Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.01.2019, 05:37   #16
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.782
Standard

Grüß Dich
Vielleicht die Katze systematisch in der Box füttern
So hab ich einen nicht anfassbaren Kater in die Box gekriegt.
Habt ihr eine teilbare?
Dann in der Unterschale damit anfangen
Oberteil danebenlegen...
Evtl. Kann man nach vier Wochen das Oberteil draufsetzen
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 31.01.2019, 08:35   #17
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.178
Standard

Wie gesagt, dann baut die Klappe doch einfach erstmal ein und verwendet sie ohne Chip.
Ich verstehe das Theater ehrlich gesagt nicht. Niemand hat deine Behinderung oder die Leistung deines Mannes kritisiert, du bist die einzige, die das ständig ins Feld führt.
Du wolltest eingangs eine Lösung, diese liegt ziemlich einfach auf der Hand.
Mit einer Klappe erledigt sich auch wahrscheinlich das „Kloproblem“, da sie einfach rein und raus kann wie sie will und wenn sie muss.

Man sollte aber nicht vergessen, dass auch Katzen älter werden und ggf. Krankheiten bekommen und damit „aufwändiger“ werden. Ob ihr das wollt oder nicht, das solltet ihr selbst entscheiden.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 09:08   #18
Sunflowers und Lilli
Benutzer
 
Sunflowers und Lilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Saarland
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von ottilie Beitrag anzeigen
Grüß Dich
Vielleicht die Katze systematisch in der Box füttern
So hab ich einen nicht anfassbaren Kater in die Box gekriegt.
Habt ihr eine teilbare?
Dann in der Unterschale damit anfangen
Oberteil danebenlegen...
Evtl. Kann man nach vier Wochen das Oberteil draufsetzen
Guten Morgen ottilie,

vielen lieben Dank für deinen hilfreichen Tipp, den wir sehr gerne probieren werden.
Wir haben eine Catit Cabrio Box
Sunflowers und Lilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 09:45   #19
Gremlin01
Forenprofi
 
Gremlin01
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hannover
Beiträge: 6.035
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Wie gesagt, dann baut die Klappe doch einfach erstmal ein und verwendet sie ohne Chip.
Ich verstehe das Theater ehrlich gesagt nicht. Niemand hat deine Behinderung oder die Leistung deines Mannes kritisiert, du bist die einzige, die das ständig ins Feld führt.
So ist es.
Für mich liest sich das alles wie jemand, der zwar die Katze haben will bzw. sie duldet, aber das ganze darf keine Arbeit machen.
__________________
LG Eva, Gismo, Mia und JerryLee im Herzen
Gremlin01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 10:11   #20
Mika2017
Erfahrener Benutzer
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 927
Standard

Ich habe schon beim Eingangsbeitrag eben gedacht:
"Das ist doch wieder nur ein Witz!", denn wo gibt es denn so was, dass man schon zwei Jahre ne Katze hat die mittlerweile sogar lieber drin bleibt als raus zu wollen, aber immer noch kein Katzenklo im Haus.

Zum Glück habe ich den Thread erst jetzt entdeckt und nicht gleich bei der Eröffnung - mir hätte man nämlich gleich wieder unterstellt, ich sprenge Threads oder will Stunk, aber wie man sieht muss man nur spät genug dazu kommen und schon sind auch andere dann langsam drauf gekommen, das da was so gar nicht geht.

Da die Katze ja nun mittlerweile sozusagen fast rausgeworfen werden muss, weil sie lieber drinnen bleibt, so wäre sie ja jetzt vermittelbar und keine Streunerkatze mehr. Ich hoffe sie wird nicht wieder eine Straßenkatze werden müssen, weil es so gar nicht passt, dass Katze ihr Geschäft auch mal Zuhause in ein Katzenklo macht.
Also bitte n i c h t denken, dass ihr da immer noch eine Straßenkatze habt, die man einfach wieder dorthin schicken kann wo sie her kam, auf die Straße, denn ihr habt sie (wieder) zur Hauskatze werden lassen, nun möchte sie eben auch gerne länger drinnen bleiben, denn drinnen findet sie wohl besser derzeit.

Straßenkatzen sind nur deshalb Straßenkatzen, weil irgendwann mal jemand eine Hauskatze unkrastriert ausgesetzt hat. Das bleiben dennoch Hauskatzen, denn die Wald(wild)katzen im Wald sind eine ganz andere Rasse.
Und wer eine Straßenkatze herein bittet, der m u s s damit rechnen, dass die auch irgendwann drin bleiben möchte - wie hier schon erwähnt, so wollen einige Straßenkatzen sogar gar nicht mehr wieder raus.

Geändert von Mika2017 (31.01.2019 um 10:14 Uhr)
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 11:30   #21
Sunflowers und Lilli
Benutzer
 
Sunflowers und Lilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Saarland
Beiträge: 77
Standard

Ihr seid so intelligent!

Wäre sie nicht Willkommen, würden wir sie ganz sicher nicht reinlassen, sie nicht auf dem Bett schlafen lassen, hätten ihr nicht sämtliche Dinge zum Spielen und Kuscheln gekauft und sie würde nicht mehr kommen, wenn es ihr nicht bei uns gefallen würde! Sie ist immer sofort bei uns, wenn wir nach Hause kommen! frisst, bekommt auch ihr Futter während unserer Abwesenheit, legt sich dann auf das Sofa und bekommt selbstverständlich ihre Streicheleinheiten!

Im Übrigen habe ich gerade wieder für sie eingekauft, unter anderem auch ein Katzenklo!
Ich habe nie behauptet, dass wir ihr kein Klo anbieten wollen! Ich schrieb, wir sind glücklich darüber, dass sie draußen geht. Natürlich sind wir uns dessen bewusst, dass wir um ein Klo nicht herum kommen, weshalb wir uns seit längerem Gedanken darüber machen, welches der vielen verschiedenen Angebote für sie geeignet wäre. Es ist nämlich bei ihr kompliziert. Ihren Kratzbaum beachtete sie auch nicht und die Decke auf dem Sofa meidet sie, obwohl schon genau so eine auf dem Bett liegt und sie sich ohne Probleme drauf bettet.

Wir sind außerdem nicht allein auf dieser Welt bei denen die Katze draußen ist, auch bei diesem Wetter und bei denen die Katze draußen zur Toilette geht und das ausschließlich!

Für uns wird es eine gute Lösung geben! Als es noch keine Katzenklappe auf dem Markt gab, ging es schließlich auch. Eine Katzenklappe ist praktisch, keine Frage, dennoch muss sie auch toleriert werden von ihr, was ich nicht glaube, weil selbst ein Vorhang oder Schuh am Ausgang zur Terrassentür schon ein Drama für sie ist.

Danke für euer Unverständnis und die neunmalklugen Beiträge, ausgenommen ottilie!

Lilli geht es bei uns sehr gut und das zeigt sie uns auch!
Sunflowers und Lilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 12:27   #22
Skinny01
Erfahrener Benutzer
 
Skinny01
 
Registriert seit: 2018
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 126
Standard

Dann wiederhole ich meine Frage - was erwartest du von diesem Thread?

Und wie kannst du denn ein Katzenklo kaufen gehen wo du doch so komplett gepflegt werden musst?

Ich glaube ja du möchtest hier einige zum Narren halten...
Skinny01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 14:08   #23
Sunflowers und Lilli
Benutzer
 
Sunflowers und Lilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Saarland
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von Skinny01 Beitrag anzeigen

Und wie kannst du denn ein Katzenklo kaufen gehen wo du doch so komplett gepflegt werden musst?

Ich glaube ja du möchtest hier einige zum Narren halten...
Ich glaube, du gehst langsam etwas zu weit und wirst unverschämt!

Ich habe online bestellt! Und nun?!

Dort kannst du uns beide sehen! Der Rollstuhl ist nicht als Dekoartikel gedacht!

Wo sind denn all die süßen Kuhkatzen?

Beitrag #9
Katzengrüße aus dem Saarland
Sunflowers und Lilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 17:20   #24
Mika2017
Erfahrener Benutzer
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 927
Standard

Du kannst hier lesen; du kannst hier schreiben; du kannst online bestellen und du kannst noch arbeiten gehen, und somit darf man davon ausgehen können, dass du dich auch über die Bedürfnisse einer Katze und deren Art und Eigenheiten hast nun mindestens zwei Jahre lang informieren können - dazu gehört nun mal auch ein Katzenklo, wenn man schon so innig beim TV schauen zusammen in der Wohnung sitzt.
Das hat nicht wirklich was mit unverschämt zu tun, sondern man darf davon ausgehen, dass du das wissen können solltest.

Auch den Kratzbaum hättet ihr nicht wieder abschaffen brauchen.
Mein Kater ging 3 Monate nicht an die Kratzsäule und auch sein Katzenbett hat er erst nach vielen Monaten zum ersten Mal genutzt und seither dann auf einmal regelmäßig und gerne dann, wenn ich mal weg bin.
Genauso wie Katzenspielzeug. Das habe ich im Frühjahr gekauft und erst im November / Dezember saß er das erste mal davor und deutete an, dass ich mich gerne mal in Bewegung setzen kann, um mit ihm zu spielen.
Mein Kater war auch über zwei Jahre lang, 24 Stunden täglich auf der Straße, absolut besitzerlos und selbst nach 12 Monaten draußen Füttern war es ein wochenlanger, täglicher Akt von 1 - 2 Stunden ihn handzahm bekommen zu können.
Als es endlich geschafft war ihm das 2x tägliche Futter in der Wohnung drin zu servieren und ja, auch die Wohnungtüre dabei schließen zu können, da veränderte sich "step by step" ebenfalls seine Wohlfühlgewohnheit, denn es war Winter und deshalb blieb der Kater ziemlich schnell den ganzen Tag in der Wohnung meiner Nachbarin, von morgens 5 / 6 Uhr bis abends gegen 20 / 21 Uhr. Ein Katzenklo war seit dem ersten Tag des Fütterns in der Wohnung vorhanden.
Heute, nach nun fast 7 Jahren, da macht er immer noch kein Kot in der Wohnung, nur Pipi. Aber bei Minus Graden draußen, da will er auch nicht die ganze Nacht draußen bleiben, sondern gerne nur 2x in der Nacht für 1 - 3 Stunden raus. Und wenn man im 2. OG eines großen Reihenhauses mit 20 Wohnungen wohnt, dann bedeutet das mitten in der Nacht wieder hoch holen, um ihn eine Stunde später, wenn er sich aufgewärmt hat wieder runter zu lassen, um ihn dann gegen 5 oder 6 Uhr wieder hoch zu holen. Klingt nicht nur nach ungesunder Schlaferei, sondern ist auch eine, an die man sich aber gewöhnt im Winter. Je älter der Kater wird, desto kürzer werden in kalten Wintern die Ausgangsrunden. Aber raus muss er, schon alleine um Kot abzusetzen, was er drinnen noch immer nicht macht.

Fazit:
Ebenfalls ein ehemaliger "Straßenkater", der seit schon 5,5 Jahren den ganzen Tag in der Wohung ist, DANN, wenn es draußen zu kalt oder gar wie 2018 es ihm zu heiß ist. Und der sozusagen nur Nachts raus möchte, aber bei ab 2 Grad und kälter, nachts dann 2x raus möchte, jedoch jewils nur für 1 bis 3 Stunden und sich zwischen drin gerne 1 bis 2 Stunden Zuhause aufwärmt.
Im 2. OG und ohne Katzenklappe ein Graus, aber eine Katze ist nun mal kein Hund und selbst der müsste nachts raus, wenn er muss... genauso wie eine Straßenkatze plötzlich nicht mehr viel raus gehen möchte, grade bei großer Kälte oder Hitze, wenn sie in der Wohnung ihre Notdurft verrichten kann. Und manch eine ehem. Straßenkatze mag auch gar nicht mehr raus und findet es drinnen ganz toll, weil eben sicher und gemütlich.
Da steckt man nicht drin. Auch wenn eure Katze mal älter wird, kann sich das noch mehr nach drinnen verlagern.
Taucht draußen jedoch ein holder Spielkamerad auf, dann geht's vielleicht auch mal wieder oft raus - das kann man alles nicht so vorhersehen, zumindest dann nicht, wenn man der Katze i h r e n eigenen Willen lässt, so weit man eben auch selbst gehen mag und (noch) kann.

Auch ein windgeschütztes Katzenhäuschen wird sie nicht gleich annehmen wollen / können, aber auch das könnte eben seine Zeit brauchen. Mein Kater hat für alles seine Zeit gebraucht und das nicht wenig. Aber irgendwann fand er dann doch alles toll und brauchbar!
Doch eine Straßenkatze ist er jetzt ganz sicher n i c h t mehr und deshalb kann und könnte ich ihn nicht raus setzen, wenn er doch lieber drin bleiben mag oder wieder reinkommen will. Denn n o c h kann ich die miese Schlafsituation im Winter durchhalten - allerdings Bluthochdrucktabletten nahm ich dankend vom Arzt an - aber auch dann, wenn ich es nicht mehr kann, so wird er deshalb nicht wieder zur Straßenkatze, nur weil ich nicht mehr so kann wie er es möchte und ab einem gewissen Alter das dann wohl unabdingbar auch wirklich braucht.

Geändert von Mika2017 (31.01.2019 um 17:32 Uhr)
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 18:35   #25
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.178
Standard

Ich finde die Klo-Diskussion gar nicht so entscheidend. Viele Freigänger nutzen gar kein Katzenklo.
viel wichtiger finde ich aber die Frage, wie man gewährleisten kann, dass die Katze rein und raus kann und NICHT am Morgen "rausgeworfen" werden muss, weil niemand da ist und man sie dann nicht drinnenlassen will.
Ob die Katze es nun so unbedingt will, dass sie den Tag über "eingesperrt" ist (dann mit Klo) ist ja auch die Frage.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 18:40   #26
Sunflowers und Lilli
Benutzer
 
Sunflowers und Lilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Saarland
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von Mika2017 Beitrag anzeigen
Du kannst hier lesen; du kannst hier schreiben; du kannst online bestellen und du kannst noch arbeiten gehen, und somit darf man davon ausgehen können, dass du dich auch über die Bedürfnisse einer Katze und deren Art und Eigenheiten hast nun mindestens zwei Jahre lang informieren können - dazu gehört nun mal auch ein Katzenklo, wenn man schon so innig beim TV schauen zusammen in der Wohnung sitzt.
Das hat nicht wirklich was mit unverschämt zu tun, sondern man darf davon ausgehen, dass du das wissen können solltest.
Woher möchtest du denn wissen, wie und ob ich mich über Katzen und deren Art und Eigenheiten nicht informieren würde? Ich habe einiges gelesen, habe viel im WWW rumgesurft und dieses Forum dabei gefunden.
Es ist unverschämt anzuzweifeln, dass ich pflegebedürftig bin! Meine Pflegebedürftigkeit sagt doch nicht aus, das ich weder arbeiten noch einkaufen gehen kann, ebenso sagt sie nicht aus, dass ich weder schreiben noch lesen und damit einen Computer bedienen kann! Ich bin nicht geistig, sondern körperlich behindert! Wir leben auch nicht mehr in einer Zeit, in der wir Menschen mit Behinderungen in irgendwelchen Heimen leben müssen oder nur zu Hause dahinvegetieren. In der heutigen Zeit bekommen wir technische Hilfsmittel, können ein weitestgehend normales Leben führen!
Anscheinend lebt ihr noch in einer anderen Zeit, denn sonst würde ich hier nicht so dummes Zeug lesen müssen!

Zitat:
Zitat von Mika2017
Auch den Kratzbaum hättet ihr nicht wieder abschaffen brauchen.
Mein Kater ging 3 Monate nicht an die Kratzsäule und auch sein Katzenbett hat er erst nach vielen Monaten zum ersten Mal genutzt und seither dann auf einmal regelmäßig und gerne dann, wenn ich mal weg bin.
Der Kratzbaum stand hier 1,5 Jahre rum. Sie bevorzugt die Arm- oder Rückenlehne des Sofas. Spielzeug hat sie und sie spielt auch sehr gerne mit meinem Mann und einer Angel. Dann hat sie noch ein Käsekästchen in dem rasselnde Bälle rumkugeln. Damit spielt sie noch nicht, aber das ist auch noch ziemlich neu.
Der Transportkorb ist schon fast von Anfang hier. Das Klo kommt jetzt morgen schon an.
Wie gesagt, ich kenne einige Katzenbesitzer die ebenfalls ohne Katzenklo auskommen und es funktioniert.

Jetzt äußere ich mich nicht mehr, denn ich bin niemanden Rechenschaft schuldig.

Geändert von Sunflowers und Lilli (31.01.2019 um 18:46 Uhr)
Sunflowers und Lilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 18:42   #27
Sunflowers und Lilli
Benutzer
 
Sunflowers und Lilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Saarland
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Ich finde die Klo-Diskussion gar nicht so entscheidend. Viele Freigänger nutzen gar kein Katzenklo.
viel wichtiger finde ich aber die Frage, wie man gewährleisten kann, dass die Katze rein und raus kann und NICHT am Morgen "rausgeworfen" werden muss, weil niemand da ist und man sie dann nicht drinnenlassen will.
Ob die Katze es nun so unbedingt will, dass sie den Tag über "eingesperrt" ist (dann mit Klo) ist ja auch die Frage.
Sie wird nicht rausgeworfen! Sie bewegt sich selbst zur Tür, sobald wir unsere Jacken anhaben!
Sunflowers und Lilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 19:30   #28
Gremlin01
Forenprofi
 
Gremlin01
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hannover
Beiträge: 6.035
Standard

Zitat:
Zitat von Sunflowers und Lilli Beitrag anzeigen
Jetzt ist es aber so, dass wir morgens unsere Lilli förmlich raus zwingen müssen, was mir immer super leid tut.

Wir lassen sie natürlich raus, warten aber nicht auf ihre Rückkehr. Weshalb sie dann draußen bleiben muss, was ich blöd finde, gerade, weil es doch nachts so kalt ist.
Gestern entdeckten wir Spuren von Pfötchen an der Haustür hoch. Wahrscheinlich wollte sie unbedingt rein...
Ihr werft sie nicht raus? Was ist denn dann "raus zwingen"???

Ich habe eben erst gelesen, dass Lilli auch nachts draußen bleiben muss bei der Kälte, da sie ja bis jetzt kein Katzenklo hatte.
Ihr liegt im warmen Bett und lasst die Katze nachts da draußen, nur weil ihr kein Katzenklo in der Wohnung haben wollt???
Und entdeckt Spuren von Pfötchen an der Haustür, weil sie rein wollte?
Ich finde das einfach nur traurig für Lilli. Du hast jetzt einiges an Tips und Ratschlägen bekommen, aber Du findest immer etwas, warum dieses oder jenes nicht geht und redest Dir die Situation schön.
__________________
LG Eva, Gismo, Mia und JerryLee im Herzen
Gremlin01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 20:04   #29
Polayuki
Erfahrener Benutzer
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 986
Standard

Zitat:
Zitat von Sunflowers und Lilli Beitrag anzeigen
Woher möchtest du denn wissen, wie und ob ich mich über Katzen und deren Art und Eigenheiten nicht informieren würde? Ich habe einiges gelesen, habe viel im WWW rumgesurft und dieses Forum dabei gefunden.
Es ist unverschämt anzuzweifeln, dass ich pflegebedürftig bin! Meine Pflegebedürftigkeit sagt doch nicht aus, das ich weder arbeiten noch einkaufen gehen kann, ebenso sagt sie nicht aus, dass ich weder schreiben noch lesen und damit einen Computer bedienen kann! Ich bin nicht geistig, sondern körperlich behindert! Wir leben auch nicht mehr in einer Zeit, in der wir Menschen mit Behinderungen in irgendwelchen Heimen leben müssen oder nur zu Hause dahinvegetieren. In der heutigen Zeit bekommen wir technische Hilfsmittel, können ein weitestgehend normales Leben führen!
Anscheinend lebt ihr noch in einer anderen Zeit, denn sonst würde ich hier nicht so dummes Zeug lesen müssen!



Der Kratzbaum stand hier 1,5 Jahre rum. Sie bevorzugt die Arm- oder Rückenlehne des Sofas. Spielzeug hat sie und sie spielt auch sehr gerne mit meinem Mann und einer Angel. Dann hat sie noch ein Käsekästchen in dem rasselnde Bälle rumkugeln. Damit spielt sie noch nicht, aber das ist auch noch ziemlich neu.
Der Transportkorb ist schon fast von Anfang hier. Das Klo kommt jetzt morgen schon an.
Wie gesagt, ich kenne einige Katzenbesitzer die ebenfalls ohne Katzenklo auskommen und es funktioniert.

Jetzt äußere ich mich nicht mehr, denn ich bin niemanden Rechenschaft schuldig.
Niemand möchte dir etwas böswilliges unterstellen. Ich zweifle nicht an, dass ihr der kleinen ehmaligen STraßenkatze ein wundervolles zu Hause anbietet und ich finde es ganz großartig, dass du dir nun ein Katzenklo zugelegt hast. Vlt hast du Glück und sie wird es viele Jahre ignorieren, dann fällt da keine zusätzliche Arbeit an. Kommt es irgendwann hart auf hart, seid ihr aber gewappnet

Und ja, natürlich gibt es einige Katzenbesitzer ohne Katzenklo. Es gibt aber auch einige Katzenbesitzer mit reinen Wohnungskatzen, welche in Einzelhaft leben müssen. Es gibt auch Katzenbesitzer die ihre Katzis nur mit Trockenfutter ernähren. Es gibt auch Katzenbesitzer welche ihre Katzen in Käfigen halten (stichwort japan). Dennoch ist all das nciht empfehlenswert und es obliegt uns das besser zu machen =)
Erst letztens habe ich gelesen, dass das österreichische Tierschutzgesetz Katzenbesitzer in Österrreich vorschreibt Katzengras zu Hause zu haben. Da war ich baff, das wusste ich nicht. Gleich am nächsten Tag bin ich in den zoohandel und habe mir Katzengras zugelegt, obwohl ich ganz viele Menschen kenne die keines haben. Aber man lernt nie aus.

lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 31.01.2019, 20:09   #30
Sunflowers und Lilli
Benutzer
 
Sunflowers und Lilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Saarland
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von Gremlin01 Beitrag anzeigen
Du hast jetzt einiges an Tips und Ratschlägen bekommen, aber Du findest immer etwas, warum dieses oder jenes nicht geht und redest Dir die Situation schön.

Ich habe bereits einiges umgesetzt, also finde ich nicht immer was, weshalb dieses und jenes nicht geht und ich rede mir nichts schön!

Sie ist nicht arm, es geht ihr super, viel besser als noch vor ihrem Einzug bei uns!

Mein Angebot steht, kommt her und übernehmt alle Aufgaben meines Mannes, dann dürft ihr gerne Kritik üben! Keiner von euch wird es ansatzweise so stemmen wie er! Ihr habt nämlich absolut nicht den blassesten Schimmer was er leistet!
Sunflowers und Lilli ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzenurin... | Nächstes Thema: Katzenbisse?? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lilli, du schaffst es!!!! ChSch Eine Katze zieht ein 830 24.12.2016 09:39
Lilli und Rio gludo Vorbereitungen 6 13.07.2014 17:48

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:47 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.