Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.2018, 18:48   #11
Nelly12
Erfahrener Benutzer
 
Nelly12
 
Registriert seit: 2017
Ort: Hagen
Beiträge: 155
Standard

Wir haben auch zwei Wurfgeschwister, die sich heiß und innig lieben und miteinander spielen und toben. Zum Krallenwetzen sind bei uns Gegenstände aus Wellpappe der Hit, z.B. Von cat on. Ihr Futter bekommen meine von größeren Glastellern mit einen kleinen Rand. Da habe ich mir mal eine ganze Palette günstig bei ebay gekauft, die dann auch in die Spülmaschine gesteckt werden können. Als Toilette haben wir auch einen Container aus dem Baumarkt.
Nelly12 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.02.2018, 09:14   #12
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.131
Standard

Ich habe im September 2 Schwestern vom Bauernhof aufgenommen, weil sie sonst "entsorgt" worden wären. Da waren sie 12 Wochen alt (darauf habe ich bestanden). Sie sind natürlich keine Rassekatzen, aber ich glaube als Kitten sind alle relativ gleich
Richtig was angestellt haben sie eigentlich nie - ein bisschen Schwund ist ja immer, sind sofort aufs Kistchen gegangen und waren eigentlich ganz unkompliziert.
Spielen tun die beiden immer noch sehr viel miteinander, meistens geht es los wenn ich heimkomme, dass sie wie die Wilden fangen spielen und raufen.
Wenn deine vom Züchter kommen haben sie einen noch vieeel besseren Start als meine, weil sie das Leben mit Menschen ja schon kennen.
Aber auch erwachsene Tiere haben ihre Vorteile, man erkennt schon den Charakter und sie sind ruhiger als Kitten.

Ich finde es übrigens nicht "schlimm" wenn man nach dem Aussehen der Tiere geht, man kennt sie ja meistens nur von Bildern, wonach sollte man da sonst schauen (außer man sucht gezielt nach einem bestimmten Charakter und auch da muss man sich auf Beschreibungen von anderen verlassen).
Ich hab erst einmal echte Coonies gesehen und ich war einfach nur baff, wie groß diese Tiere sind
Also da würde ich dir auch zu großen Klos und stabilen Kratzbäumen raten
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 20:04   #13
Meraa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Österreich
Beiträge: 1.497
Standard

Zitat:
Zitat von Syrchalis Beitrag anzeigen
Bin ich oberflächlich weil Aussehen und Farbe für mich eine Rolle spielt?
Dass Aussehen und Farbe eine Rolle spielen finde ich durchaus ok und normal! Ich wollte keine getigerte Katze weil ich aufgrund von negativen Erfahrungen Angst vor denen hatte und mein Freund wollte keine rote, auch begründet auf "angelernten Gefühlen". Eigentlich wollte ich am liebsten eine Glücks- oder Schildpatt-Katze. Aber schlussendlich ist es doch ausschlaggebend, wo die Chemie beim Anschauen passt.
Meraa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 20:35   #14
Syrchalis
Benutzer
 
Syrchalis
 
Registriert seit: 2016
Ort: Südhessen
Beiträge: 69
Standard

Klar, die Chemie ist das wichtigste, ich muss aber zugeben ich fühl mich irgendwie schlecht weil ich so sehr nach der Farbe gehe. Vielleicht weil es doch relativ viel Auswahl gibt und man kaum nach etwas anderem schauen kann.

Am liebsten wäre mir eine "Solid Black" mit einer "Black Silver Tabby" (mit weiß oder ohne).

Nach langem Suchen (~solide 10 Stunden Internet durchsuchen über 3 Tage) habe ich auch etwas gefunden, da ich gerne beide Coonies vom selben Züchter hätte wenn es geht. Es macht es für mich und den/die Züchter einfacher.

http://www.of-chiarandy.de/

Dort haben sie eine wunderschöne schwarze Katze (Wurf I, Inola, schon etwas älter da im August geboren) - aber sie sieht absolut fantastisch aus.
(Erkennt man die Ähnlichkeit zu meinem Avatar? )
Und im Wurf M haben sie auch ein black silver Kater.

Fragen:
  1. Katze und Kater, funktioniert das allgemein oder nicht? (Ich weiß dass am Ende es von den zwei Tieren individuell abhängt, aber wollte wissen wie da meine Chancen sind)
  2. Unterschiedliches Alter - der Kater für den ich mich interessiere ist ja noch zu jung und wird erst Ende April abgegeben (gut so), die Katze ist aber schon halb erwachsen. Sollte es da Probleme geben oder muss ich mir weniger Gedanken machen?

Geändert von Syrchalis (20.02.2018 um 21:44 Uhr)
Syrchalis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 20:56   #15
echo
Forenprofi
 
echo
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.619
Standard

Wenn du zwei Katzen willst und nicht ggf. auch noch eine dritte, nimm zwei Mädels oder zwei Kater. (Auch wenn du dich jetzt vielleicht schon in die zwei verliebt hast, die Wahrscheinlichkeit, dass Kater und Katze auf Dauer nicht gut gehen, ist sehr groß. Bei Coons kommt dann noch dazu, dass Kater den Mädels oft körperlich sehr überlegen sind, was ein „Kater-Katze“-Problem nochmal verschärfen kann.)

Am besten direkt auch noch Wurfgeschwister - damit gehst du wahrschlich das geringste „Risiko“ ein.

Geändert von echo (20.02.2018 um 21:00 Uhr)
echo ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 20.02.2018, 21:48   #16
CasaLea
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

1. Auf mich macht die Cattery einen seriösen Eindruck.
Habe die HP nur kurz überflogen ... aber sie testen auf relevante Erbkrankheiten, züchten keine xxl-Coonies, sondern moderate Linien (was ich persönlich sehr schätze) und die Katzen haben einen relativ niedrigen Inzuchtfaktor.

2. Es ist ne relativ große Cattery mit ziemlich vielen Kätzinnen und da fallen schon mal Würfe kurz nacheinander. Unsere Züchterin (viel kleinere Zucht) hat gestern einen Wurf bekommen, der nächste folgt in einigen Tagen. Ist vielleicht auch ganz praktisch für die Züchterin.
Und dass die Kitten nicht schon mit 6-8 Wochen vergeben sind, ist eigentlich nicht ungewöhnlich. Auch nicht, dass mal eines nicht verkauft werden kann.
Möglicherweise entgeht ihr auch der eine oder andre Kunde, weil sie die Kitten erst mit 16 Wochen abgibt.
Allerdings finde ich es blöd, dass sie nicht frühkastriert abgibt (was natürlich den Preis nach oben treibt) und ich habe auch nichts gelesen, dass sie nicht in Einzelhaltung abgibt ... aber wie gesagt, ich hab' die HP nicht gründlich studiert.

3. Ich würde wohl eher gleichgeschlechtlich kombinieren - Kater/Katze kann gut funktionieren, muss aber nicht. Aber da würde ich mich von der Züchterin beraten lassen, die ihre Tiere kennt.
Wir haben fünf Coonies und hier gibt es eine dicke Kater/Kater-Freundschaft und ein Kater/Katze-Liebespaar, mit ihrem Bruder (den die Katz als Kitten/Youngster sehr geliebt hat) gibt es hingegen häufig Zoff, der in erster Linie von Madame ausgeht. Mit der zweiten (2,5 Jahre älteren) Kätzin im Haushalt versteht sich Madame nicht, wohingegen die 3 Kater untereinander gut miteinander klarkommen. Die ältere Kätzin und unsere inzwischen verstorbene Seniorin mochten sich trotz großen Altersunterschieds gerne und haben viel miteinander abgehangen.
Man steckt halt nicht drin.

4. Die schwarze Schönheit Inola jetzt zu nehmen und erst in gut 2 Monaten eine zweite dazu, finde ich jetzt nicht so wirklich prickelnd.
Aber warum nimmst Du nicht die wunderschöne blaue Haylee dazu (die find ich wow, ich steh total auf blue-solid), die ist altersmäßig nur knapp 2 Monate älter ... das würde doch ausgezeichnet passen!
Hast Du schon mit der Züchterin telefoniert? ... vielleicht hat ja Inola schon eine gute Freundin, da sind ja auch noch zwei F-Youngster-Törtchen frei.

Letztlich musst Du entscheiden.

P.S.:
guter Einwand von Echo ... das mit dem Gewicht ist nicht ohne, vor allem wenn Herr 8,5kg seine Interessen gegenüber Frau Bonsai mit 5kg körperlich durchsetzen will.

Geändert von CasaLea (20.02.2018 um 22:05 Uhr) Grund: P.S. eingefügt
  Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 22:23   #17
Syrchalis
Benutzer
 
Syrchalis
 
Registriert seit: 2016
Ort: Südhessen
Beiträge: 69
Standard

Also ich habe dort angerufen und mich mit der Züchterin unterhalten. Sie war sehr nett und hat viele meiner Fragen beantwortet.

Zu Katze mit Kater meinte sie, dass es allgemein eher nicht so gut ist (genau wie du schreibst echo) - aber sie meinte auch Inola sei sehr auf Zack und kann sich gegen die Kater behaupten. Das Spielverhalten wäre wichtiger sagte sie noch. Dazu kommt, dass ihre Coonies nicht zur Gattung "XXL" angehören sondern eher "mittelgroß" - also keine Ahnung wie krass der Größenunterschied wird.

Alles was sie mir sonst erzählt hat hat sich gut angehört. Am Sonntag fahre ich dort wahrscheinlich mal hin, selbst wenns nur zum angucken ist.

Abgeben tut sie die beiden wenn dann zusammen wenn der kleine 16 Wochen alt ist.

Was die vielen Würfe angeht - sie war im Krankenhaus, Tochter hat sich um die Katzen gekümmert und ein Youngster Kater hat sich da über die Weibchen hergemacht. Durch ihre Schulterverletzung konnte sie die Homepage nicht updaten und deshalb hat sie kaum vermittelt.

Geändert von Syrchalis (20.02.2018 um 22:27 Uhr)
Syrchalis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 08:22   #18
echo
Forenprofi
 
echo
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.619
Standard

Zitat:
Zitat von Syrchalis Beitrag anzeigen
Zu Katze mit Kater meinte sie, dass es allgemein eher nicht so gut ist (genau wie du schreibst echo) - aber sie meinte auch Inola sei sehr auf Zack und kann sich gegen die Kater behaupten.
Meine Wyomie ist auch auf Zack. Sie spielt auch mit den Katern - bis die sich auf sie draufschmeißen, um zu raufen. Dann flüchtet sie und Katertier sucht sich einen anderen Kater zum Raufen. Ein Mädel, das gerne richtig rauft und das bis ins „hohe Alter“, ist eher Ausnahme denn Regel.

Selbst wenn sie als Kitten noch gerne rauft, kann sich das ab ca. 1 Jahr ändern (tut es bei Mädels auch oft) - in einer gemischten, größeren Gruppe ist das nicht so schlimm, bei nur 2 Katzen schon.

Zitat:
Zitat von Syrchalis Beitrag anzeigen
Das Spielverhalten wäre wichtiger sagte sie noch.
Stimmt, aber siehe oben. Das muss man bedenken!

Zitat:
Zitat von Syrchalis Beitrag anzeigen
Dazu kommt, dass ihre Coonies nicht zur Gattung "XXL" angehören sondern eher "mittelgroß" - also keine Ahnung wie krass der Größenunterschied wird.
Ich hab auch keine XXL-Coons. Aber zwei ganz normale Kater mit jeweils 9 kg. Wyomie hat „nur“ 5 kg, d.h. wenn einer der Kater mit ihr rauft, ist das fast 2x sie selbst. Findet sie doof.

Du musst es eh selbst entscheiden - hier kann man dir nur Tipps geben. Wir hatten zuerst auch Katze + Katerkitten. Mittlerweile sind’s 3 Kater und 2 Katzen - wir sind eher ein Extrembeispiel, aber ohne zumindest zweiten Kater wäre es gar nicht gut gegangen.

(Und wie CasaLea sagt: die Züchterin hat derzeit eh einige Youngstar-Mädels! )

Geändert von echo (21.02.2018 um 08:31 Uhr)
echo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 08:41   #19
susagu
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 6.063
Standard

Zitat:
Zitat von echo Beitrag anzeigen
Selbst wenn sie als Kitten noch gerne rauft, kann sich das ab ca. 1 Jahr ändern (tut es bei Mädels auch oft) - in einer gemischten, größeren Gruppe ist das nicht so schlimm, bei nur 2 Katzen schon.
Ich kann hier nur absolut zustimmen. Meine Yuki (kein Coonie) war als Katzenkind sehr wild und hat gerauft. Sie wurde als die wildeste des ganzen Wurfes bezeichnet. Die Züchterin hat mir gesagt, dass sie alles kaputt macht und sie noch nie so ein wildes Katzenkind hatten. Sie hat super zu unserem Kater gepasst.
Als sie dann älter und erwachsen wurde, hat sich ihr spielverhalten aber deutlich geändert. So mit knapp drei Jahren ist sie ist viel ruhiger geworden und zu einer absoluten Schmusezecke mutiert. Ich habe aber eine große Gruppe, so ist das nicht schlimm. Wäre sie mit dem Kater alleine, wäre es aber auf die Jahre nicht gut gegangen.

Natürlich kann die Kater-Katze Kombi gut gehen. Aber meisten laufen gleichgeschlechtliche Kombis auf die Dauer besser.
susagu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 10:33   #20
PepOEmelie
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 2
Standard

Die Züchterin hat doch auch noch 2 hübsche schildpatt Mädels abzugeben Ich würde davon wohl eins dazu nehmen. (bzw. ich würde wohl zu den beiden schildpatt tendieren, aber das ist eben geschmackssache )
PepOEmelie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zweite Katze eure Meinungen Panth Vorbereitungen 13 06.07.2017 09:07
Ich brauche Rat, Erfahrungen, Meinungen Calimero&Pepito Infektionskrankheiten 53 29.12.2015 07:30
Blutbild, bitte um Meinungen und Erfahrungen Frei Erkältungen bei Katzen 7 16.06.2015 08:58
Taste of the wild - Erfahrungen, Meinungen??? misphinx Trockenfutter 22 20.02.2012 08:28

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:18 Uhr.