Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2013, 19:38   #1
bubariiiii
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1
Ausrufezeichen kitte 8 wochen flöhe!!!!

ikitte 8 wochen flöhe!!!!

hallo ihr lieben,
ich bin hier ziemlich neu und habe meinen minimi erst seit gestern.
Ich hatte ihn aus einem sehr verwahrlosten haushalt raus geholt indem 12 andere katzen,2 hunde und 2 hasen leben! noch dazu in einer kleinen einraum wohnung!!!!!
jedenfalls hab ich den kleinen motgenommen und für die restlichen tiere den tierschutzbund benachrichtigt.
noch als der kleine in der transportbox war habe ich bemerkt das ihm dicke flöhe durch das gesicht flitzen und er auch so ziemlich schwach und regelrächt deprissiv wirkt.
Da ich einen sohn habe und kein Flomittel auf die schnelle zur hand hatte habe ich den kleinen ein gemütliches nestchen mit allem drum und dran im badezimmer eingerichtet und war heute morgen beim tierarzt der mir frontline spray für meinen minimi gab und umgebingsspray.Er sagte auch ich täte besser den kleinen ein paar weitere tage im bad zu lassen obwohl mir das schon ziemlich das herz zerbricht :´( ich habe dann alles wie vom arzt gesagt befolgt das bad ausgeputz und auch den rest der wohnung,dann habe ich mir minimi geschnappt und ihn in seine box gesetzt zum rausgehen,damit ich die wohnung mit dem umgebungsspray behandeln konnte. im freien während wir die wohnung 2 stunden nicht betreten konnten habe ich ihn dann mit dem frontline behandelt... meine frage reicht das aus??? Täglich sauen mache ich ja so oder so oder gibts da mehr zu beachten??????
bubariiiii ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.07.2013, 20:07   #2
Nai
Forenprofi
 
Nai
 
Registriert seit: 2010
Ort: Braunschweig
Alter: 36
Beiträge: 4.738
Standard

Zitat:
Zitat von bubariiiii Beitrag anzeigen
iibts da mehr zu beachten??????
Vor allem gibts zu beachten dass der Kleine niemals so früh von seiner Mama und seinen Geschwistern hätte getrennt werden dürfen... Er ist ein Baby und braucht seine Mutter noch vier volle Wochen - und auch dann darf er nicht alleine bleiben. Du solltest also schnell noch ein anderes Kitten holen (das lang genug bei seiner Mama bleiben durfte! Das ist extrem wichtig!), denn Kitten dürfen nicht alleine gehalten werden.
Nun aber zu den Flöhen: Frontline beinhaltet ein Nervengift, das den Organismus sehr belastet. TÄs raten oft dazu, aber leider ist das absolut nicht das Mittel der Wahl, denn es kann auch den Katzen schaden - sie gar töten. Da gibts zuverlässigere und schonende Dinge mit denen man Flöhe zuleibe rücken kann. Aber nun gut, jetzt ist es drauf, hoffen wir dass es wirkt.
Täglich saugen (zerschnittenes Flohhalsband in den Staubsauger tun), wischen und alle Textilien waschen wo der Kleine draufliegt. Kämm den Kleinen täglich m,it einem Flohkamm aus und prüfe, ob er wirklich Flohfrei ist. Such auch nach weißen Pünktchen. Und zwar mindestens zwei Wochen lang, sonst geht der Zirkus von vorn los.
Da der Kleine ja nur im Bad ist, wird der Spuk aber leicht zu beheben sein, die Wohnung ist ja nicht durchgeseucht.
__________________

Meine Diven: ~ Kerrigan & Kira ~ Und Streunerchen Peter

Schreibt's euch bitte hinter die Ohren:

Trockenfutter grenzt an Körperverletzung.
Kitten in Einzelhaltung ist Tierquälerei.
Nai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 20:08   #3
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.966
Standard

Das reicht nun erst mal vollkommen aus. Weiterhin solltest du viel saugen (vor allem auch Matratzen, Polstermöbel). Ich hatte hier mal 3 Katzenbabys mit massiven Flohbefall zur Pflege und nach der Behandlung mit Frontlinespray, sowie Fogger für die Wohnung wars gut.
Ich hatte eben 2x täglich gesaugt und die Kratzbäume "abgedampft", sowie alle Decken ausgekocht.

Minimi wird aber nicht zukünftig als Einzelkatze gehalten, oder? Wirkt er noch depressiv und schwach? Was hat der Tierarzt dazu gesagt?
__________________
engelsstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 20:18   #4
Paulone
Forenprofi
 
Paulone
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bodensee, BaWü
Alter: 48
Beiträge: 5.073
Standard

Hallo Bubari,

ich gehe jetzt einfach einmal davon aus, dass Du das Kätzchen tatsächlich aus einem Flodder-Haushalt gerettet hast.

Ich sage jetzt auch mal nichts zu den Themen "8 Wochen altes Katzenkind bei mir eingezogen", Kitten in Einzelhaltung etc. denn es geht ja um Flöhe. Solltest Du tatsächlich Fragen dazu haben, stelle sie in einem neuen Thread. Ich denke durchaus, das könnte wichtig werden...

Von Frontline-Spray für 8 Wochen alte Katzen halte ich persönlich rein gar nichts. Ich halte generell nichts davon, Katzen (wasserscheu; jetzt zu umfangreich zu erklären, warum) mit Flüssigkeit einzusprühen. Ein 8 Wochen altes Kätzchen kannst Du damit komplett schockieren und sein Vertrauen Dir gegenüber verlieren.

Wir hatten auch schon Flöhe. Allerdings nur ein bis zwei pro Katze und benutzten den Advantage-Spot-on. Dieser wird auf das jeweilige Gewicht der Katzen dosiert. Die Katze würde ich - wenn Du Dich selbst nicht manuell rantraust - beim TA eine Runde entflohen und mir den Spot-on verschreiben lassen. Willst Du bei dem Spray bleiben, rate ich Dir, es auf Deinen Händen zu verteilen und dann die Katze damit einzustreichen und nicht zu sprühen.

Traust Du Dich selbst ran, kämme die Katze mit einem Flohkamm durch. Am besten in der Badewanne oder auf einer hellen Unterlage, damit Du die Flöhe auch erkennen kannst. Mit dem Fingernagel kannst Du diese dann gezielt töten. Bedenke, dass die Flöhe sich unter das Fell auf die Haut verkriechen. Also gut absuchen. Das ist eine langwierige Prozedur, aber zumindest ist dann schon mal der Großteil der Flöhe weg.

Wohnung gründlich durchsaugen. Auch Schubladen, Ecken, Spalten und Regale abwischen. Am besten mit einem Flohbekämpfungsmittel. Es gibt bei FN ein pflanzliches und sehr wirksames. Weiß jetzt nur nicht mehr, wie es heißt. Kannst Du aber googeln. Körbchen reinigen. Schlafdecke bei 90 Grad in die WaMa.

Wünsch Dir viel Glück!

Edit:
Zitat:
Zitat von Nai Beitrag anzeigen
Frontline beinhaltet ein Nervengift, das den Organismus sehr belastet. TÄs raten oft dazu, aber leider ist das absolut nicht das Mittel der Wahl, denn es kann auch den Katzen schaden - sie gar töten. Da gibts zuverlässigere und schonende Dinge mit denen man Flöhe zuleibe rücken kann.
Richtig!
__________________
Liebe Grüße von Paulone mit der charakterstarken Jule und dem zielstrebigen Valentin

Paolo, machs gut. Wir sehen uns.


Geändert von Paulone (18.07.2013 um 20:21 Uhr) Grund: Noch was gefunden
Paulone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 20:26   #5
Ari123
Erfahrener Benutzer
 
Ari123
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 279
Standard

Das pflanzliche Umgebungsspray heißt Canina Petvital BIO Insect Shocker und hilft sehr gut.
Ari123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 20:27   #6
Paulone
Forenprofi
 
Paulone
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bodensee, BaWü
Alter: 48
Beiträge: 5.073
Standard

Genau. Danke Dir. Das ist super. Das hatten wir damals auch angewendet.
__________________
Liebe Grüße von Paulone mit der charakterstarken Jule und dem zielstrebigen Valentin

Paolo, machs gut. Wir sehen uns.

Paulone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 20:29   #7
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.966
Standard

Wusste ich zu dem Zeitpunkt auch nicht besser. Leider ist Frontline nun auf minimi und Umgebungsspray in der Wohnung.


Mir macht Sorge, dass das Kleine schwach und "depressiv" wirkt. Würd mich interessieren, was der Tierarzt dazu sagt?! In welcher Verfassung ist das Kleine?
__________________
engelsstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 20:35   #8
Paulone
Forenprofi
 
Paulone
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bodensee, BaWü
Alter: 48
Beiträge: 5.073
Standard

Habe ich das richtig verstanden? Du hast Dir beim TA Frontline geholt, der TA hat die Katze aber noch nicht gesehen. Auf jeden Fall Solltest Du das Kätzchen für einen Grundcheck zum TA bringen. Wenn die Katze aus einem Flodder-Haushalt kommt, ist sie wahrscheinlich auch noch nicht geimpft.

Außerdem kann sie Dir aus einem Flodderhaushalt noch ganz andere Erkrankungen/Parasiten mitbringen. Lass sie also bitte durchchecken, impfen und besprich das weitere Prozedere mit Deinem TA.

Ich rate Dir auch noch das "Paket für Anfänger" unter "Anfänger" zu lesen. Hier findest Du umfangreich, was Du wissen solltest über Jungkatzen. Und unter "Wartezimmer" den Parasitenthread. Da findest Du viel über Flöhe.
__________________
Liebe Grüße von Paulone mit der charakterstarken Jule und dem zielstrebigen Valentin

Paolo, machs gut. Wir sehen uns.


Geändert von Paulone (18.07.2013 um 20:40 Uhr)
Paulone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 20:44   #9
neko
Forenprofi
 
neko
 
Registriert seit: 2009
Ort: im Süden
Beiträge: 13.288
Standard

Hallo,

um ein Eingreifen der Behörden sicherzustellen melde das bitte noch dem Veterinäramt. Der Tierschutzbund ist ein Verein und hat erst mal keinerlei Behörldichen Rechte, wie Kontrollbesuche etc. Das macht alles Das Vet-amt.

Was den kleinen Zwerg angeht:
Da er aus sehr verwahrloster Haltung kommt bring ihn bitte einmal zum komplettchecken zum Tierarzt. Der kann auch Herz und Lunge abhören und so prüfen ob der noch kränker ist, als "nur" Flöhe. Würmer hat er mit Sicherheit, denn Flöhe übertragen in der Regel Wurmeier.

Warum hast du nur den eine Zwerg mitgenommen, gab es nicht mehr?
Warum hast du ihn jetzt schon geholt, Katzenkinder (grade in der Entwickling zurückgebliebene) sollten mindestens bis zur 12. Woche bei Muttern aufwachsen, damit sie anständiges Sozialverhalten erlernen.

Was ist mit der Mutterkatze? Die hat bestimmt noch gesäugt und wenn da jetzt Milch im Gesäuge ist und nicht mehr rausgesaugt wird ist die Gefahr einer Milchdrüsenentzündung gegeben. Wenn du also nochmal in diesen Flohhaushalt gehst, bitte versuch das irgendwie rauszubekommen.

Ich kann verstehen warum du den Zwerg mitgenommen hast, weil er dir leid getan hat ja, aber damit hast du diesem schrecklichen Halter auch noch geholfen ein Tier loszuwerden... und verstehst wie ich das meine? Wenn die Kitten weg sind, kann er ja die Katze wieder decken lassen und weiter Geld mit Kittenverkaufen verdienen. Also bitte für die Zukunft: niemals aus solchen Buden ein Tier aus reinem Mitleid mitnehmen, sondern diese Leute beim Vetamt melden, damit ihnen das Handwerk gelegt wird.

Zum Flohbefall:
Es gibt verschiedene Möglichkeiten diesen zu bekämpfen. Bei 8 Wochen alten Kitten ist unbedingt drauf zu achten, dass man ein Mittel hernimmt, was auch für so kleine Katzen geeignet ist! Nicht alle Anti-Parasitika dürfen da schon verwendet werden.
Am besten wie gesagt, das Kleinteil beim TA vorstellen und da dir dann auch etwas geeigentes gegen den direkten Flohbefall geben lassen.
Für den Flohbefall deiner Wohnung (Textilien, Kissen, Sofa, Boden etc.) erst mal öfter Staubsaugen und mit Anti-Floh-Umgebungsspray arbeiten (da bitte UNDBEDINGT vorher nachlesen, ob man das anwenden darf, wenn so junge Tiere im Haushalt leben!)
Wenn du die Flöhe garnicht mehr los wirst gibt es noch die Möglichkeit mit Foggern. Das sind Dosen, die im Raum Insektengift versprühen, dass sich dann überall verteilt und die Flöhe tötet. Das Zeug ist nicht ungefährlich und hält in der Wirkung etwa 6 Monate. Wichtig: Beachte, dass während des Sprühens und Einwirkens keinesfalls ein Lebewesen mit dem Zeug in Kontakt kommt. Am besten genau nach Anleitung arbeiten!

Dann gibt es noch Mittel, wie Program, welches die Flohentwicklung länger hemmt/deren Fruchtbarkeit verhindert. Aber auch da ist die grosse Frage, ob man das bei so Kleinen Katzen überhaupt schon anwenden darf.

Zur Haltung von Katzen:
Bitte informiere dich über das Internet zb hier im Forum genau über die Haltungsbedingungen von Katzen. Was Katzen alles brauchen ist nicht trivial und will gut bedacht sein.
Ausserdem beachte auch gleich: die Tierarztkosten können innerhalb kürzester Zeit die Anschaffungskosten um ein vielfaches überschreiten... Hast du dafür zu wenig Geld, bzw. auch keine Möglichkeit zu sparen und die Katze per TierKrankenversicherung zu versichern, kümmere dich darum, dass sie zu jemandem Kommt, der das leisten kann.
Auch wenn das hart klingt mit "du kannst es nicht bezahlen, dann gibt sie ab", aber was nützt es ein Tier bei sich zu haben, wenn man keinerlei Finanzen dafür aufbringen kann? Die Grundversorgung in Sachen Entwurmen und Impfen ist ein MUSS. Da der Zwerg aus schlechter Haltung kommt, kann es sein dass du Stammkunde beim TA wirst und auch mal nur ein Schnupfen kostet mit Nachkontrolle und allem drum und dran über 100€. Und die katze MUSS behandelt werden, wenn sie krank ist, alles andere ist Tierquälerei.

Sprich das erste was du dir überlegst ist:
Kann ich mir dieses Tier auch leisten? Kann ich alles ohne Sorgen und extrem-Sparen bezahlen, was es braucht. Von Ausrüstung zum Klettern, Spielen, Klos, Futternäpfe, Futter, medizinische Behandlungen ... UND einen gut sozialisierten Katzenkumpel!
Katzen sind entgegen Landläufiger Meinung keine Einzeltiere und geniessen das beisammensein mit gemeinsamen Raufen und Fellpflege und kuscheln. Das kannst du als nicht-Katze niemals bieten, egal wie sehr du dich anstrengen würdest. Und da deine Katze sowiso mindestens 4 Wochen zu früh von seiner Mutter weggeholt wurde, ist es für seine Erziehung und richtige Sozialisierung (Krallenbenutzen, "zivilisiertes" Spielverhalten, Katzensprache, Klomanagement...) absolut unabdingbar, dass er einen gut ausgebildeten grossen Freund und Erzieher bekommt. Bitte also eine Katze, die mindestens 12 Wochen bei Muttern betüddelt wurde UND gesund ist UND geimpft.

Kannst du dir keine 2 Katzen leisten gilt: Bitte gibt das Kleinteil in verantwortungsvolle Hände ab und sorge dafür, dass es kein Einzelkatzenleben führen muss. Du kannst ja zb auch gucken, dass du zu denjenigen weiter Kontakt hälst, so kannst du auch ein bisschen Katze "abbekommen" und seine Entwicklung beobachten, hast aber keine so grosse Verantwortung, wie bei einem eigenen Tier.

Grüsse
neko
__________________
Kastration ist Tierschutz!
Tierleid-/quälerei melden - So gehts!

Ich gestatte dem Forenbetreiber KEINERLEI Verlinkungen in meinen Posts, die ich nicht selbst gesetzt habe!
neko ist offline   Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
kater, kitten, floehe

« Vorheriges Thema: Rasse? | Nächstes Thema: Katzeneinzug mit Hindernis »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kitte 19 Wochen Durchfall/Erbrechen Britischlanghaar Kitten 20 07.02.2014 18:51
Kitte 10 Wochen alt mit vielen Knödchen im Nacken Gizmo_&_Scotty Äußere Krankheiten 1 23.07.2011 12:40
Kitte 12 Wochen pinkelt auf Sitzsack TommyMauBrr Verhalten und Erziehung 6 20.01.2011 21:23
6 Wochen alte Kitten haben flöhe... Gizmo_Gina Die Anfänger 12 03.10.2010 18:56
Kitte 3 Wochen setzt keinen Kot ab kittenmutti Verdauung 12 26.05.2010 10:35

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:02 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.