Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.06.2014, 19:50
  #16
Jessue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Ort: Monschau
Beiträge: 1.537
Standard

Huhu!

Wir haben uns alle damit beschäftigt und sind zu dem Ergebnis gekommen: Nur zu zwei hat eine Katze wirklcih ein schönes Leben.

Und der Kater muss ja auch bis er mindestens ein Jahr alt ist auf jeden Fall drinnen bleiben, ihn solang allein zu halten wäre eine Quälerei für ihn... und deshalb gilt: Kitten KANN man nur zu zweit halten, alles andere wäre furchtbar für die Katze.
Jessue ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.06.2014, 19:51
  #17
Marilein
Forenprofi
 
Marilein
 
Registriert seit: 2012
Ort: Schwabenland ;)
Beiträge: 2.164
Standard

Zitat:
Zitat von Margitsina Beitrag anzeigen
Katzen bitte unbedingt immer im Doppelpack halten. Auf keinen Fall einzeln, dann verzichtet auf Katzenhaltung ganz oder holt Euch einen deutlich älteren wirklich ausgewiesenen Einzelkater.

Allergie hat nichts mit den Haaren zu tun. Die Reaktion erfolgt auf die Immunglobuline und die befinden sich im Speichel (der natürlich auch auf dem Fell zu finden ist). Jedes Tier ist da genetisch anders.

Hier geht's ja nichtmal ums Fell sondern lediglich um Kratzer die Jucken und leicht anschwellen...


Jetzt mal lieb:

Katzen bitte immer zu zweit. Denn du kannst mit ihnen nicht kätzische spielen und raufen.
Du kannst sie nicht putzen. Oder putz du deine katze mit der Zunge auch mal am Po?

Aber toll das du dich kümmerst
__________________


If you don't believe they have souls, you haven't looked into their eyes long enough.
Marilein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 19:53
  #18
doublecat
Forenprofi
 
doublecat
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 5.427
Standard

Das ist schon richtig, dass sich bei Allergikern die Kratzer eher röten und anschwellen als bei Nichtallergikern.
Wenn jemand keine Allergie hat, dann bleibt ein Kratzer in der Regel ein Kratzer und das wars auch schon.

Da ihr ein Kitten aufnehmt, sollte unbedingt ein zweites Kitten im gleichen Alter dazu. Kitten brauchen zum artgerechten Aufwachsen dringend Rauf-Spiel-Kuschel- und Tobekumpel, möglichst gleichgeschlechtlich, das ist wichtig. Kater und Katzen haben ein unterschiedliches Raufverhalten und da passt Katze-Katze und Kater-Kater einfach besser.

Auch, wenn der Kleine Freigang bekommen soll, ist ein kleiner Katerkumpel unbedingt nötig. In den ersten Monaten darf er noch nicht raus und da sollte er auf gar keinen Fall ohne Katzengesellschaft sein. Viele Kitten entwickeln in Einzelhaltung Verhaltensauffällligkeiten wie Aggressionen, Unsauberkeit, Zerstörungswut, etc.

Außerdem wollt ihr doch sicher mal in Urlaub fahren oder seid mal ein paar Tage weg. Das könnt ihr, bei entsprechender Betreuung natürlich, deutlich entspannter angehen, wenn die beiden Kater sich gegenseitig als Gesellschaft haben.
doublecat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 20:00
  #19
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Zitat:
Zitat von catlis Beitrag anzeigen
Der kater der einzieht, ist 12 wochen alt und es ist eigentlich immer jemand zu hause. Wir arbeiten gegenschichtig, so dass immer jemand fuer kind, hund und katze da ist.
Ihr könnt aber keinen Artgenossen ersetzen. Wenn es wirklich nur eine Katze sein soll, dann adoptiert bitte einen erwachsenen Freigänger, der nach kurzer Eingewöhnungszeit nach draußen kann.

Ein 12wöchiges Kätzchen hingegen sollte noch einige Monate im Haus bleiben und das geht nicht ohne andere Katze.

Außerdem möchtest Du auch sicherlich nicht, dass das Kätzchen Hände und Füße vom Kind "anfällt", weil ihm ein Kumpel zum Raufen oder Toben fehlt. Denn genau das brauchen Katzenkinder vor allem in den ersten Monaten, so lernen sie fürs Leben, was den Umgang mit ihresgleichen angeht.

Allerdings ist es auch bei ausgewachsenen Freigängern in der Regel besser, wenn sie nicht alleine leben. Denn bei schlechtem Wetter oder im tiefsten Winter verbringen sie dann doch viel Zeit im Haus.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 20:11
  #20
Pustel
Forenprofi
 
Pustel
 
Registriert seit: 2013
Ort: im schönen Rheinland
Beiträge: 1.033
Standard

Das Wichtigeste wurde schon gesagt.
Nur nochmal, dass das auch klar wurde:
Katzenhaarallergie heißt so ist aber eine Allergie gegen Stoffe im Speichel der Katze.
Hier ist es erst mal unerheblich ob Langhaar oder Kurzhaar. Man sagt Maine Coon sogar nach eher Allergiker-freundlich zu sein, also wären 2 Maine Coon sogar "gut".
Ob 1 oder 2 Katzen ist auch egal, bei durchschnittlichen Reinlichkeitsverhältnissen. Lange Haare entfernen sich auch oft viel besser als kurze.
Pauschalisieren kann man das aber nicht. Das ist von der jeweiligen Katze abhängig und sollte dann auch mit den Haaren der neu einziehenden Katze getestet werden, falls notwendig.

Aus den Kratzern würde ich jetzt erst mal nicht viel mehr ableiten, so wie du es beschreibst. Wenn du nicht sicher bist lass deinen Mann beim Arzt auf Allergie testen.
Wenn ihr allerdings Angst habt, dass dein Mann eine Allergie entwickeln könnte solltet ihr überlegen, ob es überhaupt Sinn macht, dass jetzt eine neue Katze einzieht. Dann frage ich mich aber, warum die Katze schon kommt und du dir jetzt auf einmal Gedanken machst und nicht vorher. Ist ja nicht euer erstes Tier.
Aber wie gesagt, wenn junge Katze dann 2, sonst ist das nicht schön für das Tier und kann euch auch später Ärger durch fehlgeleitetes Verhalten bringen (Kratzen, Beißen, UNsauberkeit). Einfach an das Wohl des Tieres denken.
Ihr findet schon den richtigen Weg. Viel Erfolg.
__________________
Viele liebe Grüße
von mir, den Wollmäusen und unserem Nachtschatten


Statt die Katze zu verjagen, stell den Teller weg. (Japanische Weisheit)
Pustel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 20:22
  #21
doublecat
Forenprofi
 
doublecat
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 5.427
Standard

Zitat:
Zitat von Pustel Beitrag anzeigen
...Hier ist es erst mal unerheblich ob Langhaar oder Kurzhaar....
Nunja, darüber streiten sich die Gelehrten allerdings. Weil sich der Speichel eben auf den Haaren befindet. Und je länger das Haar, desto mehr `Platz` für den Speichel mit allergieauslösenden Enzymen hat die Katze. Und umso mehr Haar fliegt auch durch die Gegend.

Darum kann man aber nicht pauschal sagen, eine Main Coon sei allergikerunfreundlicher als eine Kurzhaarkatze. Wenn der Allergiker auf die Enzyme im Speichel der Main Coon nicht reagiert, aber auf den Speichel der Kurzhaarkatze, dann ist das eben so.

Falls er aber allergisch auf den Speichel der Main Coon reagieren sollte, dann ist es nicht von Vorteil, dass eine Main Conn mehr und längere Haare hat als manch andere Katze.

So oder so, es bleibt ein Glücksspiel.
Was ich nicht verstehe, ist, warum dein Freund nicht einen Allergietest macht? Dann wüsstet ihr doch Bescheid und müsstet nicht so ein Risiko eingehen.
doublecat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 20:42
  #22
Pustel
Forenprofi
 
Pustel
 
Registriert seit: 2013
Ort: im schönen Rheinland
Beiträge: 1.033
Standard

Ich glaube doch ich habe mal irgendwo gelesen, dass Maine Coon weniger Fel d1, also das Hauptantigen auf das der Allergiker-Mensch reagiert, produzieren sollen. Bleiben ja aber noch viele andere nette Allergene die auch piesacken können.
Aber abgesehen davon geht es hier ja eh um normale süße Hauskatzen, also haben wir alles .


Zitat:
So oder so, es bleibt ein Glücksspiel.
Was ich nicht verstehe, ist, warum dein Freund nicht einen Allergietest macht? Dann wüsstet ihr doch Bescheid und müsstet nicht so ein Risiko eingehen.
Heute 21:11
Jup. Allergietest bringt Gewissheit.
Pustel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 20:52
  #23
sanne0123
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 153
Standard

Also ich empfehle vor dem Einzug der Katze einen Allergietest.
Dann könnt ihr sicher sein ! Ist dein Mann Allergiker kann sich eine Allergie verschlimmern. Und noch trauriger als eine Einzelkatze sind 2 die wegen ner furchtbaren Allergie ins Tierheim müssten.

Wenn hier in meinem Haushalt jemand auf Katze reagieren würde , hätten wir 100 % keine.
Katzenhaare lassen sich aufsaugen, wegkehren u.ä. , aber Katzen markieren jede Ecke deiner Whg. mit ihrem Geruch, sie schmusen mit ihren Schnäuzen , schleckern herum, schmieren...usw.

BITTE SCHICK DEINEN MANN ZUM DOC !!!!

Wenn alles gut ist nimm dir noch ein zweites Katerchen, da tust du deinem Katerchen was gutes.

Geändert von sanne0123 (20.06.2014 um 20:55 Uhr)
sanne0123 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 06:44
  #24
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.354
Standard

Hi Catlis,

willkommen im Forum

Schön, dass Du Dich vorher informierst

Katzenkinder sollten niemals alleine gehalten werden, auch nicht, wenn sie Freigänger werden sollen.

Wenn Ihr nur eine Katze/Kater haben möchtet, dann schaut doch mal hier:

http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/

Es gibt leider genug Katzen, die von Menschen zu Einzelkatzen gemacht wurden und deshalb nicht mehr mit Artgenossen klarkommen.

Wenn Ihr ein Tier in Eurer Nähe finden würdet, dann könntet Ihr dort hinfahren und Dein Mann könnte schauen, ob er auf die jeweilige Katze (Fell, Speichel) allergisch reagiert.
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 21.06.2014, 14:30
  #25
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von catlis Beitrag anzeigen
Der kater der einzieht, ist 12 wochen alt und es ist eigentlich immer jemand zu hause. Wir arbeiten gegenschichtig, so dass immer jemand fuer kind, hund und katze da ist.
Ich schließe mich mal an, zwei Kätzchen ist ein Muss .

Man kann Katzen unter bestimmten Umständen auch allein halten, aber mit 12 Wochen sind sie noch Kitten und bei Kitten erübrigt sich jeder Umstand, sie müssen zu zweit aufwachsen, auch wenn 24h am Tag jemand zuhause wäre.
Zitat:
Zitat von catlis Beitrag anzeigen
wobei ich auch einer einzelkatze nicht den zugang zu artgenossen verwehre, da er, wenn er kastriert freien zugang nach draussen hat
Die wichtigsten Gründe wurden ja bereits genannt. Es geht auch darum, dass ein Kitten noch in seiner Entwicklung geprägt wird und ein Kitten, das ohne Artgenosse aufgewachsen ist (es sollte erst ab 1 Jahr raus) hat später arge Schwierigkeiten, mit Artgenossen draußen klarzukommen, eben weil seine Entwicklung dahingehend fehlgeleitet wurde. Es wird Artgenossen vorrangig als Feinde ansehen, zu ängstlich oder zu aggro auf sie reagieren und eine Vergesellschaftung im Nachhinein wird dann schwierig.
Also "hat ja später Kontakt zu Artgenossen draußen" - das funktioniert so nicht.
Auch deswegen sollen Kitten immer zu zweit groß werden.

Falls ihr nur eine Katze wollt, dann besser eine etwas ältere, die im Umgang mit Artgenossen augegelichen ist und Freigang gewohnt ist (könnte nach recht kurzer Eingewöhnungszeit raus). Aber für sie wäre es auch besser, wenn ein Artgenosse im Haus wäre, Katzen nehmen Kumpel im Haus nochmal anders wahr, als Artgenossen draußen.
Oder eben 2 Kitten.

Geändert von Catma (21.06.2014 um 14:45 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2014, 10:23
  #26
catlis
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 13
Standard

Hallo,
also nach reflicher Überlegung kommt jetzt noch seine Schwester dazu --- jaa ich weiss Kater zu Kater wäre besser weil sie anders spielen aber eienen Bruder hat der Arme nicht, muss halt mit der Schwester vorlieb nehmen.
Und Gespräche mit der Allergiologin meines Mannes hatten wir schon beim letzten Kater und die hat aufgrund seiner unterschiedlichen Pollenallergien sowieso schwer abgraten, weil Allergien sich ja verändern können und man heute nicht sagen kann ob morgen vielleicht aus der Birkenpollenallergie nicht eine Katzenhaarallergie werden wird. Hat mich damals sehr beunruhigt, nachdem der erste Kater garnicht geplant war und schon im Haus war. Haben dann eine Zeitlang jeden Nieser mit Argusaugen beobachtet vor lauter Angst, uns wieder trennen zu müssen. Zumal Kater und Hund sich einfach blendend verstanden haben.
Deshalb habe ich hier gefragt, in der Hoffnung, wie oben schon geschrieben, jemanden zu finden, der schon mal vor einer ähnlichen Fragestellung gestanden hat.
Lieben Gruss Catlis
catlis ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2014, 10:33
  #27
JeLiGo
Forenprofi
 
JeLiGo
 
Registriert seit: 2012
Alter: 56
Beiträge: 14.500
Standard

Schön, dass ihr euch nun doch für 2 Kätzchen entschieden habt. Ein Geschwisterpärchen ist immerhin besser als "Einzelhaft" .

Bezüglich Erfahrungen mit Allergie schau doch mal in die Rubrik Allgemeines Forum, Unterrubrik Allergie, da findest du einige Threads von Usern, die Allergieprobleme haben und wie sie sie lösen konnten.
__________________
Claudia mit Lilly *06.07.2008 und Jerry *10.02.2009

Meine Sternchen im Herzen: Gonzo (05-/2000 - 02/2017), Gina (05/1998-04/2011), Felix (09/1988-06/1998), Mausi (02/1989-01/2000) + Nasty (05/1985-04/1998)
JeLiGo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2014, 10:52
  #28
hamsterchen
Benutzer
 
hamsterchen
 
Registriert seit: 2014
Ort: Rostock
Beiträge: 70
Standard

Ich möchte mich auch nochmal zum Thema Allergie äußern.als ich noch ein Kind war wurde bei mir eine Hunde- und Katzenhaarallergie festgestellt. Hatten aber trotzdem einen kurzhaarhund und ich hatte nie wirkliche Probleme... Vor 3 Jahren hat sich meine Schwester einen EKH-Kater angeschafft. Nase und Augen habe ich nicht gemerkt aber die Kratzer taten wirklich sehr weh und es wurde auch sehr dick. Das hat mich aber nicht gestört. Später holte sich meine Mutter eine MC Dame und einen Karthäuser. Da ging es mir wirklich sehr schlecht. Mein Freund und ich haben jetzt einen ekh und es ist wieder nichts zu merken... Wollte nur mal meine Erfahrungen mitteilen. ;-)
hamsterchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2014, 21:45
  #29
catlis
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 13
Standard

Hast du die mc und karthaeuser allergie gleich gespuert? Bei meiner tante mit zwei mc in reiner wohnungshaltung hat er naemlich noch nie was gemerkt. Aber laenger als 3-4 stunden sind wir dort auch nie. Auch in der wohnung wo wir die kitten ausgesucht haben mit 2 mc und einem norweger gab's kein problem. War aber auch nur eine stunde
Lieben gruss catlis
catlis ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2014, 05:43
  #30
hamsterchen
Benutzer
 
hamsterchen
 
Registriert seit: 2014
Ort: Rostock
Beiträge: 70
Standard

So schnell ging das leider nicht. Erst nach ein bis zwei Monaten habe ich etwas gemerkt. Es ging stetig bergab. Gerade im Sommer da ich auch auf Gräser reagiere. Ich würde einen Allergietest vorschlagen. Damit seid ihr auf der richtigen Seite.
Das Thema ist so immer bisschen schwierig.
hamsterchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

allergie, einzelhaltung, katzenhaarallergie

« Vorheriges Thema: Ferien und Umbau | Nächstes Thema: Katzen zugezogen - benötige Ratschläge »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Impfungen auf jeden Fall regelmäßig Mizu Impfungen 0 30.10.2012 22:50
Einfach mal ein Grund zu Freude. Für mich auf jeden Fall dayday4 Katzen Sonstiges 27 30.09.2012 11:03
2.Kater ja auf jeden Fall!Nur wann? Ella86 Eine Katze zieht ein 2 16.08.2012 17:52
Bakterien, Giardien, Futterumstellung??? Auf jeden Fall DURCHFALL :-( silvermoonshine Verdauung 30 19.07.2012 21:12
2 Katzen auf jeden Fall, aber welche Konstelation? Kollegebarfuss Die Anfänger 11 04.09.2009 16:04

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:57 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.