Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.2015, 10:42
  #16
huckelberry
Chaotendompteur
 
huckelberry
 
Registriert seit: 2013
Ort: immer
Beiträge: 18.112
Standard

Was soll der Kater bei dir wenn du ihn ablehnst, du wirst ihm mit deiner Ablehnung nicht das geben können was er braucht.
Das wird der Kater auch spüren.
__________________
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.



Liebe Grüße Jim, Hucky, Tom und Sabine
Lustige Geschichten von Jim, Tom und Hucky


Mit Cleo *15.05.1995- 22.06.2013 , Silvester *07.08.1991- 31.10.2011 und Felix *14.04..1996- 31.12.2015 im Herzen
huckelberry ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.08.2015, 10:44
  #17
Brickparachute
Foren Mitglied
 
Brickparachute
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 5.999
Standard

"Stressfrei" könnte der Kater bei Euch nie mehr leben, wenn man liest, was du so alles über ihn vom Stapel läßt. Vom Regen in die Traufe käme er dann und du willst dich nicht "monatelang" bemühen um das Tier? (Ich bemühe mich z.B. mittlerweile ein Jahr und drei Monate mit sehr moderatem Erfolg um ein wirklich geschädigtes Tier. Ja und? Was kann das Tier dafür?)

Und was kann außerdem der Kater dafür, daß seine Halter sich haben scheiden lassen und Du jetzt ihn, den armen Kerl, nur mit der Ex assoziierst? sowas hab ich noch nie gehört und es erschreckt mich wirklich. Ich nehme aber zur Kenntnis, daß du deine wahren Gefühle nieder geschrieben hast, so sieht es wirklich in dir aus, da wird nichts beschönigt.

Ich wünsche alles Gute und ein gutes Händchen für die baldige Vermittlung zu Menschen mit Herz und Verstand.

Und ja, "nur dem Freund zuliebe" solltest Du den Kater wirklich nicht "dulden". Das ist keine Ausgangslage. Aus schlechter Haltung kommt er schließlich schon, die nächste muß besser werden. Ich würde darüber ganz ruhig mit dem Freund reden. Er liebt das Tier sicher und will nur das Beste für ihn und das ist bei dir einfach nicht gegeben.
Brickparachute ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2015, 10:45
  #18
frodo+sam
Forenprofi
 
frodo+sam
 
Registriert seit: 2013
Ort: Hundelumtz
Alter: 49
Beiträge: 2.689
Standard

Ich weiß nicht, worin das Missverständnis deiner Meinung nach bestehen soll.

Du hast im Eingangspost geschrieben, dass du dagegen bist, dass der Kater bei euch einzieht und das aus zwei Gründen: Altlast aus der früheren Beziehung war der erste Grund (deine Worte, nicht unsere) und der zweite lag darin, dass du nicht willst, dass der Kater alles bei dir vollpinkelt.

Was gibt es denn da misszuverstehen?
__________________
Liebe Grüße von Katrin mit Frodo, Sam und Sydney.

frodo+sam ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2015, 10:45
  #19
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.920
Standard

Zitat:
Zitat von Schnurra Beitrag anzeigen
Ach ich gebs auf. Ich wollte einfach nur einen Rat und kriege - wie so manch andere hier - nichts als Vorurteile und Vorwürfe.


Tolle Gemeinschaft... wer nicht dazu gehört, bekommt es sofort zu spüren.
Na ja, mein Rat wäre, dass dein Partner den Kater aufnimmt. Entweder du ziehst mit oder musst dir eine Alternative suchen. Ich finde es einfach nur richtig, dass man die lebenslange Verantwortung für ein Lebewesen übernimmt und dann auch zu tragen hat.

Was wolltest du denn hören ? "Schieb die Altlast ab?"
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2015, 10:45
  #20
Schnurra
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 70
Standard

Was wollt ihr jetzt hören?

Dass ich ne Katzenlady bin oder alle Tiere sofort wieder abgebe?

Es geht und ging hier nicht um Kiwi, das Thema ist ein Jahr alt und in einem Jahr passieren viele Dinge, auch Dinge die euch nichts angehen weil...ja wenn ich nun sage sie sind privat könnt ihr es so drehen "ja dein Thema hier ist doch auch ein privates Problem"...ach wie man es macht, man macht es falsch.

Ich geb auf, ihr habt gewonnen.

Ich bin ein schrecklicher Mensch, mein Freund ist wirklich bedauernswert und sein Kater und vermutlich auch er und die gesamte restliche Tierwelt wären besser dran ohne mich. Danke.
Schnurra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2015, 10:47
  #21
Schnurra
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 70
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Na ja, mein Rat wäre, dass dein Partner den Kater aufnimmt. Entweder du ziehst mit oder musst dir eine Alternative suchen. Ich finde es einfach nur richtig, dass man die lebenslange Verantwortung für ein Lebewesen übernimmt und dann auch zu tragen hat.

Was wolltest du denn hören ? "Schieb die Altlast ab?"
Was wäre denn meine Alternative? Aus der Wohnung auszuziehen?

Bei aller Tierliebe aber ein Tier über einen Menschen zu stellen ist für mich massiv erschreckend.

Und man kann nichts abschieben was nicht hier lebt, nur mal so am Rande, zumal ich NIEMALS sowas sagen würde, eher würde ich mich damit arrangieren. Danke für dein engstirniges Vorurteil
Schnurra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2015, 10:47
  #22
Lyshira
Erfahrener Benutzer
 
Lyshira
 
Registriert seit: 2015
Ort: Südlich von München
Beiträge: 897
Standard

Okay, also ich hab keine Ahnung, was mit einer vorherigen Katze war...

Aber ich kann dich verstehen, dass du diesen Kater mit seiner Ex-Beziehung verbinden würdest. Und wenn er dann noch pinkelt und nicht ganz einfach ist, würdest du vermutlich deine negativen Gefühle hinsichtlich der Ex-Beziehung auf den Kater übertragen. Ich finde es schon ok, dass du dir da Gedanken drüber machst.

Dass du erst willst, dass die Pinkelei tierärztlich abgeklärt wird, finde ich auch ok. Schließlich wird das hier immer geraten, wenn ein Tier anfängt, sein Klo nicht mehr zu benutzen. Wäre es vielleicht eine MÖglichkeit, wenn dein Freund mit dem Kater zum Tierarzt geht? Du müsstest ja nicht mit und sein Ex ebenfalls nicht?

Wenn du das Gefühl hast, nicht mehr "raus aus der Nummer" zu können, solltest du versuchen, die Ex-Beziehung vom Kater zu trennen. Die Leute hier haben schon recht, wenn sie sagen, dass der Kater ja nichts dafür kann. Vielleicht kannst du das auch irgendwann glauben. Und der Kater ist dann ja auch bei euch, nicht bei ihr.

Wenn du aber wirklich keine Chance siehst, dich mit dem Tier anzufreunden, dann solltest du es lieber lassen. Egal welche Gründe dich davon abhalten, es zu mögen. Aber dann führt kein Weg daran vorbei, das klar zu sagen.

LG
Lyshira
Lyshira ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2015, 10:48
  #23
abraka
Forenprofi
 
abraka
 
Registriert seit: 2012
Ort: bei München
Alter: 49
Beiträge: 6.386
Standard

Es ist halt seltsam zu lesen, dass man die eine Katze, die man (angeblich) liebt, nach nicht mal 1 Jahr abschiebt.
Und dann kommt so ein herzloses Posting, dass der Kater eine Altlast aus einer früheren Beziehung ist, und man sich da nie dran gewöhnen könnte.


Da macht man sich halt ein Bild...
abraka ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2015, 10:48
  #24
Brickparachute
Foren Mitglied
 
Brickparachute
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 5.999
Standard

Zitat:
Zitat von Schnurra Beitrag anzeigen
Ach ich gebs auf. Ich wollte einfach nur einen Rat und kriege - wie so manch andere hier - nichts als Vorurteile und Vorwürfe.


Tolle Gemeinschaft... wer nicht dazu gehört, bekommt es sofort zu spüren.
Man kann nur darauf antworten, was du schreibst. Es war deine ehrlich Meinung, nicht wahr? Daß dir die Antworten dann nicht gefallen.....naja, das ist Risiko. Die Wahrheit schmeckt halt nicht immer, wer hätte das nicht schon selbst erfahren?
Brickparachute ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 03.08.2015, 10:50
  #25
huckelberry
Chaotendompteur
 
huckelberry
 
Registriert seit: 2013
Ort: immer
Beiträge: 18.112
Standard

Ähm, du wolltest einen Rat, ok. er entspricht nicht deinen Vorstellungen.
Ich verstehe jetzt aber nicht warum du so angepisst bist.
Das man nachfragt warum es mit der anderen Katze nicht geklappt hat, ist doch normal.
Die gleichen Gründe könnten doch jetzt für diesen Kater auch wieder auftreten.
huckelberry ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2015, 10:50
  #26
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Wenn der Kater von einem Partner so unwillkommen ist und das schon vor dem Einzug, ist oft zum Scheitern verurteilt.
Zumal du bei einem unsauberen Tier ev. auch einiges an Geduld und Geld brauchst.

Es kann schon gut gehen und am Ende schaut ihr eng umschlungen am Sofa gemeinsam in den Sonnenuntergang, aber diese rosarote Version ist eher selten.

Daher würde ich von einer dauerhaften Aufnahme abraten.

Die Ex versucht es mit emotionaler Erpressung und mieser Egoist der sie offenbar ist, ist ihr egal, was dabei aus dem Tier wird.

Wenn du sie dazu bekommst, eine ausführliche TA-Untersuchung inkl. Urin- und Blutprobe zu zahlen, super.

Rechnen würde ich damit nicht.

TA ist aber auf jeden Fall Pflicht.

Und da Tierheime bei Aufnahme etwas verlangen (sofern nicht ohnehin Aufnahmestopp ist) kann dem Kater auch Aussetzen oder Einschläfern drohen.

Daß du (jetzt oder generell) keine Katze möchtest, ist ok, das ist deine Sache.

Daß du vielleicht Katzen möchtest, aber "unbeschriebene" sprich Kitten, ist auch ok. Viele Leute denken, erwachsene Tiere, besonders aus dem TS, bringen ganze Anhängerladungen an Problemen mit.

Es ist fast immer ein Irrglaube, aber das ist jetzt nicht das Thema.

Daß du dir nicht absichtlich ein "schweiriges" Tier holen möchtest, ist auch ok. Nicht jeder hat die Kraft und den Willen dafür.

Wie gesagt, könntest du dir vorstellen, den Kater vorübergehend aufzunehmen und für ihn so rasch wie möglich eine Endstelle zu suchen?

Dabei muß man überlegen, ob der Kater vorher Freigänger war, wenn ja, hat er das bei euch auch?

Auf jedem Fall muß euch beiden dann klar sein, daß das kein verkapptes "nun ist er doch mal hier, nun bleibt er auch" ist, sondern tatsächlich vorübergehend.

Und es muß euch beiden klar sein, daß es möglich ist, daß der Kater hie und da oder öfter unsauber ist, speziell anfangs.

Das läßt sich auch durch einen TA vorher nicht mit Sicherheit ausschließen. Die Untersuchung ist aber Pflicht.
Allerdings nicht um zu entscheiden "gesund - wir nehmen ihn" / "krank - nö tschüß".

Dieser Entschluß muß vorher fallen. Gemeinsam.

Wenn du dir jetzt sicher bist, daß du keine Katze willst, ist das eine klare Ansage.
Dann bleib dabei.

Dein Freund kann auf jeden Fall versuchen, für den Kater einen Platz zu finden, auch wenn er im TH sein sollte.

Ausbaden muß die ganze Misere leider wieder einmal das Tier. :/

P.S. Angesichts der Vorgeschichte und deiner soweiso negativen Einstellung rate ich auch von PS ab.
Sucht so gut es geht für den Kater eine neue Stelle.
Wenn deinem Freund etwas an ihm liegt, soll er den TA bezahlen, damit der zukünftige Besitzer weiß, was los ist (oder auch nicht).

Geändert von Gwion (03.08.2015 um 10:54 Uhr)
Gwion ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2015, 10:50
  #27
Kuba
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Miezhaus
Beiträge: 9.236
Standard

@TE

Was genau ist jetzt Deine Frage/Dein Problem?

Dein Freund will den Kater, Du nicht?
Du hast Ja gesagt, obwohl Du von dem Tier nicht überzeugt/begeistert bist?
Du betrachtest ihn als "Altlast"? (Ich finde das Wort schlimm, weil es hier einem Lebewesen gilt)
Du hast bereits eine Katze abgegeben, weil "es nicht funktioniert hat?"

Klare Antwort: Nein

Tiere sollten nicht beständig weiter gereicht werden, sondern in einem Haushalt leben, in denen sie ohne Wenn und Aber willkommen sind, incl. ihrer Baustellen.
Das scheint mir hier nicht der Fall zu sein.
Kuba ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2015, 10:50
  #28
Schnurra
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 70
Standard

Zitat:
Zitat von Lyshira Beitrag anzeigen
Okay, also ich hab keine Ahnung, was mit einer vorherigen Katze war...

Aber ich kann dich verstehen, dass du diesen Kater mit seiner Ex-Beziehung verbinden würdest. Und wenn er dann noch pinkelt und nicht ganz einfach ist, würdest du vermutlich deine negativen Gefühle hinsichtlich der Ex-Beziehung auf den Kater übertragen. Ich finde es schon ok, dass du dir da Gedanken drüber machst.

Dass du erst willst, dass die Pinkelei tierärztlich abgeklärt wird, finde ich auch ok. Schließlich wird das hier immer geraten, wenn ein Tier anfängt, sein Klo nicht mehr zu benutzen. Wäre es vielleicht eine MÖglichkeit, wenn dein Freund mit dem Kater zum Tierarzt geht? Du müsstest ja nicht mit und sein Ex ebenfalls nicht?

Wenn du das Gefühl hast, nicht mehr "raus aus der Nummer" zu können, solltest du versuchen, die Ex-Beziehung vom Kater zu trennen. Die Leute hier haben schon recht, wenn sie sagen, dass der Kater ja nichts dafür kann. Vielleicht kannst du das auch irgendwann glauben. Und der Kater ist dann ja auch bei euch, nicht bei ihr.

Wenn du aber wirklich keine Chance siehst, dich mit dem Tier anzufreunden, dann solltest du es lieber lassen. Egal welche Gründe dich davon abhalten, es zu mögen. Aber dann führt kein Weg daran vorbei, das klar zu sagen.

LG
Lyshira
Vielen dank. Endlich mal jemand der versteht wie ich das meinte.

Ich bin dem Kater ja gar nicht böse und ich weiß auch dass er nichts dafür kann. Es tut mir ja auch leid dass ich so empfinde aber ich kann es nicht ändern. Man kann seine Gefühle nicht einfach so ändern, das müsste hier jeder wissen. Allein daran, dass ich zusagte dass er hier einziehen darf, kann man doch wohl erkennen dass ich bereit bin zu versuchen ihn mit anderen Augen zu sehen, es immerhin zu versuchen, aber das zählt gar nichts oder?

Und nun reitet bitte nicht immer auf dem Wort ALTLAST rum, mir ist halt nichts besseres eingefallen in dem Moment

Geändert von Schnurra (03.08.2015 um 10:53 Uhr)
Schnurra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2015, 10:51
  #29
Brickparachute
Foren Mitglied
 
Brickparachute
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 5.999
Standard

Zitat:
Zitat von Schnurra Beitrag anzeigen
Was wäre denn meine Alternative? Aus der Wohnung auszuziehen?

Bei aller Tierliebe aber ein Tier über einen Menschen zu stellen ist für mich massiv erschreckend.

Und man kann nichts abschieben was nicht hier lebt, nur mal so am Rande, zumal ich NIEMALS sowas sagen würde, eher würde ich mich damit arrangieren. Danke für dein engstirniges Vorurteil
Sich "arrangieren" ist zu wenig für den Kater. Das hatte er bisher ja schon, wie man sieht und was dabei heraus gekommen ist, auch. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß so "naja arrangier ich mich halt"-Sachen früher oder später immer auf den Kopf fallen. Und hier handelt sich um ein Lebewesen, nicht um einen Gegenstand. Wenn man die Verantwortung übernimmt, dann ganz oder gar nicht.
Brickparachute ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2015, 10:54
  #30
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 3.034
Standard

[QUOTE=Schnurra;5228688]...
Hier geht es nicht darum dass es einem Tier schlecht geht oder es zu jung ist, sondern dass es meinem Freund zuliebe einziehen soll damit es hier stressfreier leben kann als dort wo es jetzt wohnt UND dass ich mich mit dem Gedanken nicht anfreunden kann.
.../QUOTE]

Nein... es geht darum, dass DU den armen Kater als "Altlast" siehst und dadurch immer die Verbindung zu seiner Ex, was absoluter Blödsinn ist !!!
Und DU hast Angst, dass der Kater alles vollpinkelt, was meiner Meinung nach nur eine Ausrede ist, um die Ablehnung dieser "Altlast" zu entschuldigen.

Weisst du, warum ich die Dus in den oberen beiden Sätzen gross geschrieben habe ? Weil ich dir veranschaulichen möchte, dass es bei der ganzen Sache eigentlich nicht um den Kater, sein Problem oder dem Freund geht, sondern einzig und allein um DICH und DEINE Bedürfnisse und Probleme. Denk mal drüber nach.
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder
BilBal ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aus zwei mach drei - soll ich oder soll ich nicht - und wenn ja wie ??? catsnewbie Eine Katze zieht ein 3 24.07.2014 17:13
Zuviele Umzüge ? Soll ich, oder soll ich nicht ? catsnewbie Die Anfänger 14 13.11.2013 18:51
Verunsichert: Blutuntersuchung – soll ich oder soll ich nicht? Nicht registriert Sonstige Krankheiten 11 07.03.2010 10:16
Soll ich ...oder soll ich nicht..bitte Hilfe!! Inki Katzen Sonstiges 12 16.03.2007 20:47

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:23 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.