Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2017, 07:44
  #1
itsmelouna
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 2
Unglücklich Meine Katze kann sich nicht beschäftigen :(

Hi ihr Lieben!

Wir haben ganz frisch eine junge Katze von 11 Monaten von einer Tierschutzorganisation in Frankreich bekommen.
Sie ist leider viel zu früh von der Mutter getrennt worden und hat wirklich vieles nicht gelernt.
Wir wissen dass sie wild ist und gerne/oft bespielt werden will aber sie kommt überhaupt nicht zur Ruhe.
Sie miaut sobald man sie nicht mehr ganz beachtet,das auch nachts.Ich hatte gehofft,sie schläft mehr,leider schläft sie aber wirklich wenig und läuft die ganze Zeit ziellos und gelangweilt durch die Gegend.
Versuche sie zu beschäftigen schlugen bisher fehl,ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße
itsmelouna ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.04.2017, 07:49
  #2
Legolas
Forenprofi
 
Legolas
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hessen
Beiträge: 4.691
Standard

Das Problem kann ganz einfach gelöst werden: sie braucht nen Kumpel! Ähnliches Alter und Ähnlicher Charakter.
Katzen generell, aber vor allem Kitten, hält man nicht alleine. Das ist ein No-Go.

Und sei froh dass die Katze gesund und lebhaft und verspielt ist. Zu hoffen dass sie mehr schläft finde ich eine seltsame Aussage wenn man sich bewusst ein Jungtier anschafft.
__________________
LG Katharina
mit Legolas, Amadeus, Enrico und Nepomuk
Legolas ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 07:52
  #3
HappyNess
Forenprofi
 
HappyNess
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.024
Standard

Hallo und willkommen,

Das Problem kommt mir bekannt vor.

Meine Eltern holten sich im vergangenen Sommer ein damals 12 Wochen altes Katzenmädchen ins Haus. Einige Monate später war es soweit, dass sie nicht einmal in Ruhe für eine halbe Stunde auf der Couch sitzen und fernsehen konnten - ständig musste einer die Katze bespaßen, weil die ansonsten miaute, Sachen runterwarf oder die Lederstühle am Esstisch und die Tapeten auseinanderpflückte. Ihre Hände und Füße sahen aus wie nach einem Marsch durch ein Dornengebüsch, weil ständig die Kleine dranhing und dran rumkratzte und -biss.

Heute haben sie das Problem nicht mehr.

Was hat geholfen?
Ganz einfach: Sie haben ein zweites Kätzchen im gleichen Alter dazu geholt.

Katzen sind entgegen der leider noch immer vebreiteten landläufigen Meinung keine Einzelgänger, sondern sehr sozial und brauchen dringend Artgenossen um sich - gerade so junge Tiere. Das, was eine zweite Katze spiel- und tobetechnisch bieten kann, kannst du als Mensch nie und nimmer ersetzen. Zwei lasten sich gegenseitig einfach viel besser aus, sind nicht so schnell gelangweilt und kommen dann auch auf weniger Dummheiten.

Wenn du dich hier im Forum mal genau umguckst, wirst du merken, dass die allermeisten User mindestens 2 Katzen haben.

Und das ist wirklich auch der einzige Rat, den man dir geben kann: Tu deiner Kleinen und euch das mit der Einzelhaltung nicht an und besorg ihr eine Freundin.
HappyNess ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 08:17
  #4
andacover
Forenprofi
 
andacover
 
Registriert seit: 2016
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 21
Beiträge: 1.627
Standard

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Katzen sind sehr soziale Tiere und Einzelhaltung ist absolut nicht artgerecht, deine kleine braucht dringend eine gleichaltrige Freundin zum spielen und kuscheln. Bitte warte nicht zu lange
__________________
flint - jack - loki - prit - koks
andacover ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 08:23
  #5
Cassis
Forenprofi
 
Cassis
 
Registriert seit: 2015
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 2.489
Standard

Zitat:
Zitat von itsmelouna Beitrag anzeigen
Wir haben ganz frisch eine junge Katze von 11 Monaten von einer Tierschutzorganisation in Frankreich bekommen.
Sie ist leider viel zu früh von der Mutter getrennt worden und hat wirklich vieles nicht gelernt.
Wir wissen dass sie wild ist und gerne/oft bespielt werden will aber sie kommt überhaupt nicht zur Ruhe.
Sie miaut sobald man sie nicht mehr ganz beachtet,das auch nachts.Ich hatte gehofft,sie schläft mehr,leider schläft sie aber wirklich wenig und läuft die ganze Zeit ziellos und gelangweilt durch die Gegend.
Versuche sie zu beschäftigen schlugen bisher fehl,ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Wohnt die Katze allein bei euch? Es hört sich so an - dann finde ich es schade, dass eine Tierschutz-Orga ein Kitten in Einzelhaltung vermittelt.

Sie ist wahrscheinlich so ruhelos und gelangweilt, weil sie keinen Spielgefährten hat, mit dem sie die ganzen Aufregungen des Umzugs teilen kann.

Um sie artgerecht aufwachsen zu lassen, solltet ihr eurer Katze eine Freundin im gleichen Alter gönnen.

Bitte sucht den Neuzugang unbedingt passend zu eurer Katze aus: Mit gleichem Geschlecht (d.h. ähnlichem Spielverhalten), gleichem Alter (d.h. ähnlichem Aktivitätslevel) und ähnlichem Charakter habt ihr die besten Chancen, dass sie schnell Freundinnen werden. Wenn die neue Katze auch noch gut sozialisiert ist, kann sie eurer Katze noch was beibringen.

Ihr könnt hier im Forum ein Gesuch einstellen - hier sind viele Tierschutz-Orgas und Pflegestellen aktiv, die euch bestimmt einen passenden Spielpartner vorschlagen können.
Cassis ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 08:40
  #6
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 54
Beiträge: 11.224
Standard

Wenn sie alleine bei Euch ist, sollte das Problem fix behoben werden können....
__________________
Gabi mit
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen

wieder da: unser Adventskalender
Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 09:42
  #7
itsmelouna
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 2
Standard

Vielen Dank schonmal für die Antworten
Das mit der zweiten Katze hab ich auch im Hinterkoof,aber sie wurde für ihr junges Alter schon sehr viel herumgereicht und hat viel schlechtes erlebt (ist aber trotzdem keine Problemkatze), daher haben die Leute von der Orga verzweifelt nach einem festen Zuhause für sie gesucht...ich glaube, sie hatte bisher kaum bis gar keinen Kontakt mit Artgenossen,daher wollte man sie alleine abgeben..
Ich möchte sie eig gerne erstmal an uns & die Umgebung gewöhnen und dann im Sommer eine zweite Katze (vllt auch älter) holen.
itsmelouna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 10:19
  #8
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 6.848
Standard

Grüß Dich, Willkommen hier
Ist die Katze auf den Menschen bezogen oder eher scheu und versteckt sich vor Euch?
So eine junge Katze sollte sich recht schnell mit einem Artgenossen anfreunden können...
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 11:10
  #9
andacover
Forenprofi
 
andacover
 
Registriert seit: 2016
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 21
Beiträge: 1.627
Standard

Ich würde nicht zu lange warten, je älter sie wird und je länger sie alleine ist, desto schwieriger wird es. Sie ist noch jung, da sollte eine Vergesellschaftung eigentlich einigermaßen unproblematisch ablaufen.
Wie schätzt ihr sie charakterlich so ein?
Die Freundin sollte natürlich möglichst passend ausgewählt werden, damit es auch klappt zwischen den beiden.
andacover ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 02.04.2017, 11:15
  #10
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 3.080
Standard

Zitat:
Zitat von itsmelouna Beitrag anzeigen
Vielen Dank schonmal für die Antworten
Das mit der zweiten Katze hab ich auch im Hinterkoof,aber sie wurde für ihr junges Alter schon sehr viel herumgereicht und hat viel schlechtes erlebt (ist aber trotzdem keine Problemkatze), daher haben die Leute von der Orga verzweifelt nach einem festen Zuhause für sie gesucht...ich glaube, sie hatte bisher kaum bis gar keinen Kontakt mit Artgenossen,daher wollte man sie alleine abgeben..
Ich möchte sie eig gerne erstmal an uns & die Umgebung gewöhnen und dann im Sommer eine zweite Katze (vllt auch älter) holen.
Wenn du Glück hast, klappt sie Eingewöhnung und auch das mit dem Vertrauen zu euch schneller, wenn ein zweites Kätzchen da ist, denn zu zweit ist man mutiger

Und es wäre jetzt auch einfacher, so muss sich das Kätzchen nur einmal umgewöhnen und nicht im Sommer nochmal.
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder
BilBal ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 12:38
  #11
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 54
Beiträge: 11.224
Standard

Zitat:
Zitat von andacover Beitrag anzeigen
Ich würde nicht zu lange warten, je älter sie wird und je länger sie alleine ist, desto schwieriger wird es. Sie ist noch jung, da sollte eine Vergesellschaftung eigentlich einigermaßen unproblematisch ablaufen.
Wie schätzt ihr sie charakterlich so ein?
Die Freundin sollte natürlich möglichst passend ausgewählt werden, damit es auch klappt zwischen den beiden.
Ich würde auch eher nicht so lange warten und eine langsame Zusammenführung machen.
tigerlili ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

beschäftigung, jungkatze, langeweile, problem, verhalten

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Womit kann man meine Katzen super beschäftigen? HotDesire Spiel und Spaß 16 24.02.2018 15:30
Katze kann sich nicht putzen!!! Schmerzen? zykleen Katzen Sonstiges 3 21.11.2013 11:08
Wie kann sich Katze alleine beschäftigen? Chocolat3 Spiel und Spaß 3 11.04.2011 10:19
Katze kann sich einfach nicht benehmen! xXNai1991Xx Verhalten und Erziehung 9 22.08.2010 00:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:54 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.