Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.01.2014, 11:13
  #1
Apfelerdbeere
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1
Frage Hilfe - Türen kratzen & weiche Gegenstände bepinkeln.

Hallo ihr lieben,
Ich bin neu hier und hoffe ein bisschen Hilfe zu finden..
Zu uns: ich bin mit zwei Katzen aufgewachsen (ziemliche einfache Tiere, muss ich im Nachhinein sagen, wir hatten eigentlich nie Probleme..)
Für mich gehören Katzen einfach dazu, so wollte ich nach einiger Zeit in eigener Wohnung auch eine haben.

Im Juli ist Caspar bei uns (also mir und meinem Freund) eingezogen. Er lebt hier als Wohnungs & Balkonkater. Der Balkon ist natürlich durch ein Gitter geschützt. Zwar lebt er als Kater allein hier, hat aber als Spielgefährten Einen Hund, der unter uns wohnt und jeden Tag Viel hier ist. Die beiden verstehen sich super und toben ganz viel. Caspar scheint hier recht zufrieden zu sein, schmust und schnurrt ständig. So weit so gut.
Aber er kratzt ständig an Türen und macht dann richtig Terror. Jetzt gerade kratzt er seit einer halben Stunde.. Ins Schlafzimmer darf er leider nur noch unter Aufsicht, weil er hier viel quatsch macht. Dazu gleich mehr.
Er hat allerdings auch einen kratzbaum, an den er manchmal auch ran geht, ein kratzbrett an der Wand, was er total ignoriert und eine kratzpappe, die er abgöttisch liebt. Was kann ich tun um ihm das kratzen an der Tür abzugewöhnen?
Und: zweites Problem: caspar ist theoretisch stubenrein, neigt aber dazu, des öfteren irgendwo hin zu pinkeln. Nachdem wir drei mal in wenigen Tagen ein voll gepinkeltes Bett hatten, darf er erstmal allein nicht mehr ins Schlafzimmer. Es ist auffällig, dass er das nur auf weiche Dinge macht, sowie handtűcher und decken. Was können wir dagegen tun? Es nervt einfach.. Kastriert ist er.
Habt ihr hilfreiche Tipps? Bin über Ideen dankbar!
Apfelerdbeere ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.01.2014, 11:17
  #2
Stephie_KA
Erfahrener Benutzer
 
Stephie_KA
 
Registriert seit: 2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 413
Standard

Vielleicht habe ich das nur nicht gesehen, aber wie alt ist Caspar denn? Einzelhaltung von Wohnungskatzen geht eigentlich nicht wirklich, egal wie oft der Nachbarshund da ist, da serstmal dazu.

Meine beiden kratzen aber auch einfach um ihr Revier zu markieren und weil es bei Raufasertapete wohl einfach Spaß macht. Bemühungen meinerseits, ihnen Alternativen zu bieten hatten bisher nur mäßigen Erfolg, was aber OK ist.

Wann war denn Caspar zum letzten Mal beim TA? Bei plötzlicher Unsauberkeit würde für mich erstmal eine Urinuntersuchung beim TA anstehen.

Aber füll doch bitte auch den Fragebogen aus, dann kann man dir sicher noch besser helfen.
__________________

Liebe Grüße von Stephanie mit Lotta und Ronya (und Sternchen Mia)
Stephie_KA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2014, 11:26
  #3
Geisterkatze
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3.000
Standard

Zitat:
Zwar lebt er als Kater allein hier, hat aber als Spielgefährten Einen Hund, der unter uns wohnt und jeden Tag Viel hier ist.
Ein Hund ist und bleibt ein Hund und kann niemals eine zweite Katze ersetzen! Schon gar nicht kann das ein Tier das nur zu Besuch ist.
Zitat:
Caspar scheint hier recht zufrieden zu sein, schmust und schnurrt ständig. So weit so gut.
Wenn das so wäre würde er nicht so an Türen kratzen und er wäre auch nicht Unsauber.

Wie viel und vor allem wie beschäftigt ihr den Kater?
Denn schon angesprochenen Fragebogen bitte ausfüllen.
Geisterkatze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2014, 11:30
  #4
willy11
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin-Hellersdorf
Beiträge: 5.218
Standard

Hallo das Türkratzen würde ich so verstehen er will zu seinem Kumpel spielen da der hinter der Tür wohnt und die zu ist muss er kratzen und denkt das sie auf geht.
Dann ist es die falsche Tür kein Kumpel nur Frauchen und Herrchens Duft Frust mal pinkeln.Holt einen 2 Kater dazu und Katzenklos in jedes Zimmer.
Und bei Spielstätten sehen Katzen 3 D nicht wie wir Menschen nur am Boden laufend.Ein Kratzbaum wie groß ist der und wie vielseitig.Katzen wollen jedenfalls immer was neues entdecken.Katzen haben eigene innere Uhren und Zeiteinteilungen für Fressen Schlafen Spielen .
Wenn Du mit Samtpfoten aufgewachsen bist müsstest Du das doch wissen oder?

Ach so und ein Tier muss nicht immer gleich krank sein wenn es wo hin pinkelt die Ursachen können auch wo anders liegen.Und Hunde können gute Freunde von Katzen sein sogar Spielpartner.Mein Willy war auch einer der hatte sich vor 8 Jahren seine Feho selbst ausgesucht.Willys Gassierunden waren für Paula die Höhepunkte am Tag wenn ich dann noch den Ball mitnahm war alles Perfekt.Anhang 55214

Anhang 55215

Anhang 55216Auf dem hat sich Willy vorm Blitz erschreckt da war Paula noch ganz klein ist 4 Jahre jetzt schon her.

Nur ersetzen kann ein Hund keine Katze die spielen toben und lecken schmussen anders.

Geändert von willy11 (04.02.2015 um 11:46 Uhr)
willy11 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2014, 11:49
  #5
Stephie_KA
Erfahrener Benutzer
 
Stephie_KA
 
Registriert seit: 2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 413
Standard

Aus Frust pinkeln Katzen einfach nicht, das ist in der Regel eine vermenschlichte Wahrnehmung. Ich würde erstmal den Kater durchchecken lassen und dann sollte möglichst bald ein Katerkumpel zum schmusen, raufen und "Kater sein" her.

Hunde und Menschen ersetzen nie wirklich den Artgenossen.
Eine Garantie, dass das Kratzen dann aufhört gibt es nie, auch nicht, dass der Kater wieder sauber wird. Aber ein TA-Check und ein Katerkumpel sind die unabdingbaren ersten Schritte.
Stephie_KA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2014, 11:55
  #6
Königscobra
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 23.609
Standard

Als erstes bitte mal den Fragebogen zur Unsauberkeit ausfüllen.

Unabhängig davon auf jeden Fall eine Urinprobe zum Doc bringen.
Katzen, die sporadisch auf weiche Unterlagen pinkeln, könnten eine BE haben.

Protest - oder Frustpinkeln alá "Ich pisse denen jetzt auf' s Bett, weil die Tür zu ist / ich nicht da rein darf." gibt es nicht.
Soweit reichen die mentalen Leistungen / Verknüpfungen nicht.

Dann, auch unabhängig vom Fragebogen: Ein Hund ist kein adäquater Kumpel für einen Kater.
Er braucht einen Katerkumpel ( ähnliches Alter, ähnlicher Charakter ), damit er kätzisch spielen, toben und sich kloppen kann.
Königscobra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2014, 12:09
  #7
willy11
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin-Hellersdorf
Beiträge: 5.218
Standard

Zitat:
Zitat von Königscobra Beitrag anzeigen
Als erstes bitte mal den Fragebogen zur Unsauberkeit ausfüllen.

Unabhängig davon auf jeden Fall eine Urinprobe zum Doc bringen.
Katzen, die sporadisch auf weiche Unterlagen pinkeln, könnten eine BE haben.

Protest - oder Frustpinkeln alá "Ich pisse denen jetzt auf' s Bett, weil die Tür zu ist / ich nicht da rein darf." gibt es nicht.
Soweit reichen die mentalen Leistungen / Verknüpfungen nicht.

Dann, auch unabhängig vom Fragebogen: Ein Hund ist kein adäquater Kumpel für einen Kater.
Er braucht einen Katerkumpel ( ähnliches Alter, ähnlicher Charakter ), damit er kätzisch spielen, toben und sich kloppen kann.
Wir sehen es Menschlich als Frust ja es oder das gibt es wohl genauso wie das nicht dulden von Gerüchen.Jedesmal wenn Feho so was gemacht hat bin ich da ich damals auch Anfänger war und das Forum 2010 kennengelernte habe zu Tierarzt gelaufen mit Ihm und der hat Ihn untersucht die ganze Tour und was war nix gesund .Dann habe ich mich anders schlau gemacht und zwar durch beobachten und lesen des Verhaltens seiner Artgenossen in der freien Wildbahn also Widkatzen.Habe ein bissel was daheim geändert und beherzigt wie zum Beispiel Arbeitsrucksack nicht in die Wohnung zu bringen. Klamotten die nach Arbeit riechen gleich in die Waschmaschiene und siehe da es Funktioniert seit 2,5 Jahren.
willy11 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2014, 12:13
  #8
Königscobra
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 23.609
Standard

Willy: Es gibt aber einen Unterschied zw. Stress durch fremde Gerüche ( Revierverteidigung ) und wohldurchdachte Handlungen / Protesthandlungen bei Verboten / Maßregelungen .

Stress rede ich ja auch gar nicht ab, aber wohldurchdacht schon.
Königscobra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2014, 12:14
  #9
willy11
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin-Hellersdorf
Beiträge: 5.218
Standard

Zitat:
Zitat von Königscobra Beitrag anzeigen
Als erstes bitte mal den Fragebogen zur Unsauberkeit ausfüllen.

Unabhängig davon auf jeden Fall eine Urinprobe zum Doc bringen.
Katzen, die sporadisch auf weiche Unterlagen pinkeln, könnten eine BE haben.

Protest - oder Frustpinkeln alá "Ich pisse denen jetzt auf' s Bett, weil die Tür zu ist / ich nicht da rein darf." gibt es nicht.
Soweit reichen die mentalen Leistungen / Verknüpfungen nicht.

Dann, auch unabhängig vom Fragebogen: Ein Hund ist kein adäquater Kumpel für einen Kater.
Er braucht einen Katerkumpel ( ähnliches Alter, ähnlicher Charakter ), damit er kätzisch spielen, toben und sich kloppen kann.

Das auf das Bett pinkeln ist Revierbeschmutzen überdecken anmeckern machen Katzen draußen auch um zu zeigen Meins oder wenn Sie jemanden vertreiben wollen und Ihr eigens Wohlbefinden zu steigern.Das es grade weich ist spielt keine Rolle ist Zufall und Menschlich.

Geändert von willy11 (26.01.2014 um 12:17 Uhr)
willy11 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 26.01.2014, 12:16
  #10
Königscobra
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 23.609
Standard

Zitat:
Zitat von willy11 Beitrag anzeigen
Das auf das Bett pinkeln ist Revierbeschmutzen überdecken anmeckern machen Katzen draußen auch um zu zeigen Meins oder wenn Sie jemanden vertreiben wollen.Das es grade weich ist spielt keine Rolle ist Zufall und Menschlich.
Dann zähle ich es zum Stress ( Revierverteidigung ) aber nicht zum Protest, weil der Kater durch die geschlossene Tür will.


Natürlich pinkeln Katzen bei Stress, aus Unsicherheit und Angst, aber nie weil sie sich denken: "So, jetzt biste dran. Ich pisse dir jetzt auf deine Sachen oder in die Ecken oder oder oder, weil ... ."


Als meine Lilith plötzlich wieder rollte, hat Isis sporadisch ( immer zum Zeitpunkt der R. ) auf eine ganz bestimmte Stelle in meinem Bett markiert. Erst dachte ich, sie hat eine BE. Das konnte ausgeschlossen werden.
Nein, es war eine Reaktion auf Lilith. Der Status der beiden war durcheinander geraten, dass machte ihr Stress / sie war unsicher.
Die Ursache wurde behoben ... der Status der beiden wurde neu geklärt ... das Markieren hörte auf.

Geändert von Königscobra (26.01.2014 um 12:36 Uhr) Grund: Ergänzung
Königscobra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2014, 12:34
  #11
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.782
Standard

Aber es ist nun mal auch so, das Katzen bei Blasenentzündung bevorzugt auf weiche Unterlagen machen. Und wenn eine Katze nur auf weichen Sachen unsauber wird, sollte man das doch abklären lassen. Schon allein deshalb, weil eine Blasenentzündung fies weh tut. Und je länger das anhält, desto größer die Chance, das die Katze auch nach Abklingen der Krankheit unsauber bleibt.
Eine Urinprobe abgeben und untersuchen lassen ist ja auch kein großer Aufwand, und kostet ca. 10 €. Sollte also wirklich machbar sein.

Apfelerdbeere, so wie du schreibst, bist du dir wohl bewußt, das es für deinen Kater nicht gut ist, wenn er allein ist. Warum ist er es dann trotzdem? Gerade wenn du mit 2 Katzen aufgewachsen bist, solltest du doch wissen, wie sozial Katzen untereinander sind.
Und der Hund ist kein Ersatz, im Gegenteil, wenn dein Kater so sehr mit ihm spielt, zeigt das, wie sehr er Gesellschaft brauchen würde.

Und jetzt sperrt ihr ihn auch noch aus dem Schlafzimmer aus, ok, ich kann verstehen, das ein vollgepinkeltes Bett nicht so toll ist. Wie ist es nachts, ist er da drinnen bei euch oder draußen?

Bitte laß als erstes abklären, ob dein Kater gesund ist. Und dann denk über einen Kumpel für ihn nach.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2014, 12:36
  #12
Königscobra
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 23.609
Standard

Zitat:
Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
Aber es ist nun mal auch so, das Katzen bei Blasenentzündung bevorzugt auf weiche Unterlagen machen. Und wenn eine Katze nur auf weichen Sachen unsauber wird, sollte man das doch abklären lassen. Schon allein deshalb, weil eine Blasenentzündung fies weh tut. Und je länger das anhält, desto größer die Chance, das die Katze auch nach Abklingen der Krankheit unsauber bleibt.
Eine Urinprobe abgeben und untersuchen lassen ist ja auch kein großer Aufwand, und kostet ca. 10 €. Sollte also wirklich machbar sein.



Bitte laß als erstes abklären, ob dein Kater gesund ist. Und dann denk über einen Kumpel für ihn nach.
*Zustimm* .
Königscobra ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

sachen bepinkeln, türen kratzen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kratzen an Türen... praxon Verhalten und Erziehung 8 05.03.2015 14:43
Was tun gegen Kratzen an den Wänden/Türen Anyone Verhalten und Erziehung 11 24.10.2013 10:18
"Kratzen" an Türen Eisblvme Verhalten und Erziehung 6 13.03.2013 16:09
Nachts an den Türen Kratzen Jaschi22 Verhalten und Erziehung 6 11.02.2013 08:56
Weiche und wunde Pfoten!!Hilfe! Kat79 Äußere Krankheiten 0 24.06.2010 17:15

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:24 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.