Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2014, 11:27
  #1
Ninja2014
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 11
Standard Aggressives Kätzchen

Hallo zusammen,

vor fünf Wochen habe ich ein in der Nachbarschaft ausgesetztes drei Wochen altes Kätzchen gefunden;-(

Ich habe mich überall schlau gelesen, wie ich ein Kätzchen großziehen sollte, da ich dem kleinen armen Würmchen ganz viel Liebe und Zuneigung geben will. Beim Arzt waren wir auch, ist ein gesunder Bengel :-)

Leider habe ich als frisch gewordene Mama das Gefühl, dass ich etwas falsch mache, da das Kätzchen mittlerweile sehr aggressiv ist. Er beisst nur noch und kratzt !!!! (Schlafen tut er bei mir, also würde ich sagen, dass er sich bei mir wohl fühlt) Ist das normal? Dieses Verhalten konnte ich bei anderen Kätzchen nicht feststellen ( Erfahrung aus meiner Kindheit).

Der Mieter erlaubt mir leider kein zweites Kätzchen aufzunehmen( als würde das einen Unterschied machen!!!!), ich musste bereits um dieses Kätzchen betteln....

Könnt ihr mir paar Tipps geben, habe Angst, dass der Kleine zu einem aggressiven Kater heranwächst.

Vielen Dank
Alina

P.S: Ich suche nach einem Rat, wo der Kleine sich immer noch wohl fühlen kann. Ist mir ganz tief ins Herz gekrabbelt!
Ninja2014 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.09.2014, 11:33
  #2
Katzenherzchen
Forenprofi
 
Katzenherzchen
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bei Koblenz
Beiträge: 8.738
Standard

Hallo Alina

Er ist nicht agressiv.... er spielt... so wie Katzen das machen.

Er braucht unbedingt Gesellschaft im ca. gleichen Alter und weil das bei dir nicht geht solltest du bei einem Tierschutzverein anfragen der ihn nehmen kann und dann vermittelt wenn er alt genug ist.

Wo kommst du denn her?
__________________
Liebe Grüße Nicki


Katzenherzchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 11:36
  #3
crow mountain crew
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.312
Standard

Zitat:
Zitat von Ninja2014 Beitrag anzeigen
Der Mieter erlaubt mir leider kein zweites Kätzchen aufzunehmen( als würde das einen Unterschied machen!!!!), ich musste bereits um dieses Kätzchen betteln....
Du meinst sicher den Vermieter, oder?
Ein zweites Kätzchen macht definitiv einen Unterschied - zum Positiven hin. Normalerweise geht dann deutlich weniger kaputt und es wird auch nicht randaliert.*
Sprich doch nochmal mit dem Vermieter und versuch ihn dahingehend aufzuklären, er ist ja offensichtlich durchaus aufgeschlossen wenn er Dir spontan von jetzt auf nachher das Aufnehmen der einen Katze erlaubt hat (das würde nicht jeder Vermieter tun - und es ist ein Hinweis darauf dass viele andere Gründe GEGEN Katzen hier offensichtlich garnicht vorliegen).

Zitat:
Zitat von Ninja2014 Beitrag anzeigen
Könnt ihr mir paar Tipps geben, habe Angst, dass der Kleine zu einem aggressiven Kater heranwächst.
Am wichtigsten ist der Kumpel für das Babykaterchen.

* P.S.: Für Schäden die Deine Katzen an der Wohnung anrichten haftest so oder so Du, genauso wie wenn Du selbst da etwas kaputt machst. Eine entsprechende Ergänzung der Haftpflicht ist da sehr empfehlenswert und kommt beim Vermieter auch immer gut an. Und nein, Schäden an der Mietwohnung (egal ob von Katzen oder Menschen verursacht) sind in der Standard-Haftpflichtversicherung normalerweise NICHT drin, weshalb man das nur DRINGEND empfehlen kann die Haftpflicht entsprechend zu ergänzen wenn man zur Miete wohnt (im Eigentum gibt's diese schöne Möglichkeit leider, leider nicht).
__________________

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sorry für's Löschen der Bilder - ich möchte verhindern dass meine Bilder ohne mein ausdrückliches Einverständnis bei pets.de oder anderen "Kooperationspartnern" veröffentlicht werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Geändert von crow mountain crew (21.09.2014 um 12:52 Uhr)
crow mountain crew ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 12:07
  #4
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Ich stimme meinen Vorschreibern zu. Dein Kätzchen ist nicht aggressiv, sondern verhält sich völlig normal. Da es keine Geschwister hat, mit denen es toben und rangeln kann, musst Du eben dafür herhalten.

Also: Entweder schaffst Du es ganz flott, vom Vermieter die Erlaubnis zur Haltung einer zweiten Katze zu bekommen (was steht zur Tierhaltung eigentlich im Mietvertrag?) oder Du vermittelst Dein Katerchen an einen Haushalt, wo bereits junge Katzen leben. Eine Alternative gibt es nicht, wenn Du Dir nicht auf Dauer ein schwer verhaltensgestörtes Tier heranziehen willst.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 12:54
  #5
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Willkommen, Ninja2014 - ich schließe mich den anderen an.
Erstmal generell, weil Kitten nie ohne ein anderes Kitte aufwachsen sollten. Sie brauhen einen Kumpel, mit dem sie nach Kittenart spielen können und das zeigt der Kleine dir.
Aber auch im Hinblick darauf, dass er so früh zu dir gekommen ist, da wäre es "doppelt wichtig", dass er mit einem anderen Kitten aufwachsen kann, damit er sich gut entwickeln kann. Eben kein aggresiver Kater wird. Er ist jetzt in der wichtigen "Sozialisationsphase". Was er jetzt lernt, prägt ihn sein ganzes Leben und wenn er ohne Artgenosse bleibt, wird sein Sozialverhalten zwangsläufig verkümmern - beziehungsweise in dem Fall sich gar nicht erst entwickeln können
Von daher wäre es wirklich besser, du suchst ihm ein anderes Zuhause, wenn du ihn nicht behalten kannst.

Ich meine auch, dass dein Vermieter erlaubt hat diesen Kater aufzunehmen spricht ja für ihn Von daher rede doch nochmal mit ihm und sag ihm einfach wie es ist, dass du nicht wusstest, dass Kitten in dem Alter zwingend mit einem anderen Kitten aufwachsen müssen und du ihn sonst weggeben müsstest. Ich meine auch, wenn er 1 Kater erlaubt, erlaubt er auch zwei.

Wichtig wäre dann, dass der "Neue" gut sozialisiert ist, also lang genug, mindestens 12 Wochen im Wurf war. So kann dein Kleiner noch viel von ihm lernen bzw nachholen
Eben weil er so jung ist und in dieser "Prägephase" eigentlich noch im Wurf bei seinen Kitten-Geschwistern sein sollte, wäre es wichtig, dass er schnell einen Kumpel bekommt.

Geändert von Catma (21.09.2014 um 12:57 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 12:58
  #6
crow mountain crew
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.312
Standard

Zitat:
Zitat von Ninja2014 Beitrag anzeigen
vor fünf Wochen habe ich ein in der Nachbarschaft ausgesetztes drei Wochen altes Kätzchen gefunden;-(
Hast Du eigentlich versucht die Halter zu finden?
Geschaut ob auch ganz sicher keine Mutter in der Nähe ist?
Tierärzte aus der Gegend gefragt ob sie was wissen?
Vielleicht lässt sich die Familie ja doch finden...
crow mountain crew ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 13:49
  #7
Sheltiecat
Forenprofi
 
Sheltiecat
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.565
Standard

Ich bin nicht sicher, ob er dir Katzenhaltung bzw ein 2. Kitten überhaupt verbieten kann? Da gab es doch gerade ein Urteil? Geh mal zum Mieterverein, die können helfen!
Sheltiecat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 13:59
  #8
crow mountain crew
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.312
Standard

Zitat:
Zitat von Sheltiecat Beitrag anzeigen
Ich bin nicht sicher, ob er dir Katzenhaltung bzw ein 2. Kitten überhaupt verbieten kann? Da gab es doch gerade ein Urteil? Geh mal zum Mieterverein, die können helfen!
Der Vermieter kann Katzenhaltung verbieten wenn Nachbarn sich gestört fühlen.
Das steht auch eindeutig im "aktuellen" Urteil drin das da so viel Staub aufwirbelt.
Tatsache ist, dass das die Situation eher noch schlimmer macht, da war's doch vorher besser als ein Vermieter eine Grundsatzentscheidung gefällt hat und man wusste woran man war.
Jetzt kann ein einziger Mieterdepp dafür sorgen dass der Vermieter die Erlaubnis zur Katzenhaltung zurückziehen muss - wer soll denn darauf Bock haben? Sicher ist durch das "neue" Urteil nur dass nichts mehr sicher ist und dass man sich besser nicht mit den Nachbarn anlegt, die haben jetzt nämlich 'ne richtig fiese Waffe in der Hand wenn sie einen nicht mögen und rausmobben wollen.

P.S.: Die Klausel im Mietvertrag dass man bezüglich Haustierhaltung den Vermieter fragen muss gilt übrigens auch weiterhin - wer ohne zu Fragen Haustiere aufnimmt kann wegen Verstoßes gegen den Mietvertrag gekündigt werden, womit das Thema dann auch ruckzuck erledigt ist.

Geändert von crow mountain crew (21.09.2014 um 14:11 Uhr)
crow mountain crew ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 17:38
  #9
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von crow mountain crew Beitrag anzeigen
Der Vermieter kann Katzenhaltung verbieten wenn Nachbarn sich gestört fühlen.
Das steht auch eindeutig im "aktuellen" Urteil drin das da so viel Staub aufwirbelt.
Hier war es umgekehrt, der Vermieter (Genossenschaft) war mit Katzenhaltung einverstanden, ich sollte aber vorher Unterschriften der anderen Mieter sammeln.

Vielleicht wäre das ja auch für dich eine Möglichkeit, dass du erstmal Unterschriften sammelst.
Da reicht ein Standardsatz in der Art "wäre damit einverstanden, dass Frau X 2 Katzen hält"
Wenn du nochmal mit dem Vermieter sprichst, könntest du gleich sagen, dass die anderen Mieter auch nichts dagegen hätten.
Das wäre evtl ein zusätzliches Argument...?
 
Mit Zitat antworten

Alt 21.09.2014, 18:51
  #10
Sheltiecat
Forenprofi
 
Sheltiecat
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.565
Standard

Ganz so ist es dann doch nicht, die Beschwerde müsste schon berechtigt sein und die Belästigung auch erheblich genug. Sonst könnte ja jeder kommen und sagen "ich mag die Katze nicht im Fenster sitzen sehen wenn ich von draußen rein komme" und schon wäre es vorbei..

Vorliegend geht es ja nicht um die Nachbarn sondern der Vermieter will nicht, ohne dass es dafür eine Begründung gäbe..
Sheltiecat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 21:12
  #11
crow mountain crew
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.312
Standard

Zitat:
Zitat von Sheltiecat Beitrag anzeigen
Sonst könnte ja jeder kommen und sagen "ich mag die Katze nicht im Fenster sitzen sehen wenn ich von draußen rein komme" und schon wäre es vorbei..
Die Katze im Fenster sitzen zu sehen reicht natürlich nicht - aber Katzenhaare im Treppenhaus schon, und die lassen sich einfach nicht vollständig vermeiden.
Darum geht's hier aber wohl eher nicht, sondern um die Anzahl, was für mich absolut nicht nachvollziehbar ist, denn die meisten katzentypischen "Probleme" gibt's bei Einzelkatzen genauso bzw. sogar einige mehr (die typischen Symptome kann man hier ja massenhaft nachlesen).
Ich plädiere da für Aufklärung des Vermieters - muss man aber dann wissen wie man den nehmen muss. Einfach mit Infos zuschmeissen die garnicht gefragt waren macht ja nicht jeden glücklich wie man ebenfalls in diesem Forum gut feststellen kann.
crow mountain crew ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 21:25
  #12
Ninja2014
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 11
Standard

Hallo zusammen,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten!!!

Natürlich meinte ich den Vermieter :-) Upps

Das Kätzchen wurde in Zwickau ausgesetzt. Daraufhin haben wir die Verantwortliche angesprochen. Diese meinte, Zitat: " Stellt ihm Milch hin, er wird es überleben"
Wir waren stinksauer. Der Vorfall ist bereits zur Anzeige gegeben worden !!!! Ich hoffe man entzieht ihr die Katzen, zumal die Nachbarn erzählt haben, dass sie nicht das erste mal Katzenwelpen aussetzt!!!
Ninja2014 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2014, 07:47
  #13
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.786
Standard

Oh Gott, wie bring man sowas nur fertig?

Aber was wirst du jetzt machen? Mit dem Vermieter nochmal reden? Das Kätzchen abgeben.
Und es gibt noch die Möglichkeit, eine andere Wohnung zu suchen, wenn du beides nicht willst oder es nicht klappt.

Oder wirst du den Kleinen echt dazu zwingen, als Einzelkatze zu leben?
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2014, 08:20
  #14
Schnurrhaar01
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Versuch mit deinem Vermieter noch einmal zu reden sollte er sich nicht darauf einlassen, dann wäre es im Sinne des Katers, wenn du ihn zu einer TS- Orga. gibst, welche ihn dann optimal vermitteln kann.
Vllt. bist du durch den kleinen Kerl ja auf den Katzengeschmack gekommen dann könntest du dir aus dem TS einen Senior/-in, welche explizid als Einzelkatze ausgewiesen ist holen...damit wäre doch jedem geholfen.
Senioren sind auch gute Anfängerkatzen.
 
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2014, 10:27
  #15
Ninja2014
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 11
Standard

Ich werde mir besser eine neue Wohnung suchen!! Da ich noch Studentin bin, wird das wohl länger dauern.

Nach schlaflosen gemeinsamen Nächten(wegen der Fütterungszeit) und viel Pflege, da der Kleine zudem Katzenschnupfen hatte(hatte ein Tag lang draußen in der nassen Wiese geschrieen), werde ich ihn nie abgeben können!! Er ist sehr stark auf mich fixiert(meinte der TA auch). Er braucht nur meine Stimme zu hören.

Wir kuscheln zusammen und wir spielen zusammen. Ich bin zur Zeit 22 h mit ihm, damit er nicht das Gefühl hat, allein zu sein!!
Mein Anliegen war eigentlich zu erfahren, ob ich etwas falsch mache. Ich bin froh, dass das starke Beißen und Kratzen eine normale Verhaltensweise ist.

Ich habe ihm ein Fellimitat gekauft, er liebt es!!!! Ihm fehlt seine kuschelige Mama, die ich nie und niemehr ersetzen kann!! Es bricht mir das Herz, wenn er sich in dem Fell wälzt und sich reinkuschelt reallysad:

Ich werde es irgendwie schaffen, meinem Ninja einen Spielgefährten zu finden. Sei es, dass ich umziehen muss oder dass ich den Vermieter überrede!!
Danke für die Tipps!
LG Alina
Ninja2014 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Zugreise mit 12 Wochen alten Kitten | Nächstes Thema: Katzen- Pinkel- Problem »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aggressives Verhalten ändern Käferchen Verhalten und Erziehung 16 18.03.2014 10:43
„aggressives Verhalten“ Schnuppermaus Verhalten und Erziehung 19 23.07.2013 09:34
Aggressives Anfallen Katryscha Verhalten und Erziehung 15 11.04.2013 11:30
Aggressives Verhalten Hellefisk Verhalten und Erziehung 15 19.12.2012 23:16
Aggressives Verhalten dreamy87 Verhalten und Erziehung 76 30.01.2012 19:28

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:27 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.