Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2017, 21:32
  #196
MollyGrue
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Gnaaaa.... neulich auf einer Internet-Verkaufsplattform gesehen: Anzeige für 2 knuffige junge Sibirier - "Wir möchten nicht kastriert werden - wir möchten keine Plüschtiere werden" ...

*haarerauf*
Ich hab dann auf die Anzeige geschrieben, wie sie auf "Plüschtiere" kommen
Meine 2 kastrierten Katerchen hier, 4 und 10, sind voller Leben, Energie und Zuneigung für ihren Menschen, wage ich zu behaupten. Jeder hat eine ausgeprägte Persönlichkeit und Ausstrahlung. Die sind so wie sie sind, komplett und ganz. Denen fehlt nichts - außer evt. dem Drang, im Liebesrausch blindlings über die Straße und vors Auto zu laufen vielleicht, oder außer 70 qm Whg zu verpesten. Plüschtiere? Optisch vielleicht, aber sonst viel zu quicklebendig. Unverwechselbar.

Vor 20 Jahren hatte ich bei meinem Pferd noch die Idee, man könnte doch evt...und das wär doch soo toll... tja ,eine Viecherei wärs gewesen. Die Hormone machen bei vielen Exemplaren buchstäblich tierischen Stress. Den der Mensch meistens nicht "ausleiten" oder kompensieren helfen kann, außer bei Tieren, die im Sport und in der Zucht voll ausgelastet werden. Mein Pferd blieb "Möchtegernhengst" mit Adlerblick und einer Vorliebe für Blondinen - ist etwas ruhiger geworden mit 25, aber durch die Kastration wurde Gruppenauslaufhaltung möglich und er ist sehr sozial und eine intakte Herde ist genau, was er braucht. Als Hengst? Unmöglich...

Aber irgendwie vermenschlicht man immer alles zu sehr - das Tier kann aber seine "Triebe" nicht reflektieren, es ist ihnen schlichtweg unterworfen und genau das gibt eben Stress. Und eine Überproduktion, im Fall der Katzen. Wenn es sich nicht wie in freier Wildbahn ohne Menscheneinfluß fröhlich ausleben kann, ist besagter Stress vorprogrammiert.
Entweder wir verzichten jetzt konsequent ganz auf Haustiere - dann gibts NUR noch Nutztiere - oder wir machen allen das Leben angenehm und kastrieren halt so viel wie möglich.

Geändert von MollyGrue (24.03.2017 um 21:36 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.04.2017, 06:52
  #197
muffi13jahre
Erfahrener Benutzer
 
muffi13jahre
 
Registriert seit: 2009
Ort: Homburg
Beiträge: 207
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Und wie begründest du deine bescheidene Meinung?
Es gibt Menschen, die lassen ihrer Katze die Krallen entfernen. Es gibt Menschen, die züchten sich ihre Katze nach ihrem persönlichen Wunsch (liegende Ohren, ohne Fell etc). Es gibt Menschen, die gewisse Verhaltensweisen (wurde weiter oben beschrieben) an einer Katze (Kater) nicht wünschen. Den Sexualtrieb einer Katze wegschneiden zu lassen, damit das Kätzchen schön ins heimische Bild des Wohnzimmers passt, das kann es nicht sein.

Katze ja, aber so wie es der Mensch will? Ich sage nein!

Leute - das hat nix mehr mit Katzenliebe zu tun, sondern "Sie muss so sein, wie ich es will". Ob das Katzen wollen wird gar nicht hinterfragt.

Nicht erwünschte Vermehrung kann durch Sterilisation verhindert werden.
muffi13jahre ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 07:09
  #198
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sterilisierte Kater haben als Freigänger weiterhin ein sehr erhöhtes Risiko, weil der Trieb noch intakt ist. Ihr Revier ist größer, sie kämpfen weiterhin (ein großes Risiko für Krankheitsübertragungen sind ernsthafte Bisse - FIV, Leukose. Nichts, was man sich wünscht.) usw.

Sterilisierte Wohnungskater würden leiden. Ernsthaft leiden.

Natürlich ist das Markieren auch ein Faktor, der im Zusammenleben mit dem Menschen nicht unerheblich ist, aber es geht hier nicht nur um menschlichen Egoismus.

Es gibt bei Katzen einfach keine Alternative zur Kastration, die nicht dem Tier mehr Leiden verschafft.
 
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 08:05
  #199
Kaly
Forenprofi
 
Kaly
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Beiträge: 9.241
Standard

Zitat:
Zitat von muffi13jahre Beitrag anzeigen
Leute - das hat nix mehr mit Katzenliebe zu tun, sondern "Sie muss so sein, wie ich es will". Ob das Katzen wollen wird gar nicht hinterfragt.
Du hast ja sooo Recht!
Wenn mein Kater dann endlich den vierten Abszess und die fünfte vereiterte Bisswunde hat, ist er bestimmt glücklich.
Und wenn er sich danach auch noch erfolgreich mit FeLV und/oder FIV angesteckt hat, ist das sicherlich die Erfüllung all seiner Wünsche.
Immerhin hat er ja ein erfülltes Leben - ständig unterwegs auf der Suche nach der nächsten Katze.

Dass meine Wohnung und der Garten erbärmlich stinken, kann ich für einen so glücklichen Kater natürlich ignorieren.
__________________
Freundliche Grüße von Claudia
Kaly ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 08:24
  #200
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Zitat:
Zitat von muffi13jahre Beitrag anzeigen
Es gibt Menschen, die lassen ihrer Katze die Krallen entfernen. Es gibt Menschen, die züchten sich ihre Katze nach ihrem persönlichen Wunsch (liegende Ohren, ohne Fell etc). Es gibt Menschen, die gewisse Verhaltensweisen (wurde weiter oben beschrieben) an einer Katze (Kater) nicht wünschen. Den Sexualtrieb einer Katze wegschneiden zu lassen, damit das Kätzchen schön ins heimische Bild des Wohnzimmers passt, das kann es nicht sein.

Katze ja, aber so wie es der Mensch will? Ich sage nein!

Leute - das hat nix mehr mit Katzenliebe zu tun, sondern "Sie muss so sein, wie ich es will". Ob das Katzen wollen wird gar nicht hinterfragt.

Nicht erwünschte Vermehrung kann durch Sterilisation verhindert werden.
Keiner von meinen Jungs mutierte nach der Kastration zu Sofakissen. Auch von den kastrierten Nachbarskatern kann ich das wirklich nicht behaupten.

Stecken da etwa eigene Kastrationsängste dahinter, die auf Kater übertragen werden?
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 08:42
  #201
Mary 86
Forenprofi
 
Mary 86
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 3.416
Standard

Zitat:
Zitat von muffi13jahre Beitrag anzeigen
Meine bescheidene Meinung: Wenn Kater verzichte auf kastrieren (Hoden ab), sondern lass ihn / sie sterilisieren (Samenleiter unterbrochen).
Na da bin ich ja froh dass du eine katze aus dem tierheim genommen hast, die dort gott sei dank kastriert wurde. Zumindest das.

Dass die jetzt zwar jung wie sie ist aus Angst einer schwierigen zusammenführung zum sozialkrüppel gemacht wird und zum Glück ja sicher klug genug ist nicht vom ungesicherten Balkon zu springen, sind ja ganz andere Themen.
__________________
Liebe Grüße von Maren und den Wildlingen

Mary 86 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 11:27
  #202
MollyGrue
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von muffi13jahre Beitrag anzeigen
Es gibt Menschen, die lassen ihrer Katze die Krallen entfernen. Es gibt Menschen, die züchten sich ihre Katze nach ihrem persönlichen Wunsch (liegende Ohren, ohne Fell etc). Es gibt Menschen, die gewisse Verhaltensweisen (wurde weiter oben beschrieben) an einer Katze (Kater) nicht wünschen. Den Sexualtrieb einer Katze wegschneiden zu lassen, damit das Kätzchen schön ins heimische Bild des Wohnzimmers passt, das kann es nicht sein.
Das hat doch damit nix zu tun, ob die Katz 'reinpasst oder nicht.
Hast Du meinen Post nicht gelesen?

Die Tiere vermehren sich nicht nur unkontrolliert, sie haben auch echten Stress. Je mehr es von ihnen auf engem Raum gibt, desto mehr Stress. Und desto mehr Risiken.

Richtig, viele v. a. Mannsleute spüren das Messer sozusagen an den eigenen Kronjuwelen. Lächerlich. Nochmal: Das Tier reflektiert seine Triebe nicht, es ist ihnen unterworfen.

Und ja, so ein dicker alter Haudegen von Kater hat schon was.
Aber sagen wir mal, EIN Chefkater auf einem Bauernhof reicht LOCKER für Katzennachwuchs über mehrere Hektar Dorf aus... (*ironiemodus*).

Naja, jedes Jahr ein neuer Kater, weil der vorige auf Brautschau plattgefahren oder unterwegs vom Jäger erschossen wurde, sorgt immerhin für Abwechslung. Doch, ja, manche stehen drauf.
(Achtung, noch mehr Ironie!)

Und manch rollige Katze jammert, krümmt und windet sich so erbärmlich, dass sie sicher gern drauf pfeifen würde, könnte sie ihr Leben selbst planen.

Zwischen Krallen-Amputieren und Qualzuchten und einer Kastration liegen nun wirklich Welten!

Geändert von MollyGrue (01.04.2017 um 11:30 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 12:27
  #203
muffi13jahre
Erfahrener Benutzer
 
muffi13jahre
 
Registriert seit: 2009
Ort: Homburg
Beiträge: 207
Standard

Vollkasko für Freigänger gibt es nicht. In jeder Katze steckt das Raubtier.
Dazu gehören nunmal auch Revierkämpfe.

Ansonsten siehe Thread
https://www.katzen-forum.net/sexuali...-new-post.html

Last not least ist es von TA`n auch Geldmacherei, an Steri verdienen sie fast nix.

P.S. Wer seiner(m) Katze(r) den Sexualtrieb wegschneiden lassen möchte, sollte vielleicht zuerst bei sich anfangen, dann kann er mitreden wie es hinter so ist. Autsch
muffi13jahre ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 12:35
  #204
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 56
Beiträge: 18.641
Standard

Ich liebe unkastrierte Kater, die mir die Bude voll pinkeln und es stinkt, dass die Schwarte kracht Die versuchen, bei Wohnungshaltung auf Deibel komm raus abzuhauen, soooo toll! Schade, dass meine alle kastriert sind.

Und das quälende Schreien und Jaulen einer rolligen Katze Wie schön

*ironiemodusaus*

Ich bin doch kein Sadist Wer heute noch der Meinung ist, man solle nur sterilisieren, der tut den Katzen einfach ein Leid an. Eine Katze ist KEIN Mensch
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 03.04.2017, 12:40
  #205
Tiggerbiene
Forenprofi
 
Tiggerbiene
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.772
Standard

Zitat:
Zitat von muffi13jahre Beitrag anzeigen
...Last not least ist es von TA`n auch Geldmacherei, an Steri verdienen sie fast nix.
Genau, die bösen Tierärzte verdienen sich eine goldene Nase an den ganzen Kastrationen. Sehe meine immer in ihren Porsches herumfahren.

Muffi, hast Du die Beiträge und Abhandlungen über die organischen Auswirkungen einer unkastrierten Katze gelesen oder irgendwie zur Kenntnis genommen? Eine Sterilisation verhindert eine Empfängnis aber nicht den Hormon-Terror.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen dass eine dauerrollige Katze mit total vereiterter Gebärmutter bestimmt gerne auf den (unerfüllten) Sexualtrieb verzichtet hätte. Und DIE OP war deutlich teurer als eine Kastration.

Zitat:
Zitat von muffi13jahre Beitrag anzeigen
P.S. Wer seiner(m) Katze(r) den Sexualtrieb wegschneiden lassen möchte, sollte vielleicht zuerst bei sich anfangen, dann kann er mitreden wie es hinter so ist. Autsch
Vermutlich total entspannt. Vor allem wenn ein Trieb da ist der NIE erfüllt wird aber massive körperliche Probleme auslösen kann. Dann lieber ohne.
__________________

Sternchenkatzen Tiger & Schwarze - Herr Quengler & Frau Katz
Tiggerbiene ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 12:55
  #206
Mary 86
Forenprofi
 
Mary 86
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 3.416
Standard

Zitat:
Zitat von muffi13jahre Beitrag anzeigen
fe.

Ansonsten siehe Thread
https://www.katzen-forum.net/sexuali...-new-post.html


P.S. Wer seiner(m) Katze(r) den Sexualtrieb wegschneiden lassen möchte, sollte vielleicht zuerst bei sich anfangen, dann kann er mitreden wie es hinter so ist. Autsch
Zu dem verlinkten Thread: Ja, man stelle sich vor. Steri UND Kastra sind OPs. Die werden unter Vollnarkose durchgeführt. Da gibt es sogar Risiken bei, auch wenn die Kastra ein Routineeingriff ist. Potzblitz... Wer hätte das gedacht. Da können sogar noch mehr Probleme bei entstehen.

So eine OP wird auch ganz schnell nötig, wenn die zwar unfruchtbare aber weiterhin rollige Katze dann Gesäuge- und Gebärmuttertumore ausgebildet hat, deren Risiko mit jeder Rolligkeit steigt. Es gibt da sogar Bilder im Katzenforum und Internet zu einfach mal ansehen, vielleicht nicht direkt nach dem Essen

Auch ein zwar unfruchtbarer Kater, der markiert und daher stinkt wie blöde, aggressiv ist und daurch ständig in Revierkämpfe verwickelt. Auf der Suche nach einer rolligen Katze (der Sexualtrieb ist ja noch da!) ebenso liebestoll wie dumm vor Geilheit ewige Strecken auch über gefährliche Straßen zurücklegt und dadurch nicht nur aufgrund der Revierkämpfe schon andauernd verletzt sein dürfte, sondern spätestens auf den langen Wanderungen verunfallt, abmagert oder sich komplett verläuft. Ja, das ist doch was richtig feines! Das wünschen wir uns doch alle!

Muffi, das reicht Dir noch nicht? Kein Thema, das war ja auch noch nicht alles. Da die Kater sich gegenseitig bekämpfen und dazu noch weiterhin fröhlich Katzen bespringen, verbreiten sich Krankheiten wie FIV und FelV ganz fantatstisch weiter. Davon abgesehen, dass der Deckakt selber für die Katze aufgrund der Anatomie des Katerpenis alles andere als lustvoll, sondern sogar sehr schmerzhaft ist. Da wünscht man seiner Kätzin doch den "Spaß".

Man möge doch bitte nicht immer wieder Apfelsinen mit Steinen vergleichen. Katzen sind keine Menschen. Sie leben ihren Sexualtrieb im Gegensatz zu uns nicht zum Spaß aus, weil es ihnen weder Spaß bereitet noch Freude macht. Es ist ein Instinkt, den die Tiere sowieso nicht ausleben sollten, Stichwort Katzenschwemme und kranke sowie viel zu große Streunerpopulationen.

Warum zur Hölle sollte ich Tiere quälen, in dem ich Ihnen diesen Instinkt lasse, dabei riskiere, dass sie krank werden, sich verletzen oder sogar sterben. Und dann auch noch fröhlich dabei zusehen, wie insbesondere die Katzen durch die ständigen Rolligkeiten und Deckungen psychisch und physisch leiden? Ich könnte das nicht. Bin aber auch nicht sadistisch veranlagt. Bei Dir weiß ich das natürlich nicht... Das musst Du Dir schon selber beantworten.

Echt, in den letzten Tagen kann ich manchmal gar nicht so viel essen, wie ich bei einigen Themen im Forum koxxen möchte. Am liebsten würde ich täglich die ganzen dämlichen Beiträge hier zum Thema "Meine Katze soll einmal werfen/ihren Sexualtrieb ausleben dürfen/etc." an das Bundesumweltamt weiterleiten bis die endlich mal einsehen, dass eine bundesweite Kastrationspflicht für ALLE Katzen (nicht nur Freigänger) unumgänglich ist, um die ganzen Deppen, die nicht von 12 bis Mittag denken können, dazu zu zwingen ihre Katzen und Kater endlich zu kastrieren. Die höchst empfindlichen Strafen, die ich persönlich auf Zuwiederhandlung erlassen würde könnte man dann zur Kastration von herrenlosen Streunern nutzen. Anders scheint es ja in den Köpfen nie anzukommen.

So genug gekotzt.
Mary 86 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 13:01
  #207
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.837
Standard

muffi,
vielleicht waere es mal eine sehr gute Lektion fuer Dich, ein halbes Jahr ehrenamtlich in einem Auffangheim fuer kranke Streuner zu helfen. Da lernst Du das ganze Elend unkastrierter Katzen und Kater kennen, ist vielleicht nachhaltiger als so manch ein Artikel oder Foto.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 13:29
  #208
Tante
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Heppenheim
Alter: 36
Beiträge: 1.620
Standard

Zitat:
Zitat von muffi13jahre Beitrag anzeigen
P.S. Wer seiner(m) Katze(r) den Sexualtrieb wegschneiden lassen möchte, sollte vielleicht zuerst bei sich anfangen, dann kann er mitreden wie es hinter so ist. Autsch
Es gibt asexuelle Leute ohne Sexualtrieb (teilweise auch ohne romantischen Trieb), denen gehts genauso gut oder schlecht wie sexuellen Leuten... maximal sind sie - so von meiner Perspektive her - ab und an genervt weil sonst gefühlt jede Fernsehsendung, Medien usw. mit Sex besetzt sind da langweilig.

Gut, die OP ist da nicht dabei, aber dir geht es ja eher darum, dass es eine Qual ist ohne Sexualtrieb zu leben.
Kann ich persönlich nicht bestätigen.
__________________
Stolze Pflegestelle der Katzenhilfe Uelzen. Alles zu meinen bisherigen und aktuellen Pflegis findet man auf grünen Wiesen.

Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron, Keno, Sir Henry, Lee

Einmal Schützling, immer Schützling.
Tante ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 13:57
  #209
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Zitat:
Zitat von muffi13jahre Beitrag anzeigen
P.S. Wer seiner(m) Katze(r) den Sexualtrieb wegschneiden lassen möchte, sollte vielleicht zuerst bei sich anfangen, dann kann er mitreden wie es hinter so ist. Autsch
Du solltest dringend was gegen Deine Kastrationsangst unternehmen, da kriegt man ja beim Lesen richtig Mitleid.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 14:00
  #210
MollyGrue
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es wurde nun schon mehrmals alles gesagt zum Vermenschlichen von tierischem Sexualtrieb etc. Trotzdem nochmal:

Für mein Pferd tats mir damals richtig weh - "ER" war fantastisch, sanftes Feuer im Umgang mit Menschen, schön, wachsam, Adlerblick in die Ferne.... aber wir leben leider nicht am Rand der Rocky Mountains, wo ich ihn hätt laufen lassen können, sich ein paar Mustangstuten zusammensuchen und frei sein.

Hinter Zäunen war er als Hengst so "heiss" und dauer-aufgedreht und so aggro gegen Artgenossen, dass das Leben eine Qual für ihn geworden wäre.
Ja, im Umgang war er artig und handsam, aber mit 3 Jahren "müde reiten" bis er sich nimmer muckst? Damit er dann mit 10, 12 kaputt ist auf allen Haxen?
Ich war dabei, als er mit drei Jahren eine ganze heiße Sommernacht lang Gräben am Koppelzaun lang lief, am Morgen war er staubbedeckt und zitterte vor Erschöpfung am ganzen Körper, er hatte sichtlich Gewicht verloren und die Augen quollen ihm schier aus dem Kopf. Der Grund für die Aufregung? Alle anderen Pferde standen einen halben Hektar weiter und er war von ihnen getrennt.... konnte sich nicht mit ihnen auseinandersetzen.
Was aber wiederum in Prügeleien und ungewollte Fohlen ausgeartet wäre.

Was hättest Du denn da gemacht, Schlaumeier Muffi, Laufenlassen oder gleich Totschießen?

Das relativierte sich alles nach der Kastra und glaubt mir, mein Herr Pferd hatte und hat ein erfülltes Leben, gelegentlich wüste Raufhändel mit "Rivalen" und leidenschaftliche Liebes-Affairen mit Stuten.

Ja, ich kenne Hengste - die im Gestüt leben, auf Turnieren geritten werden, im Frühjahr die Stuten decken, oder Gefriersamen liefern, und Nase an Nase mit ihrer Familie leben. Viele von den anderen "laufen Gräben". Immer noch Mode, die Spanier oder Iberer... die lässt man gern als Hengst.
Ich hab viele davon erlebt und gesehen. M. E. gehören sie alle in die Hand von jemandem, der sie optimal halten und auslasten kann. Nicht weil sie schwierig oder bös wären, nur, weil sie eben nicht wissen, wohin mit ihren 10 PS mehr, die Mutter Natur ihnen mitgegeben hat.

Ok, ein Pferd ist keine Katz' - aber die Problematik die gleiche, nämlich die Frage, ob man dem Tier etwas weg nimmt oder nicht.
Ja, man nimmt ihnen etwas weg - das sie aber nicht brauchen, um glücklich, zufrieden und gesund zu sein.

Wer sagt denn, dass eine kastrierte Katze nicht sogar ein höchst befriedigendes soziales Leben genießt? Nur eben frei vom verzweifelten Drang, Reviere zu verteidigen und Nachwuchs zu machen.

Geändert von MollyGrue (03.04.2017 um 14:49 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Zwei neue Katzen - Redebedarf :) | Nächstes Thema: Giftige Pflanzen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum 2 Kitten UNBEDINGT nötig sind! faiiryanqel Kitten 571 09.11.2018 14:52
Halskrause nach Reisszahnentfernung unbedingt nötig? Schattenherz Augen, Ohren, Zähne... 5 08.03.2013 17:55
Metacam unbedingt nötig nach ZSE Plueschtier Augen, Ohren, Zähne... 15 19.08.2011 17:51
Futter erwärmen unbedingt nötig? kikica Barfen 15 15.07.2010 03:20
Diskussion zu: Warum 2 Kitten UNBEDINGT nötig sind! Tigerlilly94 Die Anfänger 196 15.08.2009 19:35

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:42 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.