Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2013, 11:23
  #16
echo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Frage zur ersten Begegnung

wenn wir Gigs (Kurzform von Giganto) dann geholt haben & im neuen Zuhause sind, gehts dann das ich einfach den Kennel aufmache und schaue, was passiert, wie sie sich tun?

schließlich kennen sich die zwei (merken Katzen sich sowas?) und sind ja auch gut sozialisiert.
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.02.2013, 14:14
  #17
Nai
Forenprofi
 
Nai
 
Registriert seit: 2010
Ort: Braunschweig
Alter: 37
Beiträge: 4.738
Standard

Ja, einfach aufmachen und gucken

Zitat:
Zitat von echo Beitrag anzeigen
schließlich kennen sich die zwei (merken Katzen sich sowas?) und sind ja auch gut sozialisiert.
In dem Alter vielleicht ja. Jüngere Katzen vergessen sich schnell und erkennen sich nicht wieder, ältere erinnern sich besser - vielleicht da sie sich nicht mehr so verändern, keine Ahnung. Aber ob sie sich noch erkennen, kann keiner wissen. Ich würd nicht davon ausgehen.

Zum Fleisch noch was: Bitte kein rohes Schwein verfüttern, oder über das Risiko informieren, das rohes Schwein für Katzen bedeutet.
__________________

Meine Diven: ~ Kerrigan & Kira ~ Und Streunerchen Peter

Schreibt's euch bitte hinter die Ohren:

Trockenfutter grenzt an Körperverletzung.
Kitten in Einzelhaltung ist Tierquälerei.
Nai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 14:48
  #18
echo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo Nai,

das mit dem rohen Schwein wusste ich, bei uns gibt's Pute, Huhn und Rind. Das müsste also soweit passen.

und wenn er dann da ist: Kennel auf und durch.
 
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 23:54
  #19
Jorun
Forenprofi
 
Jorun
 
Registriert seit: 2010
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 7.505
Standard

Zitat:
Zitat von echo Beitrag anzeigen
und es würde derzeit wohl auch die Finanzen sprengen. aber es gibt ja auch gutes NaFu.
Nurmalso als Anregung - 3 Katzen Vollbarf = etwa 2.5 Eus pro Tag für alle 3. Hochwertiges NaFu = 6 Eus pro Tag.
Da sprengt NaFu deutlich die Kassen mehr als BARF!
__________________
Viele Grüße,
Jorun

Jorun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 08:30
  #20
echo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard bezüglich BARFEN

wenn der Preisunterschied echt so signifikant ist, dann muss ich mich wirklich in das Thema einlesen.

bevor ich anfange zu BARFEN möchte ich nämlich "wissen, was ich tue", also Forum durchforsten und schauen, was ich sonst noch für Infos finde.

das NaFu ist wirklich nicht soooo günstig, aber mit Macs, Animonda (Carny) und ähnlichem gehts. ich weiß aber noch nicht was Gigs verdrücken wird (wobei ich mit einigem rechne )

Wyomies Appetit/Fressverhalten scheint sich auch verändert zu haben, seit gar es TroFu nur noch als Leckerli gibt. sie scheint das NaFu lieber zu haben, frisst ihre Portionen zusammen, scheint morgens nicht mehr so hungrig wie vorher zu sein, etc... kann das echt an der ausschließlichen NaFu-Fütterung liegen, oder bilde ich mir da was ein??

lg
 
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 10:55
  #21
echo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard und gleich noch eine Futterfrage

hallo,

kann es eigentlich zum Problemen führen, wenn man an einem Tag verschiedene Futtersorten (z.B. morgens Macs und abends Animonda) füttert?

also Problem bezüglich einer (kleinen) Katzenmagenverstimmung.

schon mal im Voraus danke für jede Antwort.
 
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 17:23
  #22
echo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard gleich noch eine Frage

soweit ist die Wohnung ja katzensicher, aber... wir haben keine Kindersicherungen in den Steckdosen.

Wyomie macht sich gar nichts aus Steckdosen, also war es die letzten Wochen egal. nun kommt aber der kleine Kater und jetzt frage ich mich, sind Kindersicherungen echt notwendig??

Kabelkanäle, gut, sieht dann auch gleich ordentlicher aus, aber Kindersicherungen in den Steckdosen, ich weiß nicht... was sagen da Kittenbesitzer (oder ehemalige Kittenbesitzer)?

lg
 
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 17:45
  #23
Koboldkatze
Forenprofi
 
Koboldkatze
 
Registriert seit: 2011
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.485
Standard

Zitat:
Zitat von echo Beitrag anzeigen
kann es eigentlich zum Problemen führen, wenn man an einem Tag verschiedene Futtersorten (z.B. morgens Macs und abends Animonda) füttert?

also Problem bezüglich einer (kleinen) Katzenmagenverstimmung.
Nö, es sei denn, du hast extrem empfindliche Katzen.

Samli hat eine chronische Gastritis und etliche Allergien, aber sie bekommt auch zwei verschiedene Sorten am Tag bzw. morgens Nassfutter und abends Rohfleisch.

Ich habe meine Katzen noch nie in den Steckdosen rumfummeln sehen. Unsere Wohnung hat zwar Kindersicherungen (noch vom Vormieter), aber die letzten Wohnungen waren dahingehend ungesichert - nie hat sich eine Pfote dorthin verirrt.

Aber meine Katzen fressen auch keine Kabel oder Pflanzen, vielleicht hab ich da echt Glück.

Ich bin sehr gespannt, was du vom Einzug und dann in ein paar Monaten berichtest! Nimm mir meinen Pessimismus bitte nicht übel, aber es ist halt unmöglich, ein junges Kitten charakterlich einzuschätzen, die Rüpelphase kommt mit 6-9 Monaten und steht euch noch bevor. Ich hoffe ganz fest für euch, dass es dann noch funktioniert - ansonsten braucht ihr wohl einen weiteren Kater.

Warum habt ihr Gigs und Wyomie eigentlich nicht zusammen vom Züchter abgeholt?

Liebe Grüße
__________________
http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=53154&dateline=134428  5715
Selbst zwischen tausend Sonnen
erstrahlt dein Herz am hellsten,
ein Schein, der mich auf allen Wegen führt.
Koboldkatze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 18:29
  #24
echo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Koboldkatze

eigentlich hauptsächlich, weil ich wollte, dass er schon kastriert ist, wenn wir ihn bekommen. und dann kam halt die Phase, in der wir viel rumüberlegt haben... und jetzt kommt er halt erst diesen Samstag.

lg
 
Mit Zitat antworten

Alt 11.02.2013, 18:36
  #25
Koboldkatze
Forenprofi
 
Koboldkatze
 
Registriert seit: 2011
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.485
Standard

Ja, das versteh' ich - ich hätte ihn dann am Samstag zusammen mit Wyomie geholt. Das würde beiden die Eingewöhnung erleichtern und eine Zusammenführung ersparen.

Das sollte auch keine Kritik sein, einfach eine Frage aus Interesse, weil du dich sonst so vorbildlich informierst und vorbereitest.
Koboldkatze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 18:53
  #26
echo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich sehe es gar nicht als Kritik, ich muss jetzt so ehrlich sein und sagen: soweit haben wir gar nicht gedacht... das hätte nämlich wahrscheinlich wirklich einiges erleichtert. da hätten wir auch selbst draufkommen können.

aber ändern können wir's jetzt nicht mehr, also werde ich mich weiter informieren. und mich über jede Antwort, Frage und Hilfe freuen.

mal sehen, wie es sich dann entwickelt, Gigs ist ja auch kein "Baby" mehr. naja, zeigen wird es sich erst in den nächsten Tagen/Wochen.

Lg
 
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 21:33
  #27
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.498
Standard

Zitat:
Zitat von echo Beitrag anzeigen
hallo,

kann es eigentlich zum Problemen führen, wenn man an einem Tag verschiedene Futtersorten (z.B. morgens Macs und abends Animonda) füttert?
Gab es hier noch keine Probleme; gibt alles bunt durcheinander.

Zitat:
Zitat von echo Beitrag anzeigen

Wyomie macht sich gar nichts aus Steckdosen, also war es die letzten Wochen egal. nun kommt aber der kleine Kater und jetzt frage ich mich, sind Kindersicherungen echt notwendig??

Kabelkanäle, gut, sieht dann auch gleich ordentlicher aus, aber Kindersicherungen in den Steckdosen, ich weiß nicht... was sagen da Kittenbesitzer (oder ehemalige Kittenbesitzer)?
Bisher hab ich bei uns noch nie eine Katze an den Steckdosen erwischt; unsere waren aber sowieso schon immer wegen der Kinder gesichert.

Die Dinger sind doch nicht teuer, von daher würde ich auf Nummer sicher gehen und einfache Steckdosensicherungen kaufen:

http://www.amazon.de/dp/B0012PN1O4/r...SIN=B0012PN1O4
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 21:44
  #28
echo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ja, was soll's, dann werden die Steckdosen halt gesichert, tut ja nicht weh.
 
Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 17:04
  #29
echo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

macht es eigentlich einen Unterschied, ob man zwei "gut" sozialisierte, Gesellschaft gewohnte Katzen zusammenführt oder, ob's "Problemkatzen" sind?

(keine Tiere, die in irgendeiner Form "extrem" sind, sondern die auch schon mal "unangenehme" Erfahrungen gemacht haben oder die halt doch irgendeinen "Knacks" haben)

lg.
 
Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 18:50
  #30
Koboldkatze
Forenprofi
 
Koboldkatze
 
Registriert seit: 2011
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.485
Standard

Warum fragst du? Inwiefern 'Problemkatzen'? Deine zwei sind doch vom Züchter und sollten bestens sozialisiert worden sein.

Ich habe hier eine gut sozialisierte Bauernhofkatze und zwei Problemkinder. Die Bauernhofkatze ist trotzdem eine richtige Zimtzicke und braucht ewig lange, bis sie neue Katzen toleriert. Kuscheln kommt gar nicht in Frage. Sie ist sehr eigensinnig und lieber alleine bzw. eher menschenbezogen. Die erste Zusammenführung mit Problemkatze Nr. 1 dauerte ein halbes Jahr, bis es keine Kämpfe und Zänkereien mehr gab.

Problemkatze 1 kommt aus einem Tiermessihaushalt (32 Katzen in einer 2-Zi.-Whg., Inzest) und ist chronisch krank. Sie hat eine bis heute anhaltende Panik vor fremden Menschen, lauten Geräuschen und Veränderungen. Besucher sehen sie nie, selbst wenn sie oft da sind. Trotzdem ist diese Katze Artgenossen gegenüber das sozialste, liebste Lämmchen, das man sich vorstellen kann. Samli würde am liebsten alle Katzen auf der Welt abknutschen und sucht immer die Nähe der anderen, orientiert sich an ihnen.

Problemkatze 2 wurde in ihrem früheren Zuhause von allen anderen Katzen gemobbt und lebte deshalb zuletzt wochenlang alleine im Büro. Sie war (und ist) extrem menschenfixiert und hatte anfangs eine Riesenpanik vor den ersten beiden Katzen. Bis heute ist sie mit der Bauernhofkatze auf Distanz, weil diese von sich aus nicht auf andere Katzen zugeht und Problemkatze 2 aufgrund ihrer Vorerfahrungen auch nicht den ersten Schritt macht. Problemkatze 2 jedoch war mit ihren Umknutschversuchen erfolgreich und hat es mit hartnäckiger Zwangsbeschmusung vollbracht, Zumi (PK 2) die Angst zu nehmen. Die beiden sind heute unzertrennlich, man sieht sie nie alleine. Wir nennen sie nur noch 'Die Zwillinge'.

Was ich damit sagen will: Man kann es nicht pauschalisieren. Einige Katzen, die 'problematische' Erfahrungen machen mussten, reagieren mit Angst, andere mit Rückzug, manche mit Aggression. Einige ziehen Kraft aus der Gruppe und halten sich an ihre Artgenossen (wie Samli, die vom Menschen vernachlässigt wurde), andere haben schlechte Erfahrungen mit ihren Mitkatzen gemacht und vertrauen eher dem Menschen (wie Zumi). Und einige hatten guten, intensiven Kontakt zu ihren Artgenossen und wenig zu Menschen, wenden sich aber später dennoch dem Menschen zu (wie Knulla).
Meine drei haben alle einen anderen Background und eine unterschiedliche Art, Menschen und anderen Katzen zu begegnen - dennoch harmoniert es hier wunderbar. Alle haben sich lieb, Knulla hat meistens ihre Ruhe, fordert Zumi aber zum Spielen auf (das kann Samli wegen ihres Herzfehlers nicht so ausdauernd). Und die Zwillinge hängen zwanzig Stunden am Tag kuschelnd aufeinander und gehen sogar gemeinsam aufs Klo. Alles paletti.
Koboldkatze ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Ein paar Fragen | Nächstes Thema: Brauche euer rat »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Pinkel-Kater" zieht ein / Vergesellschaftung mit 3 Vorhandenen LilaTatz Eine Katze zieht ein 116 20.05.2014 11:38
Und schon bald zieht ein "Neuer" ein Lenerl Die Anfänger 2 28.06.2012 10:21
Kleiner Kater akzeptiert kein "nein", pinkelt zur Strafe mamaede Unsauberkeit 15 21.10.2011 15:54
"kleiner" Kater faucht anderen an und verkriecht sich Samaria Ungewöhnliche Beobachtungen 4 10.08.2010 19:22
"Tarzan zieht bald ein!!!! curley Eine Katze zieht ein 2 14.08.2009 14:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:24 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.