Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2012, 09:52   #1
Emmelieerdbeer78
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 32
Standard Dominanter Kater

Hallo zusammen,

ich habe die letzten Tage schon öfter meine Sorgen und Beobachtungen geschildert.
Der Katzenschnupfen ist schon so gut wie weg, die Augen sehen wieder gut aus und sie tränen nicht mehr. Da bin ich schonmal sehr erleichtert.
Seit gestern habe ich ein zweites Klo für unsere beiden und es war eine weise Entscheidung. Sie würde den gemeinsamen Klo ja nutzen, aber er penetriert sie, er lauert förmlich auf Bijoux 9 Jahre, dadurch rennt sie nach ihrem großen Geschäft wie der Blitz aus dem Klo und schachert nicht. Dann kommt Sie irgendwann zurück und schachert aber nur an der Wand, sie trägt dann die Kacka spuren durch die ganze Wohnung. Diese Woche habe ich schon 3 mal Kaka + Spuren und gekötzel weggemacht.
Jetzt geht Sie auf den zweiten Klo und Piselt, aber in den anderen macht Sie ihr großes Geschäft und dann wird sie von Gizmo 1,5 wieder angemacht.
Wenn er seine dollen 5 min hat am Tag, dann rast er hinter hier her, schlägt sie, springt auf sie. Aber sie mag das garnicht. Ich bezweifel langsam das die beiden wirklich zusammengehörten. Dann wiederum gibt es Situation, wo sie dann bei ihm auf der großen Fensterbank schläft auf der Decke und ihm den Kopf leckt oder mit ihm aus einem Napf futtert.
Ich möchte natürlich, das die beiden zusammen finden und vielleicht bin ich da noch ungeduldig :-( aber mein Freund meinte, dadurch das sie immer an mir klebt, wenn ich nachhause komme, ist er eifersüchtig und lässt es an ihr aus. Will ich das streicheln gleichmäßig verteilen lässt er sich nicht mit der Hand nicht streicheln, wo sie schon mit gestreichelt worde.
Beim stöbern habe ich irgendwo gelesen, das man beide mit Baldrian beträufeln soll, das würde beruhigen und würde zueinader führen. Stimmt das?
Sie läuft ihm aber auch gerne hinter her. Vielleicht ist das gezanke von ihm dann doch nicht so schlimm.
(Katzen sind jetzt 2 Wochen bein uns)

Für Anregungen und Hilfe wäre ich dankbar.

Grüße Emmelie
Emmelieerdbeer78 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.06.2012, 10:46   #2
Benny*the*cat
Forenprofi
 
Benny*the*cat
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.076
Standard

Auweia. Ich hab jetzt kurz die anderen Beiträge überflogen.
Das würde ich in Deiner Situation machen:

Katze öfter ins Bad aufs Klo begleiten und loben wenn sie die Toilette benutzt. Steh ihr bei, wenn sie aufgeregt ins Bad läuft, mitgehen und Kater solange von Störungen abhalten.

Noch ein Klo kaufen und in einen anderen Raum stellen. Deine Katze braucht die Möglichkeit ihm zu entkommen. Wenn sie scharrt hört er das.

Er meint das bestimmt nicht böse, er wird nur spielen wollen.

Versuch den Kater mit spielen auszupowern. Allein mit ihm in einem Zimmer, dann hat Deine Katze auch noch einmal die Chance in aller Ruhe die Toilette zu benutzen.

Ich finde die Kombination nicht gut ( warum das Tierheim die zwei zusammen vermittelt hat kann ich nicht nachvollziehen). Aber nu hast Du die zwei und es wird mit der Zeit sicherlich besser. Der Kater ist jung, er braucht viel Beschäftigung, die Katze war wohl vorher Einzelkatze und muß sich erst daran gewöhnen die Aufmerksamkeit von Dosi zu teilen.

Meiner Meinung nach nicht einfach, ich hoffe Du hast einen katzensicheren Balkon oder Garten?

Ich lege Dir hier noch drei Bücher ans Herz:

http://www.amazon.de/Katzenhaltung-m...9580673&sr=1-1

http://www.amazon.de/Stille-%C3%96rt...9580673&sr=1-3

http://www.amazon.de/Wohnungskatzen-...9580721&sr=1-1

P.S.: Dein Kater zeigt ein normales Verhalten, mach Dir da keine Sorgen, es hat auch nicht wirklich was mit Dominanz zu tun. Kater und Kater ist meist die bessere Kombi, weil Kater einfach rauher spielen als Katzen.
__________________

R.I.P. Herzenskater Niko wir vermissen Dich jeden Tag

Geändert von Benny*the*cat (13.06.2012 um 10:49 Uhr)
Benny*the*cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2012, 10:47   #3
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.619
Standard

Hallo Emmilie

2 Wochen ist für eine Zusammenführung bzw. Eingewöhnung noch nix. Die beiden brauchen in jedem Fall mehr Zeit. Und Du brauchst Geduld und Baldrian-Tee

Solange sie sich nicht wirklich heftig fetzen ist es okay. Nicht okay ist es, wenn Klo-Mobbing betrieben wird. Da musst Du ein wenig aufpassen. Es kann sonst zu Unsauberkeit von einem führen.

Wenn Du den Platz hast, stell vorübergehend noch ein 3. oder sogar ein 4. Klo auf. So hat Deine Katze mehr Chancen, sich eines auszusuchen.

Eifersucht wird nach so kurzer Zeit wohl noch nicht wirklich vorhanden sein. Es sind vielleicht zwei sehr unterschiedliche Charaktere da zusammen gekommen. Wenn ich richtig verstanden habe, ist die Katze Bijou 9 Jahre alt und der Kater Gizmo 1,5 Jahre. Der Kater ist jung und halbstark und will spielen und raufen. Die Katze geht so langsam schon ins Seniorenalter über und will ihre Ruhe haben. Ungünstige Konstellation. Da seid ihr wohl schlecht beraten worden. So heißt es nun, Geduld haben und den Kater auspowern mit spielen etc. Ein zweiter halbstarker Kater würde die Situation evtl. auch entspannen.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2012, 10:55   #4
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Da hattet ihr wirklich eine schlechte Beratung

Eine sehr ungünstige Kombi. Einmal das Alter und dann noch ältere Katze und junger Raufbold.

Die Katze kann mit den Raufgelüsten eines jungen Rüpels nicht mehr mithalten.
Ihr mach Raufen keinen Spaß und der Kater möchte halt Raufen.

Was gar nicht geht, wenn einer auf dem Klo stört. Das musst du unbedingt versuchen zu verhindern. Wie schon geraten, stell noch mehr Klos auf und begleite die Katze beim Klogang. Halt den Kater dann davon ab sie dabei zu stören.

Ich weiß ja nicht, aber wäre vielleicht noch ein Kater im gleichen Alter wie euer Kater machbar?

Diese Kombi hab ich hier. Älteres Mädel und zwei Jungspunde. Und hier ist es einfach perfekt. Das Mädchen hat ihre Ruhe, wenn sie will. Die Jungs haben sich zum Raufen und Toben.

Das könnte auch bei euch die Situation entspannen.
dayday4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2012, 12:30   #5
Emmelieerdbeer78
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 32
Standard

so jetzt kann ich wiedr antworten.

die beiden worden zusammen abgegeben mit dem hinweis, das sie zusammen gelebt haben. Da wollten wir jetzt auch nicht nein sagen. Da ich bis abends nicht zu Hause bin, kann ich ihr tagsbüber nicht helfen.
Emmelieerdbeer78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2012, 12:32   #6
Emmelieerdbeer78
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 32
Standard

Zitat:
Zitat von Mikesch1 Beitrag anzeigen
Hallo Emmilie

2 Wochen ist für eine Zusammenführung bzw. Eingewöhnung noch nix. Die beiden brauchen in jedem Fall mehr Zeit. Und Du brauchst Geduld und Baldrian-Tee

Solange sie sich nicht wirklich heftig fetzen ist es okay. Nicht okay ist es, wenn Klo-Mobbing betrieben wird. Da musst Du ein wenig aufpassen. Es kann sonst zu Unsauberkeit von einem führen.

Wenn Du den Platz hast, stell vorübergehend noch ein 3. oder sogar ein 4. Klo auf. So hat Deine Katze mehr Chancen, sich eines auszusuchen.

Eifersucht wird nach so kurzer Zeit wohl noch nicht wirklich vorhanden sein. Es sind vielleicht zwei sehr unterschiedliche Charaktere da zusammen gekommen. Wenn ich richtig verstanden habe, ist die Katze Bijou 9 Jahre alt und der Kater Gizmo 1,5 Jahre. Der Kater ist jung und halbstark und will spielen und raufen. Die Katze geht so langsam schon ins Seniorenalter über und will ihre Ruhe haben. Ungünstige Konstellation. Da seid ihr wohl schlecht beraten worden. So heißt es nun, Geduld haben und den Kater auspowern mit spielen etc. Ein zweiter halbstarker Kater würde die Situation evtl. auch entspannen.
Ich glaub ich bin ne über Mutti. :-))) er ist wirklich ein halbstarker der auf King Kotlett macht. Aber ist so sehr lieb
Emmelieerdbeer78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2012, 12:39   #7
Emmelieerdbeer78
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 32
Standard

Zitat:
Zitat von dayday4 Beitrag anzeigen
Da hattet ihr wirklich eine schlechte Beratung

Eine sehr ungünstige Kombi. Einmal das Alter und dann noch ältere Katze und junger Raufbold.

Die Katze kann mit den Raufgelüsten eines jungen Rüpels nicht mehr mithalten.
Ihr mach Raufen keinen Spaß und der Kater möchte halt Raufen.

Was gar nicht geht, wenn einer auf dem Klo stört. Das musst du unbedingt versuchen zu verhindern. Wie schon geraten, stell noch mehr Klos auf und begleite die Katze beim Klogang. Halt den Kater dann davon ab sie dabei zu stören.

Ich weiß ja nicht, aber wäre vielleicht noch ein Kater im gleichen Alter wie euer Kater machbar?

Diese Kombi hab ich hier. Älteres Mädel und zwei Jungspunde. Und hier ist es einfach perfekt. Das Mädchen hat ihre Ruhe, wenn sie will. Die Jungs haben sich zum Raufen und Toben.

Das könnte auch bei euch die Situation entspannen.
Wir haben zwar 100 m² aber nur einen großen Wohnraum von 50 m² der Rest ist ein großes Bad und ein Schlafzimmer. Ein dritter Kater und unsere Nachbarn unten bekommen die Krise. Unser Jungspundes tobt teilweise so laut, das wir nachts kerzengerade im Bett sitzen.
Er schmeißt nichts runter, aber der Schrank rumpelt mal der Tisch und er springt von höhen runter das es richtig rummst.

Wenn ich zu Hause bin spiele ich dann mit ihm bis er dann sich mit etwas anderem befasst. Sonst aalt er sich in der sonne und pennt.
Emmelieerdbeer78 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: PitaPata-Signaturen? | Nächstes Thema: Frage »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dominanter Kater macht mir das Leben schwer Gänseblümchen87 Verhalten und Erziehung 22 14.10.2014 14:44
dominanter Kater liesel66 Verhalten und Erziehung 42 18.11.2013 14:04
Dominanter Kater - depressive Katze? Alagos Verhalten und Erziehung 5 12.10.2011 14:24
Dominanter Kater Barbarellinha Verhalten und Erziehung 4 18.01.2010 16:29
dominanter(?) Kater melissavirus Die Anfänger 16 28.05.2008 20:41

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:46 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.