Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.2013, 22:29
  #1
LouNic
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 50
Standard Katzen - ja oder nein

hallo ihr lieben,
ich lese jetzt schon seit vielen Wochen still bei euch mit
Jetzt haben wir unser Häuschen fertig gebaut, sind in Ruhe umgezogen, alles ist bestens. Und da ist er wieder - der Wunsch nach einem lieben Kätzchen.
Verzeihung: nach zweien natürlich, das habe ich inzwischen gelernt. Erscheint mir auch alles logisch, auch ich werde bald wieder arbeiten gehen und dann sind die Süßen zumindest jeden Vormittag allein zu Haus.
Damit Ihr Euch ein Bild machen könnt: Wir haben zwei Kinder (6 und 2 Jahre alt) und die Wände haben KEINE Tapeten
Aaaaaber - wir haben neue Möbel! Vor allem eine sündhaft teure Couchgarnitur aus gewebtem Stoff. Nach dem ganzen Lesen und Vorlesen aus Eurem Forum sagt mein Mann mittlerweile: Nein danke! Ich habe doch nicht so viel Geld für die Möbel investiert, damit sie dann in Fetzen hängen !? Und er hat ja Recht, das möchte ich auch nicht! Nun die Frage: Ist damit der Traum von den Katzen ausgeträumt? Ich möchte einfach vorher wissen, was auf mich zukommt, bevor ich vorschnell handle und die armen Dinger dann sofort wieder zurück bringen muss! Ist es korrekt, dass ich bei einem ausgewachsenen Duo bessere Chancen auf unversehrte Möbel habe, als bei Babys? (Die ja eigentlich jeder bevorzugen würde auf den ersten Blick)? Das wäre für mich schon ein Grund, ein ruhigeres Pärchen zu suchen. Allerdings habe ich ein bisschen Angst, dass die Katzen vielleicht mit meinen quirligen Jungs nicht so glücklich werden würden, wenn sie nicht mit Kinderlärm aufgewachsen sind. Und meine Kinder werde ich nicht wieder abgeben
Auf der einen Seite denke ich: Mensch, wie schön wäre das mit zwei so süßen Stubentigern hier, auf der anderen denke ich: Boah, wehe, die zerfetzen mir die Couch *gg. Es ist halt alles neu und hat zusammen mehrere hundert Tausend Euronen gekostet, da wird man vielleicht pingelig. Habt Ihr eine Idee, ob es überhaupt eine Möglichkeit für mich gibt oder ob ich es lieber gleich bleiben lassen soll? Auch diese Option steht ja noch im Raum, ich bin absoluter Katzen-Neuling und möchte schon alles richtig machen. Ich wünsche mir schon so lange Katzen und überlege immer weiter... Bitte keine blöden Kommentare - ich weiss selber im Moment gar nicht, ob ich mir meinen Traum erfüllen kann oder nicht
Ganz liebe Grüsse!
LouNic ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.01.2013, 22:33
  #2
Legolas
Forenprofi
 
Legolas
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hessen
Beiträge: 4.690
Standard

hallo,


ich finde es gut, das ihr im Vorfeld überlegt und euch nicht unüberlegt Tiere anschafft.


Die Couch kann ne große Versuchung darstellen.... bzw. kann auch unbeabsichtigt in Mitleidenschaft gezogen werden, z.b. indem die Katzen einfach mit den Krallen hängen bleiben, ohne es zu beabsichtigen. Wie sie damit umgehen, würde man wahrscheinlich erst sehen, wenn man es versucht. Die Frage die dann steht: wärt ihr bereit die Couch mit ner Decke o.ä. zu schützen?

Was sollen denn sonst noch für Möbel in Gefahr sein?!?! An Schränken etc. kratzen die wenigsten Katzen.

Wichtig: genug Kratzalternativen schaffen.

Soll es denn mit Freigang sein, oder reine Wohnungshaltung, falls Katzen einziehen sollten?
__________________
LG Katharina
mit Legolas, Amadeus, Enrico und Nepomuk
Legolas ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 22:45
  #3
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.502
Standard

Zitat:
Zitat von LouNic Beitrag anzeigen
hallo ihr lieben,
ich lese jetzt schon seit vielen Wochen still bei euch mit
Jetzt haben wir unser Häuschen fertig gebaut, sind in Ruhe umgezogen, alles ist bestens. Und da ist er wieder - der Wunsch nach einem lieben Kätzchen.
Verzeihung: nach zweien natürlich, das habe ich inzwischen gelernt. Erscheint mir auch alles logisch, auch ich werde bald wieder arbeiten gehen und dann sind die Süßen zumindest jeden Vormittag allein zu Haus.
Damit Ihr Euch ein Bild machen könnt: Wir haben zwei Kinder (6 und 2 Jahre alt) und die Wände haben KEINE Tapeten
Nicht jede Katze zieht Tapeten ab; aber keine Tapeten ist natürlich von Vorteil sollte eine Katze diese Gelüste haben.
Kinder mit Tieren (Katzen) aufwachsen zu lassen ist sehr schön. Es gibt nicht Besseres, als wenn kleine Kinder von klein auf lernen können bewusst und verantwortungsvoll mit dem Lebewesen Tier aufzuwachsen.

Zitat:
Zitat von LouNic Beitrag anzeigen
Aaaaaber - wir haben neue Möbel! Vor allem eine sündhaft teure Couchgarnitur aus gewebtem Stoff. Nach dem ganzen Lesen und Vorlesen aus Eurem Forum sagt mein Mann mittlerweile: Nein danke! Ich habe doch nicht so viel Geld für die Möbel investiert, damit sie dann in Fetzen hängen !? Und er hat ja Recht, das möchte ich auch nicht! Nun die Frage: Ist damit der Traum von den Katzen ausgeträumt? Ich möchte einfach vorher wissen, was auf mich zukommt, bevor ich vorschnell handle und die armen Dinger dann sofort wieder zurück bringen muss! Ist es korrekt, dass ich bei einem ausgewachsenen Duo bessere Chancen auf unversehrte Möbel habe, als bei Babys? (Die ja eigentlich jeder bevorzugen würde auf den ersten Blick)? Das wäre für mich schon ein Grund, ein ruhigeres Pärchen zu suchen. Allerdings habe ich ein bisschen Angst, dass die Katzen vielleicht mit meinen quirligen Jungs nicht so glücklich werden würden, wenn sie nicht mit Kinderlärm aufgewachsen sind. Und meine Kinder werde ich nicht wieder abgeben
Katzen sind keine Möbelzerstörungsmonster ; trotzdem ist es so das das Mobilar in gewissem Maße durch Katzen Schaden davon tragen kann.
Damit sollte man Leben können und dies sollte auch bei den ganzen positiven Dingen mit Tieren zusammen zu leben in den Hintergrund treten können.
Was genau auf dich zu kommen kann, kannst du nie wirklich vorhersagen - es sind Lebewesen.
Klar sind Jungkatzen knuffig, niedlich und süß aber können auch anstrengend sein; das sind einfach "Kleinkinder".
Vielleicht dann doch eher ein etwas erwachsenere Pärchen welches Kinder gewohnt ist?
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 22:46
  #4
Philan
Forenprofi
 
Philan
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bayern
Beiträge: 3.937
Standard

Hallo LouNic,

herzlich willkommen im Forum

Tja, was soll man dir da raten? Einerseits verstehe ich deinen Wunsch nach Katzen sehr gut, ich habe auch lange insgeheim davon geträumt, mit Katzen zu leben, bis ich dann irgendwann zur Tat geschritten bin. Ich habe aber auch alte Möbel, an denen Katzenspuren nicht unangenehm auffallen.

Bei euch dagegen ist alles noch so neu, unbeschmutzt und unbeschädigt und soll wohl ne ganze Weile noch so bleiben. Mit Katzen ist das kaum zu gewährleisten. Sie werden sich mit Sicherheit mal mit den Krallen an der Couch hochziehen, an den Wänden kratzen oder sich auf den neuen Teppich übergeben.

Mein Vorschlag wäre, mit der Anschaffung von Katzen noch ne Weile zu warten. So lange, bis die Couch ein paar Schokoladeflecken von den Kindern abbekommen hat, der Teppich die ersten Saftflecken und dein Mann selbst durch Unachtsamkeit irgendeinem neuen Möbelstück einen Kratzer verliehen hat. Dann seid ihr gelassener, was Katzenspuren angeht und könnt es vielleicht mit einem Schulterzucken abtun
__________________
Liebe Grüße
Karin



Mein Verein: Tierhilfe Weiding e.V. im Landkreis Cham/Oberpfalz
Philan ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 22:51
  #5
Kalintje
Forenprofi
 
Kalintje
 
Registriert seit: 2012
Ort: Amsterdam
Beiträge: 9.773
Standard

Wenn Dir die Möbel wichtiger sind (das soll kein Vorwurf sein, sondern prüfe das bitte ganz ehrlich), dann lass es sein.
In vielen Fällen werden die Katzen die Couch in Ruhe lassen aber eine Garantie gibt es nicht.
Ich finde es gut, dass Ihr Euch vorher diese Gedanken macht und wenn die Zerstörung von Möbeln ein Drama oder gar ein Abgabegrund ist, dann lasst es sein.

Ich finde es nicht verwerflich, wenn das Interiordesign wichtiger ist, wenn man sich dessen bewusst ist. Schlimm finde ich wenn man Tiere aus solchen Gründen aber abgibt nachdem man die Verantwortung für sie übernommen hat.
__________________
"'Ignorance more frequently begets confidence than does knowledge" (Charles Darwin)

Never argue with an idiot, they will only drag you down to their level and then beat you with experience. (Unbekannt)
Kalintje ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 22:56
  #6
Trifiliv
Forenprofi
 
Trifiliv
 
Registriert seit: 2011
Ort: Nähe Koblenz
Alter: 53
Beiträge: 5.948
Standard

Zitat:
Zitat von Philan Beitrag anzeigen
Mein Vorschlag wäre, mit der Anschaffung von Katzen noch ne Weile zu warten. So lange, bis die Couch ein paar Schokoladeflecken von den Kindern abbekommen hat, der Teppich die ersten Saftflecken und dein Mann selbst durch Unachtsamkeit irgendeinem neuen Möbelstück einen Kratzer verliehen hat. Dann seid ihr gelassener, was Katzenspuren angeht und könnt es vielleicht mit einem Schulterzucken abtun
Das wären auch so meine Gedanken.
Katzen hinterlassen nun mal Spuren, wie kleine Kinder halt auch

Den Gedanken, sich ein älteres kindgewohntes Pärchen zuzulegen, finde ich gut. Kitten sind schwer zu bremsen, wenn die aufdrehen, ist keine Couch, keine Gardine, nichts wirklich sicher..
Ich mag ja kätzische Gebrauchsspuren , aber ich habe jetzt auch nicht die wertvollste Couch oder Gardine.. Andere Möbel haben meine aber bisher nicht 'angegriffen', auch keines meiner Pflegekitten.

Die Couch kann man natürlich mit Decken schützen, aber Katzen krabbeln auch mal drunter
__________________

Trifiliv ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 23:29
  #7
Paty
Forenprofi
 
Paty
 
Registriert seit: 2010
Ort: LKR NEA
Alter: 59
Beiträge: 12.147
Standard

Bei einer Couchgarnitur aus Webstoff wäre ich vorsichtig ..

Unsere Söhne waren groß und unsere Kater (damals 6 und fast 3) gingen nie an die alte Couchgarnitur - wir dachten ahhh super, jetzt können wir uns endlich die neue tolle Garnitur kaufen.

Das gute Stück hat auch im 4 stelligen Euro Bereich gelegen

Tja - die Möbelpacker waren draußen - es vergingen keine 5 Min. und der erste Kater, der nie - wirklich nie - vorher an irgendwelchen Möbelstücken gekratzt hat hang dran wie die Maus am Vierpfünder und hat voller Wollust die Krallen in die Garnitur geschlagen ... - leider ist dieser Kater nicht mehr bei uns - aber die Nachfolger und der damals 2 jährige haben das trotz 1.000.000 mal NEIN sagen bis heute nicht aufgehört (ok, sie lassen es wenn wir dabei sind - sind wir aber nicht immer und wir haben im Haus verteilt soooo viele andere Kratzmöglichkeiten)

Also - entweder findest du dich damit ab, hängst Decken darüber (unter die die Katzen doch immer wieder mal kommen) oder du hast sehr sehr viel Glück und bekommst Katzen die das Teil nicht interessiert oder du läßt das mit den Katzen wenn du so sehr an dieser Garnitur hängst.

Unsere erste Garnitur haben eigentlich die Söhne mehr oder weniger geschreddert
Paty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 23:50
  #8
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Ich habe immer das Gefühl als Studentin nicht richtig mitreden zu können wenn es um Couchgarnituren (mir ein Graus) oder sündhaft teure Teppichböden (Uah!) geht.
Allerdings würde ich, meinem Bauchgefühl nach, jedem, der sich zu viele Sorgen um seine Inneneinrichtung macht, von Katzen abraten.
Nicht etwa weil sie so viel kaputt machen oder Zerstörungsmaschinen sind, sondern aus dem Grund, dass jedes Lebewesen im Gegensatz zu einem ersetzbaren Gegenstand einen unschätzbar höheren Wert hat.
Sofern die Prioritäten sich hinsichtlich dieser Tatsache verschieben ist man wahrscheinlich noch nicht bereit sein Leben mit Katzen/Haustieren zu teilen.

(Da ich im Design-Bereich studiere liegt mir übrigens auch sehr viel an Ästhetik und ich wohne keinesfalls in einer Sperrholz-Möbel-Bude.)
bohemian muse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 23:55
  #9
Nai
Forenprofi
 
Nai
 
Registriert seit: 2010
Ort: Braunschweig
Alter: 37
Beiträge: 4.738
Standard

Wenn man sich Katzen holt muß man bereit sein, Schäden am Mobiliar hinzunehmen.
Es kann immer was kaputtgehen und Katzen sind keine Hunde, die etwas lassen weil Mensch es ihnen sagt. Wenn sie kratzen wollen, werden sie kratzen, völlig egal was man sagt oder tut. Katzen halten sich nur an Regeln solang man da ist.
Das muß man in Kauf nehmen. Ist man dazu nicht bereit, wird man mit Katzen nicht glücklich.
__________________

Meine Diven: ~ Kerrigan & Kira ~ Und Streunerchen Peter

Schreibt's euch bitte hinter die Ohren:

Trockenfutter grenzt an Körperverletzung.
Kitten in Einzelhaltung ist Tierquälerei.
Nai ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 30.01.2013, 00:09
  #10
Amalie
Forenprofi
 
Amalie
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Beiträge: 2.831
Standard

Meine ersten drei Katzen habe ich erst durch Druck einer Freundin übernommen, die einen Platz für die Unvermittelbaren suchte. Das war vor fast 10 Jahren und ich war damals schon 48. Weder mein Mann noch ich hatten vorher Haustiere und jetzt haben wir 8 Katzen.

Wir sind aber alle beide der Meinung, dass unser Katzen unser Leben bereichern.

Das Sofa haben wir ziemlich schnell mit einer Decke geschützt, vor allen Dingen auch wegen der Schmutzpfötchen. Eßstuhl-Polster kann man in die Waschmaschine stecken, das Sofa leider nicht.

Tja, dann sind wir im Erdgeschoß komplett von Teppich auf Fliesen umgestiegen, nicht nur wegen der Schmutzpfoten sondern auch wegen der Kötzeleien, die gelegentlich und z. B. bei chronisch kranken Katzen immer wieder vorkommen können. Beim ersten Stock sind wir auch am Überlegen, den Teppich rauszuwerfen. Von Parkett oder Laminat wurde uns bei 8 Katzen abgeraten, bei zweien ja, bei 8 nein. Es passieren eben mehr "Unfälle" wie bei 2 Katzen.

Sonst? Besser schlafe ich zwar ohne Katzen im Schlafzimmer, aber irgendwie fehlt mir dann doch was und ich mache die Türe wieder auf.

Ratschlag? Das JA zu einem Pärchen zwischen 1 und 3 Jahren, die haben nicht mehr ganz so viel Unfug im Kopf, aber spielen noch extrem viel. Ich würde eher Kater zu Kinder nehmen, die sind robuster im Geben und Nehmen nicht nur untereinander sondern auch beim Spiel mit Kindern.

Also wenn mein Mann und ich unsere Racker nicht mehr hergeben wollen, dass wird das bei euch auch bald so sein. Klar gibt es mal ein paar Schäden, aber die Freude wiegt das mehr als auf.
__________________
Viele Grüße von Lisa mit ihren Katzen Julchen, Wendelin, Mira und Trixi.
Amalie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 00:15
  #11
snowflake
Forenprofi
 
snowflake
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 45
Beiträge: 3.102
Standard

Möbel für mehrere 100.000 Euro gibts das?
__________________


Man hat nicht ein Herz für Tiere und eins für Menschen, entweder man hat eins oder man hat keins.
snowflake ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 00:19
  #12
intensiv-sis
Forenprofi
 
intensiv-sis
 
Registriert seit: 2011
Ort: nähe Darmstadt
Alter: 29
Beiträge: 1.879
Standard

Zitat:
Zitat von snowflake Beitrag anzeigen
Möbel für mehrere 100.000 Euro gibts das?
Ich denke die TE wird den ganzen Hausbau + Möbel meinen (oder sie hat viel Kohle auf dem Konto )
__________________
Intensiv-sis mit

Vivi, Yankee & Bayou
und Sternenkater Grisu <3
intensiv-sis ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 00:21
  #13
Kalintje
Forenprofi
 
Kalintje
 
Registriert seit: 2012
Ort: Amsterdam
Beiträge: 9.773
Standard

Zitat:
Zitat von snowflake Beitrag anzeigen
Möbel für mehrere 100.000 Euro gibts das?
Off-Topic: Das geht ganz schnell. Geh mal in Köln bei Möbel Pesch einkaufen. Entsprechende Bodenbeläge, Licht und Gardinen!!! können auch Tausende verschlingen
Bekannte haben sich mal ne Sofa für 35.000 (DM war das damals noch) gekauft. Ein Monster in schrecklicher Farbe, dass ich nicht mal geschenkt hätte haben wollen. Nach der Scheidung und dem Auszug aus dem Haus war das Ding unverkäuflich
Kalintje ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 00:24
  #14
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Zitat:
Zitat von snowflake Beitrag anzeigen
Möbel für mehrere 100.000 Euro gibts das?
Allein für eine Designer-Einbauküche kannst du mal eben locker 100.000-50.000€ oder mehr hinblättern. Da kommt dann bei einer kompletten Einrichtung schnell so eine Summe zusammen...

Geändert von bohemian muse (30.01.2013 um 00:29 Uhr)
bohemian muse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 04:10
  #15
Amalie
Forenprofi
 
Amalie
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Beiträge: 2.831
Standard

Zitat:
Zitat von LouNic Beitrag anzeigen
Jetzt haben wir unser Häuschen fertig gebaut, sind in Ruhe umgezogen, alles ist bestens.

Aaaaaber - wir haben neue Möbel! Vor allem eine sündhaft teure Couchgarnitur aus gewebtem Stoff.

Es ist halt alles neu und hat zusammen mehrere hundert Tausend Euronen gekostet,
Also so wie es aussieht, meint sie Haus und Einrichtung. Und natürlich ist klar, wenn alles ganz neu ist, dass man das mit dem Ruinieren nicht ganz locker sehen kann. Würde keiner locker sehen.
Amalie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kater jammert ununterbrochen | Nächstes Thema: Katze neu im Haus »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen zusammenführen JA oder NEIN? sunshine2014 Eine Katze zieht ein 5 06.05.2014 19:00
Katzen ja oder nein? Maikäfer Die Anfänger 31 20.06.2011 20:51
Katzen ja oder nein? woelfintg Die Anfänger 19 27.04.2011 13:47
Allergie ja oder nein? Katzen Ja Oder Nein? Frederike1982 Allergie 7 24.07.2010 01:24
Katzen - ja oder nein? Silivia Katzen Sonstiges 9 31.10.2009 16:12

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:30 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.