Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2011, 15:23
  #16
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Zitat:
Zitat von Mäuse Beitrag anzeigen
Du übertreibst maßlos.

Ich selbst habe schon über einen längeren Zeitraum Antibiotika nehmen müssen und hatte Null Nebenwirkungen. Die Behauptung der Darm sei nach jeder Antibiotikabehandlung automatisch "kaputt" kann man getrost den Märchen und Sagen der Eosterikabteilung zuordnen. Natürlich ist es Blödfug wegen jedem Kleinkram Antibiotika zu verscheiben, aber das vor allem wegen der Gefahr einer Resistenzbildung, die jede Behandlung birgt.

Diese Antibiotika-Hysterie ist unangebracht und ein Abbruch der Antibiotikabehandlung bei verbleibenden Erregern führt ziemlich sicher zu einer Resistenzbildungen. Das ist - neben zu geringer Dosierung - so ziemlich das Blödeste was man machen kann. Ein Trainingslager für Erreger und am Ende hast Du dann z.B. MRSA. Herzlichen Glückwunsch.

Unverantwortlich ist es zudem den Leuten sinnlos Angst vor Antibiotikabehandlungen zu machen. Wenn Tier oder gar Mensch dann Antibiotika wirklich braucht, dann wird das verweigert und kann im schlimmsten Fall tödliche Folgen haben.

Klar, wegen einem eingerissenen Fingernagel braucht keiner Antibiotika zu nehmen, aber z.B. bei einer schweren Lungenentzündung darauf zu verzichten ist unverantwortlich. Und einfach mittendrin aufgrund diffuser Ängste oder - man kann es nicht wirklich anders bezeichnen - esoterischer Wahnvorstellungen die Behandlung abzubrechen läßt sich nur mit der Wort saudumm zusammenfassen.

Hier ist zu viel genau so dumm wie zu wenig bzw. zu oft schnell so dumm wie zu spät.
Du bagatellisierst maßlos!

Solch eine Ignoranz gegen den ungehemmten Ge- und Verbrauch ist saudumm und AB als harmlos zu bezeichnen, ist ein Wunschtraum oder echte Wahnvorstellung.

Es scheint Dir entgangen zu sein, wie massiv und immer öfter davor gewarnt wird, den Antibiotikamißbrauch weiter so zu machen. Sonst ist es für viele Patienten wirklich zu spät - Antibiotikaabusus, letal.

Und ein Mittel abzusetzen, wenn es nicht gut wirkt sondern verschlimmert, ist das einzig Richtige, was man machen kann, das gilt nicht nur für AB sondern für alle medikamentösen Therapien.

MRSA bilden sich nicht automatisch im Körper des Kranken, sondern außerhalb des Organismus, und sie werden auch immer von außen nach innen getragen. Du als 'vom Fach' scheinst nicht ganz auf dem aktuellen Stand zu sein?

Im übrigen steht schon in älteren Lehrbüchern zur Sache, daß man AB nur nach vorheriger Erregerbestimmung einsetzen soll, gerade um zu vermeiden, daß es zu vergeblicher Behandlung kommt. Sehr viele AB haben das auch im Beipackzettel stehen, nicht gelesen? Schon vergessen oder grade gefehlt?

Antibiotika sind gewiß nicht esoterisch, sondern handfeste Medizin, die ihre Berechtigung hat, aber die Liste der möglichen Nebenwirkung ist lang, sehr lang. Nicht gelesen?


Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)


Geändert von Zugvogel (25.11.2011 um 15:27 Uhr)
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.11.2011, 17:50
  #17
lucylouie
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 22
Standard

Da ist keine Panik angesagt. Ideal sind so 6,2 - 6,5, mein Kater hatte laut TH früher Struvit (Urinuntersuchung diese Woche ergab keinerlei Kristalle ) und bei ihm schwankt der pH zwischen 5,9 und 8, liegt aber meistens bei einem 6er Wert.
Wenn dein Kater aber Struvitkristalle hat, sollte der Wert niedriger liegen, damit sie sich auflösen.
Wie ist die Problematik denn nun bei ihm?
Sofern bei meinem Kater hohe Werte innerhalb von 24 Stunden wieder in den Normalbereich sinken, mache ich mir keine Sorgen, es ist ja ernährungsabhängig und auch vom Zeitabstand zum letzten Fressen.
Ich säuere mit Guardacid-Tabletten an.
ja struvit ist bei meinen kater weg,es sind noch andere kristalle vorhanden,weiß ja leider den namen nicht
lucylouie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2011, 21:03
  #18
Jorun
Forenprofi
 
Jorun
 
Registriert seit: 2010
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 7.484
Standard

Zugvogel hat ABSOLUT RECHT!

28 Tage AB sind für so ein kleines Tier mit so einem kurzen Darm ABSOLUT DANEBEN! Das richtet mehr Schaden an als sonstwas.

Und wenn Du meinst, AB sei ja ach so harmlos, dann verweise ich Dich gerne mal an meine Klinik, in die ich als Kind fast klinisch tot eingeliefert wurde und denen noch auf dem Tisch komplett weggekippt bin - AB Vergiftung - und nein ich habe mich nicht als Kind am Medizinschrank der Eltern vergriffen. Ich litt nur unter einem Kinderarzt, der wohl meinte, die AB Tabletten seien Smarties und nach dem Motto behandelte, viel hilft viel.

Also erzähl ausgerechnet Du mir in Deiner grenzenlosen Naivität und Weltfremdheit nix von harmlosen ABs oder Esotherik!


Zitat:
Zitat von lucylouie Beitrag anzeigen
hört sich erst mal ganz einfach an.wie barfst du genau,gibst du deiner katze das fleisch roh?
Ich barfe nur roh und wechsle dabei ab - mal easy BARF, mal nach Grundrezept supplementiert, mal mit FC Premix Plus (da brauchste nichts mehr zufügen, reicht aber nur für knapp 2 Kilo Fleisch).
Kochfleisch mag hier irgendwie keiner.

Ach ja, die Kochbrühe von Deinem Fleisch kannst Du wunderbar als Supplementbasis nutzen. Da sind viele Nährstoffe drin und die schmeckt den Katzis gut (meine bekommen wenn ich Rindfleischsuppe mache auch immer die Hälfte der Kochbrühe vom Rind).
__________________
Viele Grüße,
Jorun


Geändert von Jorun (25.11.2011 um 21:12 Uhr)
Jorun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2011, 21:10
  #19
Kimber
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessen
Alter: 39
Beiträge: 2.481
Standard

Zitat:
Zitat von lucylouie Beitrag anzeigen
ja struvit ist bei meinen kater weg,es sind noch andere kristalle vorhanden,weiß ja leider den namen nicht
Warum rufst Du nicht den TA an und fragst, was genau Dein Kater hat? Hätte ich schon längst getan!

Fütterst Du die ganze Zeit nur Huhn? So geht das nicht. Wenn Du ausschließlich rohes/gekochtes Fleisch fütterst, musst Du supplementieren. Lies Dich bitte hier dazu ein: http://www.katzen-forum.net/barfen/
__________________
Viele Grüße von Kimber mit Nikita, Romeo, Kennedy und Jack Sparrow
Kimber ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2011, 09:19
  #20
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Hier eine kurze Notiz zu Antibiotika:

Zitat:
„Die Wissenschaft hat einen Sieg über den Tod errungen“. So jubelte ein amerikanischer Werbefilm 1944 und pries das neu entwickelte Medikament Penicillin als „Wunder“. Und tatsächlich: Die heilende Wirkung der Antibiotika, die ursprünglich aus einem Schimmelpilz entwickelt wurden, ist bis heute beeindruckend und hat schon vielen Menschen das Leben gerettet. Antibiotika scheinen für alles gut zu sein: Sie heilen jede Infektion, beseitigen jeden Husten und sie lassen sich sogar als Wachstumsmittel in der Landwirtschaft einsetzen. Antibiotika machen die Menschen gesund und die Schweine dick. Doch seit den 1960er Jahren zeichnet sich eine bedrohliche Entwicklung ab.
Viele Keime sind mittlerweile resistent geworden. Der jahrzehntelange Missbrauch des Medikaments, der Dauereinsatz und die Überdosierung machen die Antibiotika unwirksam. Bisher heilbare Krankheiten sind daher plötzlich wieder lebensbedrohlich. Kann die Medizin diese Herausforderung bewältigen?
Quelle

In der Sendung selber wurde gesagt: "Die Zeit der Antibiotika ist vorbei, jetzt kommt die Post-AB-Zeit"

Sendungen mit gleichem Inhalt und sehr breitem Spektum gibt es immer mehr auf allen Kanälen, die sich etwas mehr mit solchen Problemen beschäftigen. Auch die gedruckte Presse hält nicht zurück, doch nirgendwo werden AB immer noch als 'Wunderwaffe' bezeichnet.


Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2011, 11:35
  #21
kattepukkel's
Forenprofi
 
kattepukkel's
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.276
Standard

Zitat:
Zitat von Kimber Beitrag anzeigen
Warum rufst Du nicht den TA an und fragst, was genau Dein Kater hat? Hätte ich schon längst getan!

Fütterst Du die ganze Zeit nur Huhn? So geht das nicht. Wenn Du ausschließlich rohes/gekochtes Fleisch fütterst, musst Du supplementieren. Lies Dich bitte hier dazu ein: http://www.katzen-forum.net/barfen/
Das hatte ich alles schon gestern um 8.43 h geschrieben...

Zitat:
Zitat von kattepukkel's Beitrag anzeigen
...
kattepukkel's ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2011, 13:32
  #22
Mäuse
Forenprofi
 
Mäuse
 
Registriert seit: 2011
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.701
Standard

Zitat:
Zitat von Quiky Beitrag anzeigen
Zugvogel hat ABSOLUT RECHT!

28 Tage AB sind für so ein kleines Tier mit so einem kurzen Darm ABSOLUT DANEBEN! Das richtet mehr Schaden an als sonstwas.

Und wenn Du meinst, AB sei ja ach so harmlos, dann verweise ich Dich gerne mal an meine Klinik, in die ich als Kind fast klinisch tot eingeliefert wurde und denen noch auf dem Tisch komplett weggekippt bin - AB Vergiftung - und nein ich habe mich nicht als Kind am Medizinschrank der Eltern vergriffen. Ich litt nur unter einem Kinderarzt, der wohl meinte, die AB Tabletten seien Smarties und nach dem Motto behandelte, viel hilft viel.

Also erzähl ausgerechnet Du mir in Deiner grenzenlosen Naivität und Weltfremdheit nix von harmlosen ABs oder Esotherik!



Ich barfe nur roh und wechsle dabei ab - mal easy BARF, mal nach Grundrezept supplementiert, mal mit FC Premix Plus (da brauchste nichts mehr zufügen, reicht aber nur für knapp 2 Kilo Fleisch).
Kochfleisch mag hier irgendwie keiner.

Ach ja, die Kochbrühe von Deinem Fleisch kannst Du wunderbar als Supplementbasis nutzen. Da sind viele Nährstoffe drin und die schmeckt den Katzis gut (meine bekommen wenn ich Rindfleischsuppe mache auch immer die Hälfte der Kochbrühe vom Rind).
Dein persönliches Allergieproblem auf den Rest der Welt zu übertragen ist - naja lassen wir das. Zudem schrieb ich nicht man solle wegen jedem Jucken am Fuß Antibiotika verschreiben. Eher das Gegenteil - jedoch ist es grundfalsch sie einfach wegzulassen, wenn sie notwendig sind. Aber ich drückte mich wohl leider zu differenziert aus. Einfache Parolen sind ja immer viel eingängiger.
Und ich ging selbstverständlich davon aus, dass ein Antibiogramm vor der Behandlung angefertigt wurde - das sollte Standardvorgehensweise sein. Es gibt aber halt nun mal zähe kleine Biester - insbesodere jene die Plaques bilden oder die an Stellen mit wenig Blutgefäßen sitzen - welche einer längeren Behandlung bedürfen bis wirklich alle tot sind.
Nachrichtlich: ich bin kein Arzt, sondern kritischer Patient, der selbst schon viele "interessante" Krankheiten hatte und sich immer sehr gründlich informiert hat. Darum wies ich ja auch darauf hin, dass Antibiotika für Erkrankungen reserviert sein sollten, welche dieser auch bedürfen. Siehe oben.

Und die Nebenwirkungen habe ich auf dem Beipackzettel gelesen, ja. Aber ich habe auch nachgesehen wie oft "in seltenen Fällen" bedeutet. Das ist etwa so wie ein 5er mit Zusatzzahl im Lotto.

Aber ich sehe, dass es sich um ein emotionalisiertes Glaubensthema abseits rationaler Betrachtung handelt und es daher sinnlos ist zu diskutieren.
__________________
Calories 'r' us.
Mäuse ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

blut im urin, kristalle im urin, struvit

« Vorheriges Thema: Quinta ist da!!! | Nächstes Thema: Babykatze krank :-(((Eure Meinung biiiitttee! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kristalle im Urin, Futterumstellung Avazy Ernährung Sonstiges 12 27.02.2014 23:41
Struvit-Kristalle und Trockenfuttertherapie? corvonero Innere Krankheiten 2 16.12.2012 19:57
Calcium- Oxalat- Kristalle Kasmodiah Innere Krankheiten 3 08.12.2012 21:39
CatClin Kristalle LilliM. Das stille Örtchen 8 08.07.2009 15:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:15 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.