Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.08.2008, 10:47
  #1
Amysa
Neuer Benutzer
 
Amysa
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 9
Frage Drang nach Draußen

Hallo Liebe Community,

ich bin die Neue

Habe Zwei "kleine" Problemchens mit meinen Miezen. Erstmal zur Geschichte von mir und meinen Katzen vorab.

Wir haben uns Mitte Juli zwei kleine Mädels ins Haus geholt: Mona & Lisa. Die beiden sind Zwillinge und am 11.05.08 geboren worden. Die Mutter ist eine Bauernhofs-Katze. Die beiden Kleinen wurden aber seit Geburt an abgezäunt gewesen, damit Sie sich nicht so an das wilde Leben gewöhnen. Die Mutter hatte aber Zutritt zum "Gehege", also nicht, daß gleich Tierschützer auf der Matte stehen. *fg* Die beiden haben auch, wider des Verhaltens der Mutter, sofort ins bereitgestellte Katzenklo gepinkelt.

Es sei noch zu sagen, die beiden Miezen sollen Wohnungskatzen sein. Mein Partner und ich wohnen im 4. Stock eines Mehrparteien-Hauses. Es sind eine Mittelgroße Straße und einige Baustellen in der Nähe. Außerdem haben wir eine ziehmlich miese Nachbaren, die uns regelmäßig mit anonymen Zettelchen über Nichtigkeiten maltretiert. Desweiteren machen bei uns immer wieder entlaufene Tiere Schlagzeilen. Das sine mehrere Gründe, warum wir uns für eine Wohnungshaltung entschieden haben. Ich selbst bin mit einer Freigängerin aufgewachsen, weshalb ich mir schon allerlei Literatur usw. über Wohnungskatzen angeschafft und mir mehr oder weniger Fachkundige Meinungen eingeholt habe.

Unser Vermieter erlaubt zwar Tierhaltung, allerdings dürfen wir unseren Balkon nicht vernetzen (es würde die Aussenfasade verändern... naja), weswegen wir jetzt die Balkontür mit einer eingelassenen Sicherheitstür und die Fenster mit Einhängenetzen versehen haben.

Nun zu meinen Fragen/Problemchen:

1.) Seit 2-3 Wochen habe ich den Eindruck, daß die beide Katzen einen großen Freilaufdrang haben. Sie pressen Ihre kleinen Gesichter gegen das des Netz der Balkontür und versuchen mit den Pfoten nach draußen zu "grabschen". Ist das Anfangs normal? Legt sich das noch?

2.) Unsere kleine weiße Lisa (siehe mein Avatarfoto) hat anfangs ganz derbe auf unseren Wohnzimmerteppich uriniert. Ich habe mir gedacht: Na gut, Umgebungswechsel, Futterumstellung etc. pp. Das legt sich sicher wieder! Als es sich nach 2-3 Wochen nicht legte, habe ich den Tierarzt darauf angesprochen. Krankheitsbedingt ist es nicht, da sie dafür extra immer in die gleiche Ecke geht (immer im Umrkeis von 1-2 m vom Katzenklo). Wir haben auch von Anfang an 2 Toiletten in verschiedenen Räumen aufgestellt, verschiedene Streu ausprobiert, permanent gesäubert und mitterweile auch Felyway in der Steckdose hängen. Seit den Pheromonen (Feliway) macht sie es auch nur noch ca. 1x/Woche, es hält sich also in Grenzen, ist aber trotzdem noch nervig. Unsere schwarze Mona war von Anfang an sauber.

Jemand noch eine Idee? Gegen was könnte das Tier protestieren? Oder markiert sie? Wenn ja, warum?

Ich sage schon mal vorab, vielen Dank für Eure Hilfe. :-)

Viele Grüße,
Euer Neuzugang Amy
Amysa ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.08.2008, 10:51
  #2
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Zitat:
1.) Seit 2-3 Wochen habe ich den Eindruck, daß die beide Katzen einen großen Freilaufdrang haben. Sie pressen Ihre kleinen Gesichter gegen das des Netz der Balkontür und versuchen mit den Pfoten nach draußen zu "grabschen". Ist das Anfangs normal? Legt sich das noch?
Bei ehemaligen Freiluftatmern kann schon eine Sehnsucht nach draußen dabei sein, aber ich denke, ein Großteil des Dranges ist Neugier nach dem 'dahinter'.

Getreu dem Motto 'Wo ich nicht bin, findet das Leben statt, bitte laß mich hin'; das Ziel ist nicht nicht sooo wichtig, allein das Drängen und die Neugier.
Übrigens ---> Katzen wollen nicht durch die Tür reinkommen, auch nicht rausgehen, sie wollen einfach nur DURCHGEHEN

Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2008, 10:59
  #3
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

Hallo und willkommen hier bei uns....

Kannst Du denn nicht nochmal mit Deinem Vermieter sprechen? Das ist ja furchtbar, einen Balkon zu haben und dann nicht mit den Miezis rauszukönnen....
es gibt ja auch portable Netze - eventuell könntet Ihr Euch was einfallen lassen, was schnell wieder abzumontieren wäre etc. und wo Ihr nicht bohren müsst....

und bezüglich der Pinkelei -
ist sie etwa schon rollig? wäre zwar etwas früh, aber wer weiß?
ansonsten, habt Ihr das Streu gewechselt, mag sie eventuell noch ein Klo?
an die strategischen Stellen eventuell noch ein Klo bitte zusätzlich....
und entschuldige - wenn der TA keinen Urin zum Testen hat - bezüglich einer Harnwegsentzündung, Blasenkristalle etc... kann er aufgrund dieser Aussage kaum eine qualifizierte Aussage treffen - mich wundert das sehr....

ich würde Urin von ihr aufsammeln, und zu einem vertrauenerweckenderem TA bringen und ihm Dein Problem schildern.
Zuerst ist immer zu untersuchen/ nicht nur zu mutmaßen, ob die Katze gesund ist....dann können die weiteren Punkte gecheckt werden -

lg Heidi
__________________
stolze Patin von Fischi11´s Ludentier, Cäsar, Cuqui und Zahra
Nepi von Leann;
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2008, 12:53
  #4
Amysa
Neuer Benutzer
 
Amysa
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 9
Frage

Vielen Dank erstmal für die schnellen Antworten!

@ Zugvogel: Also ist das Verhalten normal. Das beruhigt mich. Sie hatten mich fast schon soweit, es wirklich mal mit Raus lassen zu versuchen...

Ja, die Situation mit der Balkonbenetzung finde ich persönlich auch nicht gut und habe auch schon versucht mit Fotos und Lektüren die Vermieterin umzustimmen. No Chance! Würde mich auch gern mit meinen Süßen auf der Sonnenliege kuscheln ^^

@ Heidi: Die Rolligkeit schließe ich definitiv aus. Sie macht das ja schon seit ihrer 13. Lebenswoche. (Das wäre ja so, als würde ein 3-jähriger Mensch geschlechtsreif. )

Das Streu haben wir mehrfach gewechselt und den Eindruck gewonnen, daß sie mit geruchsneutralem Klumpstreu am Besten zu recht kommen, da sich die Pinkelei eindämmt, und zeitgleich eben auch Feliway benutzt.
Die Pinkelei hat sich ja auch mitterweile von täglich auf nur noch wöchentlich eingedämmt.

Wenn wir ein weiteres Klöchen aufstellen würden, wäre es dann das Dritte. Eines steht in Ihrem Spielzimmer (in der gegenüberliegeneden ca. 4m enterfertnen Ecke steht auch der Fressnapf + Kratzbaum + Aussichtsfenster) und ein anderes im Wohnzimmer, in dem sich Herrchen und Frauchen die meiste Zeit aufhalten. Wo wäre denn noch so ein "strategischer" Punkt?

Auf mich wirkt es, als wäre das Pinkeln psychisch bedingt. Sie geht bewusst immer in die GLEICHE Ecke und macht immer auf den GLEICHEN Teppich im Wohnzimmer. Trotzdem hast du natürlich recht: Sicher ist sicher, Probieren geht über Studieren. Bloß: Wie nehme ich Pipi von einer Katze?
Amysa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2008, 14:37
  #5
silencecry6886
Erfahrener Benutzer
 
silencecry6886
 
Registriert seit: 2008
Ort: Nürnberger Land
Alter: 33
Beiträge: 956
Standard

Zitat:
Zitat von Amysa Beitrag anzeigen
Auf mich wirkt es, als wäre das Pinkeln psychisch bedingt. Sie geht bewusst immer in die GLEICHE Ecke und macht immer auf den GLEICHEN Teppich im Wohnzimmer. Trotzdem hast du natürlich recht: Sicher ist sicher, Probieren geht über Studieren. Bloß: Wie nehme ich Pipi von einer Katze?
Es gibt da extra Mittel die man auf bepinkelte Stellen aufträgt um sie für die Katze unattraktiv zu machen. Einfacher ist jedoch mal genau da einen Futternapf aufzustellen

Wegen der Urinprobe: Schieb ihr einen alten Suppenlöffel unters Popöchen wenn sie am pieseln ist - du brauchst ja hier keinen Messbecher voll haben.
__________________
Stil ist nicht das Ende des Besens und Niveau keine Gesichtscreme.
silencecry6886 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2008, 14:44
  #6
Amysa
Neuer Benutzer
 
Amysa
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von silencecry6886 Beitrag anzeigen
Es gibt da extra Mittel die man auf bepinkelte Stellen aufträgt um sie für die Katze unattraktiv zu machen. Einfacher ist jedoch mal genau da einen Futternapf aufzustellen
Das habe ich auch schon gehört. Allerdings steht ja das eigentliche Katzenklo unmittelbar daneben! Dann geht die Schwarze ja da auch nicht mehr rein! Doofe Situtation diese.

Danke für den Tipp mit der Suppenkelle.
Amysa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2008, 14:47
  #7
silencecry6886
Erfahrener Benutzer
 
silencecry6886
 
Registriert seit: 2008
Ort: Nürnberger Land
Alter: 33
Beiträge: 956
Standard

Zitat:
Zitat von Amysa Beitrag anzeigen
Das habe ich auch schon gehört. Allerdings steht ja das eigentliche Katzenklo unmittelbar daneben! Dann geht die Schwarze ja da auch nicht mehr rein! Doofe Situtation diese.

Danke für den Tipp mit der Suppenkelle.
Wo ist denn da bitte das Problem? Stell halt das KaKlo derweil einfach mal wo anders hin.
silencecry6886 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2008, 13:37
  #8
Amysa
Neuer Benutzer
 
Amysa
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 9
Standard

Soooo, war gestern wieder bei der Tierärztin wegen der Nachimpfung und habe auch nochmals mit Ihr gesprochen wegen dem "Pinkelproblem".

Eine Blasenerkrankung könne sie definitiv (auch ohne Urinprobe), aufgrund des Verhaltens und des Alters des Tieres, ausschließen. Und ehrlich gesagt, denke ich mir das auch. Dafür wartet "Lisa" einfach viel zu offensichtlich ab, bis wir ausm Raum sind, um dann in kürzester Zeit einfach MITTEN auf den Teppich oder die Bettdecke zu machen. Es ist definitv ein Protest.

Ich werde den Kleinen mal Leinen kaufen und dieses WE mal einen Ausflug nach draußen wagen. Vielleicht hängt ja das Theater vor der Balkontür mit den Pinkelattacken zusammen...

Außerdem hole ich noch eine Dritte Toilette und versuche sie ins Schlafzimmer bzw. in den Flur vor die Tür zu stellen.

Sollte noch jemand eine andere Idee haben, wäre ich über eine Antwort sehr dankbar...

In diesem Sinne, schönes Wochenende
Amysa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2008, 13:46
  #9
silencecry6886
Erfahrener Benutzer
 
silencecry6886
 
Registriert seit: 2008
Ort: Nürnberger Land
Alter: 33
Beiträge: 956
Standard

Ich hoffe es funzt so wie du dir das vostellst.
Bin mir aber leider nicht wirklich sicher ob das das Richtige ist, was du da vorhast.

Wie gesagt: Ich würde das KaKlo im Wohnzimmer umstellen und an die bevorzugte Teppichstelle den Futternapf platzieren. Soll helfen laut verschiedenen Quellen.
silencecry6886 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 31.08.2008, 10:40
  #10
Amysa
Neuer Benutzer
 
Amysa
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 9
Standard

Wahhhh! Wir waren nun mit den Kleinen aufm Balkon und vorhin wurde Mona wohl von einer Wespe gestochen... jetzt kommt sie seit über 1 Stunde nicht mehr unter der Couch vor

Können Katzen auf Wespenstiche allergisch reagieren?


Edith sagt: Jetzt ist sie unter der Couch rausgekommen, aber die Pfote ist total riesig... Also zum Glück nicht ins Gesicht gestochen... Sie schläft jetzt, ham ihr nen Kühlbeutel in einer Socke drauf gelegt... Kennt ihr da noch Hausmittel gegen?

Geändert von Amysa (31.08.2008 um 12:09 Uhr)
Amysa ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

baby, gewöhnung, kitten, probleme, wohnungskatze

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Kater hat ein drang nach draußen! Zagrato Verhalten und Erziehung 3 16.06.2014 07:51
Mit Leine nach draußen? guttel Freigänger 9 23.02.2011 19:38
Frust ablassen und Drang nach draußen... Struppi Verhalten und Erziehung 6 27.08.2010 14:18
drang nach draussen petit_fleur Wohnungskatzen 10 17.07.2008 17:32
Katze will nach draußen! Kittycat Wohnungskatzen 10 13.05.2008 14:04

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:29 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.