Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2015, 18:44   #1
Manjana89
Neuling
 
Manjana89
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9
Standard Handicats

Hallo

Ich mache mir schon Gedanken für die nächste Zukunft, denn ich gedenke zwei Katzen in Wohnungshaltung aufzunehmen. Dabei fiel meine Überlegung, Handicats auch in Betracht zu ziehen, denn die armen Mäuschen haben bestimmt schlechtere Chancen, vermittelt zu werden...
und mir kam spontan eine Gedanke in den Sinn:

Kann es funktionieren, eine taube und eine blinde Katze zusammen in einer Wohnung zu halten? Gibt es hier vielleicht sogar Halter, bei denen das schonmal der Fall war? Wie würden die beiden sich denn verständigen, wenn die eine eher visuell und die andere auditiv ausgerichtet ist?? Bei Menschen klappt sowas ja trotzdem, aber bei Katzen??

Ich frage dies nur aus Interesse, generell dachte ich eigentlich daran, da ich selbst noch keine eigene Katze hatte (nur in der Familie), erst einmal klein anzufangen. Dreibeinchen, Blindis oder Taubis würden also Infrage kommen, aber gelähmte Katzen, bei denen z.B. der Darm regelmäßig geleert werden muss, sind noch eine Nummer zu hoch für mich!
Auch an FIV oder Leukose-Katzen habe ich gedacht, aber da muss ich erst noch mehr Informationen sammeln, um mir ein gutes Bild machen zu können.
Oder hat jemand vielleicht noch andere Tipps? Meint ihr vielleicht, ich sollte als Anfänger doch eher erst einmal mit einer 'gesunden' Katze anfangen und dann nach ein paar Jahren Erfahrung evtl. eine Handicat dazu holen??

Freue mich über jede Anregung
Manjana89 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.08.2015, 19:19   #2
Jule390
Forenprofi
 
Jule390
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 29.436
Standard

Guck mal

http://forum.handicapkatzen.info/
__________________

Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt!
Ringelnatz
Jule390 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2015, 19:37   #3
Villa Kunterbunt
Forenprofi
 
Villa Kunterbunt
 
Registriert seit: 2011
Ort: Borken
Beiträge: 1.179
Standard

Hallo,

ich bin eigentlich schon seit vielen Jahren Katzenhalter und habe auch diverse Pflegekatzen betreut, aber bisher immer gesunde Katzen.

Seit einigen Wochen bereichert uns aber ein munterer Dreibeiner, der uns ganz schnell alle Zweifel und Bedenken genommen hat.
Nach einer halben Stunde hatte er bereits das Bett erobert und auch Schränke, Kratzbäume und Katzenklo waren kein Problem.

Da er ein ehemaliger Streuner ist wurde er auch in Freigang vermittelt...und seit ein paar Tagen darf er nun auch draußen stromern und es klappt wunderbar.

Ich denke, die meisten Probleme haben wir Menschen mit den Handicaps für die Tiere ist es kein Problem.

Trau dich ruhig, sie werden dein Leben bereichern und es dir danken!
__________________
Liebe Grüße
Claudia und ihre Fellnasen
Villa Kunterbunt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 11:53   #4
Demotivation
Forenprofi
 
Demotivation
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1.770
Standard

Hallo Manjana,

ich finde es super, dass du mit dem Gedanken an Handicats liebäugelst. Ich würde nicht pauschal sagen, dass Handicats nicht für Anfänger geeignet sind - es kommt auf das Handicap an und auf gute Vorbereitung, aber prinzipiell steht dem nichts im Wege.

Das Zusammenleben von blinden und tauben Katzen habe ich mir übrigens auch schonmal vorgestellt und frage mich genau wie du, wie das wohl funktioniert Vielleicht haben da ja andere Erfahrungswerte.

Ein paar Dinge, die ich einfach als Denkanstöße einwerfen möchte:

- Wie du es schon tust: Vorher informieren. Verschiedene Handicaps haben verschiedene Auswirkungen: Wenn ich es z.B. richtig mitbekommen habe, können bei fehlenden Gliedmaßen später Gelenkprobleme auftreten. Da gilt es sich eben im Vorfeld schlau zu machen. Bei Blind- oder Taubheit gibt es auch sehr viele Ursachen. Wenn Taubheit beispielsweise durch Polypen verursacht wurde, können auch später noch Komplikationen auftreten. (Alle Angaben ohne Gewähr, ich besitze keine Handicats - daher gefährliches Halbwissen)

- Mögliche spätere Auswirkungen/Folgeerkrankungen heißt auch: Potentiell höhere Kosten, die auf dich zukommen können. Wobei es auch bei gesunden Katzen eben keine Garantie gibt, dass sie nicht später erkranken.

Was Krankheiten wie FIV angeht, ergeben sich z.T. ähnliche Fragen. Zu Leukose kann ich nicht viel beitragen. Zu FIV aber immerhin: Würde ich ebenfalls auch als anfängergeeignet betrachten, mit Einschränkungen. Sich eine FIV positive Katze zu holen heißt nicht, dass man direkt eine kranke Katze hat. Viele Katzen können damit ein hohes Alter erreichen, ohne dass man etwas davon merkt. Problematisch ist eben, dass es keine klaren Krankheitssymptome gibt, da FIV - ähnlich wie HIV - keine "eigenen" Symptome hat, sondern bei Ausbruch des Virus das Immunsystem einschränkt und so die Ausbreitung anderer Krankheiten begünstigt. Statt klar sagen zu können "FIV ist ausgebrochen" hat man zig Nebenbaustellen wie Schnupfen z.B. Auch für Zahnprobleme sind FIVies anscheinend anfällig.

In dem Zusammenhang ist es schon wichtig, sich in Behandlungsmöglichkeiten einzulesen, und sei es nur, weil viele Tierärzte da auch nicht die großen Leuchten sind. Die tierärztliche 08/15-Behandlung bei einem Infekt ist die Gabe von AB + Cortison - da kann man von halten, was man will, aber manche Tierärzte sind da mit der Spritze sehr schnell bei der Hand. Und Cortison beispielsweise sollte bei FIVies nur gegeben werden, wenn es unumgänglich ist, da es das Immunsystem weiter unterdrückt.

Eine Ergänzung noch, dann halte ich ehrlich die Klappe Was ich als Herausforderung empfand, war überhaupt abzuschätzen, wann ist bei einem FIVie ein Tierarztbesuch notwendig und wann kann man noch abwarten. Dafür einen Blick zu bekommen hat mich ein paar Nerven gekostet. Das könnte höchstens als Anfänger vielleicht schwieriger sein, aber ist sicher auch eine Persönlichkeitsfrage (ich mache mir immer Sorgen, da ist es nochmal schlimmer ).

Ich würde mich freuen, wenn du deine Überlegungen fortführst - vielleicht können wir ja mit der Zeit erfahren, wie du dich entscheidest und was für Katzen bei dir einziehen dürfen
__________________
“I meant," said Ipslore bitterly, "what is there in this world that truly makes living worthwhile?"
Death thought about it.
CATS, he said eventually. CATS ARE NICE.”

- Terry Pratchett
Demotivation ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 14:32   #5
abraka
Forenprofi
 
abraka
 
Registriert seit: 2012
Ort: bei München
Alter: 48
Beiträge: 6.352
Standard

Blinde oder taube Katzen sind überhaupt kein Problem und auch für Anfänger geeignet. Meine Lise ist blind, aber ansonsten eine völlig normale Katze. Ein paar Kleinigkeiten macht man anders als bei sehenden Katzen, aber das ist absolut intuitiv und hat nichts mit Katzenerfahrung zu tun.

Und taube Katzen sind ähnlich pflegeleicht.

Aber insgesamt würd ich dir zu einem eingespielten Pärchen raten, um keine Zusammenführung zu haben, die gerade für Anfänger schon manchmal schwieriger sein kann.
Ich glaube schon, dass eine taube und eine blinde Katzen funktionieren können. Aber dann eben zwei, die schon ein eingespieltes Team sind.

Aber nicht wegen den Handicats, sondern wegen der Zusammenführung.
abraka ist offline   Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Europa Spanien: Handicats aus Argentona kblix Spezielle Notfellchen 80 26.10.2017 16:29
Homepage für Handicats Mrs.Miau Handicap-Katzen 0 19.08.2015 21:01
Zwei Handicats brauchen dringend (auch getrennt) eine Pflege oder Endstelle Kitty-Sue Glückspilze 7 23.12.2012 15:44
Kratzbaum für Handicats? ozzysmama Kratzmöbel und Co. 1 02.05.2012 17:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:27 Uhr.