Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2014, 08:46
  #1
Lenikon
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 3
Standard Max & Moritz

..........

Geändert von Lenikon (12.08.2014 um 09:18 Uhr)
Lenikon ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.08.2014, 09:27
  #2
Jessue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Ort: Monschau
Beiträge: 1.537
Standard

Erstmal das wichtigste: Die Kitten und die Mama gehören ganz dringend in ein sicheres Umfeld drinnen.. und das heute noch! und wenn das nicht geht, dann MUSS der Schuppen abgedichtet werden, so dass die Katzen nicht rauskommen. Die Besitzer wollten Babys, nun sind sie verpflichtet, sich drum zu kümmern..

Und dann ist es selbstverständlich absolut nicht in Ordnung, sie vor der 12. Woche abzuholen. Eigentlich ist schon das nur ein Kompromiss, sinnvoll wäre, zwischen 14 und 16 Wochen zu warten.

Dass mit 6 Wochen noh nicht alle Katzen viel fressen ist auch normal, da skommt ganz von allein und am besten, wenn man sie nicht bedrängt. Es essen ja auch nicht alle Menschenkinder am gleichen Tag das erste Mal.
Jessue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 10:10
  #3
PolPi
Forenprofi
 
PolPi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.241
Standard

Da die Mutterkatze eine Hofkatze ist, ist es wahrscheinlich auch eher schwierig sie mit den Kitten noch für ein paar Wochen zu euch zu holen, oder?
Sie wird es in der Wohnung wohl nicht aushalten...
Aber vielleicht findet ihr eine Lösung den Schuppen sicher zu machen, sodass allen nichts passiert.

Bitte lasst die Mutterkatze kastrieren!
__________________
All you need is love....and a cat!
PolPi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 10:27
  #4
PolPi
Forenprofi
 
PolPi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.241
Standard

Du kannst aber den Besitzern anbieten, dass du dich um die Kastration kümmerst und vielleicht könnt ihr die Kosten teilen...
Bitte versuch das!

Stimmt! Eine Freigängerkatze in eine Wohnung zu sperren ist kein guter Plan.
Freigang geht bei euch auf keine Fälle?
PolPi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 11:35
  #5
PolPi
Forenprofi
 
PolPi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.241
Standard

Achso, sorry.
War mir nicht bewusst, dass ihr Freigang gewähren könnt.
Hm, ich selbst hab nur Wohnungskatzen und kann leider nicht viel zu dem Themsa sagen. Ich weiß nur, dass man Katzen in einer neuen Umgebung erst nach einigen Wochen raus lassen sollte, damit sie sich an das neue Revier gewöhnen können.
Jetzt ist das bei euch ja irgendwie ein kleiner Notfall.

Vielleicht können andere dir hierzu mehr sagen.

Was denkst du über das Thema Kastration der Mutterkatze?
PolPi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 11:37
  #6
Jessue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Ort: Monschau
Beiträge: 1.537
Standard

huhu!

Die Mama darf ja ohnehin nicht raus, ,solang die Babys da sind, also von daher ists doch dann auch ega, ob sie im Schuppen eingesperrt ist, oder bei euch.

Ich würd auch Mama und Babys nehmen, Mama dann kastrieren lasse nund danach erst wieder raus. Das ist ohnehin wichtig, damit sie nicht direkt wieder trächtig wird...

Und das soltle sie auf garkeinen Fall! Es gibt abertausende ungewollte Katzen allein in Deutschland.. das Elend muss man nicht noch ankurbeln..
Jessue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 12:38
  #7
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Zitat:
Zitat von Lenikon Beitrag anzeigen
Ehrlich gesagt wurde von der Tante schon mal ganz nebenbei im Gespräch in den Raum geworfen, dass wir ja alle drei mit zu uns nehmen könnten.
Wäre mir natürlich das Liebste, aber wie gesagt... eine Katze, die rund um die Uhr draußen ist mit ihren Kitten in eine 90 qm Wohnung zu sperren geht einfach nicht.

Das mit der Kastration der Mutter kann ich nur mal anregen, aber das müssen letztendlich die Besitzer machen.
Zum Schutz der Kitten sollte die Mutter in Moment sowieso keinen Freigang haben. Und unkastriert erst recht nicht. Sie könnte jetzt schon wieder trächtig werden.
Ich fände es wirklich toll wenn ihr der Katze und den beiden Zwergen ein neues Zuhause geben würdet. Je nachdem wie schnell sie sich eingewöhnt sollte sie ungefähr 4-6 Wochen in der Wohnung bleiben. Anschließend kann sie dann kastriert in den Freigang.
bohemian muse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 14:23
  #8
PolPi
Forenprofi
 
PolPi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.241
Standard

Kein Ding

Warum ist es keine Option für euch, die Mutterkatze mit aufzunehmen?
Zumindest so lange bis die Kitten alt genug sind.
PolPi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 15:13
  #9
PolPi
Forenprofi
 
PolPi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.241
Standard

Klingt schon logisch und verständlich.
Ist vielleicht auch nicht optimal für die Mutter.
Ich hab da nicht die Ahnung.

Aber dann bleibt euch nix anderes übrig als den Schuppen Kitten-Ausbruchsicher zu machen und zu hoffen, dass die Kleinen da gut unter sind, bis ihr sie holen könnt.
Und die Kastra der Mutter steht ja auch noch an...
PolPi ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 06.08.2014, 15:53
  #10
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Aber es ist doch auch keine Lösung die Kleinen in diesem Schuppen zu lassen, wo sie überhaupt keinen Menschenkontakt haben. Und bald werden sie ihrer Mutter auch nach draußen folgen können, was in diesem Alter absolut gefährlich für sie ist.
Die Mutter mag dem aggressiven Hund vielleicht entkommen sein, aber die Zwerge hätten das sicher nicht geschafft. (Abgesehen davon ist es natürlich absolut unverantwortlich einen bissigen Hund, der eine Gefahr für andere Lebewesen darstellt ohne Maulkorb und offensichtlich auch unbeaufsichtigt, herum laufen zu lassen, aber ich weiß nicht, ob ihr darauf Einfluss nehmen könnt.)
Und wenn man den Schuppen ausbruchssicher macht, kann auch die Katze nicht mehr nach draußen. Wo ist da der Unterschied zu eurer Wohnung?

Allgemein klingt diese Gegend nicht besonders geeignet für Freigänger und unkastriert wird die Mutter dort wahrscheinlich auch kein besonders langes Leben haben.
Wenn man die vier Wochen ohne Freigang, die sie in der Wohnung verbringen müsste, dagegen abwägt, dann ist ist das ein sehr viel kleineres Übel.

Hier im Forum sind viele Halter von Freigängern, die ihre Katzen nach einem Umzug oder wegen einer Krankheit auch eine Weile drinnen behalten mussten. (Und dort musste auch nicht jedes mal einen komplette Renovierung vorgenommen werden, weil die Katzen alles zerstört hätten )

Geändert von bohemian muse (06.08.2014 um 16:01 Uhr)
bohemian muse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 09:10
  #11
Feuerkopf
Erfahrener Benutzer
 
Feuerkopf
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 982
Standard

Also wir lassen das Futter stehen und es wird meist im Laufe des Tages gefressen. Wenn es jetzt nicht gerade megaheiß ist ist das auch kein Problem, so schnell wird da nix schlecht :-)

Also deine Fütterungsidee ist an sich gut durchdacht würde ich sagen, wobei ich auch keine Kitten habe und nicht weiß, wieviel die so verspeisen. Das würde ich dann vorher mal beobachten und dementsprechend viel hinstellen.

Wenn es übrigens wärmer wird, kann man über das Futter auch nochmal zusätzlich etwas Wasser geben, damit es nicht so leicht eintrocknet. Ich nehme in dem Fall öfter mal das Wasser vom Tunfisch, weil meine drei Tunfisch eh lieben :-)
__________________

Liebe Grüße von
Sonja aka Dosi aka MIAAAAUUUUUU!,
Mimi, aka Runter vom Kühlschrank aka Mäuschen und
Rusty, aka Baby aka Pascha aka Intelligenzmonster
Smoky, aka Silver aka Haushaltskater
Sooty, mein Sternchen, wir vermissen dich.
(Sig erstellt mit http://www.cartoonizemypet.com/catoonizer/#.Uxbit_l5PEk)
Feuerkopf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 09:23
  #12
abicat
Erfahrener Benutzer
 
abicat
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 166
Standard

Hallo. Ich bin ja auch frischgebackene Dosenöffnerin. Meine beiden Jungs sind jetzt 13 Wochen alt. Ich füttere 3-4xNassfutter. Morgens wenn ich aufstehe, mittags wenn meine Tochter nach Hause kommt, abends gegen 18.00 und dann bevor ich ins Bett gehe. Das funktioniert gut.
Mit Kuhmilch wäre ich vorsichtig. Katzen sind laktoseintolerant. Das kann zu Durchfall führen.
abicat ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

fressen, gefahr, kitten

« Vorheriges Thema: Wilden Kater sein Scheue nehmen | Nächstes Thema: Problem Katzenmutter - Katzenbaby »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Moritz liebt Ina, aber liebt Ina Moritz? Silke Verhalten und Erziehung 1 26.10.2009 11:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:20 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.