Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.05.2015, 12:33
  #16
Chloui
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Alter: 27
Beiträge: 304
Standard

Zitat:
Zitat von fullmoonchild Beitrag anzeigen
Es ist total komisch, wenn ich mich hinsetze und mit Leckerli locke, dann kommt sie unter dem Kleiderschrank hervor, dann kann ich sie streicheln und liebkosen aber wenn wir uns dann in der Wohnung bewegen, rennt sie immer gleich vor uns weg und versteckt sich.
Das ist überhaupt nicht komisch
Wenn du sitzt und Leckerlis in der Hand hast, bist du in deiner Bewegung eingeschränkt, kannst ihr so weniger tun und hast außerdem was, was sie will.
Wenn du aufstehst und dich bewegst, bist du deutlich größer und viiiieeeel gruseliger
Das gibt sich mit der Zeit, bei so schüchterlis dauert das schonmal, meine Lolly hat ein halbes Jahr gebraucht, bis sie mir tatsächlich 100% vertraut hat.

Zitat:
Zitat von fullmoonchild Beitrag anzeigen
Ja es ist noch eine Kätzin im Haushalt. Sie wurde im Mai 2 Jahre alt. Ich habe mich natürlich dort beraten lassen und das Vorgänger Frauchen sagte, dass es einfach wichtig ist, dass die Zweitkatze die dazu kommt jünger ist.
Hat sie dir auch gesagt, warum das wichtig sein sollte?
Eigentlich rät man nämlich genau eher zum gleichen Alter, weil da das Spielverhalten ähnlicher ist.
Du willst ja auch nicht den ganzen Tag nur mit nem 5-jährigen Kind spielen^^

Zitat:
Zitat von fullmoonchild Beitrag anzeigen
Wisst ihr, ich lese eure Kommentare, denke "jahwohl geduld" und dann wenn ich in der Wohnung umwusle und sie immer davon rennt, dann tut mir irgendwie das Herz weh, weil ich sie doch nicht stressen möchte. Ich spreche dann auch immer mit ihr und sage ihr das sie doch keine Angst haben muss. Ich nehme mir auch viel die Zeit und sitze hin, strecke meine Hand aus aber je nach dem weicht sie noch was weiter zurück oder bleibt einfach dort wo sie ist. Ich habe auch Traditionen eingeführ, dass immer wenn ich nach Hause komme - sitze ich zu ihr hin, es gibt Leckerli und ich streichle sie ausgibig, was sie auch zu geniessen scheint. Aber das sind einfach nur diese Momente, in der ich das Gefühl habe das sie in meiner Nähe entspannt. Es ist auch herzzereissend bei der Fütterung das sie immer auf der Lauer ist und kaum bewege ich mich schnell oder ein Topf knallt an den anderen, ist sie weg
Das ist völlig normal, dass du ungeduldig wirst, auch wenn du dir vorher denkst, dass du geduldig sein musst
So wie du Verständnis für dein Tier haben musst, musst du auch welches für dich haben: Du hast da ein Tierchen, dem du alles Glück der Welt geben willst und das du jetzt schon heiß und innig liebst und du denkst dir, das muss sie doch merken! Sie muss doch verstehen, dass du ihr nichts böses willst, und es tut dir furchtbar leid, wenn du sie doch wieder erschreckst und sie dann so Angst hat, weil du ihr ja am liebsten das Gefühl vermitteln willst, sie muss nie wieder vor irgendwas Angst haben.

Und sie wird das verstehen, versprochen!
Es dauert nur etwas länger bei manchen
Chloui ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.06.2015, 13:10
  #17
fullmoonchild
Benutzer
 
fullmoonchild
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 33
Standard

Zitat:
Zitat von Chloui Beitrag anzeigen
Das ist überhaupt nicht komisch
Wenn du sitzt und Leckerlis in der Hand hast, bist du in deiner Bewegung eingeschränkt, kannst ihr so weniger tun und hast außerdem was, was sie will.
Wenn du aufstehst und dich bewegst, bist du deutlich größer und viiiieeeel gruseliger
Das gibt sich mit der Zeit, bei so schüchterlis dauert das schonmal, meine Lolly hat ein halbes Jahr gebraucht, bis sie mir tatsächlich 100% vertraut
Gut, so wie du es beschreibst hast du recht...
Ich wirke wohl sicherlich weniger bedrohlich, wenn ich sitze oder mich zu ihr hinlege.


Zitat:
Zitat von Chloui Beitrag anzeigen
Hat sie dir auch gesagt, warum das wichtig sein sollte?
Eigentlich rät man nämlich genau eher zum gleichen Alter, weil da das Spielverhalten ähnlicher ist.
Du willst ja auch nicht den ganzen Tag nur mit nem 5-jährigen Kind spielen^^
Ja, sie hat gemeint das die Akzeptanz der vorhandenen Katze grösser ist und so die verträglichkeit besser sei. Mit solchen Konstellationen hätte sie nie probleme gehabt.



Zitat:
Zitat von Chloui Beitrag anzeigen
Das ist völlig normal, dass du ungeduldig wirst, auch wenn du dir vorher denkst, dass du geduldig sein musst
So wie du Verständnis für dein Tier haben musst, musst du auch welches für dich haben: Du hast da ein Tierchen, dem du alles Glück der Welt geben willst und das du jetzt schon heiß und innig liebst und du denkst dir, das muss sie doch merken! Sie muss doch verstehen, dass du ihr nichts böses willst, und es tut dir furchtbar leid, wenn du sie doch wieder erschreckst und sie dann so Angst hat, weil du ihr ja am liebsten das Gefühl vermitteln willst, sie muss nie wieder vor irgendwas Angst haben.

Und sie wird das verstehen, versprochen!
Es dauert nur etwas länger bei manchen
Du weisst gar nicht wie sehr du mir aus dem Herzen gesprochen hast - genau so ist es! Ich liebe die Kleine so fest und ich sehe wie sehr sie geniesst wenn ich sie streichle, wenn ihr die Leckerlis zu naschen gebe - und dann will ich sie streicheln, wenn sie vor mir steht und die huscht weg. Und irgendwie möchte ich ihr so viele positive Gefühle vermitteln wie es nur geht... Auch wenn ich morgens mit ihnen spreche, die eine kommt ja immer gleich auf den Schoss und ich sehe wie die Kleine mir auch entgegegen kommen will aber dann traut sie sich eben doch nicht und bleibt stehen oder geht sich verstecken. Ich sehe natürlich, dass sie Fortschritte macht. Vor allem wie sie sich in der Wohnung bewegt. Sie kennt sich in den Räumen aus, sie spielt viel und wenn ich sie zum fressen rufe, kommt sie auch schon angerannt. Und ich sehe sie total oft an und finde sie einfach nur unheimlich herzig wie sie daliegt oder spielt. Ich bin froh habe ich mich für sie entschieden, obwohl ich gewusst habe das sie ein Scheuchen ist :-)
fullmoonchild ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2015, 13:23
  #18
abraka
Forenprofi
 
abraka
 
Registriert seit: 2012
Ort: bei München
Alter: 49
Beiträge: 6.386
Standard

Ich kann dich auch so verstehen.
Marie ist ja auch oft ein kleines Fräulein-rühr-mich-nicht-an.
Aber nachts kommt sie und kuschelt sich so an mich ran, dass sie am liebsten in mich reinkriechen würde. Oder wenn cih auf der Couch liege.

Aber ansonsten saust sie davon. Und ich würd sie auch am liebsten drücken und abknutschen und darf das nicht
abraka ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2015, 06:31
  #19
Bine221
Erfahrener Benutzer
 
Bine221
 
Registriert seit: 2015
Ort: München und Tirol
Beiträge: 272
Standard

Zitat:
Zitat von fullmoonchild Beitrag anzeigen
Du weisst gar nicht wie sehr du mir aus dem Herzen gesprochen hast - genau so ist es! Ich liebe die Kleine so fest und ich sehe wie sehr sie geniesst wenn ich sie streichle, wenn ihr die Leckerlis zu naschen gebe - und dann will ich sie streicheln, wenn sie vor mir steht und die huscht weg. Und irgendwie möchte ich ihr so viele positive Gefühle vermitteln wie es nur geht... Auch wenn ich morgens mit ihnen spreche, die eine kommt ja immer gleich auf den Schoss und ich sehe wie die Kleine mir auch entgegegen kommen will aber dann traut sie sich eben doch nicht und bleibt stehen oder geht sich verstecken. Ich sehe natürlich, dass sie Fortschritte macht. Vor allem wie sie sich in der Wohnung bewegt. Sie kennt sich in den Räumen aus, sie spielt viel und wenn ich sie zum fressen rufe, kommt sie auch schon angerannt. Und ich sehe sie total oft an und finde sie einfach nur unheimlich herzig wie sie daliegt oder spielt. Ich bin froh habe ich mich für sie entschieden, obwohl ich gewusst habe das sie ein Scheuchen ist :-)
Wen Du wieder ungeduldig wirst , dann denke immer an die Fortschritte..... diese Woche hat sie DAS schon gemacht, das war letzte Woche noch nicht so......
BYe Bine
Bine221 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: ! | Nächstes Thema: Mit verängstigten Katzen arbeiten - Hilfe »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
:-( ich bin meinem Tiegerchen aufs Pfötchen getreten :-( -TaScHa- Äußere Krankheiten 6 01.01.2015 22:17
Katze in Acryllack getreten Katzenbär Tierärzte 4 16.04.2012 10:48
Beruflich ins Ausland, Katze allein und dann auch noch Umzug! Schmu Wohnungskatzen 12 06.10.2011 11:03
Katze getreten... Janecleo Innere Krankheiten 1 20.12.2010 18:26

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:02 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.