Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.11.2014, 17:37
  #1
Schmitzkatz
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 20
Standard Ängstliche Kitten - Tipps!

Hallo, bin neu hier.

Und auch neuer Katzenfreund Habe seit gestern (bald mal 24h) 2 schwarze kleine Kitten, die erst 8 Wochen alt sind. Die Mutter hat sich anscheinend nicht mehr sonderlich um die Kleinen gekümmert, weshalb ich sie jetzt schon bekommen habe. Hm. Nunja, die Person von der ich sie habe, macht einen sehr suveränen Eindruck, von dem her denke ich nicht, sie hat extrem fahrlässig gehandelt.

Kommen wir zum aktuellen Stand:

Sie haben Angst und sind unter dem Sofa (grosses liegesofa, viiiiel Distanz zwischen hinterster Ecke und Sofakante)
Sie fühlen sich also sehr geborgen da hinten! Ich habe mich natürlich schon eingelesen und mir ist klar, dass die Kleinen gerne mal 2-3 Tage dort verharren könnten, wenn sie extrem scheu sind. Habe Wasser, Essen und Toilette in der Nähe platziert.
Ich höre praktisch keinen Mux von ihnen. Nur selten mal ein Miau.

Mir ist nun der Gedanke gekommen im gleichen Raum zu schlafen. Wäre das womöglich ihr Vertrauen fördernd? Ich hab mir gedacht, die sehen dann, dass ich auch nur ein verschlafener Typ bin, der nix Böses will


Mein zweites Anliegen betrifft das nicht Eingreifen. Ich lese überall man soll sie einfach in Ruhe lassen. Seltener, aber doch auch hört man, dass man nach so 1-2 Tagen die Kleinen gerne hervorlocken kann, sie sogar zum Spielen und Kuscheln animieren, damit sie merken, dass sie vertrauen können. Mir leuchtet ein, dass dies sicher mehr Stress für das Tier bedeutet, auf die andere Seite leuchtet es mir auch ein, dass das Vertrauen und das Band zwischen den Katzen und des Menschen durch die Interaktion gestärkt wird - sofern diese aus gutem Willen geschieht natürlich.
Gibt es da nicht irgendwo ein gesundes Mittelmass? Klar braucht eine Katze Zeit, welche sie auch bekommt, und klar bestimmt sie, wann und wieviel Nähe es sein soll. Trotz allem kann es aber durchaus sein, dass bei sehr scheuen Katzen irgendwo der Mut zum ersten Schritt fehlt.

Es wird immer gerne verglichen mit "Stell dir vor wenn du als baby in eine fremde umgebung kommst... etc.."
Ich denke, wenn man das Empfinden und den Charakter einer Katze mit Menschen gleichstellt, was ich eigentlich auch so sehe (!), ist es durchaus möglich, dass auch bei Katzen, wie bei uns Menschen, gewisse Exemplare einfach zu scheu sind um sich an etwas neues heran zu wagen

Ich hoffe dieser Denkanstoss löst nicht nur Missverständnis aus und regt ein bisschen zum psychologischen Dialog an. Ich für meinen Teil lasse die süssen Bällchen auf jedenfall mal noch bis morgen Abend unterm Sofa und gönn ihnen Privatsphäre.

Besten Gruss aus Zürich

PS. Achja, sind natürlich Geschwisterte

Geändert von Schmitzkatz (15.11.2014 um 17:43 Uhr)
Schmitzkatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.11.2014, 19:05
  #2
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 3.239
Standard

Hallo,

jaaaa... die Mutter hat sich nicht mehr gekümmert... genau SO kam ich auch zu meinen Kitten, die erst 8 Wochen alt waren Scheint wohl die Standartausrede zu sein, um sich ne Menge Arbeit (und Kosten) vom Hals zu halten...

Das mit den ängstlichen Kitten kenne ich zum Glück nicht, meine Beiden sind zwar zu früh von der Mutter weg, aber sie sind in einer Familie mit Schulkindern aufgewachsen und kennen daher den "Trubel".
Habe sie als ich sie bekam gleich von der Transportbox ins Klo gesett und von diort aus haben sie ihr neues Zuhause erkundet... erstmal nur Bad und Flur und am nächsten Tag (ich bekam sie abends) dann auch das Wohnzimmer. Versteckt haben sie sich nie und waren gleich zutraulich.

Ich denke auch, da brauchst du einfach nur Geduld, das wird schon.
Setzt dich am besten auf den Boden, vielleicht mit so einem Federwedel o.ä. und dann tauen die Kleinen sicher bald auf.

Viel Glück und viel Freude mit den kleinen Wusels.

LG
BilBal ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2014, 19:42
  #3
Neokaiju
Forenprofi
 
Neokaiju
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.122
Standard

Erst mal Hallo und liebe Grüsse in den Nachbarkanton

Du kannst sie natürlich animieren aus der Ecke rauszukommen, wie Bilbal schon sagte. Klar ist, sie haben grosse Angst, sind zu früh von der Mama weg und nun neue Umgebung, neue Gerüche.
Wir hatten unsere Schmusis vor dem Klo rausgelassen, eine ging sofort hin, die andere wartete ab, ob die erste das ok für cool & Save gab
Peppi, Nr.1 war mutig und fühlte sich nach ca 1 Stunde schon zu Hause, Lady war abends endlich angekommen und war die ganze Zeit unter den Sofakissen versteckt und sah zu wie Peppi alles checkte und für gut befand.
Wichtig ist, dass sie was zu sich nehmen.
Rede mit ihnen, so gewöhnen sie sich an deine Stimme und wenn du ihnen was vorliest
Auch haben wir im Wohnzimmer geschlafen, damit sie nicht so allein waren und uns beschnuppern konnten, als wir schliefen.

Wenn sie rausgekommen sind, setz sie ins Klöchen, wenn sie da noch nicht waren.

Haben sie jetzt noch gar nichts gefressen? Das wäre nicht gut.

Liebe Grüsse

Neo
Neokaiju ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2014, 19:49
  #4
kleenjenny222
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Ort: Niederbayern
Beiträge: 62
Standard

Hallo,

Erstmal sind die beiden zu jung bei dir eingezogen. Aber das weißt du ja selber.
Und jetzt sind sie nunmal da...

Ich hatte mit meinem Geschwisterpärchen das Problem nicht, die beiden waren viiiel zu neugierig

Ich hab aber mal gehört dass es gut ist wenn man einfach was vorlest, dann gewöhnen sich die beiden schon an deine Stimme. Ansonsten würd ich einfach alles so machen wie ohne Katzen. Wenn niemand vorm Sofa steht und wartet kommen sie vll lieber raus.
Nachts würde ich auch normal im Schlafzimmer schlafen und die Türe offen lassen. Vielleicht ist es den beiden sogar recht wenn sie ihr neues Zuhause in Ruhe erkunden können.

Ich hab aber wie gesagt so eine Erfahrung noch nicht gemacht. Andere User können da sicher noch mehr Tipps geben

Wünsch dir allss gute mit deinem Familienzuwachs :-)
kleenjenny222 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2014, 19:50
  #5
Schmitzkatz
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 20
Standard

Moin

Danke für die Antworten!

Ich glaub ich schlaf auch im Wohnzimmer diese Nacht. bin auch der Meinung dann haben sie mehr das Gefühl, dass der Mensch der da liegt auch zum Alltag wird und ungefährlich ist.

Gegessen haben sie, getrunken denke ich auch. Schwer zu sagen, trinken ja nicht viel Aber sie haben auch noch nicht viel gegessen...Habe 2 Näpfe mit unterschiedlichem Futter. Der Eine wurde nicht angesehen, vom anderen wurde gegessen, aber auch nicht viel. Waren glaub ich 200g drinn (oder 160..) und sie haben etwa die Hälfte gegessen. Naja. Hauptsache sie verhungern nicht

Falls sie morgen nicht hervor kommen, versuch ich sie mal zu nehmen und ins Klo zu setzen. Ausser sie machen grosse Anstalten und wollen sich nicht berühren lassen, dann lass ich sie natürlich.

Beste Grüsse und schönes Wochenende!
Schmitzkatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2014, 19:57
  #6
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 3.239
Standard

Woher sind sie denn ? Vom Bauernhof oder sind sie Menschen gewohnt ?
BilBal ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2014, 20:01
  #7
Nike74
ausgelatschter Turnschuh
 
Nike74
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 8.924
Standard

Wenn das eine Person gewesen wäre, die seriös ist, dann hätte sie die Katzen nicht mit 8 Wochen abgegeben und dann wären sie vermutlich auch nicht so Alltagsscheu. Denn das beide nach 24 Stunden immernoch so extrem Scheu sind ist für Kitten ungewöhnlich.

Ich würde dir raten, deinen Alltag ganz gemäßigt zu leben.
Mach das was du immer tust, versuch nur es in Ruhe zu tun, was sie brauchen ist Ruhe und Zeit.

Keinesfalls dürfen sie sich bedrängt fühlen, auch deine permanente Anwesenheit kann Stress sein und wozu solle s gut deine Schlafgewohnheiten zu ändern? Sie haben sich und sind nie alleine, ihre Mama denen du sie so früh weggenommen hast kannst du nicht ersetzen.

Vielleicht brauchen sie auch einfach mal Abstand von dir?

Ich hab mein Scheuchen komplett in Ruhe gelassen, hab ihr nur extra Wasser und Futter in die Nähe gestellt, mein Leben gelebt und ab und an ging ich ins Zimmer für eine Zeit lang..erst kurz dann immer öfter und hab ihr was vorgelesen oder telefoniert das sie sich an die Stimme gewöhnt.
Je entspannter sie wurde desto mehr hab ich versucht mich auch normal zu bewegen und irgendwann huschte sie durch den Flur..Schritt für Schritt

Ganz wichtig immer wieder Zeit geben das sie ihre Ruhe haben.

Sie müssen ja alles auch verarbeiten das braucht Zeit..
__________________

“Oh, I could spend my life having this conversation – look – please try to understand before one of us dies"- John Cleese
Was ist guter Tierschutz / schlechter Tierschutz ?..sachliche Infos ohne Bilder und Vereinszugehörigkeit *klick*
Nike74 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2014, 20:02
  #8
Neokaiju
Forenprofi
 
Neokaiju
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.122
Standard

Wie gesagt, Geduld ist das Zauberwort

Lass sie machen und tu was du sonst so machst. Ihre Neugier wird schon einen Schmusi hervorkriechen lassen

Wenn sie bisse gegessen haben, ist das supi

Toi toi toi und viel Spass mit deinen Schmusies

Liebe Grüsse
Neo
Neokaiju ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2014, 20:14
  #9
Schmitzkatz
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 20
Standard

Zitat:
Zitat von Nike74 Beitrag anzeigen

Vielleicht brauchen sie auch einfach mal Abstand von dir?
Abstand von mir? neee ich bedräng sie ja kaum
aber sie werden schon noch genug Zeit ganz alleine haben. Jetzt am Wochenende bin ich halt hier in ihrem Reich

Sie sind Menschen gewohnt, nicht vom Bauernhof.

Danke euch!
Schmitzkatz ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 17.11.2014, 19:42
  #10
Schmitzkatz
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 20
Standard

Guten Abend!

Kleines update und neue Fragen

Den Kleinen geht es gut, sie essen wie Grosse und treffen auch (fast..) immer das Klöchen (einmal - grad jetzt gesehen - haben sie einfach in ihr Bettchen geschissen!)
Leider sind sie aber immernoch sehr scheu:/ Fauchen wenn man ihnen zu Nahe kommt. Ab und zu sehr stark und ab und zu verspielt und weniger ängstlich, doch kurz vor dem Körperkontakt auch den Rückzug antretend. da dies so unterschiedlich ist, denke ich hat die Eine einfach mehr Mut als die Andere (sie sind beide komplett schwarz, kann sie noch nicht auseinander halten). Die Mutigere hat mir auch schon mal ein Leckerli aus der Hand geknabbert und meine Finger gerochen/geleckt.

Meine erste Frage ist nun wegen dem essen. Damit sie ganz sicher genug Flüssigkeit zu sich nehmen, wässere ich ihr Napf immer mit etwa 4-5cl Wasser pro 100g Nahrung. Das hält die Nahrung auch den ganzen Tag schön feucht. Ist das ne gute Idee oder sollte ich das lassen?

Die Zweite wäre eben wieder die Ausgangsfrage... morgen Abend sind sie 4 Tage bei mir und in wirklich mehr Vertrauen haben sie noch nicht gefasst...das macht schon ein wenig Nachdenklich:/ Mehr Geduld zeigen oder doch langsam mehr den Kontakt forcieren? mit forcieren meine ich, sobald sie sich nicht verstecken anfangen mit dem Spielzeug und mit Essen zu locken.

Lieber Gruss!
Schmitzkatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 19:47
  #11
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 3.239
Standard

Ich würde schon versuchen sie zu locken... bi da aber jett kein Experte. Wie gesagt, meine beiden Kitten haben sich nie versteckt, der eine krabbelt mir sogar immer auf die Brust und legt sich an meinen Hals zum schmusen
BilBal ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 12:12
  #12
CookieCo
Forenprofi
 
CookieCo
 
Registriert seit: 2011
Ort: Coburg - Franken
Alter: 33
Beiträge: 4.565
Standard

Das mit dem Wasser kannst du ruhig machen, das schadet nix

Ich finde 4 Tage sind noch nicht besonders aussagekräftig.
Ich würde die Kätzchen in Ruhe lassen - ermutigen mit Leckerchen und Spielzeug ja, Bedrängen auf keine Fall.

Du kannst dich auch auf den Boden setzen und ihnen vorlesen.
So wirkst du kleiner und weniger furchteinflößend, und durch das vorlesen gewöhnen sie sich an deine Stimme

Zum Thema Stubenreinheit: wieviele Toiletten hast du?
Eventuell musst du mehrere verteilen - Katzenkinder merken manchmal nicht dass sie müssen und schaffen's dann nicht mehr rechtzeitig.

Die Stellen dann bitte mit Enzymreinigern wie Biodor reinigen, damit die Stellen auch wirklich entduftet werden und nicht dauerhaft mit einer Toilette verwechselt werden.
__________________


Alexandra mit Clever-Cat Julius & Puschel-Mimi
CookieCo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 12:21
  #13
Lukretia92
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Ort: Fürstentum Waldeck ;)
Beiträge: 643
Standard

Zitat:
Zitat von Schmitzkatz Beitrag anzeigen
Guten Abend!

Kleines update und neue Fragen

Den Kleinen geht es gut, sie essen wie Grosse und treffen auch (fast..) immer das Klöchen (einmal - grad jetzt gesehen - haben sie einfach in ihr Bettchen geschissen!)
Leider sind sie aber immernoch sehr scheu:/ Fauchen wenn man ihnen zu Nahe kommt. Ab und zu sehr stark und ab und zu verspielt und weniger ängstlich, doch kurz vor dem Körperkontakt auch den Rückzug antretend. da dies so unterschiedlich ist, denke ich hat die Eine einfach mehr Mut als die Andere (sie sind beide komplett schwarz, kann sie noch nicht auseinander halten). Die Mutigere hat mir auch schon mal ein Leckerli aus der Hand geknabbert und meine Finger gerochen/geleckt.

Meine erste Frage ist nun wegen dem essen. Damit sie ganz sicher genug Flüssigkeit zu sich nehmen, wässere ich ihr Napf immer mit etwa 4-5cl Wasser pro 100g Nahrung. Das hält die Nahrung auch den ganzen Tag schön feucht. Ist das ne gute Idee oder sollte ich das lassen?

Die Zweite wäre eben wieder die Ausgangsfrage... morgen Abend sind sie 4 Tage bei mir und in wirklich mehr Vertrauen haben sie noch nicht gefasst...das macht schon ein wenig Nachdenklich:/ Mehr Geduld zeigen oder doch langsam mehr den Kontakt forcieren? mit forcieren meine ich, sobald sie sich nicht verstecken anfangen mit dem Spielzeug und mit Essen zu locken.

Lieber Gruss!
Hey
Hast du denn auch mal ein Foto von den zwei Süßen?

Wieviel Futter gibst du ihnen denn? Ich geb auch immer einen Schluck Wasser hinzu. Aber nur wenn mir das Futter zu trocken vorkommt, was hauptsächlich ist, wenn ich die Dose von morgens bis nachmittags im Kühlschrank stehen hab Aber von morgens bis abends lass ich das Futter nie stehen. Ich füttere im Moment 3-4 mal am Tag jeweils ca. 200 g. (kommt immer drauf an, wenn ich merke, sie haben heute großen hunger, kriegen sie eine 4. Mahlzeit)
Bei kleinen Kitten solltest du mind. so oft füttern.


Und noch viel Freude wünsch ich dir
__________________
Felici und Dicha

http://www.katzen-forum.net/katzenge...ts-weiter.html
Lukretia92 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 19:40
  #14
Schmitzkatz
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 20
Standard

Hallo

Vielen Dank für die Tipps!

Bilder gibts später mal, habe heute alle Hände voll zu tun. Denn langsam mach ich mir Sorgen:

Gestern, die ganze Nacht wahrscheinlich und heute Morgen waren sie ultra-aktiv! Die Kleinen sind echte Rambos Wahrscheinlich aus diesem Grund haben sie auch überall hin gemacht... In das Klo auch, aber auch in fast jede andere Ecke! Ich stell jetzt mehr Klos auf, da wo sie hin gemacht haben.

Bis jetzt klingts nach normalem Kittenstress, der macht mir auch nix aus. Wieso mach ich mir Sorgen fragt Ihr euch? Deshalb: Ich kann sie leider immer noch nicht berühren, doch im Klo lag Stuhl mit Blut! Das macht mir Sorgen...ich sollte sie wohl zum Tierarzt bringen, kann mir aber nicht vorstellen wie, da sie ja noch nicht zutraulich sind:/

Was soll ich tun? Fühlt sich gar nicht gut an, auf ne gewisse Art hilflos zu sein.
Freue mich um jede Hilfe
Schmitzkatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 19:43
  #15
Nike74
ausgelatschter Turnschuh
 
Nike74
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 8.924
Standard

Watt mut datt mutt..

Nicht lang nachdenken und nicht zögern..sie merken deine Unsicherheit.

Einpacken, in den Kennel, Decke drüber ab zum Tierarzt.

Nike74 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: 5 Wochen altes Einzelkitten | Nächstes Thema: ein Paar Fragen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ängstliche kitten, wieviel ist normal jim- Kitten 9 12.11.2013 16:17
2 ängstliche Kitten kittyykatty Verhalten und Erziehung 21 02.09.2013 10:28
Ängstliche Kitten zusammenführen mskarina Eine Katze zieht ein 6 17.08.2013 21:21
Krankes Kitten bitte um Tipps! Janecleo Sonstige Krankheiten 25 16.08.2012 09:47
Brauche Tipps zu Kitten Barmixer Züchterbereich 2 11.05.2011 15:31

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:40 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.