Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2012, 15:10
  #1
Noraamira
Benutzer
 
Noraamira
 
Registriert seit: 2012
Ort: Frankfurt a.M.
Beiträge: 30
Standard Wieviel sollte eine Sibirische Katze kosten?

Hallo ihr Lieben,

wieviel sollte ein 21-Wochen altes reinrassiges Sibirisches Kitten kosten? Von einem Züchter mit Papieren, 2x geimpft mit Pass und gechipt?
Wächst mit der Mama auf, also hört sich wirklich super an alles. Ich habe noch nicht nachgefragt, aber schätze mal so um die 600 Euro. Was meint ihr so?
Noraamira ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.08.2012, 15:22
  #2
dhalia
Erfahrener Benutzer
 
dhalia
 
Registriert seit: 2009
Ort: Gummersbach
Alter: 61
Beiträge: 172
Standard

ich denk 600 Euro wäre günstig......schätze da musst Du noch so 200 - 300 drauflegen.....
__________________
da es der Gesundheit förderlich sein soll,hab ich beschlossen glücklich zu sein.
dhalia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 15:27
  #3
Isbl90
Forenprofi
 
Isbl90
 
Registriert seit: 2011
Ort: Jena
Beiträge: 5.091
Standard

Also ich hätte jetzt ein Sibi-Kitten auch so auf 600-700 geschätzt, hab aber selbst noch keins gekauft
Warum fragst du nicht einfach, sie wird es am besten wissen. und das kann sehr unterschiedlich sein.
__________________
Stolze Patin von Franzi´s Fluffy-Bär und der süßen Gilly

Liebe Grüße von Isabel
und den Katern Linux, Firefox und Pixel
Isbl90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 15:28
  #4
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.944
Standard

Ja, so 500- 650€ würde ich auch denken. Mit 21 Wochen ist sie ja auch schon ein wenig "Ladenhüter". 900€ fände ich völlig überteuert, so viel kostet diese Rasse normal nicht.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 15:47
  #5
kattepukkel's
Forenprofi
 
kattepukkel's
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.276
Standard

Ich denke, die Frage sollte nicht lauten "Was sollte eine Sibirische Katze kosten?" sondern sie sollte lauten "Woran erkenne ich eine verantwortungsvolle Zucht Sibirischer Katzen (oder anderer Rassen)?"

Der Preis allein ist leider ebensowenig Anhaltspunkt für seriöse Rassekatzenzucht wie die reine Mitgliedschaft in einem Katzenzuchtverein.

Wir haben mal aufgeschrieben, auf was man achten sollte, um einen wirklich verantwortungsvollen Züchter zu finden http://www.kattepukkel.de/html/augen_auf.html

Leider sind es nicht gerade wenige Punkte, auf die man achten sollte.

Absolut unabdingbar und Basisanforderungen für jede Rasse sollte immer folgendes sein:
  • Vereinsmitgliedschaft des Züchters
  • Stammbaum für jedes einzelne Kätzchen
  • Vollständige Grundimmunisierung (je nach Impfstoff zwei- bis dreimalige Impfung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche)
  • Mehrmalige Entwurmung oder alternativ mehrmalige negative Kotuntersuchungen von Mutterkatze und Kätzchen
  • Kardiologische Zuchtuntersuchungen mindestens beider Elterntiere, maximal 2 Jahre alt
  • Negative Bluttests auf FIV und FeLV beider Elterntiere
  • Abgabe von Kitten nur mit einem weiteren Kitten oder zu mindestens einer weiteren, nicht allzu alten und sozialen Katze; Abgabe _nicht_ als Einzelkitten

Zu den Anschaffungskosten einer Rassekatze aus verantwortungsvoller Zucht sollte man folgende Rechnung aufmachen:

Die artgerechte Ernährung einer Katze, Kosten für Einstreu, Entsorgung der Streu, anteilig Spielzeug, Kratzmöbel, Reinigungskosten usw. beträgt ca. 40 € im Monat. Hinzu kommen Beiträge für eine Tierkrankenversicherung bzw. Rücklagen für Tierarztkosten in Höhe von ca. 20 €.
Das macht zusammengenommen 60 € im Monat, was jede Katze, und zwar egal ob Rassekatze mit Stammbaum, Mix, Tierschutzkatze oder "von privat".
(Bei Freilaufkatzen ist der Unterhalt geringfügig günstiger, dafür sollten aber mehr Rücklagen für Tierarztkosten gebildet werden)

Wer also im Monat 60 € erübrigen kann, kann sich die Haltung einer Katze (ihren Bedürfnissen gerecht werdend) leisten.

Und wer in der Lage ist, ca. ein Jahr diesen monatlichen Betrag zur Seite zu legen, der kann sich auch seinen Traum einer Rassekatzen von einem seriösen Vereinszüchter leisten.

Bzw., da insbesondere auf Sozialverhalten selektierte Rassekatzen nie alleine gehalten werden sollten, sollte man monatlich mindestens 120 € (für zwei Katzen) erübrigen können.

Ja, Katzenhaltung ist ein teures Hobby! Eine Katze kostet in ihrem Leben auf diese Weise rd. 9000 €! http://www.aspect-online.de/artikel/...0-euro-kostet/
kattepukkel's ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 15:48
  #6
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.514
Standard

ich denke auch 600-800 Euro -je nach Impfstatus und Abstammung- sind realistisch. Allerdings sollte ein Kitten mit 21 Wochen das als Liebhabertier verkauft wird bei dem Preis bereits kastriert sein
__________________
Grüße vom FAS & Gang
Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder die Inhalte der gelinkten Seiten.Es wird keine Haftung übernommen,dies gilt insbesondere für Aktualität und Richtigkeit der Angaben.
…/\_¸_/\
..(=•_•=)
…ღ♥*♥ღ.•*
(¯`•\|/•´¯)♥ ♥☆
Faulaffenschaf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 15:53
  #7
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.927
Standard

danke kattepuckels!!
__________________
[ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber nicht erstrebenswert)
Baset ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 15:59
  #8
kattepukkel's
Forenprofi
 
kattepukkel's
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.276
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Ja, so 500- 650€ würde ich auch denken. Mit 21 Wochen ist sie ja auch schon ein wenig "Ladenhüter".
ich finde die Benutzung des Begriffs "Ladenhüter" in Bezug auf ein Lebewesen aber so etwas von daneben.

Verantwortungsvolle Katzenzüchter geben ihre Kätzchen mittlerweile bevorugt erst mit 15-16 Wochen ab.
Unterschiedliche Impfstoffe erfordern es, teilweise erst später zu impfen oder, wenn frühzeitig mit der Immunisierung begonnen wird, dreifach statt zweifach zu impfen.
Viele seriöse Katzenzüchter entscheiden sich nach Abwägung der Vor- und Nachteile auch, Kätzchen nur frühkastriert abzugeben.

Da jeder weiß, dass nur völlig gesunde Katzen geimpft werden dürfen und dass man der besseren Verträglichkeit halber keine Imprung und OP zusammenlegt, ergeben sich daraus, neben den obligatorischen Fristen, Kätzchen frühestens eine Woche nach der letzten Impfung/Kastration abzugeben, weitere Wartefristen.

Im Gegensatz zum eigensüchtigen Katzenhalter, der möglichst früh sein Kitten haben will, dient diese Praxis jedoch den betroffenen Kätzchen sehr.
Je länger sie bei Mama, Geschwistern, "Onkeln und Tanten" in der Zucht bleiben können, umso besser können sie katzengerechtes Verhalten einüben, ihr Immunsystem kann eine entscheidende Phase ausreifen und auch die Grunderziehung wird in weiten Teilen vom Züchter übernommen.

Kein Grund also, hier von "Ladenhütern" zu sprechen, im Gegenteil!

Wenn man nur ein Kätzchen in eine Gruppe älterer Tiere integrieren möchte, würde ich immer dazu raten, midestens bis zur 16., besser bis zur 20. Woche zu warten. Man bekommt ein viel selbstbewussteres Kätzchen, das sich problemlos integrieren wird.
kattepukkel's ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 18:21
  #9
Noraamira
Benutzer
 
Noraamira
 
Registriert seit: 2012
Ort: Frankfurt a.M.
Beiträge: 30
Standard

Vielen Dank für die teilweise sehr ausführlichen Antworten. Das hilft mir sehr viel weiter! Und noch einen schönen Sonntagabend :-)
Noraamira ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 05.08.2012, 19:05
  #10
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.514
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Ja, so 500- 650€ würde ich auch denken. Mit 21 Wochen ist sie ja auch schon ein wenig "Ladenhüter". 900€ fände ich völlig überteuert, so viel kostet diese Rasse normal nicht.
wie bist du denn drauf?!?!?!

Mit 21 Wochen hat sie den Zahnwechsel fast hinter sich und die meisten "kinderkrankheiten " auch- Darüberhinaus hat sie 8 Wochen Länger als das Mindestabgabealter beim Züchter gefressen und verdaut und im Gegenzug 8 Wochen länger das Immunsystem und das Sozialverhalten geschult- Alles in allem also einen deutlich höhreren Wert erlangt, als ein 13 Wochen Kitten, das all das noch vor sich hat- aif Kosten des neuen Besitzers natürlich...

Warum also sollte ein Tier, das länger auf Kosten des Züchter "ausgebildet" wurde , billiger sein, als eines mit unausgeprägtem Immunsystem und minimalgeschultem Sozialverhalten?
Faulaffenschaf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 16:13
  #11
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.944
Standard

Es war in Anführungszeichen.
Man muss nicht direkt persönlich werden.
Genau, Fakt ist, dass meist mit 12-14 abgegeben wird, einige mit 14-16. Mit 21 Wochen ist das Kitten also schon 5 Wochen länger da - m.e. eher weniger, weil man es eventuell für die Zucht behalten wollte (das ist dann wiederum zu früh), sondern einfach weil es noch niemand haben wollte.
Und die Nachfrage bestimmt nunmal den Markt, gewünscht sind möglichst junge Tiere, nicht verwunderlich, wenn das Tier dann weniger kosten würde. Der finanzielle Wert des Tieres hat ja nichts mit seinem eigentlichen Wert zu tun.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 17:06
  #12
~Selena~
Forenprofi
 
~Selena~
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 2.772
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
sondern einfach weil es noch niemand haben wollte.
so pauschal kann man das aber eben auch nicht sagen denn es gibt Züchter, die legen besonderen Wert auf die Adoptanden und lehnen lieber Abnehmer ab, als das Tier an sie abzugeben.
__________________
liebe Grüsse Selena



Eine Schlammschlacht mit nem Schwein ist sinnlos - du wirst dreckig und das Schwein geniesst es.
~Selena~ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 18:21
  #13
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.514
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Ja, so 500- 650€ würde ich auch denken. .
zuzügl Kastration 150€
zuzügl Unterhaltskosten für 6 Wochen 60€
zuzügl ggf 3te Impfung Seuche/ Schnupfen 35€
zuzügl ggf 2 x Leukoseimpfung je 30 € = 60€
züzügl Chip 35€ Falls nicht bereits im "Grundpreis" enthalten

und und und
und schwups biste bei dem "Ladenhüterpreis"
Faulaffenschaf ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wieviel sollte eine fast zwei wochen alte katzenbabys wiegen lulu1994 Verhalten und Erziehung 3 12.06.2014 17:01
Wieviel sollte eine katze mit ca 8 Monaten fressen? Nala_2013 Nassfutter 14 03.07.2013 21:57
wieviel sollte eine 6 monate alte katze wiegen luna1983 Die Anfänger 9 27.09.2010 06:37
wieviel sollte man eine Katze am tag füttern? KücKen Ernährung Sonstiges 12 16.12.2009 19:04
Katze trinkt nicht... wieviel sollte eine katze trinken??? mavopa Die Anfänger 8 31.07.2009 15:11

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:15 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.