Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.2013, 00:19   #1
Merleelina
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 2
Unglücklich Hilfe!!!! Wir wissen nicht mehr weiter :(

Hallo
Und zwar geht es darum...
Mein Freund und ich wohnen seit 2 Jahren zusammen...Zu unserem Einzug haben wir uns ein Kätzchen dazu geholt Da wir oft länger arbeiten müssen, fanden wir es schöner für unsere Lulu eine zweite Katze dazu zuholen. So ist sie nicht so alleine Die Wohnung ist recht groß, also perfekt
Um unsere ,,neuere'' Katze geht es nun auch...
Wir haben sie nun ca. ein Jahr. Die beiden verstehen sich super, spielen auch zusammen und alles ist gut...
Seit ein paar Monaten gibt es aber ein Problem...Und zwar unsere zweite Katze Ivy fängt morgens zwischen 5-6 Uhr an zumiauen Und das jeden Morgen!!!!! Sie hört erst auf, wenn wir aufgestanden sind. Wir ignorieren dies schon seitdem es losging.
Wir haben schon alles versucht...Sobald die Tür aufgeht (wenn wir aufgestanden sind) will sie erstmal kuscheln!!! Man merkt wie aufgeregt sie ist, weil sie ENDLICH rein darf....
Mein Freund und ich möchten sie nicht so gerne im Schlafzimmer haben, da unsere beiden Mietzis einfach nicht schlafen...Sie toben wie verrückt und das die ganze Nacht.
Es ist unerträglich!
Ich beschäftige mich auch viel mit den Katzen...Ich spiele mit ihnen (z.b. Denkspiele)...Also das die Katzen nicht ausgelastet sind, kann definitiv nicht sein.

Vielleicht wisst ihr ja was, was helfen kann Wir wissen leider nicht mehr weiter
Merleelina ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.12.2013, 00:47   #2
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Wie lange durften sie denn bei euch ins SZ und seit wann dürfen sie nicht mehr?

Ignorieren werdet ihr vermutlich nicht wirklich können, denn wenn ihr wach werdet, hört sie es. Dann hat sie schon mal einen Teilerfolg.
Also entweder ihr könnt euch auch für die feinen Sinne einer Katze totstellen (Oropax reinstöpseln?) oder ihr laßt die Aufregung des "wir dürfen ins SZ" für eine Weile über euch ergehen bis auch das abklingt.

Ob es in eurem Fall sinnvoller ist, spätabends vor dem Schlafengehen die Katzen kräftig auszupowern, sie eher runterzuholen oder auch sie dann noch zu füttern, müßt ihr ausprobieren.
Gwion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2013, 00:48   #3
CleverCat
Forenprofi
 
CleverCat
 
Registriert seit: 2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 6.420
Standard

Hallo Merleelina, willkommen im Forum!
Schön, dass ihr zwei Katzen habt, die sich gut verstehen Wie alt sind die beiden denn?
Kann es sein, dass deine Katze Hunger hat? Was bekommen sie denn zu fressen?
CleverCat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2013, 00:54   #4
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Habt ihr denn schon mal versucht sie nachts einfach ins Schlafzimmer zu lassen? Was passiert dann? Wie lange habt ihr das ausprobiert?
Katzen gewöhnen sich meistens eigentlich ziemlich schnell an den menschlichen Schlafrhythmus. Man braucht nur anfangs ein wenig Geduld...
Meine drei Chaoten (zwischen 8 und 15 Monaten) schlafen inzwischen die komplette Nacht durch und kommen meistens erst morgens ins Bett gekrochen, um zu kuscheln. Am Wochenende lassen sie mich sogar manchmal bis 11-12 Uhr schlafen
bohemian muse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2013, 00:56   #5
Venya
Forenprofi
 
Venya
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 21.013
Standard

Wenn das Problem echt nur darin besteht, das sie "zu viel Radau" machen, wenn ihr schlafen wollt, dann würde ich mir überlegen sie doch ins Schlafzimmer zu lassen.

Die ersten 2, evtl auch 3 Wochen nerven sie wahrscheinds gewaltig (mein Männe hat mich jeden Morgen mit Blicken getötet), aber irgendwann passen sie sich eurem Rythmus an und schlafen (kuschelige Schlafplätze vorausgesetzt) oder spielen nicht in eurer Nähe (ausser ihr gebt ihnen immer das Gefühl, sie "kriegen eure Aufmerksamkeit").
Wir hatten Ohrstöpsel und "durchhalten" und nach 2 Wochen lagen sie links und rechts neben unserem Bett oder unter unseren Decken..
Das alles natürlich nur dann, wenn nicht etwas anderes das "Problem" ist.. Hunger? Langeweile(alle Spielsachen weggeräumt)?
__________________
"Manche Menschen können mich nicht leiden, wegen der Dinge, die ich sage.
Jetzt stellt euch bloß mal vor, die wüssten was ich denke.
Venya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2013, 01:37   #6
Jaboticaba
Forenprofi
 
Jaboticaba
 
Registriert seit: 2013
Ort: Osterzgebirge
Beiträge: 3.564
Standard

Ich kann diese Erfahrung wirklich bestätigen. Bei mir stand von Anfang an das SZ offen und ich WOLLTE, dass sie zu mir kommen und bei mir schlafen. Ich bin mittlerweile so geschult, dass ich aus dem Tiefschlaf aufwache, wenn eine Katze fehlt, dann stehe ich auf, und gucke, was los ist. Kann einer ja mal schlecht gehen. Ist vielleicht übertrieben, aber so bin ich nun mal.

Die ersten Nächte waren anstrengend, vielleicht zwei, drei Wochen. Da war grosses Hallali angesagt, es ging über mich hinweg mit viel Radau. Mittlerweile ist es so: ich mache mich bettgehfertig, da liegt José schon auf dem Bett und wartet. Er steht dann noch mal auf und frisst etwas, kommt zurück und platziert sich auf meinen rechten Fuss.

Max wuselt noch bissl durch die Wohnung, ich höre die eine oder andere Schranktür klappen oder eine Schublade aufgehen. Er kommt aber bald nach und kuschelt sich rechts neben meinen Oberkörper.

Freddy hat ganze zwei Nächte gebraucht, um das zu lernen. Ich lege einen Wollpullover von mir neben meinen Kopf, er kuschelt sich ein und schläft die ganze Nacht durch. Dabei ist er gerade mal drei Monate alt!

Und wenn ich abends mal etwas über die Zeit gehe, wird gemeckert. José meckert so lange, bis ich den Computer ausschalte.

Morgens stehen sie sehr leise auf, so zwischen 5-6 Uhr. Das stört mich dann nicht mehr. José kommt ab und zu und schnuffelt an meinem Gesicht herum. Wenn ich so tue, als schlafe ich fest, geht er wieder ganz leise. Wenn ich aber irgendeine Reaktion zeige, wird gemauzt. Spätestens halb acht wird dann aber so richtig gemauzt, weil dann schon Hungerkrise herrrscht. Aber das ist ok.

Solange ich arbeiten war, klingelte 5 Uhr der Wecker. Meistens sind sie mit mir zusammen aufgewacht.
__________________
LG

Hanne mit José, Max und Maika



Freddy (31.08.2013 - 29.10.2016), mein Augenstern, du bleibst unvergessen.

Rúbio, du warst meine erste grosse Katzenliebe.
Jaboticaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2013, 01:55   #7
Merleelina
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 2
Standard

Danke für die ganzen lieben Antworten

Ja vielleicht sollten wir es mal eine Zeit lang ausprobieren, sie ins Zimmer zu lassen..Vielleicht wird es ja besser...

Wo wir sie bekommen haben, hatten wir die Tür immer offen...So ungefähr 2-3 Monate würde ich schätzen...Da haben wir nie ein Auge zubekommen...
Ich meine am Anfang ist es ja klar. Die beiden müssen sich ja auch erstmal kennenlernen Doch irgendwann haben wir dann gesagt wir lassen die Tür zu, dann können die im Wohnzimmer toben...Ja und dann ging es los:/

Also Hunger haben sie denke ich nicht...Abends bekommen sie immer Nassfutter und ansonsten steht immer Trockenfutter und Wasser zur Verfügung.
Und Spielsachen sind auch immer da...Manchmal Wechseimage.jpgl ich diese, da eine Katze ja irgendwann auch das Interesse verliert.

Ja vielleicht müssen wir es nochmal über uns ergehen lassen...Nur wir dachten nach 2-3 Monaten musste doch mal Ruhe sein

Ja das ist unsere Ivy (Konnte gerade nur ein Bild hochladen )
Merleelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2013, 02:15   #8
Tammy2000
Forenprofi
 
Tammy2000
 
Registriert seit: 2013
Ort: Berlin
Beiträge: 1.271
Standard

Noch ein Tipp: Lass das Trockenfutter weg (nimm es nur zum Werfen als Leckerchen), und gib den Beiden morgens und abends hochwertiges Nassfutter. Das ist artgerechter. Trockenfutter kann irgendwann mal gesundheitliche Probleme hervorrufen (Nieren).
Tammy2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2013, 08:52   #9
catsnewbie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Ort: Hessen
Beiträge: 264
Standard

Huhu,

Also ich wollte die Katzen aus verschiedenen Gründen zunächst auch nicht ins Schlafzimmer lassen.
Sie haben dann aber ausdauernd an der Tür gekratzt und das wollte ich ihnen dann nach ein paar Tagen doch nicht antun und hab die Tür offen gelassen.

Also kann ich auch vollen Herzens unterschreiben, was hier gesagt wurde:
So ca. 1-2 Wochen haben sie uns noch ab und an geweckt, weil getobt wurde, und dann war himmlische Ruhe.
Allerdings haben wir sie strikt ignoriert.
Also keinen Brumm machen, wenn sie Dich mal wecken. Nicht gucken, nicht aufstehen, nix sagen - tot stellen.
Dann merken sie recht schnell: Wenn die Dosis in dem Zimmer langweilig rumliegen, passiert nix mehr, egal was Katzingers aushecken....
Braucht ein paar Tage starke Nerven, aber funktioniert....

Bei uns gibts vor den Schlafengehen auch nochmal Futter - hat auch dazu beigetragen, dass wir ausschlafen können....

Wünsche alsbald himmlische Nächte !
catsnewbie ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 09.12.2013, 09:03   #10
Tieger9787
Erfahrener Benutzer
 
Tieger9787
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 291
Lächeln

Hallo
Ich würde an deiner Stelle öfter nassfutter geben, also unserem steht der Napf immer bereit. Und ich schließe mich den anderen an,die Katzen gewöhnen sich die beiden an euren rythmus
Hoffe ich konnte weiterhelfen
Tieger9787 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2013, 17:59   #11
Tilawin
Forenprofi
 
Tilawin
 
Registriert seit: 2012
Ort: Oberbayern
Alter: 34
Beiträge: 4.184
Standard

Hallo

Hier was es ebenfalls so: Nach ein paar Wochen Radau im Schlafzimmer haben sie sich einfach darah gewöhnt, dass wir nachts schlafen wollen und das akzeptieren sie auch.

Merlin liegt bei mir in den Armen, Mogli im Wohnzimmer und beide stehen in der Dämmerung zum Mäuse fangen auf
Geweckt werden wir nachts nicht. Eigentlich ist es ziemlich perfekt
__________________
Liebe Grüße von
Claudia mit Kuschelwürmchen Merlin, Räuber Hobbit und Ex-Scheuchi Nico. Im Forum sind wir hier zu finden.
Und nie vergessen: Sternchenkater Mogli - Streunerchen, Merlins Adoptivbruder und geliebtes Tigerchen (07/2012 - 06.01.2014)
Gute Jagd im Regenbogenland, du wirst immer einen Platz in unseren Herzen haben!
Tilawin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Zweitkatze zulegen. | Nächstes Thema: Petfun Gutscheincode?? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe, wir wissen nicht mehr weiter! Wutzlovsky Verhalten und Erziehung 23 18.02.2015 12:49
Hilfe...wir wissen nicht mehr weiter!! Shisou Verhalten und Erziehung 28 06.05.2014 06:52
HILFE Wir wissen nicht mehr weiter djleggins Katzen Sonstiges 2 03.04.2013 20:49
Hilfe !!! Wir wissen nicht mehr weiter ! bübchen Verhalten und Erziehung 10 08.08.2011 15:08
Hilfe,wir wissen mit Billy nicht mehr weiter!!!! Billy Verhalten und Erziehung 13 05.04.2008 11:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:20 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.