Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2018, 21:33   #1
Perse
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1
Standard Katzen und Hund aneinander gewöhnen

Hallo meine Lieben,

ich habe mir im Oktober '17 zwei Kätzchen geholt (Kater & Katze), die mittlerweile ca. 11 Monate alt sind. Ich liebe die beiden sehr, und sie scheinen sich sehr wohl hier zu fühlen, dürfen nachts mit in meinem Bett schlafen, wir spielen viel zusammen (oder sie spielen auch mal nur miteinander), usw. Sind einfach die süßesten Katzen der Welt meiner Meinung nach

Es ist aber so, dass ich noch bei meinen Eltern wohne und meine Eltern vor ca. 2 Monaten die Idee hatten, sich (wieder) einen Hund zu holen, nachdem wir jahrelang keinen mehr hatten. Früher hatten wir einen Hund und einen Kater, die sich sehr gut verstanden haben. Meine Eltern dachten wohl, das würde bei den neuen Tieren genau so ablaufen... Leider sind meine Katzen (besonders der Kater) unglaublich ängstlich und der Hund, der jetzt 7 Monate alt ist, sehr verspielt und laut und sehr groß (Airedale Terrier).

Der Hund freut sich immer total, wenn er die Katzen sieht, wedelt mit dem Schwanz und will mit ihnen spielen, aber meine Katzen sehen das als Angriff. Die Katze traut sich wohl öfters an ihn heran, schnuppert an ihm, läuft ohne Probleme an ihm vorbei, beobachtet ihn etc, aber der Kater will gar nicht "auf den Boden kommen" wenn der Hund da ist. Er sitzt dann nur auf Schränken oder in der Katzenecke (haben mehrere Ebenen mit Häuschen, Futter, Wasser, Decken, Spielzeug an die Wand gemacht, als kleines Katzenreich). Die Katze ist viel mutiger als er! Irgendwie habe ich mittlerweile das Gefühl, sie gewöhnen sich niemals aneinander... Wahrscheinlich waren sie auch schon zu alt, als der Hund ankam (oder der Hund war zu alt), aber damals hat keiner gewusst, dass meine Eltern einen Hund adoptieren.

Ich hätte so gerne, dass die Tiere sich so gut verstehen, wie damals unser alter Hund und der Kater. Die haben zusammen im Körbchen geschlafen. Wir haben mittlerweile schon vieles versucht, sogar den Hund mit Baldrian einzureiben Aber bisher hat es noch nichts gebracht.

Habt ihr Vorschläge? Wie hat das bei euch geklappt? Gibt es noch irgendwelche Tricks?
Perse ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.03.2018, 22:06   #2
Geisterkatze
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3.083
Standard

Es kommt jetzt stark auf die Erziehung des Hundes an, er muss lernen das er die Katzen weder jagen (egal warum) noch anbellen darf. Wenn der Hund noch nicht sicher abrufbar ist, sollte er immer eine Leine tragen, damit ihr immer die Möglichkeit habt ihn aufzuhalten.
Geisterkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2018, 22:25   #3
Minewitt
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 441
Standard

Mit dem alter der Katzen hat es nichts zu tun. Hab schon eine 10jährige an meine Hunde gewöhnt. Es bedarf Geduld und aktives daran arbeiten. Einfach machen lassen wird im Fall eures Katers wohl nicht helfen. Was Geisterkatze sagt stimmt, der Hund muss lernen die Katze in Ruhe zu lassen. Gerade so begeisterte junge Hunde sind viel zu aufdringlich und respektieren die Komfortzone nicht.

Gut wäre ein Raum, der für den Hund tabu ist. Möglichst einer, in dem sich der Kater auch aufhalten mag und sich wohl fühlt. Aneinander gewöhnen geht meistens gut über gemeinsame Rituale. Ich hab z. b. bei der letzten Zusammenführung unsere Hündin Enja (da war sie drei Monate alt) immer vor das Bett gelegt. Dort musste sie bleiben, gleich eine super Übung um Langeweile auszuhalten und zur Ruhe zu kommen wenn ich es will. Dann hab ich mich zu Hilde auf das Bett gelegt und geschmust und immer mal ein Leckerchen an Hund und Katze. Eine bestimmte Sorte, die beide super finden und die es nur dann gibt. So nach und nach durfte Enja immer näher ran, erst mit dem Kopf aufs Bett, dann mit den Vorderbeinen. Irgendwann aufs Bett, aber nur in die entfernteste Ecke. Sobald ich merkte Hilde hat genug habe ich es abgebrochen.

Dann immer wenn der Hund hinter der Katze herlaufen will hinsetzen oder legen lassen. Katzen stehen nicht auf stalken. Am Mors schnüffeln auch unterbrechen. Ist bei Katzen eher unhöflich. Das schwerste bei so einem jungen Hund ist, den Bewegungsdrang in Zusammenhang mit den Katzen zu unterbinden. Sie können nur Freunde werden, wenn die Katzen die Initiative dazu ergreifen. Der Hund wird die Geschichte immer zu aufdringlich angehen, solang er keine Erfahrung mit Katzen hat. Hunde gehen anders aufeinander zu als Katzen.
__________________
Lieben Gruß von Birte mit Lilu und Wuffdame Enja

Sternchen Peefke und Matilde, sowie die Hundebande Kira, Njeri und Jack

Minewitt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Singapura kaufen , wo? | Nächstes Thema: Junger Kater mit weichem Kot »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hund & Katze aneinander gewöhnen Katzen Kratzen Verhalten und Erziehung 2 18.10.2010 08:52
Hund und Kater aneinander gewöhnen Fox80 Verhalten und Erziehung 16 22.02.2009 10:44
Katzen und Hund aneinander gewöhnen - oder besser doch nicht? Rookie Katzen Sonstiges 2 02.01.2009 23:51
Wie Hund und Katze aneinander gewöhnen? Katzenklofrage Cationa85 Verhalten und Erziehung 2 14.05.2008 09:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:07 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.