Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2012, 00:12   #41
Lionne
Erfahrener Benutzer
 
Lionne
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 667
Standard

Tja,alles ist wahrscheinlich besser als Felix
Aber bei Yarrah habe ich vorhin auf das Schälchen Truthahn und Huhn geschaut und das steht nix böses drauf!
Nee die Real Nature Schälchen habe ich nicht ausprobiert,ich hab die 200g Dosen gekauft aber noch nicht gefüttert.
Mir macht gerade mehr Sorgen das meine Katze gerade wieder X mal zur Toilette gegangen ist und nur 3Tropfen gemacht hat.
Kann sie denn so schnell hintereinander wieder ne Blasenentzündung haben?Oh man ey,drückt bloß die Daumen das das nichts zu bedeuten hat(ging ca. 30Minuten mit dem hin-her und nur 3Tropfen,den ganzen Tag war es normal groß was ich aus dem klo geholt habe,jetzt schläft sie).
Jetzt ist gerad alle Euphorie meine Katzen gesünder zu ernähren verflogen,nun überlege ich nur ob ich mit ihr wieder zum Arzt muß...und ob es besser wäre schon wieder zu einem neuen zu gehen,weil das dort ja alles nicht so optimal geklappt hat...scheiße...!
Lionne ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.03.2012, 00:22   #42
Lady_Rowena
Notfellchen-Team
 
Lady_Rowena
 
Registriert seit: 2011
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.967
Standard

Zitat:
Kann sie denn so schnell hintereinander wieder ne Blasenentzündung haben?
Ich kenn mich damit jetzt nicht aus, aber ich könnte mir vorstellen, dass ja...

Vor allem an deiner Stelle wär ich da wohl jetzt auch sehr hellhörig. Ich glaub da solltest du lieber einmal zu oft mit zum TA, als zu wenig.
Hast du denn hier im Forum denn mal nach empfohlenen TA in deiner Umgebung geguckt, wenn du zum vorigen nicht gehen willst?
Sonst könnte man ja auch in nem Thread gezielt nach fragen, aber das ist jetzt für deinen akuten Fall wahrscheinlich etwas spät

Hoffentlich ist es nichts...
Lady_Rowena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 00:46   #43
Lionne
Erfahrener Benutzer
 
Lionne
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 667
Standard

Danke!

Ja,ich habe mal geschaut welcher Arzt in Berlin empfohlen wird,die meisten Ärzte sind sehr weit weg,und wenn man kein Auto hat ist das noch schwieriger.
Ich finde es auch schwierig zu wechseln weil der nächste ja wieder von Null anfangen müßte,Röntgenbilder und Blutergebnisse habe ich nicht mit nach Hause bekommen,sie sagte was von Eigentum der Praxis...obwohl ich zuvor immer Röntgenbilder mitbekommen habe.
Und mich nervt total das wir keinen Urin kriegen,ich hatte so gehofft das die Ärtin welchen abnimmt während der Narkose aber das hatte ja nicht funktioniert...ach man ey...wie mans macht...man weiß nie wie es das Beste ist.
So,ich muß jetzt trotzdem versuchen zu schlafen,hilft ja nix.Nochmal Danke
Lionne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 01:00   #44
Katzerine
Forenprofi
 
Katzerine
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kiel
Beiträge: 1.324
Standard

Leider passiert das sehr häufig (auch bei Menschen):

Katze/Man hat eine Blasenentzündung (BE) und bekommt ein AB. Dieses war entweder nicht das passende (kein Antibiogramm gemacht, um das beste zu finden - geht auch nicht immer, weil das dauert und bei einer BE handelt man schnell, die tut ja sehr weh) und/oder das AB wurde nicht lang genug gegeben.
Die BE zieht sich dann meist erstmal zurück, man hat den Eindruck, dass die Katze wieder gesund ist, und dann flackert sie plötzlich wieder auf.

Daher ist es ganz wichtig, am Ende einer AB-Behandlung wegen Blasenentzündung den Urin nochmals untersuchen zu lassen!

Bitte geh ganz schnell zum TA, das ganze kann sich sonst auch festsetzen und chronisch werden. Such dir einen in der Nähe, für ne BE-Behandlung muss der nicht perfekt sein.
Gib der Miez viel verdünnte Kondensmilch vorher oder ungewürzte Hühnerbrühe, damit die Blase schön voll ist. Der TA müsste dann den Urin ganz leicht ausmassieren können, notfalls kann er die Blase auch punktieren.
Schreib dir auf, wie das bisherige AB heißt und teil das mit. Und dann besteh darauf, dass das neue AB lang genug verschrieben wird!

Außerdem: Besorg dir Silikatstreu, dann kannst du die Kontrollurinprobe am Ende der Behandlung selbst gewinnen und Miezi muss nicht wieder gestresst werden.
Und: Gib mal während der Ab-Behandlung einen kleinen Klecks Naturjoghurt, damit nicht die ganze Darmflora hopps geht.

Gute Besserung!
__________________
Liebe Grüße von


Katzerine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 01:03   #45
Lady_Rowena
Notfellchen-Team
 
Lady_Rowena
 
Registriert seit: 2011
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.967
Standard

Zitat:
Ich finde es auch schwierig zu wechseln weil der nächste ja wieder von Null anfangen müßte,Röntgenbilder und Blutergebnisse habe ich nicht mit nach Hause bekommen,sie sagte was von Eigentum der Praxis...obwohl ich zuvor immer Röntgenbilder mitbekommen habe.
Hmm... ist echt doof- obwohl, glaub ich, wenn dein dann neuer TA das anfordert, dauert das zwar, aber der hat dann wohl bessere Chancen.

Zitat:
Und mich nervt total das wir keinen Urin kriegen,ich hatte so gehofft das die Ärtin welchen abnimmt während der Narkose aber das hatte ja nicht funktioniert...
Ja, da musst du wohl hoffen, dass der Trick mit dem Trinken geben (von Seite 3) vorm TA-Besuch klappt...
Lady_Rowena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 01:20   #46
Katzerine
Forenprofi
 
Katzerine
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kiel
Beiträge: 1.324
Standard

Meistens klappt der Trick. Gut, man sollte nicht den Kennel schon neben den Napf stellen, sonst riecht Miezi Lunte
Und es würde sich empfehlen, die Transportbox mit heißem Wasser zu reinigen und eine Einmalspritze aus der Apotheke dabeizuhaben während des Transports zum TA. Falls sie unterwegs in den Kennel machen sollte, dann kann den Urin aufziehen und Miez muss gar nicht weiter belämmert werden
__________________
Liebe Grüße von


Katzerine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 15:32   #47
zuckerfee
Erfahrener Benutzer
 
zuckerfee
 
Registriert seit: 2011
Ort: Süd-NRW
Beiträge: 238
Standard

Zitat:
Zitat von Lionne Beitrag anzeigen
Tja,alles ist wahrscheinlich besser als Felix
Aber bei Yarrah habe ich vorhin auf das Schälchen Truthahn und Huhn geschaut und das steht nix böses drauf!
Da steht auch nichts Böses drauf Aber rechne mal die Fleischanteile zusammen und rate dann mal was der Rest der Schälchen ist
Wenn man sich bei einer Sorte nicht sicher ist, kann man den Hersteller
anschreiben, der muss die Deklaration dann offen legen.

Wegen der Blasenentzündung hat Katzerine super Tipps gegeben.
Bei meiner Schwester wurden durch die Gabe von falschen Antibiotika
Resistenzen bei den Bakterien erzeugt und am Ende zeigte sich bei
einem Antibiogramm, dass von allen Antibiotika nur noch ein Einziges
gewirkt hat. Das war dann auch noch ein Chemotherapeutikum und
es sind die Haare ausgefallen.
Also mit Antibiotika kann man sehr viel falsch machen. Ich hoffe es
klappt, eine Urinprobe zu nehmen und die Bakterien zu bestimmen.

liebe Grüße!
zuckerfee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 20:55   #48
Lionne
Erfahrener Benutzer
 
Lionne
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 667
Standard

Hallo,ihr seit sooo lieb,danke!

Ich war vorhin bei der Ärztin,denn es war Blut im Urin und ich hatte 3Tropfen auffangen können,und dann dachte ich,ich geh nochmal zu ihr,schon weil sie die Vorgeschichte kennt und ich hinlaufen kann...
Die Katze sollte ich vorerst nicht mitbringen weil sie ja gemerkt hat wie panisch sie ist und wir eh nur wieder,und diesmal länger,Antibiotika geben können.
So,ich habe jetzt also für 12Tage Antibiotika und ein Homöopathisches Mittel was sonst statt Antibiotika gegeben wird,aber wir versuchen beides, bekommen.Und einmalig noch ein entkrampfendes Mittel.Wenn es morgen nicht besser ist dann soll die Katze hin.

So,und nun hieß es wieder das ich Hills c/d oder Royal Canin Renal oder irgend ein anderes Futter geben muß damit es was wird!Ich hab in panischer Verzweiflung 2mal 100g Nafu c/d mitgenommen aber bei 1.51Euro kann ich mir das nicht leisten dauerhaft...egal,wieder draußen dachte ich wie blöd man doch sein kann trotz Allem was ich schon gelesen habe,aber wie es weitergeht weiß ich nicht,ich will doch das es ihr gut geht!!!
Naja,Zuhause habe ich telefonisch dann das Urinergebnis erhalten-mehr Blut als Urin!Sie sagte das sie zwar keine Kristalle sehen kann aber es auch zu wenig Urin dafür ist und sie ganz stark davon ausgeht das was sein wird und selbst wenn nicht ist der Urin wohl so basisch das welche entstehen werden!Ich soll morgen irgend ein Medikament Flu...-irgendwas abholen damit wir langsam den Urin ansäuern,obwohl sie nicht sicher ist ob das gut ist während ner Be,deshalb langsam ansäuern!So für ca 1/2 Jahr!Und dauerhaft Spezialfutter.Ist wohl auch ok wenn der Kater das auch frißt.

Scheiße,und was nun?
Ich hab bei Hills angerufen ob der Kater das auch essen darf,ja,es gibt jedenfalls keine Studien das es schlecht wäre und der PH-Wert wird und bleibt optimal eingestellt so das weder Struvit noch Oxalatsteine sich bilden können(klingt ja eigentlich perfekt!).Es dürfen aber keinesfalls gleichzeitig urinansäuernde Medikamente gegeben werden!Ich soll das der Ärztin morgen sagen,denn genau das war ja ihr Plan.
Bei dieser Firma von der das Homöopathische Mittel ist habe ich dann auch gleich angerufen ob sich das so wirklich alles verträgt...man weiß ja nie!
Dort hieß es das das Mittel normalerweise statt Antibiotika gegeben wird aber er nicht reinreden wird und mir nur sagt das sich das vertragen sollte.Nachdem ich ihn genervt habe das ich gerne seine Meinung wüßte,weil ich mir sonst eh Meinungen aus dem Internet hole,sagte er,das er es für nicht gut halten würde diese Spezialfutter zu geben weil das schlechtes Futter ist indem halt was drin ist das hilf,aber er lieber Rohfütterung vorschlagen würde oder notfalls ein hochwertiges Futter weil die von Hause aus den PH Wert verbessern.Außerdem meinte er das sie keinen PH Wert in blutigem Urin richtig messen kann,weil Blut selbst basisch sei und daher den Wert verändert(AHA!).
(Ich habe hier auch gelesen das es den Wert verfälscht wenn direkt nach einer Mahlzeit gemessen wird,was hier ebenfalls der Fall war!).

So,nun sitze ich hier und weiß nicht was ich machen soll!Am Liebsten würde ich erstmal gar nix machen und hoffen das ich wieder Urin kriege,(z.b. mit den genannten Spezial-Kügelchen) wenn kein Blut mehr sichtbar ist(verfälscht Antibiotika auch?Wenn ja dann halt erst in 14Tagen!-soll man nicht 3Wochen Antibiotika geben) und dann den Wert nochmal messen lassen und nochmal gucken lassen ob Kristalle da sind,oder nicht.Denn wenn wir es genau nehmen,wissen wir doch schon wieder nix!!!
Aber ich will natürlich auch nicht die Gesundheit meiner Katze aufs Spiel setzen,nur weil ich verunsichert bin.
Ich habe auch überlegt dann kein Spezialfutter,sondern nur das ansäuernde Mittel Flu...-weiß-der-Geier zu geben,aber da glaube ich hier gelesen zu haben,das man dann morgens und abends den PH Wert messen muß vorm Füttern...sorry,aber das funktioniert hier nicht!Das ich heute neben ihr stehen durfte zeugte nur davon das es ihr echt mies ging!Sonst funktioniert das nicht.Die Ärtin meinte ja das ich das Mittel 1/2Jahr vorerst geben soll und wir dann kontrollieren,aber wenn ich mich richtig erinnere soll das gefährlich sein wenn mans nicht täglich überprüft weil der Urin nicht länger als 24Std zu sauer sein darf!(Ich wüßte auch gerne mal warum bei Spezialfutter angeblich konstant der perfekte PH Wert erreicht UND gehalten wird...hm,ich kann mir das nicht vorstellen).


Naja,jedenfalls sitze ich hier,beratschlage mich mit meiner ebenso ratlosen Mama(das hilft natürlich nicht) und jammere!

So,und ihr dürft mich nun wieder aufbauen und mir die einzig wahre Lösung nennen
Lionne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 21:32   #49
Lady_Rowena
Notfellchen-Team
 
Lady_Rowena
 
Registriert seit: 2011
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.967
Standard

Oh man
Ich glaub ich wüsste auch nicht, wo mir der Kopf steht...

Ich glaub ich würd auf jeden Fall die TÄ wechseln! Ich weiß nicht, ob da jetzt noch die Zeit für ist ne Zweitmeinung einzuholen... sonst würd ich das machen.

Zitat:
Wenn es morgen nicht besser ist dann soll die Katze hin.
..zu nem anderen TA, hm?

Zitat:
... und der PH-Wert wird und bleibt optimal eingestellt so das weder Struvit noch Oxalatsteine sich bilden können(klingt ja eigentlich perfekt!).
Irgendwie kann ich das nicht glauben...

Zitat:
... sagte er,das er es für nicht gut halten würde diese Spezialfutter zu geben weil das schlechtes Futter ist indem halt was drin ist das hilf,aber er lieber Rohfütterung vorschlagen würde oder notfalls ein hochwertiges Futter weil die von Hause aus den PH Wert verbessern.Außerdem meinte er das sie keinen PH Wert in blutigem Urin richtig messen kann,weil Blut selbst basisch sei und daher den Wert verändert(AHA!).
Das halte ich für eine viel vernünftigere Aussage.

War das jetzt vorher Struvit oder Oxalat? Und was sagen Experten in einem der diversen Krankheits-Unterforen dazu? Frag nochmal


Also ich würd definitiv wechseln- wenn man einen Notfall hat, geht man ja auch in die Tierklinik, die keine vorigen Unterlagen hat
Schlimmer kanns also nicht werden...

LG und ich drück die Daumen, dass ihr das möglichst schnell über die Bühne kriegt
Lady_Rowena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 23:56   #50
Katzerine
Forenprofi
 
Katzerine
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kiel
Beiträge: 1.324
Standard

Erstmal: Oooooohhhhmmmm Mach dir einen Tee und beruhig dich. Alles wird wieder gut, ganz sicher

Zitat:
Zitat von Lionne Beitrag anzeigen
Die Katze sollte ich vorerst nicht mitbringen weil sie ja gemerkt hat wie panisch sie ist und wir eh nur wieder,und diesmal länger,Antibiotika geben können.
Sie mitzunehmen und zu stressen, ist auch erstmal nicht nötig, finde ich.
Bei BEs agiert man tatsächlich am besten mit ABs. Das perfekte Vorgehen wäre aber, ein AB zu geben und gleichzeitig ein Antobiogramm anzulegen. Dann weiß man nach ein, spätestens zwei Tagen sicher, ob das gegebene AB hilft oder ob man wechseln sollte.

Zitat:
Zitat von Lionne Beitrag anzeigen
So,ich habe jetzt also für 12Tage Antibiotika und ein Homöopathisches Mittel was sonst statt Antibiotika gegeben wird,aber wir versuchen beides, bekommen.Und einmalig noch ein entkrampfendes Mittel.Wenn es morgen nicht besser ist dann soll die Katze hin.
Das entkrampfende Mittel ist sicher Buscopan und eine gute Maßnahme in diesem Fall.
Zum AB siehe oben. Weißt du, ob es das gleiche ist wie beim letzten Mal? Scheint mir nämlich nicht gewirkt zu haben.
Wie heißt das homöopathische Mittel? Beim Menschen agiert man da oft mir Cranberry-Extrakten, da diese eine schützende Schicht um die Blasenschleimhaut legen und sie vor dem Einnisten neuer Bakterien schützen. ABER: Das sollte man nicht machen, solange noch Bakterien da sind! Die werden dann nämlich in dieser Schicht eingeschlossen!

Zitat:
Zitat von Lionne Beitrag anzeigen
So,und nun hieß es wieder das ich Hills c/d oder Royal Canin Renal oder irgend ein anderes Futter geben muß damit es was wird!Ich hab in panischer Verzweiflung 2mal 100g Nafu c/d mitgenommen aber bei 1.51Euro kann ich mir das nicht leisten dauerhaft...egal,wieder draußen dachte ich wie blöd man doch sein kann trotz Allem was ich schon gelesen habe,aber wie es weitergeht weiß ich nicht,ich will doch das es ihr gut geht!!!
Gut, dass du das NAFu genommen hast. TroFu wäre jetzt wirklich völlig kontraindiziert!

Zitat:
Zitat von Lionne Beitrag anzeigen
Naja,Zuhause habe ich telefonisch dann das Urinergebnis erhalten-mehr Blut als Urin!Sie sagte das sie zwar keine Kristalle sehen kann aber es auch zu wenig Urin dafür ist und sie ganz stark davon ausgeht das was sein wird und selbst wenn nicht ist der Urin wohl so basisch das welche entstehen werden!Ich soll morgen irgend ein Medikament Flu...-irgendwas abholen damit wir langsam den Urin ansäuern,obwohl sie nicht sicher ist ob das gut ist während ner Be,deshalb langsam ansäuern!So für ca 1/2 Jahr!Und dauerhaft Spezialfutter.Ist wohl auch ok wenn der Kater das auch frißt.
Nein, das ist sicher nicht gut, wenn der Kater das auch frisst! Der ist doch gesund, soll er nun Oxalatsteine bekommen?!
Sorry, aber spätestens hier hat sie die TÄ disqualifiziert. Sie ist selbst nicht sicher, ob das ansäuern momentan richtig ist? Macht es aber trotzdem und sagt sich, wird schon gut gehen weil wir säuern ja ganz langsam an????

Zitat:
Zitat von Lionne Beitrag anzeigen
Ich hab bei Hills angerufen ob der Kater das auch essen darf,ja,es gibt jedenfalls keine Studien das es schlecht wäre und der PH-Wert wird und bleibt optimal eingestellt so das weder Struvit noch Oxalatsteine sich bilden können(klingt ja eigentlich perfekt!).Es dürfen aber keinesfalls gleichzeitig urinansäuernde Medikamente gegeben werden!Ich soll das der Ärztin morgen sagen,denn genau das war ja ihr Plan.
Und wieder, die TÄ disqualifiziert sich selbst!
Zu den Studien, die es angeblich nicht gibt, lies mal diesen Link hier: http://www.pfotenhieb.de/2011/10/27/.../#comment-4630

Mars, Hills, RC und Co propagieren nur Studien, die von ihnen selbst durgeführt bzw gesponsert wurden. Natürlich kommt da ncihts "falsches" bei raus.


Zitat:
Zitat von Lionne Beitrag anzeigen
Bei dieser Firma von der das Homöopathische Mittel ist habe ich dann auch gleich angerufen ob sich das so wirklich alles verträgt...man weiß ja nie!
Dort hieß es das das Mittel normalerweise statt Antibiotika gegeben wird aber er nicht reinreden wird und mir nur sagt das sich das vertragen sollte.Nachdem ich ihn genervt habe das ich gerne seine Meinung wüßte,weil ich mir sonst eh Meinungen aus dem Internet hole,sagte er,das er es für nicht gut halten würde diese Spezialfutter zu geben weil das schlechtes Futter ist indem halt was drin ist das hilf,aber er lieber Rohfütterung vorschlagen würde oder notfalls ein hochwertiges Futter weil die von Hause aus den PH Wert verbessern.Außerdem meinte er das sie keinen PH Wert in blutigem Urin richtig messen kann,weil Blut selbst basisch sei und daher den Wert verändert(AHA!).
(Ich habe hier auch gelesen das es den Wert verfälscht wenn direkt nach einer Mahlzeit gemessen wird,was hier ebenfalls der Fall war!).
Den nochmaligen Satz mit der TÄ spare ich mir jetzt
Daumen hoch für deine Nachforschungen!
Die Aussagen dieses Herrn scheinen mir kompetenter als die der TÄ. Ich sehe das genauso wie er.

Zitat:
Zitat von Lionne Beitrag anzeigen
So,nun sitze ich hier und weiß nicht was ich machen soll!Am Liebsten würde ich erstmal gar nix machen und hoffen das ich wieder Urin kriege,(z.b. mit den genannten Spezial-Kügelchen) wenn kein Blut mehr sichtbar ist(verfälscht Antibiotika auch?Wenn ja dann halt erst in 14Tagen!-soll man nicht 3Wochen Antibiotika geben) und dann den Wert nochmal messen lassen und nochmal gucken lassen ob Kristalle da sind,oder nicht.Denn wenn wir es genau nehmen,wissen wir doch schon wieder nix!!!
Mach das. Besorg dir so schnell es geht wieder Urin, und bring den zu einem anderen TA. Sag dem, dass und welches AB sie bereits bekommt, dann kann er das berücksichtigen. Frag explizit nach Steinen.


Zitat:
Zitat von Lionne Beitrag anzeigen
Ich habe auch überlegt dann kein Spezialfutter,sondern nur das ansäuernde Mittel Flu...-weiß-der-Geier zu geben,aber da glaube ich hier gelesen zu haben,das man dann morgens und abends den PH Wert messen muß vorm Füttern...sorry,aber das funktioniert hier nicht!Das ich heute neben ihr stehen durfte zeugte nur davon das es ihr echt mies ging!Sonst funktioniert das nicht.Die Ärtin meinte ja das ich das Mittel 1/2Jahr vorerst geben soll und wir dann kontrollieren,aber wenn ich mich richtig erinnere soll das gefährlich sein wenn mans nicht täglich überprüft weil der Urin nicht länger als 24Std zu sauer sein darf!(Ich wüßte auch gerne mal warum bei Spezialfutter angeblich konstant der perfekte PH Wert erreicht UND gehalten wird...hm,ich kann mir das nicht vorstellen).
Geht mir ebenso. An deiner Stelle würde ich schnellstens wieder Urin holen, den untersuchen lassen und dann angemessen medikamentös eingreifen, also mit einem passenden! AB, dem homöopathischen Mittel (sofern es kein Cranberry ist, dann er hinterher), und mit allem ansäurenden, egal ob Futter oder Medi erst, wenn wirklich Steine da sind! Bloß nicht aufgrund einer Verdachtsdiagnose rummachen. Tut mir leid, aber ich hab den Eindruck, die TÄ hat keine Ahnung und will dir nebenher noch was verkaufen
So, und nach der medikamentösen Behandlung unbedingt nochmal den Urin testen lassen, ob wirklich alles weg ist.


Ich fine übrigends, dafür dass du erst seit kurzem in dieser ganzen Thematik drinsteckst, denkst du sehr rational!
Und aufbauen tun wir dich immer wieder gern!
__________________
Liebe Grüße von


Katzerine ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen verstehen sich nach fast 2 Jahren immer noch nicht… verlinkt86 Eine Katze zieht ein 2 09.04.2012 18:12
Plötzlich Unsauber nach fast 12 Jahren?? Maja1999 Unsauberkeit 6 07.06.2011 12:22
Barf -Anfänger nach den 20 % Aruba Barfen 1 25.02.2011 07:37
Barf -Anfänger nach den 20 % Aruba Barfen 4 22.02.2011 19:48

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:46 Uhr.