Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2018, 11:47   #16
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 57
Beiträge: 16.380
Standard

Zitat:
Ich achte allerdings (nicht erst) seitdem wirklich sehr gut darauf, das Volker sein Entertainmentprogramm trotzdem bekommt. Er hat fest eingeplante Zeiten zur Bespaßung, und da fahre ich auch richtig auf (wir haben den Keller als Katzenentertainmentraum umgebaut ).
Hier zeigt das Wirkung.
Volker jagt Izzy kaum noch.
Bespaßungszeit als Tages-Routine fest einzuplanen ist in dem Fall hier wahrscheinlich das sinnvollste. Dann weiß der Kater wann er mit Aufmerksamkeit beglückt wird, kann sich drauf einstellen und freuen und muß nicht erst die Katze durch die Gegend jagen.
Katzen (und Menschen )lieben und brauchen Routinen

Viel Glück
Es würde mich freuen , wenn du mal berichtest wie es läuft und ob die Erkenntnis mit verändertem Verhalten Wirkung zeigt
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.02.2018, 18:30   #17
mausi1305
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Österreich, Vorarlberg
Alter: 30
Beiträge: 18
Standard

Zitat:
Zitat von Izz Beitrag anzeigen
So eine unerwünschte Verhaltenskette baut sich leider total schnell auf.
Ich weiß um das Problem, wegen meiner Hunde...trotzdem ist es mir auch bei den Katzen passiert; Volker jagt Izzy, wenn er gern etwas Beachtung hätte.

Und Tiedsche hat schon recht; das einzige, was eigentlichw irklich langfristig hilft, ist den Kater eben dabei/kurz danach nicht mehr zu beachten.
Auch "Strafe" ist übrigens je nach Tier durchaus Beachtung. Volker hat nämlich keine Leckerlis bekommen, sondern "Mecker". Aber hey, Volker hat ein breites Kreuz, und wenn Frauchen meckert und ihn ein bißchen mit Hände klatschen vor sich herjagt, dann ist wenigstens was los.

Als mir also aufging, was hier passiert...also naja, es gibt hier keine langen Warnungen mehr. Ich sehe einfach zu, das ich die Katzen in unterschiedliche Räume kriege, und dann schließe ich eine Tür dazwischen. Und ich bin dann NICHT bei Volker, sondern er darf sich ganz allein die nächsten 30min langweilen.
Ich achte allerdings (nicht erst) seitdem wirklich sehr gut darauf, das Volker sein Entertainmentprogramm trotzdem bekommt. Er hat fest eingeplante Zeiten zur Bespaßung, und da fahre ich auch richtig auf (wir haben den Keller als Katzenentertainmentraum umgebaut ).
Hier zeigt das Wirkung.
Volker jagt Izzy kaum noch.

Bei der TE würde mir auch nicht wirklich etwas anderes einfallen. Den Kater gut auslasten (nicht nur körperlich, sondern besonders auch den Kopf beschäftigen....bei Jagdspielen/Angel wird viel Adrenalin ausgeschüttet, das noch lange im Körper aktiv ist....das ist in solchen Zeiten leider kontroproduktiv). Keine Aufmerksamkeit mehr während/kurz nach solchen Jagereien. Notfalls muß mane ben vorher schon eingreifen, die Katzen abends gleich bei Rückkehr der Menschen trennen (für ein paar Tage, bis sich eine andere Routine eingebürgert hat).

Und bei allem was man erreicht, ändert es nichts am Grundproblem hier. Hier ist ein gelangweilter Jungkater, der für eine "erwachsene Dame" die falsche Gesellschaft ist, ihr mit seiner übermütigen Art gepflegt auf die Nerven geht.
Andersrum kann der Kater ja nichts dafür: er ist einfach ein junger Bengel, der eigentlich einfach einen anderen jungen Bengel an der Seite braucht.
Alles was nicht "ein zweiter junger Kater dazu" ist, ist nur ein fauler Kompromiss. Sorry....aber so ist es ja nun mal.


Hallo, also hab deinen Rat mir zu Herzen genommen und jedesmal wenn er sie Attakiert sag ich laut Nein Balu und dann checkt er das auch ziemlich schnell.
Und wenn er sie beisst wird er jetz auch nichf ned mit Spielen "belohnt".

Wirnhaben gestern mehr als 1Stunde gespielt danach war er fix und fertig und ist eingeschlafen.

Wird warscheinlich schwere Arbeit das er kapiert das er sie nicht beissen darf aber hoff das es besser wird....
mausi1305 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 19:15   #18
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 57
Beiträge: 16.380
Standard

Zitat:
Wird wahrscheinlich schwere Arbeit dass er kapiert dass er sie nicht beissen darf aber hoff dass es besser wird....
Das ganz sicher
Ich drücke euch die Daumen, dass ihr durchhaltet und Balu bald einsieht, dass er seine Freundin nicht mehr ärgern muß um bespaßt zu werden
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 19:43   #19
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 57
Beiträge: 16.380
Standard

Mir ist noch was Wichtiges eingefallen.
Wenn du Balu abmahnst also zB mit NEIN. Bitte immer den Namen dazu, damit deine Kätzin weiß, dass sie nicht gemeint ist!
Wenn ich hier rumpampe, sind alle total relaxt, weil sie wissen, dass sie nicht gemeint sind wenn ich ihren Namen nicht nenne
Nicht, dass deine Katze denkt, dass jetzt auch ihr hinter ihr her seid. Schon hättet ihr wieder falsche ungewollte Ergebnisse
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 20:14   #20
mausi1305
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Österreich, Vorarlberg
Alter: 30
Beiträge: 18
Standard

Zitat:
Zitat von tiedsche Beitrag anzeigen
Mir ist noch was Wichtiges eingefallen.
Wenn du Balu abmahnst also zB mit NEIN. Bitte immer den Namen dazu, damit deine Kätzin weiß, dass sie nicht gemeint ist!
Wenn ich hier rumpampe, sind alle total relaxt, weil sie wissen, dass sie nicht gemeint sind wenn ich ihren Namen nicht nenne
Nicht, dass deine Katze denkt, dass jetzt auch ihr hinter ihr her seid. Schon hättet ihr wieder falsche ungewollte Ergebnisse
ist eigentlich logisch ja hast recht

Vielen dank erst mal für den TIPP LG
mausi1305 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 22:26   #21
mausi1305
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Österreich, Vorarlberg
Alter: 30
Beiträge: 18
Standard Neuer Kater ist eingezogen

Soooo hallo ihr lieben,
nach langem schreib ich wieder mal wie es jetzt bei uns zuhause aussieht.....

Jaaaaa bis Samstag den 25.August.2018 hat Balu immer wieder Phillie genervt und gebissen..

Deswegen haben wir uns entschieden uns eine 3 Katze zu holen.

Sein Name ist Smoky.... 12Wochen alt, sehr verspielt.

War am Anfang sehr skeptisch und hatte Bauchschmerzen bei dem gedanken der zusammenführung da Balu ja ein richtiger Dominanter Kater ist.

Ja Samstag Abend angekommen zuhause... Transportbox mit dem neuen Mitbewohner aufgemacht.... und siehe da alles super gelaufen... 3 mal gefauche und 2 mal knurren und danach alles super.... paar Stunden später haben Balu und Smoky schon gespielt und Balu hat den neuen Bewohner geputzt....

Sie sind seit Anfang an ein herz und eine Seele, Balu verfolgt den Jungen auf schritt und tritt....

Phillie(5Jährige kätzin) hat jetzt mehr ruhe und er attakiert sie auch nicht mehr wirklich.

Jetzt geht es inmer rund zwischen den beiden Jungs, durch die ganze Wohnung wird wild "gefetzt". Sieht oft echt heftig aus aber ist alles nur spielen wurde mir gesagt.

Ich hoffe sehr das es so bleibt und die beiden weiterhin die ältere Katze in ruhe lassen.

Werde auch neue Bilder in mein Fotoalbum stelen von dem kleinen beuen Jater.

Lg
mausi1305 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 22:35   #22
mausi1305
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Österreich, Vorarlberg
Alter: 30
Beiträge: 18
Standard Aktuelle Bilder

Solo hier sind mal aktuelle Bilder von den 3
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 550BA909-9786-4C10-BF77-2A67C220DC53.jpg (194,8 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpeg 01635EE8-F779-4479-804E-5632E6CD7284.jpeg (172,3 KB, 23x aufgerufen)
mausi1305 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2018, 06:51   #23
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.131
Standard

Zitat:
Zitat von tiedsche Beitrag anzeigen
Bei der Auswahl eines Kumpels bitte nicht wieder ein Kitten aufschwatzen lassen. Der Kater sollte körperlich und psychisch auf Augenhöhe mit eurem Kerlchen agieren können.
Auch wichtig: Such einen Kater aus, der in einer gemischten Gruppe lebt und wo man sehen kann , dass er schwächere Katzen nicht mobbt.
Es besteht sonst immer das Risiko, dass deine Kätzin sonst zwei verzogene Lümmel an der Backe hat
Den Beitrag hättest du dir vielleicht besser durchlesen sollen.
Bitte merk dir für die Zukunft einfach, dass bei einer Zusammenführung das gleiche Alter, das gleiche Geschlecht und auch der gleiche Charakter gegeben sein sollten...
Ich hoffe sehr für Phillie, dass der neue nicht auch so anfängt wie der jetzige Kater, das kann man bei einem Kitten nämlich noch gar nicht vorhersagen, wie es sich entwickelt.
Woher ist der Kleine denn?
Lass ihn bitte rechtzeitig kastrieren, sonst könnte es wieder Spannungen in der Gruppe geben.

Hier leben übrigens 2 Mädels und bei uns gibt es keine Zickereien.
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2018, 07:13   #24
ShiroHiro
Erfahrener Benutzer
 
ShiroHiro
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 505
Standard

Zitat:
Zitat von yellowkitty Beitrag anzeigen
Den Beitrag hättest du dir vielleicht besser durchlesen sollen.
Bitte merk dir für die Zukunft einfach, dass bei einer Zusammenführung das gleiche Alter, das gleiche Geschlecht und auch der gleiche Charakter gegeben sein sollten...
Ich hoffe sehr für Phillie, dass der neue nicht auch so anfängt wie der jetzige Kater, das kann man bei einem Kitten nämlich noch gar nicht vorhersagen, wie es sich entwickelt.
Woher ist der Kleine denn?
Lass ihn bitte rechtzeitig kastrieren, sonst könnte es wieder Spannungen in der Gruppe geben.

Hier leben übrigens 2 Mädels und bei uns gibt es keine Zickereien.
Eben, bei Kitten weisst du nicht was da fuer ein Charakter drin steckt. Das weisst du bei zwei Katern auch nicht. Kannste genauso ein Kater haben der nichts vom Raufen hoeren will oder eine Katze die keine Lust auf kuscheln hat. Kann genauso nach hinten los gehen wie mit Kater/Katze oder Katze/Katze. Wenn du eine schlechte Kombi bei gleichgeschlechtlichen erwischst, gibst du die doch auch nicht ab.

Letztlich gibt es immer noch andere wege die Situation zu entzerren.

Geändert von ShiroHiro (28.08.2018 um 07:15 Uhr)
ShiroHiro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2018, 07:54   #25
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.131
Standard

Zitat:
Zitat von ShiroHiro Beitrag anzeigen
Eben, bei Kitten weisst du nicht was da fuer ein Charakter drin steckt. Das weisst du bei zwei Katern auch nicht. Kannste genauso ein Kater haben der nichts vom Raufen hoeren will oder eine Katze die keine Lust auf kuscheln hat. Kann genauso nach hinten los gehen wie mit Kater/Katze oder Katze/Katze. Wenn du eine schlechte Kombi bei gleichgeschlechtlichen erwischst, gibst du die doch auch nicht ab.

Letztlich gibt es immer noch andere wege die Situation zu entzerren.
Die ultimative Sicherheit hast du bei keiner Katze, aber die beschriebene Konstellation ist am erfolgsversprechendsten.
Ja es gibt raufige Katzen und sanfte Mädchen-Kater, aber sie sind eine Ausnahme. Auf so eine Ausnahme verlasse ich mich nicht, schon gar nicht wenn ich ein Kitten hole. Bei älteren Katzen sieht man ja, wie sie vom Charakter her sind, deswegen steht da auch ähnlicher Charakter.

Sicher kann man das Katzenleben mit etwas Aufwand dann zumindest halbwegs harmonisch gestalten, aber es wird immer eine gewisse Spannung da sein, wenn es nicht passt.
Wenn möglich würde ich immer die beste Ausgangssituation schaffen, das sind für mich gleichgeschlechtliche Kitten im selben Alter.
Bei älteren Katzen zählt dann auch der Charakter, je nachdem sogar mehr als Geschlecht und Alter.
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 28.08.2018, 08:05   #26
ShiroHiro
Erfahrener Benutzer
 
ShiroHiro
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 505
Standard

Zitat:
Zitat von yellowkitty Beitrag anzeigen
Die ultimative Sicherheit hast du bei keiner Katze, aber die beschriebene Konstellation ist am erfolgsversprechendsten.
Ja es gibt raufige Katzen und sanfte Mädchen-Kater, aber sie sind eine Ausnahme. Auf so eine Ausnahme verlasse ich mich nicht, schon gar nicht wenn ich ein Kitten hole. Bei älteren Katzen sieht man ja, wie sie vom Charakter her sind, deswegen steht da auch ähnlicher Charakter.

Sicher kann man das Katzenleben mit etwas Aufwand dann zumindest halbwegs harmonisch gestalten, aber es wird immer eine gewisse Spannung da sein, wenn es nicht passt.
Wenn möglich würde ich immer die beste Ausgangssituation schaffen, das sind für mich gleichgeschlechtliche Kitten im selben Alter.
Bei älteren Katzen zählt dann auch der Charakter, je nachdem sogar mehr als Geschlecht und Alter.
Bei jedem Thread wird hier die Haende uebern Kopf zusammen geschlagen und gesagt “Nein, auf keinen Fall! Muss Gleichgeschlechtlich sein!”. So ein Quatsch.

Selbst wenn das erste Tier zB als “Wenn dann Kater-Katze Kombi” vermittelt wird, wird hier jedesmal auf gleich geschlechtlich geschworen.

Die beste Ausgangssituation ist die, flexible zu bleiben und auf die Situation individuell einzugehen und zu agieren. Das musst du aber immer bei Katzen.
ShiroHiro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2018, 08:35   #27
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.131
Standard

Zitat:
Zitat von ShiroHiro Beitrag anzeigen
Bei jedem Thread wird hier die Haende uebern Kopf zusammen geschlagen und gesagt “Nein, auf keinen Fall! Muss Gleichgeschlechtlich sein!”. So ein Quatsch.

Selbst wenn das erste Tier zB als “Wenn dann Kater-Katze Kombi” vermittelt wird, wird hier jedesmal auf gleich geschlechtlich geschworen.

Die beste Ausgangssituation ist die, flexible zu bleiben und auf die Situation individuell einzugehen und zu agieren. Das musst du aber immer bei Katzen.
Ich glaube, dass wir da eigentlich ganz ähnliche Ansichten haben, aber ein bisschen aneinander vorbeischreiben
Beim flexibel Bleiben kann ich dir jetzt aber vollumfänglich zustimmen, Katzen sind einfach eigen, da muss man immer ganz individuell schauen.
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
katzen, streit bei katzen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen verstehen sich nicht mehr... MadameNancy Wohnungskatzen 9 29.08.2017 10:17
Katzen verstehen sich nicht mehr! India Verhalten und Erziehung 3 20.05.2017 10:52
Katzen verstehen sich nicht mehr Raffa Verhalten und Erziehung 3 07.08.2015 23:57
Katzen verstehen sich nicht mehr ! Chrissy1979 Eine Katze zieht ein 4 07.10.2013 21:39
Katzen verstehen sich nicht mehr Stephanie123 Wohnungskatzen 13 08.01.2013 14:38

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:42 Uhr.