Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.01.2019, 15:46   #31
stin
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 47
Standard

Liebe alle,

Ich bin euch ja noch einen Bericht und ein paar Fotos schuldig.
Die ersten 24h liegen sich dem Ende und alles war anders als erwartet.

Wir haben uns noch nicht endgültig für Namen entschieden, deshalb in diesem Bericht erstmal A-Katze und B-Katze.

Trotz all meiner kalt Recherche hat mich der Einzug unsere zwei Kitten echt umgehauen.
Ich halte mich ja eigentlich für einen entspannten und sachlichen Menschen - aber wow was für eine Gefühlsachterbahn.

Aber ganz von vorn. Gestern um 14 Uhr kamen wir bei unserer Züchterin an, 5 von 6 Kitten spielten wie bei jedem Besuch wild durch einander, Mama saß daneben und war die Ruhe in Person. Ein Kitten wurde am Vortag schon abgeholt. Wir stellten unsere Box auf den Fußboden und anscheint wollte alle bei uns einziehen und verschwanden in der Box. Wir tranken noch einen Kaffee mit der Züchterin, unterschrieben den Vertrag bekamen Impfpässe und los gings. Die Strecke dauert eigentlich eine Stunde, dank Verkehr brauchen wir über 1 1/2 Stunden. Und die beiden, weinten und weinten und weinten.
Ich dachte ich werd verrückt von diesen herzzerreißendem schreien. Zu Hause angekommen war ich fix und fertig und in Schweiß gebadet. Ich hätte nicht gedacht das mir dieses weinen so an die Substanz gehen wird.

Zuhause angekommen öffneten wir die Box und die beiden fingen sofort an die Wohnung sehr vorsichtig zu erkunden. Das Miauen wurde weniger und wir alle entspannten uns ein bißchen. A-Kätze legte zur Begrüßung eine ordentliche Stinkbombe in Kistchen

Der Restliche Nachmittag ging in den Abend über und wechselte zwischen Wohnung erkunden, schnell wieder unter der Kommode verstecken und ein bißchen mit der uns spielen. Zaghaft ließ sich A-Katze streicheln und suchte unsere Nähe. Essen wollten sie beiden noch nicht so recht. Zum Fernseh gucken kam A-Katze auf die Couch und gegen 24 Uhr verschwanden wir ins Bett. Mein Mann hatte gelesen man solle ihnen ein Wecker unter eine Decke legen also nachmal schnell aufstanden, Wecker gesucht, Batterien rein und Wecker mit in die Box unter das Handtuch. Nach 10 Sekunden miauen war dann tatsächlich Ruhe. Bei uns ist die Schlafzimmertür zu und ich hatte mich auf schlaflose Nächte eingestellt aber entweder sie haben geschlafen oder ich hab sie nicht gehört.

Als ich heute Morgen um 7 Uhr vor lauter Aufregung schon nicht mehr schlafen konnte und ins Wohnzimmer kam lagen sie tatsächlich in der Box und schliefen. Ich machte nur wenig Licht ein mir ein Kaffee und legte mich auf die Couch. Und da waren sie dann. Welch ein Morgen es wurde getobt, gespielt, erkundet, gekuschelt. Auf, neben und unter mir wurde geschlafen

Zum Frühstück stand auch mein Mann auf. Und die beiden gingen auch mit ihm auf Tuchfühlung.
Ich war entzückt und glücklich. Irgendwann wollten wir frühstücken. Mein Mann hatte gerade noch mit ihnen gespielt, ging in die Küche, holte das Brotmesser aus der Schublade und mit einem riesen Satz sauste B-Katze an Ihm hoch und huschte über da Messer. Riesen Schock. Sie lief sofort unter die Kommode. Ich hinterher. Sitze auf den Knien dafür, Spreche mit ihr, locke sie mit ihrer Lieblingsmaus. Unter der Kommode guckt ein kleines, blutiges Näschen hervor.

Ich hab früher immer zu Freunden ganz großkotzig gesagt „ ja, kleine Kinder und Tiere verletzten sich halt, muss man gucken wie schlimm es ist und nicht sofort durchdrehen.“ „Man muss ja nicht immer sofort zum Tierarzt rennen“ usw. usf.

So nun sitz ich da, mit meiner großen Klappe, auf allen vieren vor einer Kommode und heule.
Rufe den Tierärztlichen Notdienst an und will sie zurück zur Züchterin bringen. Weil ich denke ich kann nicht auf sie aufpassen.

Die Tierärztin war zum Glück sehr nett und verständnisvoll. Sie hat mich beruhigt und sagt so lange es nicht stark blutet könne ich erstmal abwarten. Ich warte nun ab, versuche mich zu beruhigen in dem ich mich ablenke und euch schreibe. Ich hab mir das Näschen nochmal angeguckt. Die Wunde ist zum Glück nicht tief, es war nur 1-2 Tröpfchen Blut dran. Sie hat sich sauber gemacht und sitz jetzt immerhin nicht mehr unter der Flurkommode sondern ist zu uns in Wohnzimmer gekommen und sitz da unterm Schrank.

Mein Mann zergeht sich an schlechtem Gewissen und spielt mit ihrer Schwester. Und ich bin erstaunt, ergriffen und überwältigt was so zwei kleine Wesen mit mir machen.

Viele Grüße von einer überemotionalen stin

Geändert von stin (22.01.2019 um 22:59 Uhr)
stin ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.01.2019, 15:55   #32
FindusLuna
Erfahrener Benutzer
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 26
Beiträge: 642
Standard

Au weia! Solch eine Aufregung am ersten Tag! Aber die beiden sind ja einfach zuckersüss
Mach dir kein zu schlechtes Gewissen, so was kann vorkommen... Auch dein Mann sollte sich nicht zu sehr Gedanken machen
Bin gespannt wie es weiter geht!
__________________
<a href=http://i64.tinypic.com/w9b7tv.png target=_blank>http://i64.tinypic.com/w9b7tv.png</a>
FindusLuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2019, 17:44   #33
Lirumlarum
Erfahrener Benutzer
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 895
Standard

Au Backe.

Aber aus Fehlern lernt man..nicht nur ihr, sondern vor allem auch das freche Katzenkind.

Auch wenn es ein blutiges Näschen gab. Das B-Kätzchen wird sich das merken und zumindest die nächsten 1-2 Tage vorsichtiger oder gar nicht beim Kochen zwischenrein hoppsen.

Und für euch die Erfahrung, wie schnell die sind und man beim Kochen entweder die Pfoten aus der Gefahrenzone verbannt oder höllisch auspassen muss.
Die neugieren Tiger wollen immer genau wissen, was auf der Anrichte so los ist, könnte ja was leckers dabei sein..oder Dosi macht da das Futter fertig...
"Sooo dooof, von unten, vom Boden aus, kann man gar nicht sehen, was da oben vor sich geht..ich spring mal rauf".

Mach dir kein schlechtes Gewissen. Es scheint -ausser ein grosser Schreck bei allen- nicht viel passiert zu sein. Wie du selbst geschrieben hast, Kinder und Haustiere, da kommt sowas nunmal vor.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2019, 18:28   #34
Micha22
Erfahrener Benutzer
 
Micha22
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 143
Standard

Awwww sind die süß. Ich denke du musst dir keine sorgen machen, die kleine hüpfen gerne durch die Gegend und tun sich weh. Wie Kinder halt. Solange es nur ein Kratzer ist. Am besten gleich trösten, wenn der kleine unter der Kommode raus kommt. *wuschel wuschel*
Micha22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2019, 20:24   #35
stin
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 47
Standard

Ich danke auch für eure lieben Worte! Der Schreck steckt mir noch etwas in den Knochen aber die beiden machen einen munteren Eindruck - spielen, fressen, k***en.

Apropos k***en. Wie oft macht denn so ein Kätzchen? Ich hab heute bestimmt schon 5-6 Häufechen gefunden und diverse Pippibälle
stin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 11:44   #36
Catbert
Forenprofi
 
Catbert
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessische Bergstraße
Alter: 61
Beiträge: 1.440
Standard

Sind die beiden Kleinteile goldig!
Mach Dir nicht so viele Gedanken, alles läuft völlig normal! Und ab und an mal ein Kratzer - ist so. Auch wir Menschen gehen nicht völlig unfallfrei durchs Leben. Immerhin könnt Ihr davon ausgehen, dass die Zwerge nicht mit irgendwas in den Steckdosen rumstochern
Catbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 22:15   #37
stin
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 47
Standard

Zitat:
Zitat von Catbert Beitrag anzeigen
Immerhin könnt Ihr davon ausgehen, dass die Zwerge nicht mit irgendwas in den Steckdosen rumstochern
Wie sich kann ich mir da sein? Sie stecken nämlich sehr neugierig ihr Näschen da rein

Ich sollte ein neues Thema erstellen

„Gefahren im Haushalt vs. Hilfe ich krieg Paranoia“

stin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 08:15   #38
Lirumlarum
Erfahrener Benutzer
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 895
Standard

Die Kleinen sind ja noch am Darmaufbau und da werden die "Produkte der Verdauung" noch etwas häufiger abgeben.

Das pendelt sich dann irgendwann ein, in ein-zweimal täglich.

Nasen und angelnde Pfoten in Steckdosen, kann man prima (keine Ahnung wie die Dinger richtig heißen) mit diesen Kinderschutzeinsätzen für die Steckdosen sichern.
Also so Teile hier:
https://www.conrad.de/de/steckdosen-...32-611540.html

Auch kleine Nachtlichter in der einen oder anderen Steckdose, verhindern, dass man im Dunklen über wuseliges Kleinvolk stolpert..
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett

Geändert von Lirumlarum (21.01.2019 um 10:37 Uhr)
Lirumlarum ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 23:54   #39
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 1.756
Standard

Ach ja, und falls mal die Hauptsicherung rausknallt ist es sinnvoll eine gute Taschenlampe griffbereits zu haben. Und wie ich dir noch erzählen kann aus der Erfahrungsschachtel, manchmal muß man erst eine markierte Steckdose trockenlegen... räusper, danke Naseweis für diesen Spaß..

Wir haben an den Treppenstufen ein 1 W LED Band eingesteckt und installiert, es macht echt keinen Spaß (frag meinen Schatz) von einem Tollpatschgeschwisterpaar umgerannt zu werden und die letzten 10 Stufen auf dem Hintern die Treppe herunter zu hoppeln. Wobei ich (Ela) bei dieser Erinnerung immer noch ein breites habe.

Versuch macht unheimelik kluck.
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2019, 14:57   #40
Alakandra
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 80
Standard

Ach herrje!
Mein Maxi neigt auch dazu, immer auf die Arbeitsfläche zu springen.
Beim kochen will er am liebsten hautnah dabei sein.
Jetzt hab ich natürlich auch sofort Gewissensbisse, weil ich es ihm nicht streng genug abgewöhne.
__________________
Liebe Grüße von Alakandra und meinen Pflegekaterchen Maxi und Linus!
Alakandra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2019, 09:24   #41
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.744
Standard

Falls Ihr heiße Herdplatten haben solltet: immer einen Topf mit kaltem Wasser bereitstellen und sofort auf die heiße Platte ziehen, z.B. beim Nudeln abgießen u.ä.
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2019, 10:33   #42
maschari
Erfahrener Benutzer
 
maschari
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hannover
Alter: 26
Beiträge: 250
Standard

Guten Morgen,

na wie läuft es mit den Zwergen?
__________________

Viele Grüße auch von Linux und Suki

https://www.instagram.com/linuxandsuki/

Linux und Suki
__________________________________________
Die Neugier ist die mächtigste Antriebskraft im Universum, weil sie die beiden größten Bremskräfte im Universum überwinden kann: Die Vernunft und die Angst. - die Stadt der träumenden Bücher
maschari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 21:44   #43
stin
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 47
Standard

Hi, mit den beiden läuft es mittlerweile ganz gut. Die ersten 10 Tage waren echt heftig. Viel Durchfall, Erbrechen, Choas, kaputte Nase, dicke Backe, kratzen und beißen. Mittlerweile haben wir ein wenig Rytmus miteinander gefunden. Ihr Magen/Darm hat sich beruhigt und wir haben die Wohnung nochmal nach gesichert. Auch scheinen sie verstanden zu haben das sie uns nicht kratzen sollen - naja meistens

Die ersten Tage habe ich wirklich oft gezweifelt aber so nach und nach wachsen wir miteinander und an einander.

Sagt mal, habt ihr euch am Anfang auch soviel Sorgen gemacht das den Katzen etwas passiert? Ist das normal? Wird man da ruhiger?

Lg_stin
stin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 22:41   #44
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 1.756
Standard

Je mehr gesichert ist, desto besser werden menschliche Nerven geschont. Zumindest bis wir es ab und zu plumpsen hören und denken... Kinder heul nicht, steh auf und versuch es nochmals .... eleganter bitteschön
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 30.01.2019, 23:18   #45
stin
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 47
Reden

Zitat:
Zitat von ladyhexe Beitrag anzeigen
zumindest bis wir es ab und zu plumpsen hören und denken... Kinder heul nicht, steh auf und versuch es nochmals .... Eleganter bitteschön:d
:d :d :d :d :d
stin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kater seit Zweitkatze resigniert | Nächstes Thema: Welche Rasse ist unser neuer Kater??? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dritte Katze zum Geschwisterpärchen - geht das? EDIT: Es geht - Toulouse zieht ein CampinoF1 Eine Katze zieht ein 2 15.07.2016 12:27
Katze und Kater. Geht, geht nicht? Tigermiez Verhalten und Erziehung 49 19.02.2013 12:16
Geht Frauchchen aufs Klo, geht die Miez auch... Portia Verhalten und Erziehung 30 30.10.2012 19:35
Es geht los merline Die Sicherheit 24 11.04.2009 10:43

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:47 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.