Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2011, 12:45
  #1
Die zwei ES
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 94
Standard Neue Katzenmama

Hallo ihr Lieben,

mittlerweile habe ich meine beiden Maine Coon Kater schon fast 4 Wochen bei mir.
Sie sind morgen 18 Wochen alt.

Ich möchte ihnen gerne etwas Erziehung angedeihen.
Irgendwie sind meine beiden Herren, aber stur.
Lautes klatschen, Nein sagen und weg holen interessiert leider kaum.
Auch der Versuch mit der Wasserspritze stört sie nicht.
Sie sollen halt nicht auf den Esstisch oder an Türen kratzen.
Habe eben noch den einen bestimmt zehnmal hintereinander vom Coachtisch geklaut.
Aber er wird dann irgendwie immer noch heisser drauf und geht hoch.
Einer der Beiden springt immer die Türen hoch und an der Tapete runter.
Dementsprechend sieht es im Flur neben der Haustür aus.
Nehme ihn dann immer und setze ihn an den Kratzbaum.
Aber irgendwie bleiben wir hängen. Es gibt gerade keine Erziehunsgerfolge.
Ich weiss, dass Katzen sehr eigen sind.
Habe ihnen eine Kommode frei geräumt auf die sie dürfen, eine Fensterbank im Wohnzimmer, sie haben zwei Kratzbäume, dürfen wenn wir zu Hause sind in die ganze Wohnung, ausser Küche und Schlafzimmer......
Habt ihr Tipps für mich wie ich mit ihnen üben kann, was sie dürfen und was nicht?
Die zwei ES ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.11.2011, 13:03
  #2
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Ich habe ja auch hier Zwerge.

Ich habe jegliche Deko weggeräumt, damit nichts zu Bruch gehen kann, denn wir sind ja nicht immer zuhause und wer weiß, wo sie überall rum turnen

Sind wir zuhause und sie springen auf den Tisch oder Küchenanrichte, hebe och sie runter und sage ein wenig lauter NEIN. Oder aber sie sehen mich kommen und springen schon von alleine runter. Ich denke erziehen kann man sie nicht direkt, aber ihnen schon beibringen, was sie dürfen und was nicht. Irgendwann kann ich auch mal meine Deko wieder einsetzen
__________________
LG Gabi

Meine Sternenkatzen: Tom +1993, Gina +2005, Maggie +2011 (Ich liebe euch)

"Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen."
(Verfasser unbekannt)
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 13:10
  #3
Kimber
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessen
Alter: 39
Beiträge: 2.481
Standard

Die sind im schönsten Flegelalter. Du machst es schon richtig. Aber DU wirst sie halt immer und immer wieder wegsetzen müssen. Irgendwann akzeptieren sie's (vielleicht).
__________________
Viele Grüße von Kimber mit Nikita, Romeo, Kennedy und Jack Sparrow
Kimber ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 13:11
  #4
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Zitat:
Zitat von Kimber Beitrag anzeigen
Die sind im schönsten Flegelalter. Du machst es schon richtig. Aber DU wirst sie halt immer und immer wieder wegsetzen müssen. Irgendwann akzeptieren sie's (vielleicht).
Genauso ist es!!
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 13:14
  #5
Madam Mim
Forenprofi
 
Madam Mim
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Alter: 53
Beiträge: 1.419
Standard

Hihi, ja, so ist das mit den Lütten. Das ist wie mit Teenagern. Aber wenn sie größer sind, verwächst sich vieles. Dran bleiben. Bei den Kindern gibt man ja auch nicht auf

Viel Spaß noch.
__________________
LG Claudia mit Sensibelchen Henry und Dummerchen Lilly



http://www.tierhilfe-wendland.de
Madam Mim ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 13:44
  #6
tiger-mele
Erfahrener Benutzer
 
tiger-mele
 
Registriert seit: 2010
Ort: BW
Alter: 37
Beiträge: 290
Standard

Es hilft wirklich nur NEIN sagen und wegsetzen - und das so ungefähr 1.238.456 mal - dann ham sie es vielleicht kapiert
__________________
Grüße von Sonny (mittlerweile ohne Schwanz) und Melanie

tiger-mele ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 14:06
  #7
Glückskatze2011
Forenprofi
 
Glückskatze2011
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 2.676
Standard

Da hilft nur die Dauerwortschleife: NeinNeinNeinNein....

Mal im Ernst: Das gehört dazu wenn man sich für Kitten entscheidet. Da führen nur gefühlte zwölfdrillionen Wiederholungen des Wortes Nein zu einem eventuellen Erfolg. Mit Glück und Geduld...
__________________

Es grüßt Sarah mit Bonnie, Kim, Ventisca und Shitara
Clyde immer im ❤️
Glückskatze2011 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 14:15
  #8
stern84
Forenprofi
 
stern84
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bochum
Alter: 35
Beiträge: 3.109
Standard

Zitat:
Zitat von Kimber Beitrag anzeigen
Die sind im schönsten Flegelalter. Du machst es schon richtig. Aber DU wirst sie halt immer und immer wieder wegsetzen müssen. Irgendwann akzeptieren sie's (vielleicht).
Richtig vielleicht!?

ich bin der meinung man kann sie nicht erziehen!!!
Küchenzeile habe ich mir mit arrangiert.
wenn ich koche wird vorher einmal alles abgeputzt...
und gut ist!

vielleicht kannst du so kratzbretter noch an die wandbringen!?
Oder so ne säule wo sich dran hochjagen können, dann lassen sie es vielleicht an der tür bleiben

sowas zum beispiel:
http://shop.petfun.de/de/kratzsaule.html

oder so

http://shop.petfun.de/de/kratzbaeume.../wandbaum.html
kann man ja auch höher machen

wo stehen denn deine kratzbäume...
manchmal stehen sie auch einfach nur am falschen Platz !?
__________________
Liebe Grüße
Sandra mit den Fellnasen Mireya&Luna
stern84 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 14:15
  #9
Simpat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 5.118
Standard

Katzenerziehung besteht aus ganz viel Geduld, noch mehr Konsequenz und der Wiederholungsschleife.
__________________
Leben und leben lassen.

LG Petra und die Bärchen Sue, Murphy und Felix
Simpat ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 30.11.2011, 14:32
  #10
Merle&Ellie
Erfahrener Benutzer
 
Merle&Ellie
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 628
Standard

Ja, wegsetzen und NEIN muss man immer und immer wieder wiederholen, mit absoluter Konsequenz. Bei meiner Wohnzimmerpflanze, in der immer gebuddelt wird, werde ich vielleicht demnächst ein wenig eskalieren und mit Wasser sprühen das will nämlich nicht in deren Kopf rein, hochstellen der Pflanze hat nichts gebracht...
Merle&Ellie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 14:37
  #11
Sox
Erfahrener Benutzer
 
Sox
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 214
Standard

Das glaub ich sofort, dass bei Coonies die Wasserspritze gar nichts bringt

Also ich höre so bisschen raus, dass sie vielleicht auch auf mehr Sachen hüpfen dürfen sollten. (Nicht nur eine KOmmode, ein Fenstersims).
Sox ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 14:42
  #12
marieplus2
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Nds. Braunschweig
Alter: 52
Beiträge: 457
Standard

Hallo,

über Maine Coon weiß ich zugegebener Weise wenig, aber ich weiß es ist sind nicht gerade kleine Katzen und wenn ich das hier im Forum so richtig gelesen habe, dann spielen und jagen sie gern auch mal etwas robuster.
( @ MC Besitzer: bitte nicht steinigen , falls ich da falsch liege)

Dementsprechend sollten die Kratz - und Tobemöglichkeiten ausgelegt sein.

Vom Tisch runterheben..da lachen mich auch meine Hauskatzen aus.
Nach einigen "Nein" wissen die jetzt längst, dass du das nicht willst- jetzt würde ich mal handeln.
Mit sehr energischem "Nein" entschlossen/unsanft vom Tisch usw wischen/schubsen.
Die sind nicht aus Watte!
Dann dauert es auch keine eins komma schießmichtot Mal bis sie es kapiert haben.
Allesdings kann dir niemand versprechen, dass sie auch in deiner Abwesenheit artig sind- aber wenn der Schlüssel gedreht wird werden sie runterspringen.

LG
marieplus2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 14:43
  #13
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Zitat:
Zitat von marieplus2 Beitrag anzeigen
Allesdings kann dir niemand versprechen, dass sie auch in deiner Abwesenheit artig sind- aber wenn der Schlüssel gedreht wird werden sie runterspringen.

LG
Das denke ich auch.
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 14:46
  #14
ALF83
Erfahrener Benutzer
 
ALF83
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 389
Standard

Ich versuch es schon gar nicht mehr bei meinen alf Der hockt sich mit seinen dicken popo überall drauf! Habe obst und kekse in schüsseln mit deckel, und bevor ich koche wird halt gewischt. Beim essen dürfen die beiden nicht auf den tisch, da kann ich dann auch mal ein kleinen schupsi vom tisch geben
ALF83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 14:51
  #15
Merle&Ellie
Erfahrener Benutzer
 
Merle&Ellie
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 628
Standard

Zitat:
Zitat von marieplus2 Beitrag anzeigen
Mit sehr energischem "Nein" entschlossen/unsanft vom Tisch usw wischen/schubsen.
Die sind nicht aus Watte!
Absolut, wenn man sieht, wie die miteinander umspringen, dann sollen sie sich nicht beschweren, wenn sie vom Tisch geschubst werden (haben sie sich auch noch nie). Ich finde, dann klappt das mit der Erziehung auch ganz gut, wenn man am Ball bleibt und eine Sprache benutzt, die die Katzies verstehen...
Merle&Ellie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kaninchen und Kater zusammen lassen beim auslauf? | Nächstes Thema: 2 Katzen zulegen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzenmama Sunlight. Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 8 12.05.2012 16:29
Relativ neue Katzenmama braucht Rat :/ The3rdPlace Die Anfänger 13 22.04.2010 20:55

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:09 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.