Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.2013, 03:42
  #1
Rododemo
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3
Standard 8 Wochen und 14 Wochen alte Kätzchen

Hallo Community,

gleich wird es sicherlich Rügen geben, da wir heute zu unserem 14 Wochen alten, bisher super lieben, vorsichtigen, verschmusten und nichts zerstörenden EKH schildpatt Kätzchen, ein 8 Wochen altes Perser/Hauskatzen-mix Kätzchen dazugeholt haben. Hintergrund war folgender: Unsere 14 Wochen haben wir leider nur als Einzelkätzchen bekommen. Da mit Wurfdatum 19.11.2012 schon recht spät dran, hat sich die Suche nach einem gleichaltrigem Spielkameraden äußerst schwierig gestaltet. Nach vielen Versuchen und Besichtigungen diverser Katerchen und Katzen um die 5 Monate alt, war klar bis in den Sommer hinein wird das vermutlich nichts mehr werden. Durch Zufall heute die Anzeige gesehen, hingefahren und siehe da:
  • 1 Katerchen u. 1 Kätzchen 8 Wochen,
  • selbständig fressend, Katzenklo sollte wohl auch funktionieren,
  • geputzt haben sie sich, zutraulich waren sie,
  • hochnehmen kein Problem, neugierig an der Umgebung,
  • mit 5 weiteren (davon die Eltern und 3 weitere Jungkatzen) bisher aufgewachsen
  • an ein Kleinkind ca. 3 Jahre mit allen damit verbundenen Nebengeräuschen gewohnt, da in der Familie aufgewachsen,
  • Augen OK, keine Tränchen, 1 Ohr sauber
  • Mut und Geschicklichkeit am Katzenbaum bewiesen

Haken, die Besitzer wollten die Katzenbabys sofort an den Mann bekommen. Kurzum, es war klar, wenn wir nicht - dann finden sich andere. Eigentlich haben wir die idealen Voraussetzungen, bis eben das Ausgangsalter des Kätzchens.

Zu Hause angekommen, spaziert "Miss-ich bin jetzt da" mit ihren 8 Wochen über den 8 Meter langen Gang, wie wenn schon immer da gewesen. Flotter Gang, Schwanz in der Höhe, ganz selbstbewusst. Weniger amüsiert unser "Erstling". Knurrend und fauchend den Neuling begrüßt. So checken Sie sich nun seit Stunden ab. Mit Augenkontakt wird geknurrt und gefaucht und die Kleine sieht sich das an, reagiert aber eher nur durch "ich bleib mal sitzen und reagiere mal gar nicht". Gehaue und Gejage gab es nicht. Aktiv greifen wir nicht wirklich ein, das müssen die Beiden eigentlich unter sich ausmachen, auch wenn ich der Kleine noch so gerne irgendwie helfen würde.

Fressen tut die Kleine wie ein Mähdrescher. Das Katzenklo, wurde mit eine Pfützchen schon einmal verpasst - obwohl schon einige Male, das "Wunsch"-Örtchen gezeigt. Das bleibt also noch abzuwarten und da werden wir wohl noch etwas "üben" müssen. Schlafen tut die Kleineim eigenen Nestchen, das stellt kein Problem. Auch gibt es kein großartiges Gesuche und Gewimmer nach den Verflossenen.

Wie können wir es den Beiden etwas leichter machen sich aneinander zu gewöhnen ?

Vielen Dank für Ratschläge im Voraus ! Ja und auch für die Haue, dass 8 Wochen ungünstig ist wissen wir auch.

VG

Geändert von Rododemo (01.03.2013 um 03:44 Uhr)
Rododemo ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.03.2013, 03:55
  #2
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Wann ist das ältere Kätzchen bei euch eingezjogen? Auch viel zu früh? Das zweiten Kitten ist, wie ihr wahrscheinlich wisst, vollkommen unsozialisiert. Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie man wieder besseren Wissens so dumm sein kann und sein Geld einem Vermehrer in den Rachen stopft. Außerdem landet das zweite Geschwisterchen jetzt wohl sehr sicher in Einzelhaft...
Ein fünf Monate altes Kitten zu einem 3 1/3 Monate altem wäre vollkommen in Ordnung und hunderttausend Mal besser gewesen als diese Aktion.
Das Kitten ist zudem wahrscheinlich komplett ungeimpft und medizinisch unversorgt. Was soll übrigens "1 Ohr sauber" bedeuten? Was ist mit dem zweiten Ohr?

Geändert von bohemian muse (01.03.2013 um 04:01 Uhr)
bohemian muse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 03:59
  #3
FrauFreitag
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.866
Standard

huhuu und willkommen

es gibt mehrere möglichkeiten, den katzen eine vergesellschaftung leichter zu machen.
zuallererst: so lange sich niemand blutig beißt/haut/kratzt - alles erst einmal ok. dass am anfang gefaucht wird und geknurrt ist normal, zumal die maus ja erst ganz frisch da ist.

du könntest in jedem fall:
- jeweils die kätzchen mit einem handtuch oder einem alten t-shirt von dir abrubbeln und dann eben jenes zum anderen kätzchen mit in den korb (--> geruchsgewöhnung)
- feliway-stecker - pheromonstecker; einige schwören drauf.
- gemeinsam mit den beiden spielen - federangel oder ähnliches.

wichtig ist auch und vor allem, dass DU nicht verkrampft bist, den katzen mit deinem verhalten keinen anlass gibst, vorsichtig oder ängstlich oder x zu sein. verhalte DU dich ganz normal und selbstverständlich - das sollte auch auf die tiere abfärben.

dann, auch wichtig: zeig der erstkatze dass sie die erstkatze ist. du solltest dich nicht MEHR um die neue kümmern sondern gleichberechtigt bzw. erst einmal der erstkatze den vorzug geben, um keine eifersüchteleien zu schüren.

es werden sich sicher noch andere melden, morgen früh
FrauFreitag ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 03:59
  #4
Kiu
Forenprofi
 
Kiu
 
Registriert seit: 2012
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 6.991
Standard

Ich werde da jetzt mal zwei Sachen zu sagen, für alles andere bin ich schon zu müde.

1. Ich werde es nie verstehen, warum man etwas tut, bei dem man vorher schon weiss, dass es falsch ist.

2. Wenn man sich hier im Notfellchen Bereich umgeschaut hätte, hätte man ein passendes Kitten gefunden. Aber nein, es MUSS ja immer der Rassekatzen-Mix vom VERMEHRER sein. Tja. *schulterzuck*
__________________
Sabine mit Kiu und Monroe



“In life, unlike chess, the game continues after checkmate.”

Isaac Asimov
Kiu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 04:06
  #5
Rododemo
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3
Standard

Vielen Dank für die Haue ! Die Ältere zog mit 12 Wochen, also vor 2 Wochen bei uns ein. Das mit dem vollkommen unsozialisiert, wurde mir eher mehr heute klar nachdem ich das Forum hier entdeckt habe. Daher schreibt hier die Unerfahrenheit. Aufschlauen lassen wir uns aber gerne. Das mit den 5 Monate alten Findelkindern aus Pflegeplätzen hätte nicht funktioniert. Gesucht und besucht hatten wir- da sind wir uns sicher gewesen. Unsere Hoffnung ist, dass die Kleine sich von der etwas älteren abschaut, da das mit dieser hervorragend geklappt hat. Ach ja, es musste keine Rassenkatze sein und auch kein Rassekatzenmix, es sollte einfach nur eine sein die passt und sich ähnlich zeigt wie unsere 1. sich gezeigt hat. Davon kann man jetzt halten was man will.

Danke aber für jede Meinung und jeden ernstgemeinten Tipp !

Geändert von Rododemo (01.03.2013 um 04:22 Uhr)
Rododemo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 04:27
  #6
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Bei einem acht Wochen alten Kitten kannst du kaum von ähnlichem Charakter sprechen...in diesem Alter ist jede Katze eher eine Wundertüte. Wieso hätte es mit den älteren Kitten, die ihr besucht habt nicht funktioniert? Jungtiere zu vergesellschaften ist nicht besonders schwer und bei der Auswahl einer Zweitkatze hätte man höchstens auf das Geschlecht achten müssen.

Übrigens hätte ich den Neuzugang separiert, bzw. wäre an eurer Stelle sofort zum Tierarzt. Wer weiß das sie alles an "Geschenken" mitgebracht hat...
bohemian muse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 04:39
  #7
Kalintje
Forenprofi
 
Kalintje
 
Registriert seit: 2012
Ort: Amsterdam
Beiträge: 9.773
Standard

Zitat:
Zitat von Kiu Beitrag anzeigen
Ich werde da jetzt mal zwei Sachen zu sagen, für alles andere bin ich schon zu müde.

1. Ich werde es nie verstehen, warum man etwas tut, bei dem man vorher schon weiss, dass es falsch ist.

2. Wenn man sich hier im Notfellchen Bereich umgeschaut hätte, hätte man ein passendes Kitten gefunden. Aber nein, es MUSS ja immer der Rassekatzen-Mix vom VERMEHRER sein. Tja. *schulterzuck*
Danke!
Auf mehr habe ich auch keine Lust.
Schön, dass wieder ein paar Vermehrer bestärkt worden sind weiter zu machen. So lange es so viel Ignoranz oder sollte man sagen Gleichgültigkeit nach dem Motto: "Ich will eine Katze, alles andere ist egal" hört das Katzenelend nie auf.
__________________
"'Ignorance more frequently begets confidence than does knowledge" (Charles Darwin)

Never argue with an idiot, they will only drag you down to their level and then beat you with experience. (Unbekannt)
Kalintje ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 05:09
  #8
Zwillingsmami
Forenprofi
 
Zwillingsmami
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 8.249
Standard

Bleibt vor allem ganz entspannt!!! - OMMMM!!!

Dass das 2. Kätzchen eigentlich 4 Wochen zu jung war, um guten Gewissens vermittelt zu werden, wisst Ihr ja offensichtlich schon! Ich habe keine Ahnung, warum Ihr unbedingt ein so junges Kitten nehmen musstet!

Aber nun ist das Kind ja leider schon in den Brunnen gefallen ...

Jetzt geht es nur noch um "Schadensbegrenzung"!

Dass die kleine, erst 2 Monate alte Maus so selbstbewusst ist, finde ich eigentlich gar nicht schlecht! Sie versucht, sich damit einen gewissen Stand zu verschaffen. Immerhin ist sie ja die "Neue"! In dieser für sie recht unerfreulichen Situation Selbstbewusstsein zu demonstrieren, ist ziemlich schlau!

Dass Euer kleiner Kater erst mal nicht begeistert von dem Neuzugang ist, finde ich absolut nachvollziehbar!

Das müsst Ihr Euch so vorstellen: Ihr lebt in Eurem Heim so ganz gemütlich vor Euch hin. Alles ist gut! Aber plötzlich klingelt es, Ihr öffnet die Tür, und ein völlig Fremder drängelt sich an Euch vorbei in die Wohnung! Er holt sich mit größter Selbstverständlichkeit ein Bier aus EUREM Kühlschrank, setzt sich im Wohnzimmer auf EURE Couch, legt seine Füße auf EUREN Tisch und geht sogar ohne zu fragen auf EURE Toilette! Wie würdet Ihr Euch fühlen???

Genau so fühlt sich Euer kleiner Kater im Moment!

Aber ich denke, dass sich ein 3 1/2 Monate altes Katerchen und ein 2 Monate altes Kätzchen schon in kurzer Zeit sehr gut verstehen und wahrscheinlich sogar sehr liebhaben werden!

An Eurer Stelle würde ich mir da gar keine Sorgen machen!

Wenn Ihr beide Kätzchen von nun an gleich behandelt, gleich liebhabt, und immer lobt, wenn sie nett miteinander umgehen, habt Ihr wahrscheinlich bald ein ganz tolles Dreamteam!

Aber ich finde es trotzdem sehr schade, dass das zweite Kätzchen nicht wenigstens bis zur 12. Woche bei seiner Mama bleiben durfte!!!

Alles Gute!!!
__________________


Schnurrige Grüße von Bonnie & Sammy, meinem "dynamischen Duo"!

"Liebet die Tiere! Ihnen gab Gott ein Ahnen des Gedankens und eine harmlose ungetrübte Freude. Die trübet ihnen nicht, quält sie nicht und nehmt ihnen nicht die Lust am Dasein,
stellt euch nicht gegen Gottes Gedanken! Mensch überhebe dich nicht über die Tiere: Sie sind ja sündlos, du aber in all deiner Herrlichkeit
bringst die Erde zum eitern durch dein Erscheinen auf ihr, oh weh, fast ein jeder von uns!"
(Dostojewski)

Geändert von Zwillingsmami (01.03.2013 um 06:32 Uhr)
Zwillingsmami ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 17:07
  #9
Rododemo
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3
Standard

Also vom TA zurück und sowei steht fest, Augen, Ohren, Abhören alles OK. Medizinische Unterversorgung - Fehlanzeige. Kätzchen war entwurmt. Da wurde heute aber auch nochmal nachgelegt. Geimpft mit 8 Wochen ? Macht unsere TA nicht, zumal bis mind. 10 Wochen der maternale Schutz noch steht - das wussten wir aber von unserer Großen die wir mit 12 Wochen beim TA vorgestellt haben.

Aus der Sicht der TAin ist sie für 8 Wochen super entwickelt und zeigt sich sehr selbstbewusst. TAin fand es deshalb auch total ok sie dazuzuholen.

Das Thema Fauchen und Knurren wird schon weniger. Die Kleine ist aufgeschlossen, interessiert, spielt und frisst unglaublich viel.

Danke @ Zwillingsmami u. FrauFreitag - für die hilfreichen Beiträge.

Das Thema Katzenklo gehen wir momentan damit an, dass die Unfälle mit Papiertüchern aufgewischt/gesammelt werden und am Wunschort leicht vergraben deponiert werden. Manchmal geht sie schon von selber dahin und wird dann immer ganz doll gelobt und mit Leckerlis belohnt. Obs auf Dauer klappt - wir werden sehen.

Update folgt !

VG
Rododemo ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 01.03.2013, 17:16
  #10
manumania
Erfahrener Benutzer
 
manumania
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 613
Standard

hat jede mietz ihr eigenes klo?
manumania ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 17:19
  #11
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Bevor ihr kein Kotprofil und Blutbild habt erstellen lassen kann niemand sagen ob dieses kleine Ding wirklich gesund ist. Wenn die Mutter von einem Streuner gedeckt wurde besteht ein extrem hohes Risiko auf tödliche Infektionskrankheit wie FIV oder Leukose. Impfen mit 8 Wochen ist üblich. Nachgeimpft wird dann mit 12.

Geändert von bohemian muse (01.03.2013 um 17:26 Uhr)
bohemian muse ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Randale Katze | Nächstes Thema: Katzengeschlecht »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
15 und 16 Wochen alte Kätzchen aus dem Tierheim Hollu2014 Verhalten und Erziehung 15 05.01.2014 10:39
8 Wochen alte Kätzchen fressen immernoch nicht selbst FrauK Kitten 15 10.06.2013 12:22
4 Wochen alte Kätzchen! F+inchen Tierschutz - Allgemein 29 26.09.2012 22:03
12 wochen alte kätzchen zamboline Die Anfänger 20 01.07.2012 14:38
6 wochen alte kätzchen bräuchte einmal ratschläge sissi82 Die Anfänger 27 18.09.2010 15:48

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:54 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.