Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2018, 11:16   #41
Gypsy 2
Neuling
 
Gypsy 2
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 19
Standard

Ich stimme Balu voll zu. Hatte mich nur nicht getraut das zu schreiben. Wo nix drin ist kann auch nix schaden.
Gypsy 2 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.09.2018, 12:38   #42
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 32.576
Standard

Zu Homoöpathie: ich glaube nicht daran. Bei „nicht schädlich“ sage ich mal Jein. Mal als Beispiel Traumeel-Tabletten, da ist Lactose drin, kann bei Katzen zu Durchfall führen.
Davon ab werden da doch Trägerstoffe eingesetzt, auf die man grundsätzlich allergisch reagieren könnte.
Die „Potenzen“ sind wahrscheinlich so ausgedünnt (meine Annahme: nichts mehr vorhanden), dass selbst bei Allergie auf dem Ursprungsstoff wahrscheinlich (meine Vermutung) nicht reagiert werden würde.
Zudem muss man dann noch mehr in die Katze einbringen, die meist sowieso schon genug von ihrer Behandlung hat.
Aus diesen Gründen würde ich persönlich davon absehen.

Ganz allgemein würde ich auch nochmal im Bereich Nahrungsmittelunverträglichkeit und da jetzt AB kommt Darmaufbau arbeiten.
Letztlich würde ich mich nämlich nach dem aktuellen Befund nicht darauf verlassen, dass euer Problem selbst nach erfolgreicher Therapie damit gelöst ist.
Bevor es falsch verstanden wird: ich plädiere nicht für die Ablehnung der vorgeschlagenen Therapie.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html

Geändert von doppelpack (24.09.2018 um 12:42 Uhr)
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2018, 16:46   #43
Sonatai
Erfahrener Benutzer
 
Sonatai
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 154
Standard

Es ging mir ehrlich gesagt auch um die Kosten Wenn es wirklich was hilft, wäre es okay, aber wenn's einfach nur so "yua Placebo Effekt" like ist, geb ich vllt Geld aus, wo ich es auch anders investieren kann Ich persönlich hatte nie Erfahrung damit und es klang für mich immer so "Yua wenn du fest dran glaubst, dann hilft es auch" like


Für den Darmaufbau bekommt sie eben Enteroferment und Dysticum. Ich werde aber mit der Tierärztin das ganze nochmal besprechen. Tequi hat allerdings das WE gehustet und niest immer mal wieder, ich vermute , da kommt noch was auf uns zu

Ich werde morgen Abend dann schreiben, was als nächstes passieren soll und was für ein Eindruck ich von der TÄ habe.

Nahrungsmittelunverträglichkeit schau ich, sobald der Darm wieder ok ist. Da werde ich dann erstmal Mono Füttern, angefangen mit Geflügelsorten, dann Rind/Lamm/Schwein(falls ich schwein finde) und dann eben Fisch. Dann sehe ich am besten, was sie davon verträgt und was nicht, denke ich :|
__________________
Sonatai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2018, 17:49   #44
Sonatai
Erfahrener Benutzer
 
Sonatai
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 154
Standard

Bevor ich gleich zum TA gehe, wollte ich noch etwas fragen:

Bei einer Katze, die viel rumturnt, also Kratzbaum rauf runter klettert, große und hoch Sprünge beim Federangel spiel macht + täglich sprintet

Sind da 300-400gramm Nafu bei 3,8kg viel? ^^'' Manchmal frisst sie auch 500g aber eher selten, nach Futter wird aber nie gebettelt und sie schlingt auch nicht.

Gespielt wird 2x20-30min Federangel pro Tag, mind. ca. 2 Stunden Ball spielen über den Tag verteilt. Zusätzlich kommen ihre Minuten hinzu, wo sie durch die Wohnung rast und herumspringt. Ballbahn spielt sie auch gerne, aber dunno ob man das zu Aktivität dazu zählen kann

Ich würde nur gerne eine vorab Meinung haben, da ich es ehrlich gesagt schwer einschätzen kann Ich hab hier aber schon öfter von 200g-300g gelesen
__________________
Sonatai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2018, 20:44   #45
Sonatai
Erfahrener Benutzer
 
Sonatai
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 154
Standard

Ich war heute bei der Tierarztpraxis Wimmer und Feuchtmüller. Auf Google Maps hat diese Praxis 4.8 Sterne bei 28 Rezensionen.

Ich halte nun rund seit 13 Jahren Tiere, von Hamstern bis hin zu Meerschweinchen und Kaninchen sowie Ratten und nun eine Katze. In all der Zeit habe ich noch nie so eine Behandlung von einem Tier gesehen. Ich war komplett geschockt und versteinert, ich dachte, ich bin gerade im falschen Film gelandet.

Tequi hatte so viel Angst, sie zitterte am ganzen Körper, so sehr, dass sie sie nicht mal mehr abhören konnte. Sie hat sie direkt am Anfang am Nacken gepackt und sie rausgezerrt... OBWOHL meine verdammte Transport eine Klappe oberhalb zum Öffnen hat, damit man eben das Tier nicht vorne rausziehen muss ... Dann wollten sie Fieber messen, das wurde schonmal ohne Probleme gemacht, es war ein Kampf. Nein, es ist kein Witz, es war ein Kampf. Tequi hat versucht die Assistentin zu kratzen und zu beißen, bei keinem anderen Tierarzt hat sie das je gemacht, höchstens war mal ein Fauchen, als mein TA zu lang in die Ohren geschaut hat.

Ich bin immer noch geschockt, weil ich nicht realisieren kann, wie man so mit einem Tier umgehen kann. Und vor allem wieso ich nicht eingeschritten bin. Ich habe immer gedacht, was ist mit den Leuten los, die sowas mit ihren Tier machen lassen, aber in dem Moment war ich komplett starr und hab nur ungläubig zu geschaut.

Ich kann die Praxis nicht empfehlen, auch den Termin wegen der Kontrolle werde ich nicht wahrnehmen. Tequi ist am Ende so verängstig und fertig gewesen, dass sie freiwillig in die Transportbox gegangen ist ... Auf den Heimweg hat sie sich auch übergeben, sie frisst aber jetzt und ist mir net all zu böse, obwohl ich das verstehen könnte ...

Sie bekommt nun folgende Medikamente:
* Magenschutz Nexium 10mg
* Clavubactin 2x täglich eine Tablette
* Enteroferment
* Dysticum

Generell meinte sie, meine Katze hat schon ein Bäuchlein, sie wiegt nun 4kg, hat also seit dem 15.08 500g zugenommen (damals 3,5kg).
Sie wirkte so, als ob sie ihr TroFu geben möchte, hat auch gefragt, warum ich keins füttere und sie verkauft auch TroFu (Hab ich im Warteraum mitbekommen, als jemand eben sein TroFu abgeholt hat)

Ich werde nächste Woche zur Kontrolle zu meinem alten TA gehen. Da kotzt sie sich wenigstens nicht vor Angst ein oder zittert so dermaßen, dass er sie nicht abhören könnte

Der TA von dir Gypsy ist leiter zu weit weg. Bis wir bei dem TA wären, hätte sie sich mind. 2x übergeben, kompletten Schaum vorm Mund und/oder vor Aufregung und Angst massiv zu hecheln beginnen. Das Übergeben könnte ich abfangen indem sie den Tag nichts zu futtern kriegt, trotzdem wäre es jedes Mal immenser Stress für sie
__________________
Sonatai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2018, 23:26   #46
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 31.395
Standard

Oh nein, ihr Armen! Was ist denn das für ein TA? Also mir ist schon klar, dass eine Katze v.a. bei einem neuen TA Angst haben wird, aber das klingt ja schon nach vorprogrammierter Panik! *Kopf schüttel*

Gut, wenigstens hast du das Antibiotikum gekriegt. Ich würde dieses Dysticum nicht geben weil du ja eh Nexium als Säureblocker hast. Das Nexium ist mM nach zu hoch dosiert, normal sind 0,5-1,5 mg/kg 1×täglich, also bei deiner dicken Katze 2-6 mg - mit einer halben 10er bist du da drin. (ich weiß, dass man sie eigentlich nicht teilen soll, aber das geht trotzdem)

Zum Gewicht: ich weiß nicht, wie groß deine Katze ist, aber meine (ausgewachsene) Katzenfrau ist eine recht normal große Katze und wiegt knapp 5kg, sie ist aber nicht dick. Schau dir deinen Mietz von oben an, wenn sie steht, wenn sie wirklich dick ist, siehst du rechts und links barocke Kurven Meine fressen ca300g am Tag, aber sie sind beide älter und weniger aktiv (und Silbi würde auch gerne mehr essen *g*)
__________________
balulutiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 00:21   #47
Sonatai
Erfahrener Benutzer
 
Sonatai
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 154
Standard

Zitat:
Zitat von balulutiti Beitrag anzeigen
Oh nein, ihr Armen! Was ist denn das für ein TA? Also mir ist schon klar, dass eine Katze v.a. bei einem neuen TA Angst haben wird, aber das klingt ja schon nach vorprogrammierter Panik! *Kopf schüttel*
Ich glaub, keiner, der das nicht mit erlebt hat, kann sich das wirklich vorstellen. Das war nicht einfach nur bissel Angst vom TA und ich war ja mit ihr schon bei 3 anderen (mein Ta, VertretungsTA und Kardiologen) und bei keinem hat sie auch nur annährend so viel Angst gehabt. Ich hätte ehrlich gesagt nit mal geglaubt, dass sie versuchen würde, Menschen zu beißen ...

Zitat:
Zitat von balulutiti Beitrag anzeigen
Gut, wenigstens hast du das Antibiotikum gekriegt. Ich würde dieses Dysticum nicht geben weil du ja eh Nexium als Säureblocker hast. Das Nexium ist mM nach zu hoch dosiert, normal sind 0,5-1,5 mg/kg 1×täglich, also bei deiner dicken Katze 2-6 mg - mit einer halben 10er bist du da drin. (ich weiß, dass man sie eigentlich nicht teilen soll, aber das geht trotzdem)
Also ich hab da jetzt nochmal drauf geschaut, stehen 10mg drauf bzw. eine Messerspitze, aber das ist halt so wischiwaschi. Die TÄ weiß, dass sie Dysticum bekommt (Hab ihr alles aufgeschrieben, wann was gegeben wurde bzw. was jetzt gegeben wird) und meinte, ich sollte es weiter geben. Ich kann es theoretisch auch erstmal weg lassen, mit Enteroferment ging es ihr eigentlich auch gut.

Zitat:
Zitat von balulutiti Beitrag anzeigen
Zum Gewicht: ich weiß nicht, wie groß deine Katze ist, aber meine (ausgewachsene) Katzenfrau ist eine recht normal große Katze und wiegt knapp 5kg, sie ist aber nicht dick. Schau dir deinen Mietz von oben an, wenn sie steht, wenn sie wirklich dick ist, siehst du rechts und links barocke Kurven Meine fressen ca300g am Tag, aber sie sind beide älter und weniger aktiv (und Silbi würde auch gerne mehr essen *g*)
Also sie hat schon Kurven bekommen, man spührt aber die Wirbelsäule, die Rippen, die Brust und auch den Schwanzansatz noch gut und eine Taille ist sichtbar. Vorher war sie halt eher wie ein Brett und jetzt ist sie halt eher leicht oval, aber jetzt auch nicht komplett rund!

Sie hat halt eine Art leeres Hängebäuchlein hinten, also wirklich wie so ein leerer Sack, der runterhängt und sich innerhalb der zwei Monaten gebildet hat Oli meint, sie sieht für ihn normal aus (mal abgesehen vom Sack) und vorher war sie zu dünn. Evtl. liegt es ja an der Schonkost, sie hat in den ersten 1 1/2 Wochen sogar 100g bei uns abgenommen Ab wann sie zugenommen hat, kann ich leider nicht sagen.

Ich sollte mich vermutlich jetzt eh erstmal nicht auf das Gewicht einschissen, ich werd' es aber mal beobachten und sie einfach regelmäßig wiegen. Ich weiß halt nur net, warum sie zu nimmt, an Bewegung kann es nicht liegen.

Oli ist übrigens eben von der Arbeit gekommen und hat gefragt, warum Tequi so komplett fertig aussieht Sie liegt jetzt im Regal auf ihren Hamsterpolster und muss wohl die Ereignisse noch verarbeitet. Zwischendurch hab ich sie bissel gestreichelt, da fing auch gleich das schnurren wieder an

/edit: Achja und es wurde gestgestellt, dass sie Zahnstein hat + entzündetes Zahnfleisch, dass hat sie mir auch gezeigt. Dafür werd ich dann wohl auch noch ein Arzttermin brauchen, sobald sie gesund ist
Never Ending Story
__________________

Geändert von Sonatai (26.09.2018 um 00:38 Uhr)
Sonatai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 07:22   #48
Quiky
Forenprofi
 
Quiky
 
Registriert seit: 2010
Ort: In der Walachei
Beiträge: 6.878
Standard

TE bitte sofort Chlorampenicol mit dem TA diskutieren. Im Antibiogramm ist das als wirksam (s) gelistet.
Genau nach Anweisung geben und eher etwas länger.
Das ist eins der Rwserveantibiotica.

Ist gut verträglich. Haben bei mir auch die Kitten bekommen als sie bakterielle Keime im Darm hatten, die da nicht hingehörten. Und auch alle mir bekannten Züchter setzen das bei den Kitten ein (natürlich immer mit vorherigem TA Besuch).

Nach dem AB bitte den Darm sanieren .... bedeutet mimdestens 6 Monate Schonkost .... wenn es geht barfen mit Huhn oder Pute roh.
Dazu gute Darmbakterien zuführen. Ich mache das immer mit Benebac wenn meine Katzis AB bekommen müssen.
Benebac bekamen schon meine Welli wenn was war und es hat immer super geholfen.
__________________
Viele Grüße,
Das Quack



Unerwünschten Änderungen meiner Texte durch Moderatoren/Adminstratoren o. anderen Forumsmitarbeitern erteile ich keine Zustimmung!
Wer denkt mir den Mund verbieten zu können, sollte besser einmal darüber nachdenken ob er auch früh genug aufgestanden ist.

Geändert von Quiky (26.09.2018 um 07:26 Uhr)
Quiky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 10:11   #49
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 31.395
Standard

Zitat:
Zitat von Quiky Beitrag anzeigen
TE bitte sofort Chlorampenicol mit dem TA diskutieren. Im Antibiogramm ist das als wirksam (s) gelistet.
Clavubactin ist auch als sensibel gelistet.
__________________
balulutiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 10:14   #50
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 31.395
Standard

Zitat:
Zitat von Sonatai Beitrag anzeigen
Ich glaub, keiner, der das nicht mit erlebt hat, kann sich das wirklich vorstellen. Das war nicht einfach nur bissel Angst vom TA und ich war ja mit ihr schon bei 3 anderen (mein Ta, VertretungsTA und Kardiologen) und bei keinem hat sie auch nur annährend so viel Angst gehabt. Ich hätte ehrlich gesagt nit mal geglaubt, dass sie versuchen würde, Menschen zu beißen ...
Mein Pferdi ist beim Hufe bearbeiten lammfromm, er spielt sogar mit dem Hufschmied. Dann hatten wir einmal einen anderen, da hat er sich vor lauter Angst richtig angepisst, ist gestiegen, herum gesprungen usw. - klar merken die Tiere das, wenn mit ihnen nicht anständig umgegangen wird!



Zitat:
Zitat von Sonatai Beitrag anzeigen
Sie hat halt eine Art leeres Hängebäuchlein hinten, also wirklich wie so ein leerer Sack, der runterhängt und sich innerhalb der zwei Monaten gebildet hat
Das haben Löwen auch, damit sie besser springen können


Zitat:
Zitat von Sonatai Beitrag anzeigen
/edit: Achja und es wurde gestgestellt, dass sie Zahnstein hat + entzündetes Zahnfleisch, dass hat sie mir auch gezeigt. Dafür werd ich dann wohl auch noch ein Arzttermin brauchen, sobald sie gesund ist
Never Ending Story
Google (oder such hier) bitte mal nach FORL!
__________________
balulutiti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze seit 10 Tagen ohne Hunger und mit Verdauungsproblemen Energie4ever Sonstige Krankheiten 8 22.02.2015 15:22
Kitten mit Verdauungsproblemen (Kot weich) Emilily Verdauung 4 28.01.2011 19:58
Katze zu Katze? Oder Kater zu Katze? Was ist besser? Sunny0307 Eine Katze zieht ein 8 28.05.2010 19:12

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:01 Uhr.