Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.01.2016, 19:15
  #16
Professor
Forenprofi
 
Professor
 
Registriert seit: 2008
Ort: Niedersachsen
Alter: 54
Beiträge: 2.681
Standard

Eine Bekannte von mir hatte desselbe Problem. Ihr Haus wurde verkauft und sie musste in eine Wohnung mit Balkon ziehen. Ihre Katzen sind auch schon Oldies und Freigänger und haben sich prima in der Wohnung eingelebt.

Ich glaube auch, dass Katzen mehr an Ihrem Besitzer hängen als an der Umgebung. Da deine Katzen schon alt sind und wahrscheinlich auch bald gesundheitliche Beschwerden kriegen werden, würde ich versuchen sie mit in die neue Wohnung zu nehmen.

Alles Gute für Euch!
__________________
LG
Anja und die 3 Stubentiger


Der kleine Vogel im Sturm –
nichts vermag ihn zu erschrecken,
weder Wind noch Regen.
Er weiß, dass hinter den Wolken
seine Sonne immer noch scheint.
Theresia von Lisieux
Professor ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.01.2016, 19:43
  #17
Reni89
Forenprofi
 
Reni89
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe Karlsruhe
Beiträge: 1.822
Standard

kann mich da nur meinen Vorrednerinnen anschliessen! Ich denke auch du solltest sie mit in die Wohnung nehmen, mit 15 sind sie ja auch nicht mehr die jüngsten und nur bei der Vorstellung die Katzen sitzen vor der Tür und du machst nicht auf das würde mir das Herz zerbrechen und den Katzen wohl ebenso.
__________________
Liebe Grüße Reni mit der Katerbande


www.katzenhilfe-magdeburg.de
www.katzenhilfe-uelzen.de
Reni89 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2016, 23:41
  #18
Holgers
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Kölle
Beiträge: 428
Standard

Ih könnte mir ebenfalls nicht vorstellen eine neue Wohnung zu suchen ohne unsere Mäuse mitnehmen zu können. Da müssten schon existenzielle Gründe vorliegen.

@Reni89

Ist euer Leon aus Rhodos ? Von Malene ?
Holgers ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 07:07
  #19
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Manche Threads sollte ich besser nicht lesen... Wie egoistisch und abgebrüht können Menschen nur sein?

Weder wird eine Wohnung in freigängertauglicher Umgebung gesucht noch nach Käufern geschaut, die die Katzen zu übernehmen bereit sind.

Ich kann mir nicht mal vorstellen, für meinen Senior Moritz die Terrassentür nicht mehr zu öffnen und er säße stunden-, tagelang miauend und frierend davor - geschweige denn, diesen herzlose Plan durchzuführen.

Auf diese Weise kann man Tiere, die älter und kostenintensiver werden, natürlich auch loswerden.

Mir fehlt jegliches Verständnis für dieses Entledigen der Katzen, und ich spreche auch denen jegliches Gefühl ab, die diesen Plan unterstützen.
__________________
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und von mir


Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes (rumänisches Sprichwort)
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 08:10
  #20
Doc
Forenprofi
 
Doc
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.630
Standard

Zitat:
Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
Manche Threads sollte ich besser nicht lesen... Wie egoistisch und abgebrüht können Menschen nur sein?

Weder wird eine Wohnung in freigängertauglicher Umgebung gesucht noch nach Käufern geschaut, die die Katzen zu übernehmen bereit sind.

Ich kann mir nicht mal vorstellen, für meinen Senior Moritz die Terrassentür nicht mehr zu öffnen und er säße stunden-, tagelang miauend und frierend davor - geschweige denn, diesen herzlose Plan durchzuführen.

Auf diese Weise kann man Tiere, die älter und kostenintensiver werden, natürlich auch loswerden.

Mir fehlt jegliches Verständnis für dieses Entledigen der Katzen, und ich spreche auch denen jegliches Gefühl ab, die diesen Plan unterstützen.
Danke.
So sehe ich es auch.
__________________
Doc ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 08:22
  #21
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.590
Standard

Wo steht denn, das die Katzen Hardcorefreigänger sind? Nur weil sie eine Klappe haben? Das macht Katzen noch lange nicht zu Hardcorefreigängern.

Wenn du das wirklich machen willst, sehe ich 2 mögliche Wege: Entweder du gibst sie sofort der Nachbarin, die sie auf "klassische" Art und Weise bei sich eingwöhnt - wie neue Katzen eben. Erst mal einige Wochen einsperren, damit sie begreifen können, das sie jetzt hier wohnen. Und dann nicht mehr bei dir reinlassen, nicht mehr füttern usw.

Die andere Variante, die Nachbarin versucht, dir die Katzen "abzufüttern", also bietet ihnen sämtliche Leckereien an, um sie an sich zu binden.

Und wie die anderen schon schreiben, überleg doch mal, ob du sie nicht doch mitnehmen kannst. Weil wenn Katzen nach 15 Jahren nur am Revier hängen, nun, dann hat man als Katzenbesitzer irgendwas massiv falsch gemacht.
Und vielleicht gehen die gar nicht mehr soviel raus und sind durchaus mit einer eingezäunten Dachterrasse zufrieden?
Wobei diese Einschätzung wohl auch nicht so einfach ist. Ich grübel gerade, ob meine 15jährige Katzendame mit einer Terrasse zufrieden wäre, kann das aber nicht zufriedenstellend beantworten.

Vielleicht kann man das austesten, indem man mal versuchshalber den Freigang begrenzt?
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 08:38
  #22
Professor
Forenprofi
 
Professor
 
Registriert seit: 2008
Ort: Niedersachsen
Alter: 54
Beiträge: 2.681
Standard

Zitat:
Zitat von RomeoMuc Beitrag anzeigen

Nun hat sich meine liebe Nachbarin, eine Katzenfreundin mit eigener jungen Katze, bereiterklärt, meine beiden zu übernehmen. Ich bin darüber sehr froh, und wir wollen ab kommender Woche die beiden bereits ‚umgewöhnen‘.
Auch hier könnte es Probleme mit 2 Senioren und einer jungen Katze geben.

Nimm deine Katzen mit und überlasse sie nicht dem Schicksal. Sie werden sich in der neuen Wohnung einleben.
__________________
LG
Anja und die 3 Stubentiger


Der kleine Vogel im Sturm –
nichts vermag ihn zu erschrecken,
weder Wind noch Regen.
Er weiß, dass hinter den Wolken
seine Sonne immer noch scheint.
Theresia von Lisieux
Professor ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 10:19
  #23
Sidala
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Ort: Österreich
Alter: 56
Beiträge: 1.723
Standard

Zitat:
Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
Manche Threads sollte ich besser nicht lesen... Wie egoistisch und abgebrüht können Menschen nur sein?

Weder wird eine Wohnung in freigängertauglicher Umgebung gesucht noch nach Käufern geschaut, die die Katzen zu übernehmen bereit sind.

Ich kann mir nicht mal vorstellen, für meinen Senior Moritz die Terrassentür nicht mehr zu öffnen und er säße stunden-, tagelang miauend und frierend davor - geschweige denn, diesen herzlose Plan durchzuführen.

Auf diese Weise kann man Tiere, die älter und kostenintensiver werden, natürlich auch loswerden.

Mir fehlt jegliches Verständnis für dieses Entledigen der Katzen, und ich spreche auch denen jegliches Gefühl ab, die diesen Plan unterstützen.
Wenn sie so egoistisch wäre würde sich hier nicht fragen- verkaufen und gut ists.
Die Gründe können sehr existentiell sein- wenn du zb Hartz 4 bekommst darfst du nur eine Wohnung einer bestimmten Größe haben.
Scheidung, Arbeitslosigkeit, Krankheit...
Ich hab in der Mahnabteilung meiner Bank gearbeitet- und gesehen wie leicht du ein Haus los wirst. Da wird auch nicht geschaut wer das Haus kauft- Hauptsache es kommt Geld rein.

TE:
Ich würde die Terrasse einzäunen und die Katzen mitnehmen, wenn es irgendwie geht. Wir haben hier 2 die- weil sie Kletterkünstler sind- nicht mehr in den gesicherten Freigang dürfen, und durchaus zufrieden sind, einen gesicherten Balkon zu haben. Hätte ich nie gedacht.
__________________
Sidala ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 11:30
  #24
Reni89
Forenprofi
 
Reni89
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe Karlsruhe
Beiträge: 1.822
Standard

@ Holgers : ja das ist der kleine den ihr damals mitgebracht habt
__________________
Liebe Grüße Reni mit der Katerbande


www.katzenhilfe-magdeburg.de
www.katzenhilfe-uelzen.de
Reni89 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 16.01.2016, 11:45
  #25
Tadi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 647
Standard

Zunächst einmal, Katzen sind sehr auf ihren Menschen bezogen, sofern eine Beziehung besteht. Selbst Katzen, die ich als Kitten oder Erwachsene vermittelt habe, erkennen mich noch heute bei Besuchen und freuen sich.
Auch nach langer Zeit.

Das angedachte "Modell" hier hat so seine Tücken. Zunächst müssten die Katzen, wie schon jemand schrieb, einige Wochen fix in der Wohnung der
Nachbarin bleiben. Dann gibt es keine Garantie, dass sie nicht versuchen werden, immer wieder in das alte Zuhause zu kommen. Bei Leuten, die eine
Allergie haben und evtl. wenig Humor -ich meine die Neubesitzer des Hauses.

Da ja eine Katze regelmässig Medikamente braucht, ist ebenfalls zu bedenken,was
passiert, wenn die alten Katzen das Revier verlassen auf der Suche nach ihrem Menschen.

Wie verlässlich die Nachbarin sein wird, muss die TE wissen. 2 alte Katzen, eine davon Anfallskrank. TA-Kosten neben der normalen Versorgung.

Ich würde mich nicht von meinen Katzen trennen, sondern sie mitnehmen.

Wenn das aus bestimmten Gründen gar nicht möglich ist, dann lieber ein
Zuhause suchen, was entsprechend weit weg vom jetzigen Ort ist, ein
kompletter Neuanfang. Das ist stressig für die Tiere, abgesehen davon, erst Mal so ein Zuhause zu finden. Doch das Modell Nachbarin ist für die Tiere noch
stressiger, mit dem Ex-Zuhause nebenan.

Zur Eingangsfrage, ob noch gefüttert etc werden sollte in der Uebergangszeit, wenn sich für das Modell Nachbarin endgültig entschieden wurde : Nein, siehe oben, die Katzen müssten für Wochen IM Haus der Nachbarin bleiben mit ganzer Rundumversorgung.

Grüsse
Tadi
Tadi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 12:48
  #26
Mäuseplatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Maushausen
Beiträge: 3.309
Standard

Zitat:
Zitat von RomeoMuc Beitrag anzeigen
Meine Katzen, Romeo + Julia, sind bereits 15 Jahre alt und sehr aktive Freigänger. Nun habe ich mein Haus verkauft und ziehe März/April in eine Dachterrassen-Wohnung (3. Stock), wohin ich die beiden leider leider nicht mitnehmen kann. Es bricht mir zwar das Herz , aber ich habe leider keine andere Wahl ;-((
Das bezweifele ich. Ich vermute mal, dass DIR die Wohnung zugesagt hat und du nicht bereit warst weiter suchen, um etwas für dich UND deine Katzen zu finden.

Deine Entscheidung hast du ja eh schon getroffen, egal wer hier was schreibt, aber wenn dir schon dein Herz bricht, dann weil du deine Katzen nach den vielen gemeinsamen Jahren einfach im Stich lässt Vielleicht könnten sie sich in dem hohen Alter mit einer vernetzten, interessant gestalteten Dachterrasse arrangieren. Du hast den Gedanken anscheinend nicht mal in Betracht gezogen.

Ich kann so eine Einstellung kaum ertragen und frage mich, wie es dir gehen würde, wenn man dich in deinem Leben allein zurück lassen würde von den Menschen, die du dein Leben lang geliebt hast.

Edit: Einen Unterschied würde es für mich machen, wenn die Katzen sich bereits mit Nachbarskatze verstehen würden und das Nachbarhaus eh schon wie das 2. Zuhause wäre.

Geändert von Mäuseplatz (16.01.2016 um 12:50 Uhr)
Mäuseplatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 13:03
  #27
vente
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1.536
Standard

ich habe gerade nach gedacht, was meine Katy machen würde, wenn ich das Haus verkaufen würde.
(Katy ist acht Jahre alt und seit Wegwurf ins Gebüsch bei mir)

Ich würde entweder einen Käufer suchen, der der Katze gerecht wird.
Da wäre mir die Verkaufssumme auch echt egal.
Meine Katy wird 14 Tage im Jahr von einer Freundin von mir , die im Hause schläft, betreut.(meine Urlaubszeit)
Sie gewöhnt sich recht schnell an diese Frau.

Oder ich würde sie mitnehmen.

Etwas dazwischen gäbe es bei mir nicht!!!

Ich warte noch 10 Jahre mit dem Verkauf meines Hauses, dann bin ich
70 Jahre alt und meine Tiere alle tot.

Solange muss ich mich abplagen mit einer Heizung z.B., die laufend ausfällt.
(habe ich die letzten 14 Tage gefroren, puh)

Aber meine Tiere überlasse ich doch nicht ihrem Schicksal, einfach soo.

Ich sehe es auch so, einmal Tiere bei mir, ein Versprechen lebenslang!!!
Ich sorge für Euch!
Auch wenn ich einen Kater , danke Taskali, in sichere Hände abgeben musste, dass gehört zum Versprechen.
vente ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 13:10
  #28
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.353
Standard

Liebe TE, Deine Katzen sind ja nun mit 15 Jahren nicht mehr so taufrisch und ueber kurz oder lang wird sich das eine und andere Zipperlein einstellen, dass sie evtl. auch ein warmes Zimmerchen zu schaetzen wissen.
Wie lange Zeit bleibt Dir den zum Umzug?

Wir hatten z.B. zwei Streuner, die wir im Verlaufe von ca 1.5 Jahren an uns gewoehnt haben und in den letzten paar Monaten/Wochen vorm Umzug an reine Wohnungshaltung gewoehnt haben.
(Das hatte auch den Grund, dass einmal gechipte Katzen nicht ohne Leine dort draussen herumlaufen durften und Chip brauchten wir 4 Monate vorm Umzug wegen Tollwutimpfung).
Zuruecklassen ging nicht, weil das Fuettern von Katzen dort verboten war und sie somit wahrscheinlich zugrunde gegangen waeren.
Hier haben wir einen Balkon und bisher, nach bald 2 Jahren, wirken sie sehr zufrieden und haben noch nie einen Ausbruchsversuch unternommen.

Waere es eine Option fuer Dich, Deine Katzen an die Wohnung ohne Freigang zu gewoehnen und ihnen das schmackhaft zu machen?
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 15:14
  #29
Bonnies Dosi
Erfahrener Benutzer
 
Bonnies Dosi
 
Registriert seit: 2013
Ort: Wolfhagen
Alter: 44
Beiträge: 401
Standard

Ich denke, man sollte jemandem, der sich Gedanken um seine Katzen macht, keine Herzlosigkeit unterstellen.
Es gibt nicht nur Schwarz und Weiß, und allen denen, deren Leben sich nie krass geändert hat, wünsche ich, nie die entsprechende Erfahrung machen zu müssen.

Ich habe meine Katze, damals 17, auch Freigängerin, bei meinem EXmann in meinem Exhaus gelassen, weil Cervie mit den Treppen Probleme hatte und sie dort ebenerdig raus konnte. Bei mir hätte sie vom 2.Stock runter laufen müssen. Ich habe diese Entscheidung aus Vernunft und mit dem besten Willen für Cervie getroffen, trotzdem war es die falsche Entscheidung, ich hätte sie mitnehmen sollen, sie hat mich vermisst, wahrscheinlich wäre alles andere nicht so schlimm gewesen.
Aber hinterher weiß man es immer besser.


Der TE wünsche ich alles Gute und die richtige Entscheidung!
Bonnies Dosi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 15:21
  #30
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Zitat:
Zitat von Bonnies Dosi Beitrag anzeigen
Ich denke, man sollte jemandem, der sich Gedanken um seine Katzen macht, keine Herzlosigkeit unterstellen.
Es gibt nicht nur Schwarz und Weiß, und allen denen, deren Leben sich nie krass geändert hat, wünsche ich, nie die entsprechende Erfahrung machen zu müssen.
Du und Sidala: Schenkt der TE eure blühende Fantasie, vllt. fällt ihr dann eine bessere Lösung für die beiden Senioren ein.
__________________
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und von mir


Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes (rumänisches Sprichwort)
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

umzug

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zoo Zajac - Nun sollen auch noch Hunde verkauft werden Jo_Frly! Tierschutz - Allgemein 280 10.10.2016 17:33
Wie lange muss Katze nach Kastration im Haus bleiben Putzi2012 Sexualität 9 15.03.2013 14:28
Catwalk in Planung, aber Bücherregale sollen katzenfrei bleiben - ist das möglich? FrauYpegam Kratzmöbel und Co. 6 21.12.2012 17:31
Spanien: Alice und Anuar (FIV+, m,w, 6 Mon.) sollen zusammen bleiben dagmar.b Glückspilze 9 13.02.2012 02:07
Wie sollen die Kätzchen drinnen bleiben? chaton Freigänger 4 17.04.2010 11:29

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:03 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.