Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2012, 01:13
  #1
Monrouge
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: würzburg
Beiträge: 352
Standard Katzengras notwendig ?

Hallo, bald ist es soweit und ich dachte eigentlich auch ich hätte alles.
Und zwar habe ich gelesen das man katzengras füttern sollte , sonst würden sie an die Zimmerpflanzen gehen ... Stimmt das ? Das wäre nicht gut. Habe nur zwei palmen im gesamten haus ,aber auch noch die sind anscheint giftig umstellen ist gar Nicht so einfach weil sie gross sind.
das katzengrass brauchen sie ja um die haarballen raus zu bekomm. Will sie täglich Bürsten um vor zu beugen.

Lg Anja
Monrouge ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.01.2012, 01:35
  #2
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.498
Standard

Hallo Anja,

schwierig. Ich hatte mal versucht zu recherchieren warum, wieso und weshalb Wohnungkatzen unbedingt Katzengras brauchen und bin zu keinem schlüssigen Ergebnis gekommen.

Man hat wohl beobachtet, dass freilebenden Katzen Gras fressen. Freilebende Katzen fressen Mäuse, Vögel und damit auch Unverdauliches.

Gras reizt den Magen dazu zu erbrechen. Ob das nun dazu dient abgeputzte Haare oder auch Unverdauliches bei der Ernährung zu erbrechen?

Daneben gibt es die Überlegung, dass mit dem Grasfressen auch bestimmte Stoffe aufgenommen werden. Nichts Genaues weiß man - einfach nicht wirklich erforscht.

Biete deinen Katzen Katzengras an und schau ob es wirklich dazu dient die Haarballen loszuwerden, oder ob sie dann grundsätzlich nur Erbrechen.

Pflanzen die giftig für Katzen sind gehören nicht in einen Katzenhaushalt. Wenn keine Möglichkeit besteht solche Pflanzen so aufzustellen das die Katzen nicht an sie ran kommen sollten sie entfernt werden.
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 01:47
  #3
Fean
Forenprofi
 
Fean
 
Registriert seit: 2011
Ort: Wiesbaden
Alter: 35
Beiträge: 2.628
Standard

Huhu

also meine beiden rühren Katzengras gar nicht an, das wird nur misstrauisch beäugelt. Dafür hat es Charlie geschafft eine meiner (ungiftigen) Palmen zu töten indem er sie tot geknabbert hat

Bei mir bekommen die beiden immer mal wieder einen Strang Malzpaste, es schmeckt ihnen und soll wohl helfen die Haarballen normal auszuscheiden, ob es das wirklich bezweckt weiss ich leider nicht. Jedenfalls wurde bei uns noch nichts ausgekötzelt.

Ich würde es auch einfach mal versuchen, mehr als verschmäen können sie es nicht.
__________________
LG Steffi mit


Mhairi, Lilly und meinem Charlie im Herzen <3
Fean ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 02:04
  #4
AvonMiau
Forenprofi
 
AvonMiau
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schlangenbad
Alter: 36
Beiträge: 1.603
Standard

Zitat:
Zitat von Bea Beitrag anzeigen
Hallo Anja,

schwierig. Ich hatte mal versucht zu recherchieren warum, wieso und weshalb Wohnungkatzen unbedingt Katzengras brauchen und bin zu keinem schlüssigen Ergebnis gekommen.

Man hat wohl beobachtet, dass freilebenden Katzen Gras fressen. Freilebende Katzen fressen Mäuse, Vögel und damit auch Unverdauliches.

Gras reizt den Magen dazu zu erbrechen. Ob das nun dazu dient abgeputzte Haare oder auch Unverdauliches bei der Ernährung zu erbrechen?

Daneben gibt es die Überlegung, dass mit dem Grasfressen auch bestimmte Stoffe aufgenommen werden. Nichts Genaues weiß man - einfach nicht wirklich erforscht.

Biete deinen Katzen Katzengras an und schau ob es wirklich dazu dient die Haarballen loszuwerden, oder ob sie dann grundsätzlich nur Erbrechen.

.
Frag mich das auch öfter.
Hab hier zwei Grasstellen stehen, da beide regelmäßig dran knabbern, lass ich sie auch stehen.

Aber:

ich finde nur selten Haare im ausgebrochenen Gras (es gibt hier aber auch Malzpaste)
auch brechen sie nicht grundsätzlich, wenn sie am Gras waren. Eher so alle 10 mal Gras.
Das mit den Nährstoffen hab ich auch schon gelesen, erscheint mir als nicht ganz unlogisch, hab aber keine näheren Forschungen dazu gefunden.

Ich biete es an, da beide Spaß dran haben.

Immer, wenn wir neues Gras mitbringen, gehen beide sofort begeistert dran.

Trotz Katzengras würde ich aber trotzdem keine giftige Pflanze stehen lassen.

Trotz Gras haben meine unsere (ungiftige) Palme nun dran gekriegt, da ist nichts mehr zu holen.

Biete es an, wenn sie es nehmen und schmeiß alle giftigen Pflanzen raus
__________________
Kisha und Kina

und Chap, mein Kindheitskater und Sternchen seit dem 24.5.2012...ich werde dich niemals vergessen.



Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry

Geändert von AvonMiau (06.01.2012 um 02:14 Uhr)
AvonMiau ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 02:17
  #5
Eucony
Forenprofi
 
Eucony
 
Registriert seit: 2010
Ort: Zuid-Holland
Beiträge: 3.326
Standard

Mit Katzengras hab ich keine so guten Erfahrungen. Meine Katze hat es geschafft, sich mit und an Katzengras ihre Nasenspitze abzuschneiden, dabei war das Katzengras auch nicht im entferntesten scharfkantig. Das hat mich schon mal sehr nachdenklich gestimmt.

Als dann einer meiner beiden Kater eine regelrechte Grassucht entwickelte und unser Katzengras in der Art eines Mähdreschers (Schafs) abweidete und am nächsten Tag Schaum mit Gras erbrach, Diarrhö mit Gras bekam, die etliche Tage andauerte, hab ich sämtliches Gras aus unserem Haushalt entfernt.

Seitdem gibt es Malzpaste bei uns und damit ebenfalls keine Haarprobleme mehr im Magen. Bürsten und kämmen alleine hilft nicht, da die Tiere beim putzen ihr Fell ablecken und auf diese Weise mengenweise Haare verschlucken.

Entweder Katzengras oder Malzpaste oder auch beides. Bei uns gibts nur noch Malzpaste.
__________________
........................
........................Viele Grüße von Eucony mit Liza, Dan und Tijger

.........SignaturenKursVogelratSieben-Katzenleben e.V.PetitionSignature4You
Eucony ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 02:22
  #6
AvonMiau
Forenprofi
 
AvonMiau
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schlangenbad
Alter: 36
Beiträge: 1.603
Standard

Zitat:
Zitat von Eucony Beitrag anzeigen
Mit Katzengras hab ich keine so guten Erfahrungen. Meine Katze hat es geschafft, sich mit und an Katzengras ihre Nasenspitze abzuschneiden, dabei war das Katzengras auch nicht im entferntesten scharfkantig.

Entweder Katzengras oder Malzpaste oder auch beides. Bei uns gibts nur noch Malzpaste.
oO Um Gottes Willen...unsere ist sehr weich..aber oO Die arme Nase..zu den Damen schiel...
AvonMiau ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 02:33
  #7
Eucony
Forenprofi
 
Eucony
 
Registriert seit: 2010
Ort: Zuid-Holland
Beiträge: 3.326
Standard

Ja, die Nase sah seltsam aus, ich bin auch sofort mit ihr, also mit der Katze, zum Arzt gelaufen. Der hat das aber nicht behandelt. Hier im Forum bekam ich dann den Tipp, Calendula Urtinktur zu verwenden und mit einer abgedampften Loesung das Näschen zu behandeln. Innerhalb von nur 2 Tagen nach Beginn der Behandlung mit Calendula Urtinktur sah die Nase wieder normal aus. Man sieht schon lange nichts mehr davon.

Es wird mir aber ewig in Erinnerung bleiben...

Ich war dann bei dem Tierfachgeschäft, wo ich das Katzengras her hatte und hab mich beschwert ... so ein Fall war denen noch nicht zu Ohren gekommen.

Man kann sich an Papier schneiden, wenn man es ungeschickt anfasst. Wie sie es angestellt hat, weiss ich nicht. Sie war noch ganz jung zu dem Zeitpunkt. Die Nase sah schrecklich aus .. die Kappe war ab. Aber wie gesagt, der Schaden ist behoben, man sieht nichts mehr.
Eucony ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 02:40
  #8
Kimber
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessen
Alter: 39
Beiträge: 2.481
Standard

Ich gebe Malzpaste. Hab schon zu oft gehört, dass so ein Grashalm den Hals verletzt hat oder stecken geblieben ist. Das ist mir zu heiß.
Dann lieber die Paste. Da ist zwar Zucker drin, aber lieber das als eine Katze, die sich am Gras verletzt.

Man kann wohl auch Butter geben, hab ich aber nie versucht.
__________________
Viele Grüße von Kimber mit Nikita, Romeo, Kennedy und Jack Sparrow
Kimber ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 02:49
  #9
Monrouge
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: würzburg
Beiträge: 352
Standard

Danke für die zahlreichen antworten.
Ich werde beides einfach mal probieren. Noch sind die Tiger ja nicht da
Ich bin mir auch nicht wirklich sicher ob die Palmen nun giftig sind.
Kann ich morgen einfach mal Bilder einstellen , und ihr schaut mal ?

Schönen abend euch noch
Monrouge ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 06.01.2012, 10:43
  #10
Samtpfote ♥
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe anfangs auch Katzengras angeboten. Das wurde allerdings gar nicht gefressen, es war nur zum Spielen gut und war dementsprechend nach wenigen Wochen total kaputt. Seitdem habe ich es nicht mehr angeboten. Pflanzen fressen sie trotzdem liebend gerne . Auch zu Katzengras-Zeiten. Da ist es auch egal welche Pflanze, die nehmen alles. Nur halt kein Katzengras .

Wegen der Haarballen gebe ich Malzpaste. Sie lieben die beide total, somit dient es gleichzeitig auch noch als Leckerchen .
 
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 10:45
  #11
elca
Forenprofi
 
elca
 
Registriert seit: 2011
Ort: Basel Umgebung
Alter: 31
Beiträge: 1.236
Standard

Ich habe auch Katzengras in der Wohnung stehen und Sheila frisst regelmässig davon oder knabbert daran.

Ca. 1x wöchentlich erbricht sie ganz wenig Haare mit Gras.
__________________
Warum meine Sympathie den Katzen gilt? Weil jede von ihnen eine Persönlichkeit ist, weil sie immer formvollendet sind, ob sie sich bewegen oder sitzend und liegend zum Kunstwerk werden, weil sie zärtlich sind und über Freiheit nicht philosophieren, sondern sie leben. - H. von Brauchitsch
elca ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 10:52
  #12
kikki_
Erfahrener Benutzer
 
kikki_
 
Registriert seit: 2010
Ort: Erlangen
Alter: 31
Beiträge: 201
Standard

Wir sind auch am überlegen, das Katzengras abzuschaffen.

Bobby liebt es zwar über alles, aber mir kommt es immer so vor, als wolle er nur mit den Grashalmen spielen, statt das Gras zu fressen.

Er reißt die Halme dann immer mit der Wurzel raus und die Erde gleich mit. Das ist dann eine ziemliche Sauerei.

Wenn sie davon erbrechen, dann kommt nur das Gras mit etwas Magensaft vermischt wieder raus, also kein Fell oder Essensreste.
Deswegen frage ich mich schon, ob sie es unbedingt brauchen.

Gibts denn bei Malzpasten Unterschiede, also gute oder schlechte??
kikki_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 11:19
  #13
RockyKaterchen2011
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hannover
Beiträge: 705
Standard

Ich wollte auch mal ein Feedback abgeben

Also ich hatte mal Katzengras, aber Rocky hat da immer drin rumgebuddelt und dem entsprechend sieht es auch aus. Und erbrochen hat er zwar das Gras, aber Haare habe ich nicht gesehen...

Ich gebe den beiden ab und zu Malzpaste, die lieben sie Und die Haare sehe ich dann, wenn ich das KaKlo sauber mache in den Knödeln

Edit: Ich nehme die von Gimpet, ich denke gut sind sie, wenn kein Zucker oder andere Zusatzstoffe drin sind.
__________________
LG

Marielle mit

Rocky & Thyson

Geändert von RockyKaterchen2011 (06.01.2012 um 11:21 Uhr)
RockyKaterchen2011 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 11:42
  #14
Aurora87
Erfahrener Benutzer
 
Aurora87
 
Registriert seit: 2011
Ort: Marl
Alter: 32
Beiträge: 392
Standard

also da meine auch gar nicht an Katzengras gehen würde ich behaupten es ist nicht notwendig.

Hier gibt es auch nur Marzpaste und die wird liebendgern vom Finger abgeschleckt
__________________


Tiana mein Schatz, ich liebe und vermisse dich unendlich... für immer tief im Herzen <3
Aurora87 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 14:14
  #15
Nai
Forenprofi
 
Nai
 
Registriert seit: 2010
Ort: Braunschweig
Alter: 37
Beiträge: 4.738
Standard

Meine beiden lieben Katzengras. Ich sähe immer Weizen aus dem Reformhaus in flache Schalen. Da es reine Wohnungskatzen sind, ist das leider das einige bißchen Natur, dass ich ihnen bieten kann...
Aber nötig ist es nicht. Kira hat noch nie von Katzengras erbrochen, ihre abgeschluckten Haare kommen schon immer hinten raus. Kerrigan erbricht ihre Haare zuverlässig, unabhängig davon ob sie Gras frisst oder nicht.
__________________

Meine Diven: ~ Kerrigan & Kira ~ Und Streunerchen Peter

Schreibt's euch bitte hinter die Ohren:

Trockenfutter grenzt an Körperverletzung.
Kitten in Einzelhaltung ist Tierquälerei.
Nai ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Impfungen notwendig!?!? Julia123 Wohnungskatzen 16 05.03.2011 23:32
Balkonnetz notwendig? mjay Die Sicherheit 31 10.12.2010 14:58
Ist Katzengras notwendig? Natascha_23 Die Anfänger 1 14.09.2010 12:56
Vitaminpaste notwendig ???? Janderfisch Ernährung Sonstiges 7 15.12.2009 22:32
vitamintuben, notwendig?? Unser Stubentiger Ernährung Sonstiges 6 10.08.2009 19:59

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:43 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.