Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2014, 09:31
  #1
Nuriya
Erfahrener Benutzer
 
Nuriya
 
Registriert seit: 2014
Ort: Kusel
Alter: 34
Beiträge: 109
Lächeln Katzenneuling

Hallo,

wir möchten demnächst eine Katze oder einen Kater bei uns einziehen lassen. Nun wäre dieser Mitbewohner unser erster Stubentieger.

Wir würden uns für ein Katzenbaby entscheiden, aus dem Tierheim.

Nun haben wir noch ein paar Fragen:

- Katze oder Kater? Was empfihelt ihr eher als Wohnungskatze?

- Ich bin von Mo-Do von 5-16/17 Uhr beruflich unterwegs. Ist das für ene Katze ok? Sie hat natürlich mehrere Kratzbäume, Höhlen und Spielsachen. Zudem ist die Wohnung 90 qm² groß.

- Bei uns leben Meerschweinchen in großen Eigenbauten (ohne Deckel). Bekannte meinten, man könnte eine sehr junge Katze an die Nager gewöhnen, so dass sie in ihnen keine Beute sieht. Was meint ihr?

- Wie verhält es sich mit dem Markieren? Es ist wohl eine Erziehungssache .. oder?

- Auf was denkt ihr sollte ich als neuling sonst noch achten?

Wir werden die Katze versichern, da TA-Kosten gerade im Alter in die Höhe schießen können ...
In Sachen Futter habe ich an Royal Canin Indoor gedacht. Der Hersteller soll sehr gute Nahrung machen.

LG und vielen Dank im Voraus.
Nuriya
Nuriya ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.08.2014, 09:40
  #2
Deichkind&7
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Ort: NF
Beiträge: 884
Standard

herzlich willkommen hier!

ich bin auch noch ganz frisch hier, hab allerdings schon seit 2008 fellpopos um mich.

zu allererst: bitte denk über ZWEI katzis nach!!! einzelhaltung geht meiner meinung nach gar nicht. kein mensch kann einen katzenkumpel ersetzen! acuh nciht, wenn er 24 std für das katz da wäre. allein ohren ausschlecken macht kein mensch.

ich persönlich tendiere zu katern, die sind "cooler", mädels sind oft zickiger.

markieren tun sie in der regel nicht, da sie ja kastriert sein sollten/müssten. das hat auhc mit der erziehung weniger zu tun. eine katze ist auch kein hund

mit meerschweinchen kann gut gehen, ich denke, wenn ihr kitten dazu nehmt, sollte das gehen. aber da bin ich eher zurückhaltend, weil unerfahren (in diesem punkt).


bei futter kann ich nur zu "gutem" nassfutter raten, ab und an auch mal ein stück rohes fleisch. trofu würde ich nur als leckerlie geben.

ich habe für meine bären von anfang an ein sparbuch angelegt, da geht jeden monat ein betrag drauf. kam ein bär dazu, stieg das "sparpaket" einfach an. da ist inzwischen ein gutes polster drauf. finde ich persönlich besser, als eine versicherung.

ich glaube, ich hab erstmal alles?
Deichkind&7 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 09:43
  #3
Pussy Deluxe
Forenprofi
 
Pussy Deluxe
 
Registriert seit: 2012
Ort: Werther (West)
Beiträge: 1.071
Standard

Hallo Nurya,


bitte keine Kitten in Einzelhaft stecken. Katzen sind keine Einzelgänger und brauchen Artgenossen. Vorallem junge Kitten brauchen Spiel- und Raufkumpel
Dazu gibts im Forum viele tolle Themen. Bitte einmal einlesen!

Gut finde ich, dass du ins Tierheim gehst, aber bitte nimm dann gleich 2 und vorallem gleichgeschlechtlich und etwa gleichaltrig. Ob nun Kater oder Kätzinnen, das bleibt dir überlassen.


Bei den Meerschweinchen solltest du eine Abdeckung bauen. Dir wird hier niemand garantieren können, wie deine Katzen darauf reagieren. Mir persönlich wäre das Risiko zu hoch, dass die Katzen damit doch gerne spielen oder sie erlegen wollen oder die Meerschweine einfach so schon Angstzustände bekommen, wenn die Katzen ins Gehege huschen..


Zum Thema Futter gibt es hier in der Futter-Rubrik viele interessante Themen.
Lies dich da bitte mal ein.

Royal Canin ist leider eine der schlechtesten Marken, teuer und minderwertig.

Ich lege dir ans Herz: Verzichte auf Trockenfutter und gib nur hochwertiges Nassfutter und ab und zu mal Rohfleisch (Rind, Huhn, .. bitte kein Schwein)
Katzen sind Fleischfresser/Beutefresser und brauchen nunmal sowas und kein Getreide, welches im Trockenfutter ausschließlich drin ist. Zudem ist Trockenfutter eh kontraproduktiv, da Katzen als ehemalige Wüstentiere eh schon zu wenig trinken. Trofu ist so ziemlich ungesund..


Viele Grüße
__________________
Wir werden dich NIEMALS vergessen meine Prinzessin! In unserem Herzen lebst du weiter!



Lui's & Lenni's Bildergalerie im Forum: Lui & Lenni
Lui's & Lenni's Facebook-Seite: Lui & Lenni bei FB

Mein Fotografie-Forum: Tierfotografien.net
Pussy Deluxe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 09:43
  #4
Uschi-Joda
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.175
Standard

Hallo, bitte keine Katze in Einzelhaft... Katzen sind soziale Tiere... nimm 2, am besten das gleiche Geschlecht.
Uschi-Joda ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 09:46
  #5
Uschi-Joda
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.175
Standard

Warum zwei Katzen besser sind als eine!
Uschi-Joda ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 09:47
  #6
Uschi-Joda
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.175
Standard

http://www.katzen-forum.net/die-anfa...anfaenger.html
Uschi-Joda ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 09:47
  #7
Alva
Erfahrener Benutzer
 
Alva
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 109
Standard

Hallo
Bitte bitte nehmt gleich 2 Kitten aus dem Tierheim mit, wie alt werden sie dann sein? Eine Kitte alleine, egal wie viel ihr euch kümmert und spielt, Kratzbaeume habt, wird nicht so glücklich sein wie mit einem Spielkumpel, mit dem es eben doch mal mit Krallen und Zaehnen spielen darf. Wir hatten auch erst eine Kitte, sie war 3-4 Tage alleine also ohne Artgenosse und dann bin ich ins Tierheim und habe noch eine Gefährtin dazu geholt, nach einer Kennenlernzeit sind sie nun dicke Kumpel und es fühlt sich einfach stimmiger an.
Wir haben wegen des Markierens 2 Katzen und keine Kater, aber eine Katze oder ein Kater alleine, neigt eben eher zum Unrein werden.
Zum Futter... Da kannst du dich auch nochmal im Nassfutterbereich umsehen und einlesen. Wir fuettern Animonda vom Feinsten, Natur Plus und Lux, weitere sehr gute Marken sind u.a grau, macs, usw usf, hoher Fleischgehalt, kein Zucker, Keine lockstoffe, keine Konservierungsmittel.
Lg
__________________
Liebe Grüße von den Stubis Pixie und Alva und ihrer Dosi Ulrike

Alva ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 09:47
  #8
Nuriya
Erfahrener Benutzer
 
Nuriya
 
Registriert seit: 2014
Ort: Kusel
Alter: 34
Beiträge: 109
Standard

ok... zwei Katzen. Was ist denn eine gute Nassfuttermarke??
Nuriya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 09:49
  #9
roseninselchen
Erfahrener Benutzer
 
roseninselchen
 
Registriert seit: 2014
Ort: Westerwald
Beiträge: 340
Standard

Hallo liebe Nuriya,

Willkommen im Forum.

Schön, dass du einer Katze aus dem Tierheim ein neues Zuhause schenken möchtest.

Allerdings sollten es lieber zwei sein, gerade weil du auch berufstätig bist. Insbesondere kleine Kitten benötigen einen Kumpel, das kann man als Mensch nicht ersetzen.
Bei uns im Tierheim wurde auch gesagt, dass sie die kleinen nur zu zweit abgeben.
Bei so einer großen Wohnung müssten zwei doch auch gehen?

Und wegen dem Geschlecht: kann man beides in der Wohnung halten
Wenn du dir zwei Kitten holst, wäre ein gleichgeschlechtliches Paar (also Katze/Katze oder Kater/Kater) besser.

Wegen den Nagern kann ich dir keinen Tipp geben, aber ich würde meine beiden Kitten da glaub ich nicht dran lassen. Die beide spielen wirklich mit allem, was sich bewegt. Aber dazu wird sicher noch irgendwer erfahreneres was sagen.

Wegen dem markieren: wie kommst du darauf, dass Katzen markieren? Meinst du mit Urin?
Das machen nur nicht kastrierte Kater. Wenn man die früh genug kastriert (was man sowieso machen sollte, egal ob Kater oder Katze) dann wird auch nicht markiert.
Hat mit Erziehung also Nichts zu tun.

Ach und wegen dem Futter:
Ließ dich doch mal in den Nassfutter Thread ein.
Nur soviel vorab: Royal Canin ist nicht so gut, es gibt da wesentlich besseres und Vorallem gesünderes (und meinstens ist das auch noch günstiger).
Und nur Nassfutter geben, Trockenfutter bitte eher wie Leckerlies behandeln.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen und du überlegst es dir mit den zwei Katzen.

Es gibt auch dazu noch schöne Threads hier im Forum, ich kann nur gerade keine verlinken.
Und glaub mir, zwei machen weniger Arbeit als nur eine :-)

Liebe Grüße
roseninselchen ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 02.08.2014, 09:51
  #10
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Schön, dass ihr einer Katze aus dem Tierheim ein Zuhause schenken wollt. Wart ihr dort schon zu Besuch?
In diesem Fall hätte man euch wahrscheinlich direkt darüber aufgeklärt, dass Katzenbabys niemals in Einzelhaltung vermittelt werden, sondern dringend einen Artgenossen brauchen.
Hiermit wäre wohl auch schon deine zweite Frage beantwortet: Nein, das ist nicht okay. Einzelhaltung in der Wohnung ist nicht artgerecht, da Katzen keine Einzelgänger sind. Es mag einige schlecht sozialisierte Katzen geben, die durch menschliche Fehler zu dezidierten Einzelgängern geworden sind, aber das sind immer ältere Tiere, die entweder Freigang oder Menschen mit seeeeehr viel Zeit brauchen. Für dich kommt das auf Grund der Arbeitszeiten wohl eher nicht in Frage. Eine alte Einzelkatze würde sich zu Tode langweilen.

Ob ihr euch für zwei junge Kater oder zwei Katzen entscheidet, ist eigentlich egal. Ich würde lediglich dazu raten, ein gleichgeschlechtliches Pärchen zu wählen, da es zwischen Kater und Katze oftmals zu Problemen kommt im Laufe der Zeit. Die meisten Kater raufen gerne wild mit vollem Körperkontakt wohingegen Katzenmädchen eher Jagdspiele bevorzugen und von diesen rüpeligen Attacken oftmals überfordert sind. Das führt dann auf beiden Seiten zu Stress und Frustration.
Ob Kater oder Katze markieren kann man durch Erziehung im Übrigen nicht beeinflussen. Dagegen hilft nur eine rechtzeitige Kastration (spätestens mit 5-6 Monaten).

Royal Canin ist leider nicht besonders hochwertig und gesund für Katzen, sondern hat einfach nur eine gute Marketingstrategie
Darauf ist wahrscheinlich fast jeder von uns zu Anfang mal reingefallen.
In Sachen Futter solltest du dich also vielleicht noch ein bisschen einlesen bevor die Zwerge irgendwann einziehen. Generell kann man schon einmal sagen: Nassfutter ist gut, Trockenfutter hat in einer Katze nichts zu suchen.
Hier sind noch ein paar Links, mit deren Hilfe du dich über artgerechte Ernährung informieren kannst:
http://www.miau.de/tips/ernaehr/futter.html
http://haustiger.info/fertigfutter/
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/start.htm
"Kein Zucker, kein Getreide?" oder "So einfach ist das nicht."
http://haustierwir.blogspot.de/2011/...rung_6423.html
http://www.wer-weiss-was.de/faq192/entry2262.html
http://www.tatzenladen.de/infoseiten...kenfutter.html

Hier findest du auch noch ganz viele tolle, allgemeine Anfängertipps:
http://www.katzen-forum.net/die-anfa...anfaenger.html
bohemian muse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 09:52
  #11
Puscheli
Erfahrener Benutzer
 
Puscheli
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 149
Standard

Hallo und herzlich willkommen im Forum

Schön, dass du dich vorher informierst!

Zu deinen Fragen:

1. Kater oder Katze ist eigentlich egal. Es sollten aber auf jeden Fall zwei (!) Stubentiger sein. Denn Katzen sind keinesfalls Einzelgänger (diese Ansicht ist längst überholt, viele glauben aber leider immer noch daran). Besonders Kitten sollten auf keinen Fall ohne Artgenossen groß werden.

2. Dass du den ganzen Tag beruflich unterwegs bist, ist ein Grund mehr für zwei Katzen. Eine alleine würde sich furchtbar langweilen.

3. Markieren verhinderst du am besten, indem du die Kätzchen rechtzeitig kastriert, bevor sie überhaupt damit anfangen. Ansonsten ist es gerade bei Kitten wichtig genügend Klos aufzustellen. Bei erwachsenen Katzen kann man sagen Anzahl der Katzen+1 = Anzahl der Klos. Kitten brauchen oft mehr Klos, damit der Weg nicht so weit ist, weil sie (wie kleine Kinder) erst spät merken dass sie mal müssen.

4. Futter: Lies dich am besten hier durch die Ernährungsthreads da kann man eine Menge über gutes und schlechtes Futter lernen.
Zum Royal Canin kann ich nur sagen für den Preis bekommst du wesentlich besseres Futter!
Trockenfutter sollte nur selten mal als Leckerlie gegeben werden.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen

LG
Puscheli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 09:52
  #12
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 54
Beiträge: 10.998
Standard

Zitat:
Zitat von Nuriya Beitrag anzeigen
ok... zwei Katzen. Was ist denn eine gute Nassfuttermarke??
Sehr schön! Meine Bande bekommt z.B. Mac's, das ist ganz ok, bekommst Du nur online.

Hast Du Dir schon Kitten ausgesucht? Wir hätten auch gerade welche im "Angebot"
http://www.katzenhilfe-zakynthos.de/...s-deutschland/
__________________
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 09:56
  #13
Deichkind&7
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Ort: NF
Beiträge: 884
Standard

Zitat:
Zitat von Nuriya Beitrag anzeigen
ok... zwei Katzen. Was ist denn eine gute Nassfuttermarke??
ich bin da nicht mehr ganz so fit (da ich barfe), aber sowas wie animonda carny, cosma, grau,
granatapet.... sowas gibt es zb bei zooplus.

aber soweit ich gesehen habe, stehen hier unheimlich viele gute themen drin, ich denke, nimm dir die zeit und lies dich einfach mal durch.


und ja - zwei katzen machen auf keinen fall mehr arbeit!
Deichkind&7 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 18:09
  #14
Nuriya
Erfahrener Benutzer
 
Nuriya
 
Registriert seit: 2014
Ort: Kusel
Alter: 34
Beiträge: 109
Standard

Wir sind noch in der Planungsphase und haben uns noch für keine Katze entschieden...

(Uns kam quasi ein intensiv-humanmed. Fall dazwischen ... Unsere Nerven liegen etwas blank und wir wollen erst abwarten wie sich der Gesundheitszustand meines Vaters entwickelt... (Herzinfarkt, 10min ohne Sauerstoff, künstliches Koma... )... alles sch***e! Die Sache liegt, solange es ihm nicht besser geht auf Eis... Und er ist erst seit heute früh im K-Haus. )

Aber zurück zum Katzi ... das lenkt ab und ist ein langer Traum von mir:Wobei im TH LU ein Kater sitzt... er ist taub, verschmust und soll, da er mit anderen Katzen nicht verträglich ist, alleine einziehen. Da mein Partner extrem schlecht hört und meine Eltern, die in der Wohnung unter uns leben, ebenfalls könnte diese Konstellation vll passen. Er soll zu "lauten Menschen" ... Mal abwarten...

Er ist aber auch kein Katzenwelpe mehr, was aber auch ok wäre. Wenn das TH uns aber von ihm abrät wären wir auch für zwei Katzis offen ...

Wir wohnen im 1.OG... denkt ihr ein Fensterschutz macht Sinn?
Nuriya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 19:15
  #15
Alva
Erfahrener Benutzer
 
Alva
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 109
Standard

Oje alles alles Liebe an deinen Vater
Ich denke, Fensterschutz macht immer Sinn, alleine schon wegen der Gefahr, dass die Katze sich stranguliert.
__________________
Liebe Grüße von den Stubis Pixie und Alva und ihrer Dosi Ulrike

Alva ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kater hat durchfall... | Nächstes Thema: Blähbauch »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzenneuling franzi1502 Die Anfänger 71 16.11.2010 17:06
Katzenneuling misspiggy Die Anfänger 8 02.09.2009 09:38
Katzenneuling pudding Die Anfänger 8 04.08.2009 15:05
Katzenneuling Sonne600 Die Anfänger 6 17.05.2009 14:59

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:13 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.