Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2011, 10:59
  #31
SweetGwendoline
Forenprofi
 
SweetGwendoline
 
Registriert seit: 2011
Ort: Leipzig
Alter: 34
Beiträge: 2.602
Standard

Also ich hab 2 Kater und eine Katze - zwischen 9 Monaten und 7 Monaten alt.
Die fressen zusammen pro Tag so 3 - 4 (manchmal auch 5) 400g - Dosen - vom guten Futter (Grau, Mac's, Carny, Schmusy, Smilla, Best Nature etc.).
Wenn jeder da nur 100g pro Tag fressen dürfte, würden die mir verhungern - keine meiner Katzen ist zu dick, obwohl ich gebe, so viel sie eben wollen - plus ein paar Leckerlie's.
Und schau sie dir in meiner Sig an...

Bitte, bitte, hör nicht auf die TA und gib dem Kleinen so viel er mag!!!
__________________

Viele Grüße von Franzi mit den Fellpopo's Fluffy, Gilly und Rocky

Stolze Patentante von Isbl90's Spieli-Fire & Nase-Linchen

SweetGwendoline ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.09.2011, 11:08
  #32
Paty
Forenprofi
 
Paty
 
Registriert seit: 2010
Ort: LKR NEA
Alter: 59
Beiträge: 12.063
Standard

Merlin hat nachdem wir die Flasche komplett eingestellt haben lässig 400 gr oder mehr Grau etc. am Tag gefuttert als er noch kleiner war.

Und selbst heute bekommen Samson (4 Jahre und sehr schlank) und Merlin (1,5 Jahre und normal) soviel sie wollen, was in der Regel zwischen 600 und 800 gr. für beide zusammen sind. Und das ist gutes bis hochwertiges Nafu.

Keiner meiner Kater war jemals dick und durften soviel futtern wie sie wollten.
Paty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 11:25
  #33
Myreschka
Erfahrener Benutzer
 
Myreschka
 
Registriert seit: 2011
Ort: bei Schneewittchen und den 7 Zwergen
Beiträge: 198
Standard

Also, meine beiden Kater sind jetzt fast 5 Monate alt, und manchmal meine ich, die würden auch den ganzen Tag fressen, wenn die Näpfchen immer gefüllt würden. Die beiden verdrücken am Tag auch so plus/minus 400g (Grau, Macs, Lux etc.) pro Tier. Mitunter bleibt etwas im Napf, das holen sie sich dann 20 - 30 Minuten später. Wenn sie meinen, sie hätten zuwenig, machen sie sich sehr lautstark bemerkbar, so dass man den Eindruck bekommen könnte, sie würden fast verhungern. Sie wissen also ganz genau, was sie brauchen.
Ich denke, das reguliert sich von ganz allein

Liebe Grüße von
Myreschka
Myreschka ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 13:34
  #34
PolPi
Forenprofi
 
PolPi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.241
Standard

Zitat:
Zitat von Tuxedo Beitrag anzeigen
Ich vergleiche Kittenaufzucht ganz gerne mit Babyentwicklung (oder umgekehrt). Weder habe ich bei meinen Kindern noch bei den Kitten die ich aufgezogen habe gewogen wie viel sie zu fressen (bzw. essen) bekommen. Wenn ein Baby (zwei- oder vierbeinig) Hunger hat, bekommt es von mir Nahrung. Weder sind meine Kinder (inzwischen erwachsen) noch meine Katzen (ebenfalls erwachsen) übergewichtig. Selbstverständlich habe ich regelmäßig das Körpergewicht kontrolliert (muss in der Wachstumsphase stetig ansteigen) und die Kitten regelmäßig untersuchen lassen. Auch meine TÄ pflegt zu sagen, dass Katzenbabys so viel fressen dürfen, wie sie wollen.

Diese Regel halte ich auch bei meinen erwachsenen Katzen bei. Wenn die Futter bekommen haben und dann so betteln, dass ich den Eindruck habe, dass sie Hunger haben, bekommen sie einen Nachschlag. Ich wiege bis heute nicht die Menge, die ich meinen Katzen gebe. Ich achte auf hochwertiges Futter und die Katzen sind gesund und agil.
Hier wird das auch so gehandhabt.
Unsere beiden sind mit 16 Wochen bei uns eingezogen und seit dem füttere ich, wenn ich merke, sie haben Hunger. Da beide eh "Häppchenfresser" sind, muss das sowieso mehrmals am Tag passieren, sonst muss ich so viel Futter wegwerfen.
__________________
All you need is love....and a cat!
PolPi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 15:02
  #35
Katzenmummie
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 40
Standard

Bei der Rationierung geht es nicht darum, dass ich rationieren WILL oder angst habe, dass er dick wird. Es geht darum, dass die TA gesagt hat, dass sein Magen überladen sei (er hat auch schon mal Verstopfung/Darmverschluss gehabt - da hatte er Katzenstreu gefressen). Momentan pupst er sehr viel, das wird wohl auch an der Verdauung liegen. Heute habe ich ihm morgens 1/3 von 100g gegeben, nur um zu testen, wie viel Hunger er wirklich hat. Er hat aber nichtmal das komplett aufgegessen. Heute Mittag dasselbe Spiel, diesmal hat er sogar noch mehr übrig gelassen. Es ist immer noch das gleiche Futter, die gleiche Lebenssituation und die gleichen Katzen und Menschen um ihn herum. Wenn er jetzt die paar Gramm verschlungen hätte, wie er es sonst mit seinen 100g gemacht hat, hätte er auch mehr bekommen. Er scheint aber heute keine Lust oder keinen Hunger zu haben. Die Leckerlis nimmt er an, schleppt sie mit dem Mäulchen unter mein Bett und spielt dann mit denen, bis eine andere Katze kommt, um sie zu futtern. Er selbst hat heute echt kein Interesse. Ich stell ihm gleich noch mal sein Futter hin, mal sehen, ob er inzwischen Hunger hat.

Mir ist diese "Magenüberladung" einfach wichtig, dass das nicht weiter passiert wegen eventueller Folgeschäden. Ich werde mal sehen, was er in den nächsten Tagen so fordert. 100g finde ich auch recht wenig, aber ehrlich ... Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass meine Katze ein Viertel ihres Eigengewichts an Nahrung pro Tag zu sich nehmen soll, wenn er doch die meiste Zeit schläft momentan. Ich weiß nicht, wo er das lassen soll. Gut, wenn er will, kann er es haben, wie gesagt, wenn er ansetzt ist mir das egal, das verwächst sich, das ist logisch. Nur ich hab eben Angst, dass er wieder ne Magenüberladung hat oder Verstopfung bekommt o.ä.

Was meine TA dazu bewegt, dass sie sagt höchstens 100g pro Tag (und ja sie meint PRO TAG) werde ich wohl noch mal erfragen müssen, wenn ihr alle sagt, dass das zu wenig ist Ich bin nur verwirrt und will einfach nichts falsch machen, wie gesagt. Momentan füttere ich teils Miamor, teils Carny.
Katzenmummie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 18:35
  #36
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Katzenmummie Beitrag anzeigen
Bei der Rationierung geht es nicht darum, dass ich rationieren WILL oder angst habe, dass er dick wird. Es geht darum, dass die TA gesagt hat, dass sein Magen überladen sei (er hat auch schon mal Verstopfung/Darmverschluss gehabt - da hatte er Katzenstreu gefressen). Momentan pupst er sehr viel, das wird wohl auch an der Verdauung liegen.
Aber wenn du ihm öfter als 3 x am Tag Futter gibst, wird er sich automatisch zu den jeweiligen Mahlzeiten nicht mehr so vollhauen müssen.
Wenn du unbedingt pro Mahlzeit unter diesen 100 Gramm bleiben möchtest... Dann gib ihm öfter, 5, 6, 7, 8 x am Tag, oder eben öfter, stell es hin und geh weg Ich schreibe das so, weil er ja mitbekommt, dass "irgendetwas nicht simmt" wenn du etwas gibst und schaust was er macht, vielleicht frisst er dann auch anders... - besser ist, du gibst in den Napf und lässt ihn dann in Ruhe, so findet er sein eigenes Tempo und Maß. Manche saugen alles weg, andere futtern häppchenweise (also machen auch Pausen) und am nächsten Tag futtern sie wieder anders... wenn du meinst, du musst das kontrollieren, dann tu es unauffällig, du siehst ja dann später, wieviel er gefuttert hat vertrau deinem Kater, er macht das schon

Zitat:
Zitat von Katzenmummie Beitrag anzeigen
Was meine TA dazu bewegt, dass sie sagt höchstens 100g pro Tag (und ja sie meint PRO TAG) werde ich wohl noch mal erfragen müssen, wenn ihr alle sagt, dass das zu wenig ist Ich bin nur verwirrt und will einfach nichts falsch machen.
Wie gesagt, ich bin mir absolut sicher, es war ein Missverständnis.
Aber selbst wenn sie es ernst gemeint haben sollte, gibt es keinen Grund zur Verwirrung, denn dann ist klar, dass deine TÄ in dieser Hinsicht leicht verwirrt ist und du dich da nicht anstecken lassen brauchst Meine TÄ ist auch die beste, superkompetent etc, aber ich informiere mich ja trotzdem anderweitig, sie muss nicht alles perfekt wissen...

Geändert von Catma (05.09.2011 um 18:37 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 18:49
  #37
dhalia
Erfahrener Benutzer
 
dhalia
 
Registriert seit: 2009
Ort: Gummersbach
Alter: 61
Beiträge: 172
Standard

Zitat:
Zitat von Katzenmummie Beitrag anzeigen
Bei der Rationierung geht es nicht darum, dass ich rationieren WILL oder angst habe, dass er dick wird. Es geht darum, dass die TA gesagt hat, dass sein Magen überladen sei (er hat auch schon mal Verstopfung/Darmverschluss gehabt - da hatte er Katzenstreu gefressen). Momentan pupst er sehr viel, das wird wohl auch an der Verdauung liegen. Heute habe ich ihm morgens 1/3 von 100g gegeben, nur um zu testen, wie viel Hunger er wirklich hat. Er hat aber nichtmal das komplett aufgegessen. Heute Mittag dasselbe Spiel, diesmal hat er sogar noch mehr übrig gelassen. Es ist immer noch das gleiche Futter, die gleiche Lebenssituation und die gleichen Katzen und Menschen um ihn herum. Wenn er jetzt die paar Gramm verschlungen hätte, wie er es sonst mit seinen 100g gemacht hat, hätte er auch mehr bekommen. Er scheint aber heute keine Lust oder keinen Hunger zu haben. Die Leckerlis nimmt er an, schleppt sie mit dem Mäulchen unter mein Bett und spielt dann mit denen, bis eine andere Katze kommt, um sie zu futtern. Er selbst hat heute echt kein Interesse. Ich stell ihm gleich noch mal sein Futter hin, mal sehen, ob er inzwischen Hunger hat.

Mir ist diese "Magenüberladung" einfach wichtig, dass das nicht weiter passiert wegen eventueller Folgeschäden. Ich werde mal sehen, was er in den nächsten Tagen so fordert. 100g finde ich auch recht wenig, aber ehrlich ... Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass meine Katze ein Viertel ihres Eigengewichts an Nahrung pro Tag zu sich nehmen soll, wenn er doch die meiste Zeit schläft momentan. Ich weiß nicht, wo er das lassen soll. Gut, wenn er will, kann er es haben, wie gesagt, wenn er ansetzt ist mir das egal, das verwächst sich, das ist logisch. Nur ich hab eben Angst, dass er wieder ne Magenüberladung hat oder Verstopfung bekommt o.ä.

Was meine TA dazu bewegt, dass sie sagt höchstens 100g pro Tag (und ja sie meint PRO TAG) werde ich wohl noch mal erfragen müssen, wenn ihr alle sagt, dass das zu wenig ist Ich bin nur verwirrt und will einfach nichts falsch machen, wie gesagt. Momentan füttere ich teils Miamor, teils Carny.

das meinte ich...irgendetwas stimmt nicht..wenn er schonmal einen Darmverschluss hatte und jetzt 1/3 von 100g nicht schafft...
__________________
da es der Gesundheit förderlich sein soll,hab ich beschlossen glücklich zu sein.

Geändert von dhalia (05.09.2011 um 18:49 Uhr) Grund: Feler
dhalia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 18:53
  #38
harumi
Forenprofi
 
harumi
 
Registriert seit: 2010
Ort: zuhause
Alter: 44
Beiträge: 3.119
Standard

Ich denke auch, du solltest den Kleinen vielleicht nochmal durchchecken lassen und die Fütterung auf 4-6 Mahlzeiten legen, falls das möglich ist. Normalerweise ist es so, dass sich eine Katze, die ihren Magen überlädt, meistens kurz nach dem Fressen übergibt. So kenne ich das, wenn es hier mal ganz gierig zu geht.
__________________
Mein Kater geht auf samt'nen Pfoten und gibt nicht den geringsten Laut.
Sitzt nächtens auf der Türschwelle und betrachtet die sinkende Dunkelheit.
Ich glaub, er liebt die Lady Nacht, er fühlt sich ihr verwandt.
Ihren Schritten, so leis wie seine.
Ihrer Hand so weich wie Fell
.
harumi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 18:56
  #39
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Aber das kam nich vom Futtern, sondern vom Katzenstreu.
Zitat:
Zitat von Katzenmummie Beitrag anzeigen
er hat auch schon mal Verstopfung/Darmverschluss gehabt - da hatte er Katzenstreu gefressen
Der Kleine hatte einfach nen prallgefüllten Magen und die TÄ meinte, das sei nicht so gut (nur so kann ich es nachvollziehen) - womit sie ja auch recht hat, es ist ja besser, wenn er mehrmals übern Tag verteilt kleinere Portionen bekommt als 3 große.
 
Mit Zitat antworten

Alt 05.09.2011, 19:06
  #40
RILI
Erfahrener Benutzer
 
RILI
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 640
Standard

hallo katzenmummi,

ich finde das ziemlich beunruhigend was du schreibst..
wenn ein kitten nicht richtig fressen will und fast nur schläft würde ich sofort zum TA fahren und wenn möglich zu einem anderen um ne zweie meinung zu hören.da stimmt definitiv was nicht! und kitten sind extrem empfindlich,bei denen geht alles ( auch das schlimmste ) sehr schnell

meine katze hatte auch erst einen darmverschluss,symptome: nix gefressen und nur gelegen und geschlafen.wenn das morgen nicht besser wird fahr bitte zum TA und erzähl ihm das alles.
das hört sich nicht nach ner magenüberladung aus... bei kitten kommt das eig auch selten vor... außer sie fressen streu...

das 100g zu wenig sind für ein kitten ist klar.selbst 300g in 3 portionen finde ich nicht optimal.soviele portionen wie möglich ( wenn man arbeitet ist das nicht so leicht) und dann immer soviel wie sie wollen um satt zu sein.wenn sie fertig sind wieder wegräumen und nach ca.3 stunden wieder(außer nachts natürlich,da muss man halt ordentlich auftischen) man merkt irgendwann wie ihr rythmus ist und ob sie schon wieder hunger haben.manche wollen auch nur 3 portionen...is unterschiedlich.

den vergleich mit dem körpergewicht bitte ganz schnell vergessen,genauso wie mengenangaben von den herstellern auf den dosen.das kann man einfach nciht so pauschal sagen!

der vergleich baby/kitten stimmt schon,nur verbrennt ein baby nicht so viel wie ein kitten.die rennen und toben ja nicht die ganze zeit durch die wohnung,klettern die schränke hoch,spielen verstecken und schlafen auch nicht solang am stück wie ein baby.ansonsten könnte man locker nem baby 5kg füttern...

außerdem würde ich mehr sorten füttern,probier einfach mal aus was ihm schmeckt.vllt verträgt er es nicht gut ?
und so wie du geschrieben hast (100% fleisch) hört sich das nach ergänzungsfutter an.ich kenn die miamor sorten sehr gut...das sollte man max zu 20% füttern! sonst gibts mangelerscheinungen und bei nem kitten geht das ruck zuck.

und ich muss catma zustimmen: es gibt viele gute tierarzte aber keiner ist perfekt und kennt sich in jedem gebiet lückenlos aus....
__________________
-----------------------------------------------------


Liebe Grüße von Lisa mit Felina&Nero&Nicki und Lana im Herzen
RILI ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 19:17
  #41
Mondsüchtig
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Irgendwie verstehe ich jetzt gar nichts mehr. Erst frisst er zuviel, jetzt fast gar nichts mehr.

Zitat:
Zitat von dhalia Beitrag anzeigen
das meinte ich...irgendetwas stimmt nicht..wenn er schonmal einen Darmverschluss hatte und jetzt 1/3 von 100g nicht schafft...
Zitat:
Zitat von RILI Beitrag anzeigen
(...)und so wie du geschrieben hast (100% fleisch) hört sich das nach ergänzungsfutter an.ich kenn die miamor sorten sehr gut...das sollte man max zu 20% füttern! sonst gibts mangelerscheinungen und bei nem kitten geht das ruck zuck.
Für mich klingt das auch nach Ergänzungsfutter. Ich würde auch mehr Sorten anbieten.

Ich verstehe auch die Angst mit der Magenüberladung...aber Du warst doch nicht wegen Magen- oder Futterproblemen beim Arzt. Es gab doch eigentlich keine Anzeichen für ein Problem mit dem Magen, oder habe ich irgendetwas überlesen?
Ich habe irgendwie das Gefühl, dass Deine TÄ hat Dir ein Floh ins Ohr gesetzt hat. Das ist wie mit der Magendrehung bei großen Hunden. Da gibt es inzwischen auch die dollsten Geschichten und Mythen zu.
 
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 19:43
  #42
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe das so verstanden, dass er nur wegen der verschluckten Biene beim TA war und sich gerade vorher die Wampe vollgehauen hat.
Das mit der Verstopfung kam vom Streu fressen und nicht vom Futter und war "irgendwann vorher".
Aber jetzt wo die TÄ meinte, der Magen sei zu prall gefüllt, hat die TE Sorge, dass es wieder zu Verstopfung kommen könnte.

Und eben dann der Spruch von der TA "nur 100 g" Pro Mahlzeit macht das durchaus Sinn! Denn dann würde er insgesamt mehr futtern ohne dass er sich jedesmal vollhaut.
die "100 g am Tag" kann man mal getrost ignorieren, das wäre einfach nicht richtig.

Und dass er jetzt zu wenig futtert ist doch gar nicht so Sie hatte nur geschrieben "ich hab jetzt mal weniger gegeben", quasi als "Test" gestern & heute 100 g übern Tag verteilt, und er futtert so wenig, wenn er so wenig bekommt. Er würde aber mehr, wenn er es denn bekäme..
So habe ich die Geschichte jedenfalls verstanden...

Meiner bescheidenen Auffassung nach wäre alles gut, wenn er öfter als 3x am Tag kleinere Portiönchen Alleinfutter bekommen würde, aber eben insgesamt so viel er möchte

Zitat:
Zitat von Katzenmummie Beitrag anzeigen
...Also ich füttere momentan 100% Fleisch im Nassfutter und Trofu wie hier des Öfteren betont nur als Leckerli. Bisher hat er halt 300g bekommen. 3 Mahlzeiten, 3X100g. Gestern hat er nach dem Frühstück nix mehr bekommen und sich den ganzen Tag aber verhalten wie immer. Heute hat er morgens einfach einen Löffel voll bekommen, mittags ebenfalls und heute abend wird er auch noch was bekommen (ich wiege nicht ab - bisher hab ich Tütchen gefüttert mit dem Inhalt 100g, daher die genaue Angabe, jetzt fütter ich aus der Dose). Er beschwert sich nicht, geiert nicht und verhält sich wie immer. Also stört ihn die Rationierung nicht.

Beim TA hat man auf dem Röntgenbild gesehen, dass sein Magen extrem überladen war. Er hatte aber direkt vorher 100g Frühstück verschlungen. Wenn ich einfach mehr kleine Mahlzeiten mache, dachte ich, würde es vll besser sein und das Bauchi nicht so überfüllt.
Lass dich nicht verwirren, du hast da schon richtig gedacht

Aber ich bin trotzdem gespannt, was die TÄ sagt, wenn du nochmal nachfragst

Geändert von Catma (05.09.2011 um 19:54 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 19:49
  #43
Mondsüchtig
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Catma Beitrag anzeigen
(...)Und dass er jetzt zu wenig futtert ist doch gar nicht so Sie hatte nur geschrieben "ich hab jetzt mal weniger gegeben", quasi als "Test" und er futtert so wenig, wenn er so wenig bekommt. Er würde aber mehr, wenn er es denn bekäme..
So habe ich die Geschichte jedenfalls verstanden...
Zitat:
Zitat von Katzenmummie Beitrag anzeigen
(...) Momentan pupst er sehr viel, das wird wohl auch an der Verdauung liegen. Heute habe ich ihm morgens 1/3 von 100g gegeben, nur um zu testen, wie viel Hunger er wirklich hat. Er hat aber nichtmal das komplett aufgegessen. Heute Mittag dasselbe Spiel, diesmal hat er sogar noch mehr übrig gelassen. Es ist immer noch das gleiche Futter, die gleiche Lebenssituation und die gleichen Katzen und Menschen um ihn herum. Wenn er jetzt die paar Gramm verschlungen hätte, wie er es sonst mit seinen 100g gemacht hat, hätte er auch mehr bekommen. Er scheint aber heute keine Lust oder keinen Hunger zu haben. Die Leckerlis nimmt er an, schleppt sie mit dem Mäulchen unter mein Bett und spielt dann mit denen, bis eine andere Katze kommt, um sie zu futtern. Er selbst hat heute echt kein Interesse. Ich stell ihm gleich noch mal sein Futter hin, mal sehen, ob er inzwischen Hunger hat.
Catma, bin ich habe es anders verstanden. Er nimmt die angebotene Miniration nicht mal mehr komplett und Leckerli läßt er sich auch wegnehmen.
 
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 19:57
  #44
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Mondsüchtig Beitrag anzeigen
Catma, bin ich habe es anders verstanden. Er nimmt die angebotene Miniration nicht mal mehr komplett und Leckerli läßt er sich auch wegnehmen.
Ja, stimmt, das liest sich anders an.

Jetzt bin ich auch verwirrt
 
Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 20:51
  #45
RILI
Erfahrener Benutzer
 
RILI
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 640
Standard

ich würde zum ta fahren...
als meine felina den darmverschluss hatte wäre sie fast hops gegangen obwohl ich in der nacht gleich zur klinik bin und sie fast das ganze we dort war.wir haben ne ganze woche gebraucht bis sie über den damm war und damit ist wirklich nicht zu spaßen.sie hatte auch einen total dicken bauch (im ersten moment dachte ich an fip ) und war sozusagen "überfüllt, weil halt einfach hinten nix rauskommen konnte...

ich will jetzt keine panik machen und niemanden angst einjagen aber nach der ganzen vorgeschichte und den " symptomem" denke ich immer gleich an sowas.

aber irgendwie versteh ich das jetzt nicht.du warst beim TA wegen der wespe oder? und die hat dann geröngt und festgestellt das der magen überfüllt ist? aber von 100g aufeinmal bzw kurz vorher gegessen ist der doch nicht krtisch überfüllt bzw ist das doch normal das der magen voll ist...
ich verstehe das so,dass 100g aufeinmal zu viel sind für den kleinen und er einfach weniger pro portion kriegen soll aber nicht nur 100 am tag.finde ich richtig,es ist besser in kleineren portionen dafür aber öfters.
__________________
-----------------------------------------------------


Liebe Grüße von Lisa mit Felina&Nero&Nicki und Lana im Herzen
RILI ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich bin verwirrt! KerstinB Verdauungserkrankungen 10 10.03.2014 22:33
Verwirrt Cat-Kids Die Anfänger 11 21.06.2010 14:50
Ich bin verwirrt!!!! kitty0809 Die Anfänger 25 08.02.2010 11:25
Verwirrt? regina971 Unsauberkeit 9 26.01.2010 11:42
Ich bin verwirrt! Tiffy x3 Verhalten und Erziehung 4 11.09.2008 12:11

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:27 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.