Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2018, 14:42   #1
Pepper71
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Um Ulm herum 😉
Beiträge: 10
Standard Widersprüchliche Altersangaben

Hallo zusammen,
bis gestern war ich stille Mitleserin doch nun habe ich eine Frage an euch.

Wir sind seit letzter Woche wieder Dosis.

Die Entscheidung für eigene Katzen kam zustande weil unser Nachbarskater aufgrund einer Vergiftung eingeschläfert werden musste und meine Kinder darüber sehr, sehr traurig waren.

Bei Recherchen im I-Net "verliebten" wir uns in zwei Wohnungskaterchen, halblanghaar. Altersangabe war 6 Monate.

Wir schauten uns die Katzen an, Abgabegeund war ein Umzug. Die Besitzern konnte nur genauere Angaben zur Mutterkatze machen bei der es sich um eine Baurnhofkatze handelt. Vom Vater weiss ich nur dass er langes schwarzes Fell hat und in der Nachbarschaft wohnt. Bereits zu beginn sagte sie dass sie Impfgegnerin ist und die Katzen daher nicht geimpft wären. Ich vermute die beiden haben, bislang, noch keinen Tierarzt gesehen. Das werde ich nachholen sobald sie sich bei uns etwas eingelebt haben.

Soviel erst mal vorab.

Gestern stellte sich die Frage wann genau die Kitten geboren sind. Puhh, das hatte ich bei Abholung total vergessen zu Fragen. War Stress pur, 2 aufgeregte Kinder und mauzende Katzen in der Box. Habe die Besitzerin kontaktiert und als Antwort erhalten dass die beiden am 15.10.2017 geboren sind. Dann wären sie nicht 6 sondern erst 3,5 Monate alt. Doch für dieses Alter finde ich sie sehr gross habe den Verdacht dass der Vater eine Maine Coon ist. Die Kitten haben, meiner Meinung nach einige Anzeichen dafür.

Bin nun etwas verunsichert bzgl. Grösse und Alter. Ist da echt ein Zusammenhang da bzgl. Maine Coon? Mir geht der Gedanke durch den Kopf dass die beiden ziemlich groß werden wenn die Altersangabe korrekt ist.

Ich hänge euch mal ein Bild an, vielleicht könnt ihr mir ja etwas helfen.
Pepper71 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.02.2018, 14:44   #2
Roxy2011
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 80
Standard

Was wiegen die beiden denn aktuell ? Stell doch mal ein paar Bilder rein.
Da es sich aber nicht um rassekatzen handelt, wird dir keiner sagen können wie groß sie einmal werden
Roxy2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 15:02   #3
Knilch
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 398
Standard

Willkommen im Forum,

Glückwunsch zum Familienzuwachs.

Die Verhältnisse aus der ihr sie geholt habt klingen irgendwie ein bisschen dubios. Im Besten Fall war es ein klassischer Ups-Wurf.
Darf ich fragen, ob ihr etwas für sie bezahlt habt?

Wie groß und schwer sie später werden kann dir keiner sagen. Auch unter MaineCoon gibt es nicht so große Vertreter.
Bilder lädst du übrigens am Besten über picr.de hoch.

ich verlinke dir hier mal das Begrüßungspäckchen: Begrüssungspäckchen für Forums- und Katzenanfänger

Ich würde sie auch schnellstsmöglich einem Tierarzt vorstellen. Bei einem Pärchen (Katze und Kater) solltest du dich mit 6 Monaten auch sehr zügig um die Kastration kümmern. Katzen/Kater werden da durchaus schon Geschlechtsbereit.

Wie geht es den beiden denn jetzt? Haben sie sich schon eingewöhnt?
Knilch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 15:05   #4
steinhoefel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 5.014
Standard

Zitat:
Zitat von Pepper71 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
bis gestern war ich stille Mitleserin doch nun habe ich eine Frage an euch.

Wir sind seit letzter Woche wieder Dosis.

Die Entscheidung für eigene Katzen kam zustande weil unser Nachbarskater aufgrund einer Vergiftung eingeschläfert werden musste und meine Kinder darüber sehr, sehr traurig waren.

Bei Recherchen im I-Net "verliebten" wir uns in zwei Wohnungskaterchen, halblanghaar. Altersangabe war 6 Monate.

Wir schauten uns die Katzen an, Abgabegeund war ein Umzug. Die Besitzern konnte nur genauere Angaben zur Mutterkatze machen bei der es sich um eine Baurnhofkatze handelt. Vom Vater weiss ich nur dass er langes schwarzes Fell hat und in der Nachbarschaft wohnt. Bereits zu beginn sagte sie dass sie Impfgegnerin ist und die Katzen daher nicht geimpft wären. Ich vermute die beiden haben, bislang, noch keinen Tierarzt gesehen. Das werde ich nachholen sobald sie sich bei uns etwas eingelebt haben.

Soviel erst mal vorab.

Gestern stellte sich die Frage wann genau die Kitten geboren sind. Puhh, das hatte ich bei Abholung total vergessen zu Fragen. War Stress pur, 2 aufgeregte Kinder und mauzende Katzen in der Box. Habe die Besitzerin kontaktiert und als Antwort erhalten dass die beiden am 15.10.2017 geboren sind. Dann wären sie nicht 6 sondern erst 3,5 Monate alt. Doch für dieses Alter finde ich sie sehr gross habe den Verdacht dass der Vater eine Maine Coon ist. Die Kitten haben, meiner Meinung nach einige Anzeichen dafür.

Bin nun etwas verunsichert bzgl. Grösse und Alter. Ist da echt ein Zusammenhang da bzgl. Maine Coon? Mir geht der Gedanke durch den Kopf dass die beiden ziemlich groß werden wenn die Altersangabe korrekt ist.

Ich hänge euch mal ein Bild an, vielleicht könnt ihr mir ja etwas helfen.


Dass jemand einen unkastrierten Maine Coon Kater draussen laufen lässt
halte ich für recht unwahrscheinlich.
Es gibt aber auch bei der EHK sehr viele Varianten und Größen.

Ich fürchte leider du bist einem Vermehrer aufgesessen.
Ungeimpft und ohne Gesundheitsvorsorge klingt nicht gut.

Darf ich fragen was du für die zwei bezahlt hast?
steinhoefel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 15:37   #5
Pepper71
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Um Ulm herum 😉
Beiträge: 10
Standard Bilder

Hier die versprochenen Bilder von Sirius und Jonny.

Sie entstanden am Abholtag bei uns zuhause. Beide waren sauer mit mir, musste sie leider baden da sie sich total eingekotet hatten. War eine tolle "Duftnote" im Auto, zumal die Fahrt 1 Stunde dauerte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20180130_132759.jpg (76,7 KB, 218x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20180128_134457.jpg (81,3 KB, 240x aufgerufen)
Pepper71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 15:42   #6
Freewolf
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 625
Standard

Sie sehen total verfilzt aus, die armen Tiere
Das war hundert pro ein klassischer Vermehrer....

Und wie 3/4 Monate sehen die nicht aus, die sind definitiv älter...
Freewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 15:50   #7
Pepper71
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Um Ulm herum 😉
Beiträge: 10
Standard

Die Junge Frau ist, meiner Einschätzung nach, keine Vermehrerin. In einem vorab geführten Telefonat sagte sie, dass sie die zukünftigen Besitzer danach aussucht wie die Katzen auf diese zugehen. Auf uns kamen sie zu. So wie sie es beschrieb war es ein Ups-Wurf.

Wir haben die Kitten über ebay-Kleinanzeigen gefunden dort wurden sie für 30 Euro angeboten. Die Besitzerin schenkte sie uns jedoch und lehnte jegliche Bezahlung ab.

Da die Halterin in einem extrem kleinen Dorf wohnt kann ich mir durchaus vorstellen, dass dort eine Rassekatze Freigang bekommt.

3 Katzen auf 30 m², alles in einem großen Raum, kleiner Kochplatz, Fressecke und Katzenklo. Von der Duftnote in dem Raum ganz zu schweigen.....

Ich konnte die beiden einfach nicht da lassen.

Denke mit der richtigen Pflege werden das zwei echt schöne Kater.
Pepper71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 15:51   #8
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 23.440
Standard

Naja, Mutter lebt auf einem Bauernhof, Vater in der Nachbarschaft, beide unkastriert, da nehme ich mal an, ungeimpft und unkastriert gab es die kostenlos. Ungepflegt sehen sie in der Tat aus, und auch aelter als 6 Monate. Das Gewicht waere wirklich mal interessant.
Auch, wenn es zwei Wohnunskater sind, wuerde ich sie umgehend impfen und kastrieren lassen. Vorher entwurmen, sind sie wohl auch noch nicht. Hoffentlich bringen sie nicht allerlei Parasiten mit.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 15:54   #9
Pepper71
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Um Ulm herum 😉
Beiträge: 10
Standard

Freewolf genau so geht es mir auch, bin nur unsicher ob und inwiefern Maine Coon durch kommt.

Möchte den beiden die richtige Pflege geben. Sie sollen es bei uns gut haben.

Das Fell am Bauch fühlt sich an wie ein Lammfell und sieht auch so aus. Doofer Vergleich, ich weiss, doch anders kann ich es nicht beschreiben.
Pepper71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 15:55   #10
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 23.440
Standard

Zitat:
Zitat von Pepper71 Beitrag anzeigen
Die Junge Frau ist, meiner Einschätzung nach, keine Vermehrerin.

So wie sie es beschrieb war es ein Ups-Wurf.

Die Besitzerin schenkte sie uns jedoch und lehnte jegliche Bezahlung ab.

Da die Halterin in einem extrem kleinen Dorf wohnt kann ich mir durchaus vorstellen, dass dort eine Rassekatze Freigang bekommt.
Hatte sich ueberschnitten.
Geld konnte man dafuer wirklich nicht verlangen.
Aber wer seine Katze nicht kastriert, ist per se ein Vermehrer, noch dazu auf einem Bauernhof. Die Nachfolgebesitzerin ist nicht besser, sie haat ja die Katze hinausgelassen, egal, ob gewollt oder entwischt.

Auch Rassekater sollten vorm Freigang kastriert sein, und das auch auf einem kleinen Dorf.

Edit

Und es gibt auch andere Halblanghaarrassen, und es kommen auch bei normalen Bauernhofswuerfen immer mal Langhaar durch. Rasse ist eh egal, da sie keinen Stammbaum haben, und jede Katze eine richtige Pflege verdient.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:04 Uhr.