Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2018, 11:39
  #1
huschelbaby
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Unglücklich Kitten Streuner zu Hause

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier. Zwar ein wenig erfahren mit Katzen, aber heute auf Eure Hilfe angewiesen.
Ich habe gestern, nach langem Probieren, einen ca. 3 Monate alten Streuner eingefangen. Wahrscheinlich ein Mädchen. Sie lebte mit 2 Geschwistern und der Mutter (die schon wieder geworfen hat) in einer Gartenanlage. Die Miezen wurden ab und an von Leuten gefüttert. Hatten aber kein richtiges zu Hause.

Nun hab ich eine kleine Maus zu Hause und bin mir gar nicht mehr sicher ob das so eine gute Idee war. Hab ihr ein Zimmerchen eingerichtet mit allem drum und dran. Aber sie verkriecht sich in der letzen Ecke.

Über Nacht hat sie gefressen und alles voll gekackert. Klar, dass sie nicht aufs Katzenclo geht. Sie kennt es ja nicht, aber das ich sie nicht zu fassen bekomme, kann ich es ihr auch nicht zeigen.

War es falsch sie einzufangen? Aber es kann doch nicht richtig sein, dass so viele wilde Katzen herumstreunern. Vorallem alle weder kastriert noch sterilisiert.

Bin voller Sorge. Wir wollen ihr ein schönes zu Hause bieten, wo sie auch ein großes Grundstück für Auslauf hat.

Bin dankbar über ein paar Ratschläge!!!
huschelbaby ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.10.2018, 11:44
  #2
Jorun
Forenprofi
 
Jorun
 
Registriert seit: 2010
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 7.565
Standard

Als Kitten würde ich Dir auch alles vollsch. ...
Du hast ALLES falsch gemacht was geht. Mütterchen UND Geschwister gehören ebenso eingefangen, die Mutter kastriert wenn die Kleinsten ca 6 Wochen alt sind.
Und das Kitten NIEMALS alleine halten, sondern mindestens im Doppelpack.
__________________
Viele Grüße,
Jorun

Jorun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 11:47
  #3
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.484
Standard

Hallo,

wenn du wirklich sinnvoll helfen willst, wäre es wichtig, auch die Geschwister sowie die Mutter mit den neuen Kitten einzufangen und kastrieren zu lassen. Hol dir dazu ggf. Hilfe von einem Tierheim oder Tierschutzverein in deiner Nähe.

Die Kleine ist jetzt natürlich nicht so begeistert, sie war Freiheit und Unabhängigkeit gewohnt und wird jetzt eingesperrt...ich weiß nicht, ob das so gutgehen kann.

Mach ihr anfangs vielleicht ein Katzenklo mit Erde voll, oder Gras, Laub etc...sowas kennt sie von draußen.
Sie kennt wohl keine Menschen, also gewöhn sie langsam an dich. Setz dich in einigem Abstand zu ihr und rede leise mit ihr, lies ihr etwas vor, bis sie Vertrauen fasst. Auf keinen Fall zu etwas zwingen. Später kannst du mal versuchen, sie mit einem Federwedel zu berühren, aber alles gaaaanz langsam.

Was meinst du damit, ihr habt ein großes Grundstück? Soll sie später Freigänger werden oder nur begrenzten gesicherten Freigang haben? Falls kein kompletter Freigang möglich ist, kann es Probleme geben, da sie ja quasi wild geboren ist...möglicherweise gibt sie sich nicht mit einem begrenzten Revier zufrieden.

Und das Wichtigste...sie sollte auf keinen Fall allein bleiben. Egal ob sie später raus darf, oder nicht. Hol ihr bitte umgehend eine Freundin dazu...bestenfalls ein gut sozialisiertes Mädchen im gleichen Alter, von dem kann sie dann noch lernen, dass Menschen nicht böse sind.
__________________
LG von Kisu mit Schorschi & Trudi

kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 11:49
  #4
huschelbaby
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Standard

Also die Falle steht noch. In der Hoffnung, dass die beiden Geschwister auch noch reintapsen.
Die Mutter kann im Moment ja schlecht gefangen werden, da sie irgendwo in der riesigen Anlage ihre neuen Babys liegen hat. Leider gab es bisher noch keine Möglichkeit ihr irgedwie zu folgen.
huschelbaby ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 11:51
  #5
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 7.556
Standard

Ich finde es richtig, dass du sie gefangen hast.
Versuchst du auch noch die Geschwister zu bekommen - das wäre toll.

Dass Streuner Nachtaktiv sind, ist normal.

Wegen des Klos: Das kennt die Kleine ja nicht. Versuch mal Gartenerde über die Streu im Klo zu streuen. Das könnte ihr den richtigen Weg zeigen, ohne dass du sie bedrängst.

Lass das Kleinteil erst mal ankommen und bedräng es nicht. Wenn du das Gefühl hast, dass die erste Panik weicht, dann kannst du anfangen mit dem Katz zu sprechen ohne es anzusehen oder vorlesen.

Wenn du Hilfe bei der Zähmung brauchst dann fragt doch mal Taskali die ist super Erfahren.
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett

Geändert von Schnurr13 (23.10.2018 um 11:53 Uhr)
Schnurr13 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 11:51
  #6
huschelbaby
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Standard

Sie darf kompletten Freigang haben. Auf jeden Fall.
Wollte sie nur erstmal im Haus behalten, dass sie nicht wieder weg läuft.
huschelbaby ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 11:55
  #7
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 7.556
Standard

Zitat:
Zitat von Quiky Beitrag anzeigen
Als Kitten würde ich Dir auch alles vollsch. ...
Du hast ALLES falsch gemacht was geht. Mütterchen UND Geschwister gehören ebenso eingefangen, die Mutter kastriert wenn die Kleinsten ca 6 Wochen alt sind.
Und das Kitten NIEMALS alleine halten, sondern mindestens im Doppelpack.
Man muss mit einer Katze anfangen, wenn man nicht alle gleichzeitig bekommt. Jede Katze die von der Straße kommt und kastriert wird ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Hättest du darauf gewartet, dass alle gleichzeitig in der Falle sind?
Schnurr13 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 11:57
  #8
huschelbaby
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Schnurr13 Beitrag anzeigen
Man muss mit einer Katze anfangen, wenn man nicht alle gleichzeitig bekommt. Jede Katze die von der Straße kommt und kastriert wird ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Hättest du darauf gewartet, dass alle gleichzeitig in der Falle sind?
Danke!
Hab mich schon ganz schlecht gefühlt!
huschelbaby ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 11:57
  #9
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.012
Standard

Ich finde, Du hast nicht alles falsch gemacht. Du hast sogar ganz richtig angefangen.

Irgendwie muss man ja anfangen, da erwischt man halt erst mal nur eines. Mein TSV hat zur Zeit leider auch einen kleinen Kater alleine auf PS sitzen, weil wir das Geschwisterchen nicht erwischen. Besser als ihn draußen lassen ist das allemal.

Ich an Deiner Stelle würde folgendes machen:
1. Mit der Kleinen zum Tierarzt gehen. Allgemeincheck, entwurmen+entflohen.
2. Versuchen die Geschwisterchen zu erwischen (tust Du eh)
3. Die Mamakatze anfüttern. Wenn irgendwie möglich eine regelmäßige Fütterungszeit einführen. (Dann wird das Einfangen leichter) Wenn die neuen Jungen dann alt genug sind, können dann auch Mama+Kleinteile gefangen werden. Falls sie Du oder jemand anders pflegen kann, kann man auch jetzt schon versuchen, die ganze Familie zu erwischen, dann kann Mama die kleinen auf einer Pflegestelle großziehen. Wenn sie alt genug sind kann man entscheiden, ob Mama wieder raus muss oder vermittelt werden kann.

Eine Bitte, die mir sehr am Herzen liegt: Bitte nur Katzen wieder raus setzen, die kastriert sind.

Eine weitere Bitte: Die allermeisten erwachsenen Katzen und alle jungen Kätzchen fühlen sich alleine nicht wohl. Bitte Katzen immer zu mehreren halten.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen

Geändert von Irmi_ (23.10.2018 um 11:59 Uhr)
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten

Alt 23.10.2018, 12:02
  #10
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 7.556
Standard

Ich drücke dir und den Geschwistern die Daumen, dass du sie alle gesund fangen kannst.

Hast du schon Katzen? Dann solltest du die kleinen Wildfänge erst mal sicher trennen und möglichst auch die Klamotten wechseln, damit du keine Krankheiten verschleppst. Auf jeden Fall so lange bis der TA grünes Licht in Hinblick auf Ansteckende Krankheiten gegeben hat.

Danke Irmi_
Schnurr13 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 12:02
  #11
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.193
Standard

Da versucht schon jemand, dass das Katzenelend eingedämmt wird und wird trotzdem nieder gemacht von so manchen Usern

Liebe TE, es ist richtig, was du getan hast. Es passiert in den seltensten Fällen, dass alle zeitgleich in die Falle gehen.
Eine andere Möglichkeit wäre, vielleicht noch eine zweite dort mit aufzustellen.

Aus Erfahrung aus dem Tierheim kann ich sagen, dass du jetzt sehr aufpassen musst. Das alles ist natürlich sehr viel Stress für die Kitten, die draußen aufgewachsen sind. Das schlimmste was passieren kann ist, dass bei ihnen die Katzenseuche ausbricht. Das Problem haben wir leider oft.
Und solche Kitten brauchen eine ganze Weile, bis sie stubenrein werden.
Vielleicht statt Streu, lieber Erde oder Sand in das Klo füllen und mehrere, so wie der Platz es erlaubt, aufstellen.

Und, auch wenn ich es super finde, dass du dich kümmerst.
Am allerbesten wäre es eigentlich, alle kastrieren zu lassen und dort wieder frei zu lassen. Sie werden ja gefüttert. Vielleicht kann man ihnen noch Schutzhütten etc aufstellen. Also wenn sie wirklich so extrem wild ist. Aber das ist nur meine Meinung die aus den Erfahrungen, die ich gemacht habe, resultiert.
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 12:06
  #12
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 7.556
Standard

Hier ist der link zu Taskali

Wenn du da mal mitliest, dann wirst du sehen, dass auch Katzen die als Streuner geboren oder gelebt haben, Vertrauen zu Menschen aufbauen können.
Schnurr13 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 12:13
  #13
huschelbaby
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Freewolf Beitrag anzeigen
Da versucht schon jemand, dass das Katzenelend eingedämmt wird und wird trotzdem nieder gemacht von so manchen Usern

Liebe TE, es ist richtig, was du getan hast. Es passiert in den seltensten Fällen, dass alle zeitgleich in die Falle gehen.
Eine andere Möglichkeit wäre, vielleicht noch eine zweite dort mit aufzustellen.

Aus Erfahrung aus dem Tierheim kann ich sagen, dass du jetzt sehr aufpassen musst. Das alles ist natürlich sehr viel Stress für die Kitten, die draußen aufgewachsen sind. Das schlimmste was passieren kann ist, dass bei ihnen die Katzenseuche ausbricht. Das Problem haben wir leider oft.
Und solche Kitten brauchen eine ganze Weile, bis sie stubenrein werden.
Vielleicht statt Streu, lieber Erde oder Sand in das Klo füllen und mehrere, so wie der Platz es erlaubt, aufstellen.

Und, auch wenn ich es super finde, dass du dich kümmerst.
Am allerbesten wäre es eigentlich, alle kastrieren zu lassen und dort wieder frei zu lassen. Sie werden ja gefüttert. Vielleicht kann man ihnen noch Schutzhütten etc aufstellen. Also wenn sie wirklich so extrem wild ist. Aber das ist nur meine Meinung die aus den Erfahrungen, die ich gemacht habe, resultiert.
Das ist auch unser Hauptanliegen. Alle kastriert zu bekommen.
Wenn ich sie irgendwann mal aus ihrem Loch hervorkriecht (da ist im Moment kein rankommen) werde ich sie selbstverständlich zum TA schaffen.

Vielen Dank für die guten Ratschläge.
huschelbaby ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 12:21
  #14
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.193
Standard

Wünsche dir alles gute!
Ansonsten hol dir Hilfe von einem Tierheim/Tierschutzverein.
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 12:46
  #15
HelenaRG
Erfahrener Benutzer
 
HelenaRG
 
Registriert seit: 2018
Ort: Schweiz
Beiträge: 264
Standard

Ich finde auch, Du hast alles richtig gemacht. Und sie ist ja schon 3 Monate, also kein totales Baby mehr. Einfangen ist doch immer besser, als weiter auf der Strasse zu (über-)leben. Ich hoffe, der Rest der Katzenfamilie kann auch noch eingefangen werden.

Bei meiner Daisy war es ganz ähnlich, ich habe sie von Dezember 17 bis März 18 im Freien gefüttert, sie war allerdings nicht total verwildert wie Deine, sondern nur sehr scheu, da vermutlich zurückgelassen/ausgesetzt. Im März konnte ich sie dann einfangen, dann wurde sie aber gleich am nächsten Morgen kastriert und entfloht. Danach blieb sie 2,5 Monate im Haus drin. Sie hat aber die Katzenkiste mit normaler, feiner Katzenstreu sofort angenommen. Stelle unbedingt auch mehrere Katzenkisten auf, hier vielleicht mit verschiedenen Materialien (Erde, Sand, feine Katzenstreu). Daisy lebte die ersten Wochen fast nur hinter der Waschmaschine, aber es gab dann immer kleine Fortschritte, weil sie mich auch immer besser kennenlernte.

Sie ist jetzt eine total verschmuste, zutrauliche Katze geworden, die allerdings nach wie vor nur mich und meinen Mann an sich ranlässt. Von Fremden will sie nichts wissen, ist aber auch gut so.

Es braucht EXTREM viel Geduld, je wilder sie sind, desto mehr. Man darf sie am Anfang keinesfalls bedrängen, man stellt nur regelmässig und grosszügig Futter und Wasser hin, reinigt die Kistchen, am Anfang sieht man die Wildlinge kaum je. Aber sie ist ja noch jung, da besteht auf jeden Fall viel Hoffnung, dass sie gezähmt werden kann, wenn man es wirklich will und die Zeit dafür hat. Aber dafür bekommt man am Ende eine umso dankbarere Katze. Sie weiss es nur noch nicht. Viel Erfolg.

Geändert von HelenaRG (23.10.2018 um 12:49 Uhr)
HelenaRG ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

streuner

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bitte um Hilfe - Streuner möchte ein zu Hause, aber da ist schon eine Katze! Daisy89 Eine Katze zieht ein 1 25.12.2014 14:16
Streuner aufgenommen, 2 Wochen zu Hause, jetzt wieder Freigang?! Gizmo&Minka Freigänger 19 06.07.2014 20:26
Streuner zurück nach Hause bringen? Herr Lehmann Gefundene Katzen 83 03.03.2011 07:35
Mein Kater brachte Streuner mit nach Hause katzenpfote90 Freigänger 7 20.01.2011 07:32

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:40 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.