Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.03.2018, 10:40
  #16
Oi!Oi!
Erfahrener Benutzer
 
Oi!Oi!
 
Registriert seit: 2012
Ort: Ostfriesland
Alter: 29
Beiträge: 536
Standard

Zitat:
Zitat von yellowkitty Beitrag anzeigen

Kot würde ich gleich mal anfangen zu sammeln, dann kannst du den gleich mit zum TA nehmen und du hast schneller ein Ergebnis (zwischen dem Sammeln in den Kühlschrank geben, dann bleibt er "frisch").
Dazu kannst du einfach ein ausgekochtes Marmeladeglas nehmen oder du holst dir ein Gläschen vom Tierarzt.
Das würde ich wahrscheinlich gar nicht machen, wenn die beiden nun monatlich entwurmt wurden, wird da drin nichts mehr leben.
Außer, es zeigen sich Durchfall oder andere seltsame Dinge beim Kot.
__________________


Hier gibt's mehr von meinen Mädels
Nadia mit Flöckchen, Moona und Bambi
Oi!Oi! ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.03.2018, 10:45
  #17
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.149
Standard

Zitat:
Zitat von Oi!Oi! Beitrag anzeigen
Das würde ich wahrscheinlich gar nicht machen, wenn die beiden nun monatlich entwurmt wurden, wird da drin nichts mehr leben.
Außer, es zeigen sich Durchfall oder andere seltsame Dinge beim Kot.
Stimmt, da hab ich grade irgendwie was durcheinandergewürfelt und war der Überzeugung, dass es noch nicht gemacht wurde...ich sollte nicht immer Threads parallel lesen
Sorry Rugochan, ignorier bitte die letzten beiden Sätze einfach.
yellowkitty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 11:36
  #18
Jorun
Forenprofi
 
Jorun
 
Registriert seit: 2010
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 7.513
Standard

Ein Vermehrer ist, wer sinn- und verstandeslos Kater auf Katze setzt mit der unbedingten Absicht Gewinn zu erzielen.

Ein Züchter ist, wer sehr sorgfältig auswählt welche Kater und Katzen zusammengebracht werden, der seine Elterntiere zum Teil jährlich auf die gängigen bekannten Erbkrankheiten testet, wer sehr viel Herzblut und Geld einsetzt, um die Rasse an sich und gesunde Linien im Speziellen weiterzubringen. Zu diesem Zuchtzweck ist ein Züchter einem Zuchtverein angeschlossen, der die Zuchtbücher führt und die Wahrung dieser Statuten kontrolliert.

Einem verantwortungsvollen Züchter steht das Wohl seiner Tiere an oberster Stelle, er gibt niemals in Einzelhaltung ab oder vor Vollendung der 14. Woche ab und betreut seine Kunden auch noch danach.

Verantwortungsvolle Züchter machen in der Regel KEINEN Gewinn, denn die Gesundheit der Tiere verschlingt immense Summen, die auch durch den hohen Kittenabgabepreis nicht vollständig gedeckt werden.

Verantwortungsvolle Züchter bilden sich immer weiter - Seminare in Genetik etc. sind Grundausstattung.

Unter diesen Gesichtspunkten ist der von dem Du Deine Katzen hast, nichts weiter als ein billiger Hinterhofvermehrer, dem all das was ich oben über echte Züchter schrieb am A.... vorbeigeht, weil es Geld kostet anstatt bringt.
__________________
Viele Grüße,
Jorun

Jorun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 11:37
  #19
Rugochan
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 63
Standard

Alles klar danke für die Hilfe der Vater war wohl einfach ein Deckkater der auch nicht ihr gehörte, sie hatte nur zwei Katzen und keinem Kater, ob der Vater Papiere hat weiß ich nicht aber wahrscheinlich auch nicht wir hatten aber auch einen Vertrag unterschrieben dass sie keine Krankheiten hat, hätte sie das dann nicht testen müssen?
Rugochan ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 11:48
  #20
giovi
Forenprofi
 
giovi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 1.126
Standard

Vermutlich war deine Verkäuferin eine der netteren Verehrerinnen. Es gibt die unterschiedliche Motivationen, vielleicht hat sie einfach junge Kätzchen gerne, das ändert leider nichts an der Tatsache, dass es nichts mit Züchten zu tun hat. Wenn ihr der Mietze schon viele Wurmkuren gegeben hat dann schaut ob sie evtl. etwas zum Darmaufbau braucht (bei einem guten TA Bakterienprofil machen lassen, ich habe z.B. meinem Kater bene bac ins Futter gegeben als er vermutlich durch ATB eine Verschiebung der Darm Flora hatte). Was auch toll wäre, damit ihr eine glückliche Katze habt wäre (gleichaltrige und am besten gleichgeschlechtliche) Katzengesellschaft. Muss auch keine Rassekatze sein, es kann auch ein Mädel aus dem TS sein. Dann hat die Hübsche auch "jemanden" wenn ihr bei der Arbeit seid und in den Ferien. Ansonsten finde ich sie wunderhübsch, vielleicht futtert sie auch noch mehr wenn sie Gesellschaft hat...
__________________
giovi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 11:49
  #21
Rugochan
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 63
Standard

Ich finde aber dass man das ganze nicht so verallgemeinern kann unser zweites kitten kommt von einem Züchter mit Papieren und ich hatte das Gefühl dass sie nicht so gut behandelt wurde wie unser Kitten ohne Papiere. Coco(das kitten mit Papieren) hat bei dem Züchter hauptsächlich Trockenfutter und Nassfutter nur günstiges Futter mit Getreide bekommen, dort wurde uns auch gesagt dass wir sie monatlich entwurmen sollen. Bei Sora( dem kitten ohne Papiere) gab es nur hochwertiges Futter und uns wurde auch extra gesagt dass wir nur Futter mit hohem Fleischanteil füttern sollen und dass wir ihr immer schreiben können wenn etwas ist und wir haben auch immer noch abundzu Kontakt mit der Verkäuferin, bei Coco haben die Züchter uns nicht Mal die Telefonnummer oder sonstiges gegeben. Ich finde man kann nicht sagen dass jemand sich super um die kitten kümmert nur weil sie Papiere haben.
Rugochan ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 11:51
  #22
Rugochan
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 63
Standard

@giovi wir haben schon ein zweites kitten mit dem sie auch immer kuschelt und spielt
Rugochan ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 11:52
  #23
CasaLea
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Oi!Oi! Beitrag anzeigen
Im Verein züchten zu dürfen hingegen kostet-weil die Elterntiere auf sämtliche Krankheiten geprüft werden, die sie vererben könnten. Ebenso die Kitten.
Nur mal so zur Info:
nein, die Kitten werden nicht auf sämtliche Krankheiten geprüft, sondern die Elterntiere. Kitten kriegen üblicherweise einen Gesundheitscheck beim TA und das war's.
Aufgrund der Erbgänge einiger Krankheiten ist es sowieso ausgeschlossen, dass bei nicht betroffenen Eltern deren Kitten betroffen sind.
Und Herzschalls machen im Kittenalter auch noch keinen Sinn, weil i.d.R. in so jungem Alter nicht aussagekräftig für HCM.
Möglicherweise macht man bei Kitten, die in die Zucht gehen ein HD-Röntgen, weil Hüftdysplasie bei Katzen multifaktoriell erblich ist (also möglicherweise auch 2 Katzen mit guten Hüften Nachkommen mit schlechten Hüften bekommen können) ... aber auch hier ist eine aussagekräftige Befundung im Kittenalter noch nicht möglich (ok, wenn eine hochgradige HD vorliegt, wird man es wohl auch schon mit 3-4 Monaten sehen).

P.S.:
Rugochan,
es gibt leider auch miese Vereins-Züchter, auch welche, die die Elterntiere nicht testen lassen und/oder die keine Ahnung von Ernährung haben und/oder denen es an wirklicher Liebe zum Tier mangelt ... und sicher auch sehr bemühte Vermehrer (wie bei Dir) und Uups-Wurf-Besitzer, die sich liebevoll kümmern.
Es erfordert wirklich einiges an Info und sich Einlesen, damit die Suche nach guten & seriösen Züchtern von Erfolg gekrönt wird.

Geändert von CasaLea (27.03.2018 um 12:03 Uhr) Grund: P.S. eingefügt
 
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 11:59
  #24
giovi
Forenprofi
 
giovi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 1.126
Standard

Ich habe im Umkehrschluss nie behauptet dass alle Züchter vorbildlich arbeiten. Da gibt es vermutlich auch die ganze Palette an Menschlichen Zügen.
Aber prima wenn es schon eine Mietz gibt. Das war so nicht rauszulesen.
Wir hatten eine total vorbildliche Züchterin von der unser Norweger stammt. Sie hat sehr viel gemacht, aber sie hat auch gesagt der Vater eines Würfe hätte aus der Zucht genommen gehört da mehrere Kitten krank wurden. Die andere Züchterin hat ihn nicht aus der Zucht genommen. Es gibt auch dort schwarze Schafe.

Geändert von giovi (27.03.2018 um 12:02 Uhr)
giovi ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 27.03.2018, 12:06
  #25
Jorun
Forenprofi
 
Jorun
 
Registriert seit: 2010
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 7.513
Standard

Giovi, richtig. Aber bei echten Züchtern hat man wenigstens die Gewissheit, dass das MINDESTMAß an Standards eingehalten wird.

Einem Vermehrer geht es nur ums Geld. Dem ist WISSEN was die Grundlage jeder verantwortungsvollen Zucht ist, schnurzegal, da 1. mit Arbeit und 2. mit Kosten verbunden.

Und da kann er noch so lieb und nett rüberkommen, es fehlt schon an den einfachsten GRUNDLAGEN.
Jorun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 12:18
  #26
giovi
Forenprofi
 
giovi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 1.126
Standard

Genau, da pflichte ich dir bei. Naja, es gibt auch vertüttelte Vermehrer die junge Katzen süß finden z.B.
Wir haben eine Ägyptische Mau und haben anfangs auch überlegt ob wir ein paar Würfe mit ihr machen sollen. Es gibt diese wunderbare Rasse nicht so oft; als wir uns aber genauer damit auseinandersetzten was alles dranhängt habe wir es sein lassen. Vermutlich hätte ich ohnehin keines der Kitten weg geben können.
Später kamen noch weitere Tierschutzgedanken hinzu. Nicht jeder der Würfe produziert denkt sehr weit. Leider.
giovi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 12:18
  #27
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.149
Standard

Ich finde es halt seltsam, dass jemand, dem eigentlich so viel an seinen Kitten liegt, dann nicht im Verein züchtet?
Wenn ich jemals züchten wollen würde (rein hypothetisch), dann würde ich alles richtig machen wollen, mit allem drum und dran, also auch Untersuchungen der Elterntiere, Stammbaum, Frühkastra, etc.
So viel kann die Mitgliedschaft in einem Verein doch nicht kosten oder?
Außerdem hat man Ansprechpartner, wenn es doch mal Probleme geben sollte, grad am Anfang.
Mir erschließt sich auch nicht der Sinn dahinter, Mischlingskätzchen zu züchten, davon gibt es doch ohnehin genug.
Wenn ich zum Erhalt einer Rasse beitragen will, dann muss es mir den Mehraufwand auch wert sein.

Das sind halt meine Gedanken dazu Rugochan und nicht direkt gegen/an dich gerichtet
Hast du die Besitzerin mal gefragt, warum sie nicht im Verein züchtet?
Die Antwort würde mich wirklich interessieren.
yellowkitty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 12:34
  #28
Rugochan
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 63
Standard

@yellowkitty nein habe ich leider nie weil ich nur danach bewertet habe ob sie einen netten und kompetent Eindruck macht und dass das kitten geimpft und gechipt ist da es unser erstes kitten war und ich nicht wusste dass Papiere so wichtig sind da ein Großteil der kitten online keine hatte. aber ich Frage mich mittlerweile auch wieso sie nicht im Verein züchtet, sie meinte zu uns einfach dass es ein Hobby ist das ihr Spaß macht und sie wie gesagt das ganze auch erst das zweite Mal macht und sie meinte auch sie würde daran nichts verdienen weil sie zu viele andere Kosten durch die kitten hat, ob das stimmt weiß ich natürlich nicht ich kann ja auch verstehen dass es wichtig ist dass die Eltern gesund sind fand es nur seltsam dass manche es so darstellen als ob alle Züchter mit Papieren nur das wohl der Katzen und nicht das geld im Kopf haben, kam mir ja bei Coco nicht so vor als ob es die Züchter überhaupt interessiert wo sie landet, die Verkäuferin von Sora hat auch nachgefragt ob wir andere kitten haben etc
Rugochan ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 12:42
  #29
Madgordon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wolfurt / Vbg / Österreich
Beiträge: 204
Standard

Was habt Ihr denn gezahlt?

Chippen kostet ~40€ (in Österreich)
Impfen: pro Impfung ~40€

Normalerweise zahlt man auch für die Gesundheitsvorsorge der Eltern mit beim Kauf eines Kitten....

Wenn man in einem Verein züchtet, so ist da schon auch ein finanzieller Anreiz dabei... Man will ja net +/- 0 aussteigen..
Madgordon ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 12:44
  #30
Rugochan
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 63
Standard

Wir hatten 380€ gezahlt.
Rugochan ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

fressen, gewicht, kitten

« Vorheriges Thema: Junger Kater mit weichem Kot | Nächstes Thema: Katzen Kitten Haltung »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwei Kitten Brüder - einer nimmt NICHT zu daisayah Ungewöhnliche Beobachtungen 22 28.10.2015 19:30
Katze nimmt den neuen Kitten Kater nicht an Lida La Eine Katze zieht ein 24 04.05.2013 13:50
kitten nimmt nicht zu?! nachbarri Ungewöhnliche Beobachtungen 12 16.05.2012 11:35
Kitten nimmt nicht zu PanFilou Verhalten und Erziehung 33 02.11.2011 22:39
Kitten nimmt Schonkost nicht an JanaTheStrange Ernährung Sonstiges 5 27.10.2010 16:09

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:01 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.