Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2014, 20:25
  #1
julemam92
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Blankenfelde
Beiträge: 29
Standard Werdende Katzenbesitzer suchen dringend Rat

Hallo ,
ich wohne mit meinem Partner und unserer 14 Monate alten Tochter südlich von Berlin in einem Haus mit Garten. Desweiteren haben wir noch Meerschweinchen , die im Sommer draußen leben und im Winter wieder reingeholt werden.
Nun sind wir am überlegen uns eine oder zwei Katzen zuzulegen. Wir möchten aber , dass sie auch Freilauf haben. Ich habe wenig Ahnung mit Katzen , mein Partner ist mit Katzen aufgewachsen , hatte aber vor 10 Jahren ein Ende.

Wir haben z.z. verschiedene Katzen gesehen, zu zweit , einzelne , junge und ältere ca 3 Jahre ,manche nur an Wohnung gewöhnt.

Worauf sollen wir achten ?
Sind eine oder zwei Katzen besser ?
Kann man eine ca. 3 Jahre Katze problemlos umziehen lassen und an Freilauf gewöhnen ?

Danke für eure Antworten.
julemam92 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.08.2014, 20:34
  #2
Spotino
Forenprofi
 
Spotino
 
Registriert seit: 2014
Ort: Idstein
Alter: 57
Beiträge: 6.844
Standard

Hallo zurück,

schön, dass Du Dich mit dem Gedanken trägst Katzen aufzunehmen und Dich schon vorher mit dem Thema beschäftigst.

An der Formulierung "Katzen aufzunehmen" kannst Du meine Meinung schon erkennen: Es ist immer besser, wenn Katzen mindestens zu zweit sind. Sie haben gerne Gesellschaft.
Ein Tipp dazu: Am besten gleiches Geschlecht und ähnliches Alter. Vielleicht findet Ihr ja auch ein bereits eingespieltes Team. Das ist natürlich ideal.

Wenn die Katzen Freigang haben sollen, dann ist es sicherlich gut, wenn Ihr Euch schon etwas ältere Tiere mit Erfahrung holt. Drei Jahre ist sicherlich ein gutes Alter.
Die Katzen müssen dann die erste Zeit trotzdem erst mal im Haus bleiben (ich glaube so sechs bis acht Wochen - hatte noch nie Freigänger, deshalb sollen das bitte erfahrenere Halter als ich bestätigen oder korrigieren). Sie müssen sich an das Haus und an Euch gewöhnen, damit sie wissen wohin sie gehören.
Spotino ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 20:39
  #3
julemam92
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Blankenfelde
Beiträge: 29
Standard

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

unsere Möglichekeiten:
Wir könnten 2 3 jährige Mädchen , die keine Freigänger sind aufnehmen , 2 2 Monate alte Miezen oder einen jährigen Kater mit Freilauferfahrung.

Das war schon unser Gedanke , am Anfang die Katzen in "Gewöhnungshaft" zu stecken.
julemam92 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 20:58
  #4
curie
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.895
Standard

Hallo und willkommen!

Bei so einem kleinen Kind halte ich erwachsene Katzen für besser.

Da gibt es weniger "Missverständnisse" und die verziehen sich einfach, z.B. in die Höhe, wenn der kleine Mensch gerade umhertorkelt, grapscht usw.

(Gar nicht böse gemeint, bin selbst Mutter.)

Also die beiden dreijährigen würde ich erst mal in Betracht ziehen.

Ein Pärchen, das sich schon kennt ist ein guter Start und kann euch viel Freude bereiten!
curie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 21:05
  #5
julemam92
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Blankenfelde
Beiträge: 29
Standard

bei den beiden liegen unsere Bedenken im Stress des Umzuges und da sie nur Wohnungskatzen sind , dass sie draußen klar kommen
julemam92 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 21:47
  #6
Cynti
Erfahrener Benutzer
 
Cynti
 
Registriert seit: 2013
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 938
Standard

der Umzug ist sicher für die ein oder andere Katze mal stress, aber das legt sich schnell wieder..

Wenn du mal hier in unsere Notfellchen Abteilung schaust, wirst du feststellen, das auch Katzen in der Vermittlung sind, die aus anderen Ländern kommen, das überstehen die Katzen unbeschadet.

Wohnungskatzen an Freigang zu gewöhnen, ist nichts, worüber du dir den Kopf zerbrechen solltest, das ist "einfach"

Umgekehrt wäre es tierquälerei, wenn man ein Freigangtier in der Wohnung halten möchte.

Sicher werden die beiden, wenn sie das erste mal nach frühestens 4 Wochen eingewöhnungszeit, erstmal vorsichtig die "neue welt" erkunden.

Wichtig für mich wäre da eher, das bei dir eine Freigängertaugliche umgebung ist, also eine gut befahrene Strasse weit weg ist, und die Nachbarn keine "Katzenhasser" sind.

Oder willst du gesichterten Freigang, sprich Garten absichern, anbieten?
__________________
--

Grüsse
Diana und das 12-Pfoten-ABC: Amy, Bella und Cassy


nie vergessen: ----------------------------------------------------Kira. Für immer. In Liebe.

Tierschutz ist auch: Richtig Informieren ---> Merken ---> Weitererzählen..

--
Cynti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 22:28
  #7
julemam92
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Blankenfelde
Beiträge: 29
Standard

Zum Glück sind all unsere Nachbarn katzenfreundlich , es gibt auch in der Umgebung ein paar Katzen.

Wir wohnen in einer Spielstraße , erst die übernächste Straße ist eine stärker befahrene.

ist bei 500qm Grundstückfläche eine Haltung nur im Grundstück überhaupt möglich ?

Ich hab neulich erst eine benachbarte Katze mit leichtigkeit unsere Holzpalisaden hochspringen sehen.
julemam92 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 05:06
  #8
spongi
Erfahrener Benutzer
 
spongi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 540
Standard

Die 3 Jährigen sind die beste Wahl für Euch , so würde ich es machen!

Ich möchte es nur der Vollständigkeit halber erwähnen dass 2 Monate alte Kätzchen auf keinen Fall schon von der Mutter getrennt werden dürfen!
Das darf frühestens mit dem vollendeten 3. Monat passieren, besser noch später. Nur so können sie von Mama lernen was fürs Leben wichtig ist .

Viel Spaß als zukünftige Dosenöffner
__________________
spongi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 05:48
  #9
Spotino
Forenprofi
 
Spotino
 
Registriert seit: 2014
Ort: Idstein
Alter: 57
Beiträge: 6.844
Standard

Guten Morgen,

die beiden 3jährigen sind sicherlich die beste Wahl. Wie schon gesagt wurde: nach draußen gewöhnen geht in der Regel recht gut.
Außerdem gehen Katzen - wenn ich es richtig weiß - in der Regel nicht so weit wie Kater. Da dürfte die etwas weiter entfernte Straße kein so großes Problem sein.
Euer Garten ist ja recht groß, natürlich kann man auch den Katzensicher machen. Da gibt es hier sicherlich auch einige Tipps, wie gesagt: ich habe nur Wohnungskatzen und einen (großen) gesicherten Balkon.
Spotino ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 27.08.2014, 06:12
  #10
Omelly
Forenprofi
 
Omelly
 
Registriert seit: 2006
Ort: so was von im Ruhrpott
Beiträge: 5.092
Standard

Zitat:
Zitat von julemam92 Beitrag anzeigen
Wir wohnen in einer Spielstraße , erst die übernächste Straße ist eine stärker befahrene.
Bei Katzen ohne Freigangserfahrung wäre es schon wichtig, wo die "übernächste Straße" denn nun ist. Wie weit ist sie entfernt - und zwar in Katzenstrecke gemessen, quer durch die Büsche - nicht nach menschlichen Maßstäben.
Omelly ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 06:17
  #11
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.114
Standard

Katzen kann man natürlich nicht an die Grundstücksgrenzen binden.
Aber das ist kein Problem, wenn es sehr verkehrsruhig ist.
Bei einem so kleinen Kind würde ich prinzipiell zu erwachsenen Katzen raten.
An besten wäre 2 Katzen mit Kleinkinderfahrung von einer PS. Könnt ihr die 2 katzendamen mit eurem Kind besuchen? Ich nehme an, dass die beiden Mädels bereits kastriert sind. Falls die beiden zu euch ziehen, könnt ihr nach ca. 4 Wochen einfach die Tür aufmachen. Bitte nicht mit Leine o.ä. Dingen anfangen.
Katzen können selbstständig das Umfeld erkunden. Am Anfang die Tür offen lassen, damit sie jederzeit wieder rein können.
Bitte lest euch beim Thema Futter ein. Trockenfutter ist nicht gut für Katzen, gutes Nassfutter ist im Supermarkt schwer zu finden.
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 09:31
  #12
julemam92
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Blankenfelde
Beiträge: 29
Standard

Danke für eure Antworten =)

Die Straße ist etwa 300m weg , ich weiß ist jetzt nicht ewig weit.

Wir könnten die beiden 3 Jährigen besuchen. Wenn es mit unserer Kleinen nicht klappt , wäre es den Katzen gegenüber auch nicht fair.

Bei dem Thema Ernährung bin ich schon fleißig am lesen =)
julemam92 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 15:29
  #13
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Hallo,
ich bin mal so dreist und stell dir ein Notfallpaar von uns vor, die ganz dringend ein Zuhause brauchen und super zu euren Wünschen passen.
Erwachsen, Freigangerfahren, kindererprobt
Coco und Erea

Infos zu ihnen Coco&Erea
Die Familie trennt sich, zieht um und leider können sie die Zwei nicht behalten, weil die Umstände nicht passen (Zeit und Freigang)
Die Entfernung wär sicher zu organisieren

Sorry, aber das paßt grad so gut

..Coco&Erea
[SIZE="5"]
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/

Geändert von tiedsche (27.08.2014 um 15:33 Uhr)
tiedsche ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 13:01
  #14
julemam92
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Blankenfelde
Beiträge: 29
Standard

Nachdem die beiden 3 jährigen leider nicht so positiv auf unsere Kleine reagiert haben , haben wir uns den 1 jährigen Kater angeschaut.

Ja und was soll ich sagen morgen holen wir ihn ab. Er ist sehr verspielt , nicht aggressiv gegenüber unserer Tochter , sobald ihm etwas nicht gefällt zieht er sich sofort zurück.

VG
julemam92 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 21:23
  #15
Cynti
Erfahrener Benutzer
 
Cynti
 
Registriert seit: 2013
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 938
Standard

aber den wollt ihr nicht allein halten, oder?

für einen einjährigen ist es wirklich noch vieeeel zu früh, seine restlichen 19jahre (und mehr) ohne kätzische Gesellschaft zu verbringen

Wenn ihr euch für den Kater entschieden habt, dann solltet ihr nach einem passenden 2t Kater ausschau halten. Etwa gleiches Alter, und gleichen Charakter.

Ihr müsstet euch dann allerdings in die Zusammenführung einlesen, falls das direkte zusammensetzen nicht klappt.

Wir haben da auch eine ganz tolle Zusammenfassung hier im Forum:

Die langsame Zusammenführung
Cynti ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Werdende Katzenmama hat Fragen!! PyraLan Die Anfänger 15 30.05.2013 19:09
Verändern werdende Mütter ihr Verhalten? Cats maid Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 2 19.01.2013 13:02
Werdende Mutter zugelaufen Lobot Die Anfänger 2 03.11.2011 10:51
Werdende Katzenbesitzer Drachengirlie Die Anfänger 4 09.05.2010 10:55

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:50 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.