Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2013, 17:25
  #1
just4fun-871
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 6
Frage bin ratlos,... bitte um eure Tipps

Zunächst werfe ich mal ein freundliches Hallo in die Runde.

Ich habe folgendes Problem:
Meiner Tochter (lebt in einer anderen Stadt) schenkte ich vor einigen Wochen 2 Katzen. Sie hatten sich super bei ihr eingelebt.
Vor zwei Wochen etwa ist eine von ihnen vor eine Wand gerannt (ich nehme an, im Spiel) und hatte Nasenbluten. Sie war kurze Zeit darauf wieder fit, spielte mit ihrem Bruder und war ein totaler Sonnenschein.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag rief mich meine Tochter dann vollkommen aufgelöst an. Die Katze, so erfuhr ich, sei vom Schrank gefallen, auf dem Kopf gelandet und habe aus Munde und Nase geblutet. Sie hat den Sturz leider nicht über lebt. (heul)

Die beiden Katzen waren/sind noch sehr jung. Erst im Mai 2013 geboren... und waren bisher immer in Gesellschaft des anderen.

Nun stellt sich uns die Frage, ob und in welcher Reihenfolge es sinnvoll ist, einen neuen Spielgefährten ins Haus zu holen.
Zum einen ist da die Trauer um Lea, die verstorbene Katze. Sie wird nicht nur von den 2Beinern vermisst, sondern ganz sicher auch von ihrem Bruder, um dessen Wohl wir uns nun sorgen.

Dass er nicht allein bleiben soll, steht außer Frage.

Nur sollte man ihm schon jetzt eine andere Miez ins Revier holen, oder braucht auch er Zeit?

Der Kater ist sehr verspielt, sehr verschmust, nimmt andere Katzen problemlos an. Er soll nicht allein sein, doch kann seine Schwester auch nicht "ersetzt" werden.

Wir vermissen die Kleine sehr, konnten noch nicht ganz verstehen und nachvollziehen, was passiert ist...

Könnt ihr mir einen Rat geben?
Zweitkatze ja oder nein? Und als nächstes, ab welchem Zeitpunkt?

Sorry,... diese dummen Fragen. Es liegt sicher an der Gesamtsituation. Wenn der Partner verstirbt, ersetzt man ihn ja auch nicht. Irgendwie ist da ein gewisser Skrupel und dennoch auch der Wunsch, dass der Kater nicht vereinsamt und abgelenkt ist.

Vorab schon vielen Dank euch.

Viele Grüße, Jana
just4fun-871 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.09.2013, 17:39
  #2
Lakritzetaze
Erfahrener Benutzer
 
Lakritzetaze
 
Registriert seit: 2012
Ort: Walldorf
Beiträge: 834
Standard

Hallo,

mir tut das, was mit dem Kätzchen passiert ist sehr leid.
Dem Kater würde ich sehr bald einen Katzenkumpel zur Seite stellen.
Ich würde mich für einen Kater im gleichen Alter entscheiden.
Katzen-Kater-Kombinationen funktionieren scheinbar im Kittenalter prima.
Wenn sie älter werden, zeigt sich oft, dass beide unterschiedliches Spielverhalten haben und die Katze mit der Rauflust des Katers nicht zurecht kommt.
Kater gehen beim Spielen einfach herzafter ans Werk - die meisten zumindest.

Was ich allerdings zuerst machen würde: bitte sorgt dafür, dass so ein Unfall nicht mehr vorkommt.
Gerade bei so Kleinchen sollte man die Wohnung auf Gefahrenquellen scannen und diese beseitigen.
Man kann Kitten nicht in Watte packen, aber - ganz blöd gefragt: wie kam das Kleinteil auf den Schrank?
Lakritzetaze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 17:39
  #3
Rewana
Forenprofi
 
Rewana
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Alter: 55
Beiträge: 4.836
Standard

Hallöchen,
es tut mir sehr leid was mit Lea passiert ist - mein Beileid.

Ich würde versuchen möglichst schnell einen passenden kleinen Partner für den verbliebenen Kleinen suchen.

Vergessen oder ersetzen kann man nie ein Tier und es wird immer im Herzen bleiben, aber der kleine Kater braucht wieder jemanden zum toben.
Gruß
Rewana
Rewana ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 17:46
  #4
Simpat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 5.118
Standard

Herzlich willkommen, tut mir sehr leid, was euch da passiert ist.

Darf ich fragen, woher die beiden Kitten kamen und wie alt die waren?

Was mir äußerst merkwürdig erscheint, ist dass eines der Kitten so heftig gegen die Wand gerannt ist, dass es gleich Nasenbluten hatte, sehr ungewöhnlich.

Woher weiß man dass die Kleine vom Schrank aus auf den Kopf gefallen ist, war deine Tochter dabei, wie kam das Kitten auf den Schrank?

Natürlich tut dass einem Kitten nicht gut, wenn es vom Schrank fällt, aber dass es gleich verstirbt?

Worauf ich hinaus will, seit ihr sicher, dass die so unglücklich vom Schrank gestürzt ist oder lag da vielleicht eine Vorerkrankung vor? Ich nehme mal an, sie wurde nicht obduziert?

Ich würde den kleinen Kater gründlich durchchecken lassen und dann nach einem Katerchen im gleichen Alter schauen, welcher ähnlichen Charakter und Temperament hat.
__________________
Leben und leben lassen.

LG Petra und die Bärchen Sue, Murphy und Felix
Simpat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 17:47
  #5
Winterzauber
Erfahrener Benutzer
 
Winterzauber
 
Registriert seit: 2012
Ort: NRW
Beiträge: 296
Standard

Das tut mir sehr leid, dass die kleine Lea leider so früh gestorben ist.

Ich empfehle dir bald möglichst einen gleichaltrigen Katzenkumpel (Kater) für deinen Kater zu suchen, damit er einen Spielpartner hat.
__________________
Viele Grüße von Winterzauber
Winterzauber ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 18:04
  #6
just4fun-871
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 6
Standard

Ich kann leider keine genaueren Aussagen machen. Uns trennen 500 km.

Meine Tochter war in der Nacht auf Samstag selbst auch nicht zu Hause. Ihr Freund rief sie an und sie musste ihre Arbeit liegen lassen. Schön fand ich, dass ihr Chef sie nach Hause gehen ließ.

Angeblich - und das sage ich bewusst, weil es niemand nachvollziehen kann - war der Freund meiner Tochter gerade im Bad, als der Unfall passierte. Ich kann nicht einschätzen, was wirklich geschah. Ich habe einfach nur sehr viele Fragezeichen im Kopf und bin sehr traurig. Sie waren ein so süßes Paar.

Meine beiden Katzen toben hier auch über Tische und Bänke. Sie machen auch vor dem Schrank nicht halt. Doch kann ich mir bei Katzen diesen Alters mit erklären, wie es zu dem Unfall gekommen sein kann oder soll.

Doch eure Tipps helfen uns sicher weiter.

Haben Katzen eigentlich auch so etwas wie Trauerphasen? Der Kleine steht vor seinem Napf, ruft seine Lea und verweigert jetzt die Nahrung. Noch sorge ich mich nicht sehr deshalb. Doch es tut schon weh, ihn und auch meine Tochter so leiden zu wissen.

Achso... obduziert wurde sie nicht. Der Notdienst reagierte in der Nacht leider auch sehr schroff: "Was rufen Sie da denn noch an? Da kann ich auch nichts mehr machen!". :-(

Geändert von just4fun-871 (29.09.2013 um 18:17 Uhr)
just4fun-871 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 18:20
  #7
Lara2005
Erfahrener Benutzer
 
Lara2005
 
Registriert seit: 2008
Ort: Singen, Baden-Württemberg
Beiträge: 183
Standard

Für die kleine Lea tut es mir sehr leid.

Aber: Wenn der Freund im Bad war, woher weiß er dann, was passiert ist?
Als du die Katzen deiner Tochter geschenkt hast, war der Freund da auch einverstanden?
Ich will niemanden anfeinden aber beim Lesen deiner Schilderung hat mich ein ungutes Gefühl beschlichen ...
__________________
"Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen" - Optimus Prime

Lara2005 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 18:21
  #8
just4fun-871
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Simpat Beitrag anzeigen
Darf ich fragen, woher die beiden Kitten kamen und wie alt die Kitten waren?

Die Kätzchen kommen aus einem Haus mit Hof. Die Mutter war Freigängerin und immer der Gefahr, untere Auto zu kommen, ausgesetzt. Der Hof lag direkt an einer stark befahrenen Straße.

Geholt habe ich die beiden mit 10 Wochen. Freigang konnten wir beiden nicht gewähren, dafür viel Raum zum Toben, Spielen, Kuscheln, Schlafen usw.
just4fun-871 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 18:23
  #9
Lakritzetaze
Erfahrener Benutzer
 
Lakritzetaze
 
Registriert seit: 2012
Ort: Walldorf
Beiträge: 834
Standard

Hallo,

das klingt aber alles etwas mysteriös..
Möchtest Du nicht mal fragen, wie die Kleine auf den Schrank kam?
Und wie hoch der ist?
Es wäre doch auch für die Zukunft wichtig, dass so eine Gefahrenquelle dann ausgeschlossen wird.

Zitat:
Zitat von just4fun-871 Beitrag anzeigen
Haben Katzen eigentlich auch so etwas wie Trauerphasen? Der Kleine steht vor seinem Napf, ruft seine Lea und verweigert jetzt die Nahrung. Noch sorge ich mich nicht sehr deshalb.
Mit Sicherheit vermisst der Kleine seine Mitkatze.
Aber Ihr macht ihm gegenüber sicher nichts falsch, wenn Ihr ihm schnell einen neuen Kumpel zur Seite stellt.
Katzen sind da vielleicht auch etwas pragmatischer als wir Menschen.

Worauf Deine Tochter achten sollte ist, dass der Kleine frißt.
Länger als 24 Stunden sollte die Nahrungsabstinenz nicht gehen, sonst kann es zu Organschäden kommen.
Katzen sind, was das betrifft, weitaus empfindlicher als z.B. Hunde
Lakritzetaze ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 29.09.2013, 18:25
  #10
just4fun-871
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Lara2005 Beitrag anzeigen
Ich will niemanden anfeinden aber beim Lesen deiner Schilderung hat mich ein ungutes Gefühl beschlichen ...

Dieses ungute Gefühl hatte ich auch sofort. Schon als ich vom Nasenbluten erfuhr.
Das ist meines Erachtens nach eher ein Zeichen von stumpfer Gewalteinwirkung... ich will aber auch nichts behaupten oder unterstellen. Darum äusserte ich den Gedanken nicht.

Einverstanden war er. Sie wäre sonst wenigstens 5 Tage die Woche allein in einer fremden Stadt. Die beiden gaben ihr Halt, waren herzlich Willkommen und gehörten, was ich so weiß, für beide zur Familie.

Sie leiden beide mit Cleo, dem Kater, unter dem Verlust.

Doch warum gerade Schrank?! Wahrscheinlich lag sie nach der Landung davor???

Geändert von just4fun-871 (29.09.2013 um 18:29 Uhr)
just4fun-871 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 18:35
  #11
just4fun-871
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Lakritzetaze Beitrag anzeigen
Hallo,

das klingt aber alles etwas mysteriös..
Möchtest Du nicht mal fragen, wie die Kleine auf den Schrank kam?
Und wie hoch der ist?
Es wäre doch auch für die Zukunft wichtig, dass so eine Gefahrenquelle dann ausgeschlossen wird.

...


Länger als 24 Stunden sollte die Nahrungsabstinenz nicht gehen, sonst kann es zu Organschäden kommen.

Der Schrank hat die Höhe eine Kratzbaums ... also etwa 1,60 m hoch.
Das Wie ist mir nicht unerklärlich. Meine beiden springen auch auf meine Schränke im Wohnzimmer und schlafen dort. Sie lieben die Ruhe und den Überblick, den sie dadurch haben.

Da ich jedoch nicht dabei war, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, was passiert ist. Ich wüsste es auch gern, werde aber bestimmt keine Antwort erhalten, aus Angst und Selbstvorwürfen, sofern meine Gedanken stimmen sollten.
Wie gesagt,... ich teile all diese Fragezeichen und finde die Gesamtumstände selbst sehr mysteriös.


Für den Tipp wegen der Nahrungsaufnahme danke ich ebenfalls. Ich werde darauf achten (lassen).
just4fun-871 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 18:44
  #12
Lakritzetaze
Erfahrener Benutzer
 
Lakritzetaze
 
Registriert seit: 2012
Ort: Walldorf
Beiträge: 834
Standard

Zitat:
Zitat von just4fun-871 Beitrag anzeigen
Der Schrank hat die Höhe eine Kratzbaums ... also etwa 1,60 m hoch.
Das Wie ist mir nicht unerklärlich. Meine beiden springen auch auf meine Schränke im Wohnzimmer und schlafen dort. Sie lieben die Ruhe und den Überblick, den sie dadurch haben.
Na, mein einer Kater springt vom Stand auf die Küchenschränke.
Wie hoch hängen die?
.. Irgendwas über 2 Meter.

Aber Kitten kriegen die 1,60 doch nicht hin
Naja, ich hatte noch nie kleine Katzen.
Lakritzetaze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 18:45
  #13
TandC
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 454
Standard

Hallo,zunächst mal...es tut mir sehr leid,was mit dem kleinen Mädchen passiert ist!!!
Ich persönlich würde,nachdem ich sehe wie schön unsere beiden Kitten miteinander spielen,schlafen,sich putzen,usw.,Katzen (besonders Kitten) nie allein halten. Ich hoffe ihr findet bald einen neuen Gefährten und Kater und Tochter leben glücklich mit dem Neuzugang zusammen.
Nebenbei...ab wann dürfen Kitten denn die 3. Dimension nutzen? Meine 18 Wochen alten Kitten gehen auch auf die Schrankwand,mir haben sowohl Bekannte mit Katzen als auf der TA gesagt dass sie dafür alt genug sind. Ist ca. 2 Meter hoch...soll ich den "Hochsitz" wieder sperren?
TandC ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 18:50
  #14
Simpat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 5.118
Standard

Oh, dann stehe ich nicht allein da, mit dem komischen Gefühl, welches ich beim Lesen des Vorfalls hatte.

Aber Vermutungen und Anschuldigungen helfen da nicht weiter, ich hoffe, dass man in Zukunft besser auf die Kitten aufpasst.

Meine Sue hat nach dem Tod ihres Brüderchens (er musste wegen Fip eingeschläfert werden) auch nichts mehr gefressen, eine Woche lang, dann hat sie wieder Gesellschaft bekommen und ja, Katzen können trauern, ich bin mir sicher, dass meine Sue genauso sehr wie ich um ihr Brüderchen getrauert hat.

Kitten in dem Alter sollten keinesfalls allein aufwachsen müssen, daher sollte er baldmöglichst wieder Gesellschaft bekommen, aber davor, müssen sich deine Tochter und ihr Freund der Verantwortung bewußt sein und dass auch wirklich wollen und es muss sicher gestellt sein, dass so etwas nicht noch mal passiert, sonst wäre es besser, das Katerchen wieder abzugeben, wo es dann liebevoll aufgezogen wird und wo andere Kitten oder zumindestens ein sehr junger Kater im Haushalt ist.
Simpat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 18:56
  #15
Lakritzetaze
Erfahrener Benutzer
 
Lakritzetaze
 
Registriert seit: 2012
Ort: Walldorf
Beiträge: 834
Standard

Zitat:
Zitat von TandC Beitrag anzeigen
Nebenbei...ab wann dürfen Kitten denn die 3. Dimension nutzen? Meine 18 Wochen alten Kitten gehen auch auf die Schrankwand,mir haben sowohl Bekannte mit Katzen als auf der TA gesagt dass sie dafür alt genug sind. Ist ca. 2 Meter hoch...soll ich den "Hochsitz" wieder sperren?
Hallo,

wie gesagt - ich hatte noch nie Kitten.
Was ich bei Freunden so sehe: das sind gute Kletterer - genauso wie erwachsene Katzen auch.
Und doof sind sie auch nicht.

Ich nehme mal an, Ihr habt den Kitten einen Aufstieg da hin gebaut.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die da hoch springen.

Ich würde halt schauen, dass der Weg hoch in die "dritte Dimension" klar und rutschfest ist.
So wie sie hoch gekommen sind, sollten sie auch problemlos und rutschsicher wieder runter kommen.
Dann hätte ich keine Bedenken.

Gefährlich wird es m.M., wenn Abrutschgefahr besteht, oder kein sicherer Weg nach unten vorhanden ist.
Wenn eine erwachsene Katze ungeschickt fällt, kann sie sich auch eine schmerhafte Zerrung, sogar einen Bruch zufügen.
Bei so Kleinen ist das halt gleich gefährlicher
Lakritzetaze ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

verstorben, zweitkatze

« Vorheriges Thema: Spielgefährte | Nächstes Thema: Neuling braucht Rat »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze weckt uns jede Nacht, wir sind echt ratlos. Wer hat Tipps? CookiesDosenöffner Verhalten und Erziehung 25 05.11.2013 11:52
Bin ratlos! Bitte um Hilfe! MarDie Ungewöhnliche Beobachtungen 3 02.07.2013 08:46
Ratlos - bitte um Hilfe! Tschui_ Unsauberkeit 23 23.03.2013 07:46
Bitte hilft mir - bin ratlos :( Schlabowatz Äußere Krankheiten 5 20.10.2011 19:06
Ratlos: brauche eure Meinung Emma2009 Katzen Sonstiges 9 15.09.2009 13:33

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:23 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.