Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2018, 22:09   #1
shakespena
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Aachen
Alter: 25
Beiträge: 31
Standard Flexible oder feste Futterzeiten? (und weitere Fragen eines blutigen Katzenanfängers)

Hallo zusammen,

in zwei Monaten ist es so weit und zwei BKH Kitten ziehen bei uns ein. Natürlich versuchen wir uns bestens vorzubereiten, aber wenn man (vor allem im Internet) 5 Leute fragt kriegt man 10 verschiedene Meinungen bei denen sich dann meistens auch noch die Geister scheiden.

Da ich beim stillen Mitlesen schon einiges von euch mitnehmen konnte, einmal an euch ...

FUTTERZEITEN

Ist es besser feste Futterzeiten einzuhalten oder sie flexibel zu gestalten? Quasi morgens wenn der letzte aus dem Haus geht (spätestens 9), der erste wieder nach Hause kommt (ca. 15:30) und dann wieder bevor man in's Bett geht. So hatte ich das mal gelesen ...
Und ich finde beides hat Vor- und Nachteile.

ZEIT ZUR EINGEWÖHNUNG

Um die Kitten an uns und die Wohnung zu gewöhnen und sie in den ersten Wochen nicht ganz alleine zu lassen (das wäre ja fatal), würden wir uns 2,5 Wochen frei nehmen das zumindest immer einer zu Hause ist.
Das reicht, oder?

KRATZBAUM

Wir haben uns für den Pet Fun Paula entschieden und da wo er hin kommt, ist auch direkt die Gardine. Von der werde ich mich seelisch schon mal verabschieden, meiner Sorge gilt allerdings der Gardinenstange weil die Marke Eigenbau und nicht besonders stabil ist. Ist meine Sorge unbegründet oder sollen wir da lieber mal nach schauen, bevor diese inklusive Katze einen Abgang macht?



Wahrscheinlich mache ich mir zu viele Gedanken und dass man die Katzen nicht in Watte einpacken muss weiß ich auch :-)
Aber man möchte ja trotzdem gut vorbereitet sein.

Für Antworten & weitere Tricks und Tipps wäre ich dankbar :-)
shakespena ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.09.2018, 22:32   #2
Eifelkater
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Beiträge: 6.159
Standard

Hier gibt es rund um die Uhr für alle Futter.
Meine Kitten waren von Anfang an stundenweise alleine. man muss ja auch einkaufen gehen und so.
__________________
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca
Eifelkater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2018, 22:34   #3
Merlin2005
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.696
Standard

Hallo,

Kitten dürfen so viel fressen, wie sie möchten. Ich persönlich finde feste Futterzeiten eher unpraktisch. Zum einen läuft in der Natur das Beutetier der Katze nicht zu einer bestimmen Uhrzeit über den Weg. Zum anderen kann es passieren, dass die Katzen dann auch am Wochenende zu einer bestimmen Zeit frühstücken wollen.

Super, dass ihr euch Urlaub nehmt. 2,5 Wochen sind gut. Natürlich solltet ihr sie dann nicht zu viele Stunden alleine lassen.

Katzen verhalten sich sehr individuell. Daher kann man nicht vorhersagen, ob deine an die Gardine gehen. Achte darauf, dass sich die Kleinen nicht strangulieren können. Ein Kratzbaun ist etwas wenig. Vielleicht kannst du in einem anderen Raum noch einen Deckenspanner aufstellen.
__________________
Liebe Grüße von Dosi und der Black&White-Tigergang:


"Dicker" für immer im ❤ https://www.katzen-forum.net/abschie...ml#post6319650
Merlin2005 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 06:53   #4
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.280
Standard

Ich habe keine festen Fütterzeiten, da ich sehr unterschiedlich aus dem Haus gehe. Es gibt bei mir morgens etwas, dann wenn ich zurück komme und vor dem Schafengehen noch einmal. Wenn ich tagsüber von hier aus arbeite, stelle ich auch immer wieder einmal zwischendurch etwas hin. Ihc lasse im Moment selten etwas stehen wegen der Mücken.
Im Winter lasse ich auch etwas stehen.

Gardine würde ich abhängen, ich hätte Angst wegen der Stange.

Kratzbaum würde ich auch noch mehr als einen besorgen. Bei mir steht in jedem Zimmer mindestens einer.

Viel Spaß mit der Vorfreude!
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 08:16   #5
pingu04
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Bodensee
Beiträge: 69
Standard

Guten Morgen,

super, dass ihr euch so gut vorbereitet!

Ich kann dir zum Füttern sehr die Futterautomaten von Sure Petcare (Surefeed) ans Herz legen. Vor allem der ohne Chiperkennung ist bezahlbar - wir haben unseren gebraucht im Netz gekauft, weil ich testen wollte, ob unsere Kleinen das Ding überhaupt annehmen. Der Vorteil ist, dass Nassfutter deutlich länger "appetitlich" bleibt, vor allem im Sommer, und dass du keine Fliegen und damit Fliegeneier am Futter hast.
Da kannst du dann auch ganztags Futter zur Verfügung stellen. Das "kippt" zwar auch mal irgendwann, je nach Sorte ganz unterschiedlich (hängt nicht vom Preis des Futters ab!); dann fressen es die Katzen nicht mehr. Aber es bleibt dennoch mehrere Stunden frisch.

Das Teil hat einen Trainingsmodus, um die Tiere an die Technik zu gewöhnen. Aber unsere haben sofort kapiert, wie das Ding funktioniert.

Außerdem kann ich sehr einen Katzentrinkbrunnen empfehlen. Wir haben einen von Lucky Kitty, gibt aber auch viele andere. Den muss man alle paar Tage saubermachen, je nach Wasserhärte. Aber unsere Katzen lieben ihn.

Ich wünsche euch viel Vorfreude!
__________________
Es grüßt herzlich

Martina

Geändert von pingu04 (19.09.2018 um 08:33 Uhr)
pingu04 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 19.09.2018, 09:07   #6
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.131
Standard

Hallo

Futterzeiten:
Also ich finde, es kommt darauf an, ob du zu bestimmten Zeiten eine bestimmte Menge fütterst und dann die Teller wieder wegnimmst, oder ob du zu bestimmten Zeiten einfach einen Haufen Futter hinlegst.
Letzteres mache ich auch, weil ich ja morgens immer zur selben Zeit rausgehe, außer halt am Wochenende, aber da fülle ich die Näpfe abends einfach ein bischen voller, sodass morgens noch Futter da ist.
Kitten dürfen ja so viel futtern wie sie wollen, nicht erschrecken, das kann anfangs wirklich viel sein
Meine haben hier anfangs 800 g pro Tag weggemampft, da lohnen sich dann auch die 800 g Dosen.
Mittlerweile sind wir bei ca. 400 g am Tag angekommen, aber manchmal wird doch mehr gefuttert (oder auch mal weniger), die Katzen wissen schon, was sie brauchen.
Bei hochwertigem Nassfutter (!) wird auch keiner dick, Trockenfutter kannst du ganz weglassen, das braucht keine Katze.
Hier gibts Trockenfutter höchstens als Leckerlie, aber selbst da muss man aufpassen.
Bei fixen Futterzeiten mit fixer Futtermenge und Wegnehmen der Teller hast du halt das Problem, dass Katzen Häppchenfresser sind, das heißt sie essen selten alles auf einmal, sondern gehen immer wieder mal vorbei und holen sich einen Happs - geht nicht mehr, wenn der Teller weg ist.
Bei Kitten ist das noch extremer, weil sie noch einen relativ kleinen Magen haben, da passt einfach nicht so viel rein.
Wenn es da morgens xx g Nassfutter gibt und dann erst am Nachmittag wieder xx g und abends dann nochmal xx g, dann müssen sie dazwischen echt lange ohne Futter auskommen, das würde ich nicht machen.
Wenn ich zu Hause bin, dann füll ich einfach nach, wenn nur noch wenig am Teller ist, da gibts keine fixen Zeiten. So ungefähr pendelt es sich dann eh ein, aber ich schau nicht auf die Uhr oder so.
Vorm Bettgehen gibt es dann nochmal was, wenn ich sehe, dass die Menge für die Nacht nicht mehr ausreicht (bekommt man mit der Zeit ins Gefühl).

Eingewöhnung:
Ich verstehe nicht ganz, was fatal sein sollte, wenn man die Kleinen alleine lässt?
Wir haben unsere am Freitag geholt, waren dann das Wochenende da und sind am Montag wieder arbeiten gegangen.
Ich würde mir maximal frei nehmen, wenn ich wüsste, dass sie noch nicht stubenrein sind (waren unsere nicht), aber das merkt man normal eh schon am ersten Tag (unsere haben die Klos sofort angenommen).
Auch die Sicherung der letzten Gefahrenstellen erledigt man schon am ersten Tag, wenn die Kleinen ALLES erforschen (vorausgesetzt sie trauen sich).
Das sind ja keine Welpen, mit denen man rausgehen muss
Nicht falsch verstehen, es ist super, wenn man sich freinehmen kann, aber man muss es nicht zwingend.
Kann euch ja auch passieren, dass die Kleinen erst mal verstört unterm Sofa sitzen und sich nur raustrauen, wenn ihr nicht da seid, da wäre Urlaub eher kontraproduktiv.

Kratzbaum:
Nimm die Gardinenstange runter, das klingt nach einer unnötigen Gefahrenquelle.
Generell sind Vorhänge usw. für Kitten seeehr interessant
Wir haben zwar keine, aber bei uns mussten einige Jalousie-Schnüre dran glauben
Grade am Anfang haben sie so viel Blödsinn im Kopf, da würde ich auch keine Deko oder sonst was stehen lassen, woran dein Herz hängt.
Als 2. Kratzmöglichkeit könntet ihr noch eine Kratztonne besorgen, meine lieben das Nestchen oben drauf, da haben sie anfangs sogar zu zweit drin geschlafen <3
Jetzt hat nur noch eine drin Platz, ich würde also eine möglichst große nehmen.


Ich fand am Anfang diese Seite: www.katzen-fieber.de sehr hilfreich, da wird z.B. auch das Thema Ernährung sehr gut erklärt.
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 12:35   #7
shakespena
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Aachen
Alter: 25
Beiträge: 31
Standard

Vielen Lieben Dank für die Antworten! :-)

@Merlin2005 - genau das mit dem Wochenende habe ich mir auch gedacht! :-)

@NicoCurlySue - so kann ich mir das mit den Futterzeiten bei uns auch gut vorstellen!

@pingu04 - das mit dem Futterautomaten klingt super. Aber woher weiß der denn, wenn der ohne Chip ist, wann er aufgehen soll? Sorry, da bin ich noch nicht so informiert :-) Fliegen oder schlecht werden war meine Sorge, wenn das Futter stehen bleibt wenn wir nicht im Haus sind. Im Winter haben wir Fußbodenheizung und im Sommer ist es relativ warm bei uns ...
Aber würde den beiden lieber den ganzen Tag über Futter anbieten und sie können fressen wenn sie Hunger haben nur zu drei Zeiten genau abgewogene Portionen ...

@yellowkitty - Oh, okay, ich war schon vorbereitet dass Kitten viel fressen aber damit habe ich nicht gerechnet Dann bestelle ich lieber noch eine Ration Futter ... Meinst du bei deinen 400g pro Tag pro Katze?
Trockenfutter wollen und werden wir nicht füttern :-)
Danke für die Erklärung mit den Häppchenfressern! Das ist gut zu wissen und kann man ja echt vermeiden ...
Deko wo das Herz dran hängt wird weggeräumt :-)
Und die Kratztonne klingt nach einer super Alternative zu einem zweiten Kratzbaum!


Vielen Dank an Euch
shakespena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 13:46   #8
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.131
Standard

Ich antworte mal stellvertretend für Pingu, ich hab die Surefeed Futterschale nämlich auch
Ohne Chip funktionieren sie einfach mit einem Bewegungsmelder, sobald eine Katze davorsteht, geht der Deckel auf.
Im Sommer hab ich mir den Futterautomat von Trixie gekauft, gibts bei zooplus um ~20€, da sind auch so Kühlpads dabei, die kann man unter die Schälchen legen, dann bleibt das Futter länger frisch.
Aber auch im Sommer wird das Nassfutter nicht sofort schlecht, das dauert schon seine Zeit.
Und wenn es mal schlecht werden sollte, dann fressen die Katzis es sowieso nicht mehr - also meine zumindest

Naja 800 g sind glaube ich gar nicht so selten, ich hab sogar schon von 1 kg pro Katze gehört, das finde ich viel
Je hochwertiger das Futter ist, umso weniger muss katz davon fressen, dass sie satt wird - aber auch beim Barf können Kitten richtig viel futtern.
Bei Whiskas und Co wird viel mit billigen Füllstoffen gearbeitet, die machen aber nicht lange satt, ähnlich wie McDonalds Essen beim Menschen.
400 g futtern sie jetzt pro Tag gemeinsam, also ca. 200 g pro Katze.
Wer wie viel frisst kann ich aber nicht sagen, sie haben einfach einen großen Teller gemeinsam.
Letzten Montag haben sie aber abends plötzlich noch zusätzlich 300 g verdrückt, da hatten sie scheinbar tagsüber einen höheren Energieverbrauch oder sie arbeiten schon am Winterspeck.
Da muss man einfach flexibel bleiben und schauen, was sie so wegfuttern
Normalerweise melden sie sich auch, wenn sie noch einen Nachschlag brauchen und ich das nicht sofort mitbekomme
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 16:40   #9
Lov100
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 124
Standard

Da Katzen "Häppchenfresser" sind ist es gut, wenn immer was zu futtern da ist, gerade bei Jungtieren. In den kleinen Magen geht wenig rein und wachsen ist anstrengend.

Genau wie Kinder haben Kitten machmal regelrechte "Fressphasen" und danach pendelt sich das wieder ein.

In der Regel gewöhnen sich Katzen an dem menschlichen Tagesablauf. Mein Hardcore Freigänger erscheint morgens wenn ich aufstehe zum Frühstück, meckert aber auch nicht, wenn das am Wochenenden 1-2h später ist. Kommt dann gegen 10 zum zweiten Frühstück vorbei und bekommt die nächste Portion, wenn mein Sohn gegen 14 Uhr aus der Schule kommt. Bei Hitze frisst er tagsüber kaum, sondern schlägt eher Abends/Nachts den Bauch voll. Abends gibt es auch meinst eine Portion Frischfleisch/Fisch. Daher schaut er dann sehr zuverlässig vorbei.
Die Futtermenge hat sich so bei 400 gr pro Tag eingependelt, es ist aber eine großer Maine Coon Mix, daher paßt das.
Zu Katzbäumen kann ich leider nix sagen, meiner findet aber die Kratzbretter aus Pappe ganz lustig. Sonst nutz der den Baumstand im Garten.

Für die Gardienstange sehe ich jetzt keine Gefahr, Du hast ja Katzen und keine Löwen, Gardinen können aber sehr interssant sein. Ist aber von Katze zu Katze verschieden.
Lov100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 11:52   #10
shakespena
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Aachen
Alter: 25
Beiträge: 31
Standard

Wir haben uns jetzt für einen Futterautomaten entschieden, um den Katzen den ganzen Tag Futter anbieten zu können :-)

Wissen nur noch nicht so ganz ob es der Surefeed mit dem Sensor oder mit dem Mikrochip sein soll ...
Mit dem Mikrochip kann man wenigstens sicher gehen, dass keine Katze der anderen das Futter wegfrisst
Vielleicht sind die paar Euro mehr da gut investiert.

Den Automaten von Trixie mit dem Kühlpad habe ich leider nirgends gefunden, aber Surefeed hat ja diese zweigeteilten Schalen, da könnte man im Sommer ja in eine Hälfte diese Eiswürfel aus Plastik reinlegen, die man vorher in's Gefrierfach tut. :-)
Ist ja auch erst mal Winter

Geändert von shakespena (21.09.2018 um 11:56 Uhr)
shakespena ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Feste Futterzeiten einhalten? Delphin87 Ernährung Sonstiges 23 23.01.2013 21:13
Fragen eines blutigen Anfängers Zuluh Die Anfänger 30 28.01.2012 21:27
Katzen an feste Futterzeiten gewöhnen? Pery Nassfutter 4 28.09.2011 16:04
Umstellen auf flexible feste Mahlzeiten Pachanguera Ernährung Sonstiges 11 04.03.2011 20:11
wir brauchen feste futterzeiten! tigerchen Ernährung Sonstiges 7 27.01.2011 21:11

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:24 Uhr.