Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.2012, 14:04
  #1
shutupiamnessie
Neuling
 
shutupiamnessie
 
Registriert seit: 2012
Ort: bei Mainz
Alter: 27
Beiträge: 20
Unglücklich Hackt und schlägt nach dem Futter beim Fressen geben

Hallo,

Ich hab ein Problem mit meinem Kater. Immer wenn ich ihm das Futter runter stellen möchte schlägt er nach dem Napf und kratz mir über die Hände und manchmal "klettert" er beim Futter machen an meinem Bein hoch und "knabbert" auch in mein Bein. Also das macht er nicht so fest, und am meisten stört mich auch das hacken nach der Hand und der Schüssel.
Er hat das von Anfang an gemacht, aber ich dachte, dass das sich legt, wenn er erst mal merkt, dass er so viel bekommt wie er möchte (er hat bevor er bei mir war nie regelmäßig bekommen)

Wie kann ich ihm das abgewöhnen? Sonst ist er echt total lieb und zeigt keinerlei Aggression, ist verschmust und verspielt.

Aber das stört mich wirklich, man erschreckt, meine Hand ist schon total verkratzt und entzündet.

Habt ihr Tipps für mich?
shutupiamnessie ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.12.2012, 14:05
  #2
Marilein
Forenprofi
 
Marilein
 
Registriert seit: 2012
Ort: Schwabenland ;)
Beiträge: 2.164
Standard

Wie alt ist dein Kater? Was und wieviel bekommt er zu fressen?
__________________


If you don't believe they have souls, you haven't looked into their eyes long enough.
Marilein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 14:08
  #3
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Zitat:
Zitat von Marilein Beitrag anzeigen
Wie alt ist dein Kater? Was und wieviel bekommt er zu fressen?
Die Fragen hätte ich auch, würde aber noch gerne wissen wollen, wie oft er gefüttert wird am Tag.
__________________
Labahn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 17:22
  #4
shutupiamnessie
Neuling
 
shutupiamnessie
 
Registriert seit: 2012
Ort: bei Mainz
Alter: 27
Beiträge: 20
Standard

Er ist 6 Monate und er bekommt 3 mal Tag. Da er ja noch so jung ist gebe ich ihm auch jedes Mal so viel wie er möchte. Sprich ich gebe ihm immer noch etwas nach. Er macht das aber auch jedesmal. Also auch wenn er schon was hatte und ich ihm noch nachgeben will schlägt er wieder nach dem Napf/ nach meiner Hand. Also am Hunger sollte es denk ich nicht liegen.
Er hat auch erst eine komplett Untersuchung gehabt, also auch Parasiten, Würmer ect.
Er bekommt das hier zu fressen: http://www.xantara.eu/de/produkte/tiernahrung/cat
Das verträgt er auch super und ich finde das Futter echt gut, da es auch eine 100% Deklaration hat.
Da ich gelesen hab dass man min. zwei Firmen geben soll hab ich auch noch Animonda Carny da steht nur zu 99% drauf was drin ist :/ deshalb geb ich mehr von dem Xantara Futter.

Ich hab ihm jetzt beim letzten mal füttern ein Leckerlie hingeworfen dem ist er dann auch nachgerannt, und hab den Napf dann ganz schnell hin gestellt, aber genauso schnell war er auch wieder da.
shutupiamnessie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 17:35
  #5
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 56
Beiträge: 18.641
Standard

Vielleicht ein wenig konsequent und streng und etwas, aber nur etwas, lauter NEIN sagen, wenn er wieder zu haut? An der Stimme merken die Katzen es recht schnell, dass sie etwas falsch machen bzw. nicht tun sollen.

Und als Übergangslösung, bis er es kapiert hat, vielleicht einfach Handschuhe (Ledergartenhandschuhe) anziehen beim hinstellen.

Meine haben recht schnell kapiert, was NEIN bedeutet.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 17:53
  #6
shutupiamnessie
Neuling
 
shutupiamnessie
 
Registriert seit: 2012
Ort: bei Mainz
Alter: 27
Beiträge: 20
Standard

Das hab ich auch schon probiert, da er nein eigentlich schon kennt. Wenn er auf den Esstisch möchte und ich nein sage geht er auch nicht drauf. Und wir hatten auf dem Wohnzimmertisch Weihnachtsplätzchen stehen, da wollte er dran da hat das Kommando nein auch gut geklappt. (Wir stellen sie jetzt immer weg, man kann ja seine auch nicht überall haben)

Eben hab ich auch mal probiert was er macht wenn ich meine Hand an den Napf lege (nicht wegnehmen nur die Hand dran legen, ich wills ja nicht noch schlimmer machen als es ist) während er frisst, da hat er auch nichts gemacht.

Also hab ich irgendwie das Gefühl dass es an der Bewegung liegen könnte, aber wieso und wie soll ich die ändern?
shutupiamnessie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 17:56
  #7
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Darf ich trotzdem nocheinmal fragen welche Menge an Futter so über den Tag zusammen kommt?
Labahn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 18:00
  #8
Ozzy
Erfahrener Benutzer
 
Ozzy
 
Registriert seit: 2012
Ort: Schweden
Alter: 51
Beiträge: 195
Standard

Könnte es sein:

a) das er spielt und sich sein Futter erjagen möchte?
b) das er Angst hat, das Du ihm das Futter wegnimmst, bzw. nicht gibst?

Was hat er denn erlebt?

Mein Kater (und auch andere Katzen früher) hauen ganz gerne mal nach einem Stückchen Fleisch, das man hinhält....mein Freund sagt immer "das muss erstmal getötet werden". Könnte es sowas sein?

Mein Kater macht das allerdings ohne Krallen, aber Deiner ist ja noch so Jung....
__________________
liebe Grüße
Heike und
Ozzy

Ozzy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 18:17
  #9
shutupiamnessie
Neuling
 
shutupiamnessie
 
Registriert seit: 2012
Ort: bei Mainz
Alter: 27
Beiträge: 20
Standard

Och wie süß mein Loki sieht ja fast so aus wie dein Ozzy

Hmm ja das könnte vllt sogar sein, dass er sich es erjagen möchte. Ich mach auch manchmal so Spielchen dass ich Leckerlies werfe und er sie fängt/jagt.

Kann ich dagegen irgend etwas tun? Dass er zumindest die Krallen drin lässt? Und meint ihr das wird besser wenn er endlich raus darf?

Also am Ende des Tages habe ich bisher immer eine 200g Dose und zwei 100g Dosen leer. (Zwei verschiedene Firmen) Trockenfutter bekommt er keins, nur als Leckerlie.
Denkst du das ist noch zu wenig? Aber ich gib ihm so viel bis er von der Schüssel weg geht.


Achso was er ALLES erlebt hat kann ich gar nicht sagen, aber er wurde vom Bauern gerettet als der ihn gerade ertränken wurde. Wie alt er da war wissen wir nicht genau aber er war etwa so groß:

Geändert von shutupiamnessie (10.12.2012 um 18:27 Uhr)
shutupiamnessie ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 10.12.2012, 18:42
  #10
NickKnatterton
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.272
Standard

Ich hab im Laufe der Jahren zwei so heftige, ungezügelte Fresser gehabt. Wobei der erste nur geangelt hat und rotzlöffelig wurde, der zweite aber durchaus auch rabiater.

Ist die Frage, wie konsequent und auch mutig Du bist? Ich hab bei Kalle Wirsch SOFORT den Fütterungsvorgang abgebrochen, wenn er hackte oder biss. Ihn dann auch mit dem Fuß weg geschoben, wenn er - natürlich - weiter drängte. Sofern er "nur" hibbelig war, Kreisel drehte und schrie, hat er sein Futter bekommen, bei Körpereinsatz gings auf Null zurück.

War eine harte, aber SEHR kurze Zeit, dann wars geklärt und es passierte knappe 15 Jahre nix mehr. Einzig bei Frischfleischleckies musste man aufpassen. Niemals wegziehen oder zögerlich sein, dann "holte er sich die Hand mit den Begehrlichkeiten ran".
NickKnatterton ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 19:01
  #11
Nai
Forenprofi
 
Nai
 
Registriert seit: 2010
Ort: Braunschweig
Alter: 37
Beiträge: 4.738
Standard

Bei meinen Katzen wars auch so, dass sie mir den Napf aus der Hand reißen wollten, wenn ich nicht schnell genug war. Ich hab ihnen das abgewöhnt, indem ich, wenn eine haute, den Napf mit einem nein weggenommen und ein paar Minuten später erst wiedergegeben habe. Sie haben schnell gelernt, dass hauen nur dazu führt, dass sie länger warten müssen.

300g ist viel zu wenig für einen Kater im Wachstum. Gib ihm öfter als dreimal. Er hat garantiert Hunger, wenn du ihm den Napf voll machst. Dann wird er auch weniger ungeduldig sein, wenn er nicht so nen Riesenkohldampf hat.
__________________

Meine Diven: ~ Kerrigan & Kira ~ Und Streunerchen Peter

Schreibt's euch bitte hinter die Ohren:

Trockenfutter grenzt an Körperverletzung.
Kitten in Einzelhaltung ist Tierquälerei.
Nai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 19:01
  #12
shutupiamnessie
Neuling
 
shutupiamnessie
 
Registriert seit: 2012
Ort: bei Mainz
Alter: 27
Beiträge: 20
Standard

Zitat:
Zitat von NickKnatterton Beitrag anzeigen
Ich hab bei Kalle Wirsch SOFORT den Fütterungsvorgang abgebrochen, wenn er hackte oder biss. Ihn dann auch mit dem Fuß weg geschoben, wenn er - natürlich - weiter drängte. Sofern er "nur" hibbelig war, Kreisel drehte und schrie, hat er sein Futter bekommen, bei Körpereinsatz gings auf Null zurück.
Das könnte ich auf jeden Fall mal probieren, ich hätte dabei nur Angst, dass schlimmer ist, falls es wirklich sowas wie eine "psychische Störung" ist, weil er vorher nicht genug bekommen hat.

Er war bevor er bei mir war auch noch nie in einem Haus und hat auch nie aus einem eigenen Napf gefressen nur aus einem großen Trug wo die ganzen Streuner und gerettete Katzen draus gefressen haben.
shutupiamnessie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 19:04
  #13
Nai
Forenprofi
 
Nai
 
Registriert seit: 2010
Ort: Braunschweig
Alter: 37
Beiträge: 4.738
Standard

Ah, verlesen, 400g. Nagut, kann trotzdem noch zu wenig sein. In dem Alter fressen Katzen auch durchaus 600g auf 4-5 Mahlzeiten verteilt weg.
Nai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 19:05
  #14
realykee
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 5.396
Standard

Hallo,

anstatt den Napf immer nachzufüllen solltest Du ihm vielleicht direkt auf einmal die Menge an Futter pro Mahlzeit geben , die er sonst "stückchenweise" (habe es so verstanden, dass der Napf auch während der Mahlzeit nachgefüllt wird) bekommt.

Vielleicht merkt er dann, dass er genug bekommt und nicht mehr "hungern" muss. Und je weniger deer Napf nachgefüllt wird, desto weniger kommts auch zu der Hacksituation. Oder vlt. sogar soviel geben, wie er gar nicht schaffen kann. Und dann erledigt sich das Hackproblem vielleicht von selbst.

Geändert von realykee (10.12.2012 um 19:08 Uhr)
realykee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 19:06
  #15
KiaraMN
Forenprofi
 
KiaraMN
 
Registriert seit: 2009
Ort: Saarland
Beiträge: 3.076
Standard

Zitat:
Zitat von Nai Beitrag anzeigen
Bei meinen Katzen wars auch so, dass sie mir den Napf aus der Hand reißen wollten, wenn ich nicht schnell genug war. Ich hab ihnen das abgewöhnt, indem ich, wenn eine haute, den Napf mit einem nein weggenommen und ein paar Minuten später erst wiedergegeben habe. Sie haben schnell gelernt, dass hauen nur dazu führt, dass sie länger warten müssen.

300g ist viel zu wenig für einen Kater im Wachstum. Gib ihm öfter als dreimal. Er hat garantiert Hunger, wenn du ihm den Napf voll machst. Dann wird er auch weniger ungeduldig sein, wenn er nicht so nen Riesenkohldampf hat.
Ich schliesse mich Nai´s Posting an. Stelle einfach mehr Futter zur Verfügung. Gute Lösung: immer ein gefüllter Futternapf, dann löst sich das Problem nach einer gewissen Zeit von selbst.
__________________
Liebe Grüße Kiara

Geändert von KiaraMN (10.12.2012 um 19:09 Uhr)
KiaraMN ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzenstreu neben dem Katzenklo | Nächstes Thema: Blasenentzündung, was nun ? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tiara *schlägt* beim streicheln Saphyra Die Anfänger 22 21.06.2014 15:12
Katze bricht Futter zu 75% nach Fressen wieder aus LittleVampirchen Ungewöhnliche Beobachtungen 8 08.09.2011 09:40
was gegen scharren beim oder nach dem fressen tun? Spike2006 Verhalten und Erziehung 31 17.02.2010 23:27
katze schlägt nach mir... estoy Verhalten und Erziehung 3 03.01.2010 18:53
Katze kratzt, faucht und knurrt beim fressen geben Klexxy Die Anfänger 18 04.04.2009 17:37

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:35 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.