Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.02.2008, 01:29
  #31
Evamaria
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich denke jeder hat "Ansprüche" für mich hört sich das nicht doof an, hättest auch schreiben können "Die Katze , die dann zu mir und meinem Leben passt" *gg* nette Umschreibung für Ansprüche

Wie findest Du denn jetzt nen Bengalen?
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.02.2008, 01:33
  #32
Platine
Benutzer
 
Platine
 
Registriert seit: 2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 38
Standard

Zitat:
Zitat von seno Beitrag anzeigen
Aber meine Hauptfrage ob nun Kitten oder älter ist immer noch nicht wirklich gecklärt

Und welches Katzenklo nun? Und was für ein Kratzbaum usw ?
Die Frage habe ich Dir doch weiter oben auf dieser Seite schon beantwortet - mit halbwegs ausführlicher Erklärung, kannst abe rgerne nochmal nachfragen, falls ich was ausgelassen habe.

Beim Katzenklo mußt Du womöglich ausprobieren: Es gibt Katzen, die gehn grundsätzlich nur auf offene Klos, andere lieben dagegen Haubenklos. Kommt auf die Katze an.

Ein Kratzbaum kann eigentlich nie groß genug sein. Die meisten Katzen finden hohe Modelle toll, vor allem, wenn sie über den Kratzbaum auch ncoh auf einen Schrank kommen.
Platine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 01:33
  #33
seno
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 115
Standard

Ja, ein Stamm auf dem Balkon wäre möglich. Es wäre sogar ein ganzer Katzenbalkon möglich, da wir in unserer neuen WOhnung 2 Balkone haben, einen großen und einen kleineren, einen kann ich an die Fellnase abtreten.

Wie läuft das eigentlich im Tierheim, von der Besichtigung bis zur Mitnahme?

mfg: seno

PS: bengalen - schön. Aber am meisten gefällt mir der TIger, einfach geil!

Geändert von seno (24.02.2008 um 01:38 Uhr)
seno ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 01:36
  #34
Platine
Benutzer
 
Platine
 
Registriert seit: 2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 38
Standard

Zitat:
Zitat von Evamaria Beitrag anzeigen
Wie findest Du denn jetzt nen Bengalen?
Bengalen sind tolle Katzen, aber er will doch nur eine Einzelkatze - und Bengalen sind sehr serh gesellig und extrem lebhaft. Beim Temperament, das ein Bengale hat, wird ein Bengale ohne Spielkamerad nicht nur die Wohnung verwüsten, sondern auch noch Hund und Menschen in Mittleidenschaft ziehen. Zwei Bengalen fände ich dagegen eine super Idee.
Platine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 01:39
  #35
Platine
Benutzer
 
Platine
 
Registriert seit: 2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 38
Standard

Zitat:
Zitat von seno Beitrag anzeigen
Wie läuft das eigentlich im Tierheim, von der Besichtigung bis zur Mitnahme?
Geh doch einfach mal in ein Tierheim in Deiner Nähe. Die einzelnen Tierheime haben da unterschiedliche Vorgehensweisen. Manche machen Vorkontrollen, da liegen dannein paar Tage zwischen Katze im tierheim kennen lernen und Katze kommt zu Dir. Manchen Tierheimen reicht ein ausführliches Vorgespräch und das Vorlegen des Personalausweises und Du kannst die Katze, in die Du Dich verliebt hast gleich mitnehmen. Da mußt Du bei dem Tierheim vor Ort einfachmal nachfragen.
Platine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 01:39
  #36
Mimi
Benutzer
 
Mimi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 68
Standard

seno,
mach mich nicht traurig!!!!
Guck im Tierschutz nach deinem neuen Familienmitglied, den Rest erfährst du schon (ich bau meine Kratzbäume immer noch aus)
__________________
Liebe Grüße Mimi und ihre Fellnasen
Mimi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 01:42
  #37
seno
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 115
Standard

Tierschutz - Tierheim - besteht ein Unterschied?

Ich soll dich nicht unglücklich machen? - wie soll ich das den hinbekommen?
seno ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 01:46
  #38
Platine
Benutzer
 
Platine
 
Registriert seit: 2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 38
Standard

Zitat:
Zitat von seno Beitrag anzeigen
Tierschutz - Tierheim - besteht ein Unterschied?
Ja und Nein. Es gibt kleine Tierschutzvereine, die kein eigenes Tierheim haben, sondern die Tiere auf Pflegestellen unterbringen. Träger der Tierheime sind im allgemeinen auch Tierschutzvereine. Informiere Dich einfach mal, was es da bei Euch in der Gegend so alles an Vereinen gibt, z.B. hier:

tierheimlinks.de - Die Linkliste der Tierheime und Tierschutzvereine
Platine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 01:50
  #39
Blackfire
Forenprofi
 
Blackfire
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.229
Standard

Zitat:
Zitat von seno Beitrag anzeigen
Da stimme ich dir zu.
Und darum habe ich ja auch den Therad eröffnet, um informationen zu sammeln und das ich die Entscheidung besser abwegen kann.
Also, das TIerheim werde ich mal besuchen, mit meiner Freundinn.
Kann man TIere eigentlich auch vorher ein oder zwei mal für einige Stunden nach Hause nehmen, um sie kennen zu lernen oder ist das für das TIer zu viel Stress?
So etwas kannst Du mit einer Katze vergessen. Das bedeutet puren Streß für das Tier und in der Zeit kannst du es sowieso nicht richtig kennenlernen. Abgesehen davon würde ein Tierheim dabei auch gar nicht mitmachen.

Zitat:
Zitat von seno Beitrag anzeigen
Und was genau brauche ich, befor ich mir einen Kater anschaffe?
Ich dachte an:
-Katzenklo (welches ist besser, das normale oder so ein "überdachtes"?)
-kratzbaum (lieber große Anlage oder lieber mehrere kleine, wie Kratzwellen?)
-Nass und Trockenfutter
-Näpfe
-Schaufel für Katzenklo
-Spielzeug
-Leckerli
Ob Katzenklo überdacht oder nicht kommt auch auf die Katze an. Ich habe zwei überdachte, dann fliegt nicht soviel Streu herum.

Bei dem Futter lies Dich bitte unbedingt durch die entsprechenden Threads. Whiskas, Kitekat, etc. sind nämlich gar nicht so gut, wie die Werbung einem Glauben machen möchte. Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Bei vernünftigem Futter haaren die Katzen nicht soviel und da Fell sieht besser aus. Trockenfutter bitte möglichst wenig, wenn Du auf Dauer Trockenfutter fütterst, kann das Gesundheitsschäden verursachen.

Beim Kratzbaum muß es nicht so ein Riesenmonster sein, es sollte allerdings Kletter- und Kratzmöglichkeiten bieten. Ich habe zwei Petfuns und bin mit der Qualität und Stabilität sehr zufrieden. Man kann anstatt des Teppichs (hat bei der Bodenplatte bei meinen Katzen keine drei Wochen gehalten) auch Sisalbezug nehmen. Das Ganze sieht dann so aus:



EDIT: Den Link zu Petfun reiche ich nach: KRATZBAUM Pet Fun

Zitat:
Zitat von seno Beitrag anzeigen
Und noch einige fragen:
-gibt man normales Wasser oder soll man "Katzenmineralwasser" (gibt es wirklich) aus der Zoohandlung kaufen?
Meine kriegen normales Leitungswasser. Bei uns ist die Wasserqualität allerdings auch sehr gut.

Zitat:
Zitat von seno Beitrag anzeigen
-soll ich nun ein Kitten oder ein älteren nehmen?
Nimm bitte eine ältere Katze. Kitten werden relativ schnell erwachsen, können aber gerade im ersten Jahr unter Umständen auch gewaltige Schäden anrichten. Sie sind halt kleine Nervzwerge. Außerdem sollte man ein Kitten nicht alleine halten. Ältere Katzen kann man auch vom Charakter besser einschätzen. Wie schon gesagt, zwei oder drei Jahre sind kein Alter für eine Katze. Außerdem müssen Tierheimkatzen nicht unbedingt gestört sein. Mein Sam wäre ins Tierheim gekommen, wenn ich ihn nicht genommen hätte. Das war ein absoluter Traumkater.
__________________
Blackfire mit Paddy, Priscila, Koki + Dorita. Unvergessen: Sam, Faolán, Mika, Felipe, Finn, Kieran, Miro und Shari.


Geändert von Blackfire (24.02.2008 um 01:53 Uhr)
Blackfire ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 24.02.2008, 01:50
  #40
Evamaria
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ja da gibts nen Unterschied

Tierheim: sowas wie den link den Du Anfangs hier reingesetzt hast

Tierschutz: Arche Noah heissen die bei uns, da leben z.B. die Katzen in verschiedenen Pflegestellen bis sie eben vermittelt sind. Mal gaaaaaanz grob formuliert

Da könnte man jetzt seitenweise zu schreiben.
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 01:52
  #41
seno
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 115
Standard

ich denke ich bleibe beim guten alten Tierheim Hodenhagen, ist in meiner nähe und scheint ganz ok zu sein. Vielleicht fahren wir morgen schonmal hin um das alles etwas zu beschnüffeln und uns zu informieren - keine Angst, wir werden morgen keine Katze mitnehmen, das muss bis nach dem Umzug warten
seno ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 01:57
  #42
Platine
Benutzer
 
Platine
 
Registriert seit: 2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 38
Standard

Zitat:
Zitat von seno Beitrag anzeigen
Ich soll dich nicht unglücklich machen? - wie soll ich das den hinbekommen?
Ich denke mal, sie meint damit, daß Du die Katze als Familienmitglied sehen sollst und nicht als "Anschaffung". Jede Katze hat einen eigenen Charakter, ist ein Idividuum, Du solltest sie so mögen, wie sie ist und Dich nicht von einem Bild leiten lassen, wie Deine Katze sein und aussehen soll.

Und bitte: niemals - wirkich niemals ein Katzenkind alleine in Wohnungshaltung. Das ist unendlich grausam für das kleine Tierchen, so ähnlich wie für Menschen Isolationshaft - und die wird nur bei Menschen nur für erwachsenen Schwerverbrechern angeordnet, niemals aber bei einem Baby.
Platine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 01:57
  #43
Blackfire
Forenprofi
 
Blackfire
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.229
Standard

Zitat:
Zitat von seno Beitrag anzeigen
PS: bengalen - schön. Aber am meisten gefällt mir der TIger, einfach geil!
Der ist aber nicht zu vergeben.
Blackfire ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 01:59
  #44
Mimi
Benutzer
 
Mimi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 68
Standard

Es ist doch garnicht gesagt, dass du im ersten Tierheim gleich deinen Goldstern findest. Ich fände es nur grottentraurig, wenn du deine Wohnung ausstattest dir ein Kitten holst und dann merkst ist ja wohl doch nicht so richtig.
Ich würde es toll finden, wenn du und deine Freundin sich mit dem örtlichen Tierschutzvereinen und natürlich Tierheimen in Verbindung setzen würdet nur um mal zu schauen ob da nicht wat für euch wäre.
Mimi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 01:59
  #45
Raupenmama
Gesperrt
 
Registriert seit: 2007
Ort: Zuhause
Beiträge: 7.007
Standard

Zitat:
Zitat von seno Beitrag anzeigen
ja, mit "tapetenzerstörung" werde ich mich wohl abfinden müssen, in der ersten zeit. Aber bei einer erwachsenen wollte schon der Kratzbaum als alleinige Zerstörungsoase dienen

Ich werde mir die Katzen im TIerheim mal anschauen und da fragen, welche die mir empfehlen, für meine "Ansprüche" (klingt jetzt doof das wort).
Mal schauen ob die mir dan eher ein Jungtier oder einen erwachsenen EInzelgänger empfehlen.
Beim erwachsenen Tier habe ich etwas Angst wegen dem Hund, er ist wie gesagt klein (chiahua) und absolut werlos, wenn da auf einmal so eine riesen Katze/kater kommt
Ob es dem Hund nicht besser gefallen würde, ein kleines TIer aufwachsen zu sehen? wobei ich bin kein Tierpsychologe, daher vertraue ich in diesem Punkt mal euch und den (hoffentlich) sachkundigen Tierheimmitareitern.

PS: die Kratzbaumfragen usw. sind noch offen, wer Zeit und Lust hat ......
dem HUND ist e es Sch*** egal, , welche Größe die Miez hat, dei in Sein Revier eindringt...
aber ich bleieb dabei, WENN du dich für Katzen entscheiden solltest, dann BITTE ZWEI!!!!! Niemals eine katze - schon gar kein kitten- in Einzelhaft sperren!
Raupenmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

gesucht, tipps

« Vorheriges Thema: Problem-Katzen | Nächstes Thema: Er hinkt - was tuen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PLZ 45: "Marie"(w), "Duchesse"(w), "Toulouse"(m) und "Berlioz"(m), *05/2012 Kitty1 Glückspilze 7 18.08.2015 16:31
Sind die "heutigen" Katzen wirklich "sensibler" oder machen wir einfach zu viel? chrissie Katzen Sonstiges 70 27.11.2013 10:35
PLZ 45 Die 4 Brüder "Leonard", "Sheldon", "Ray" und "Howard" suchen Zuhause oder Pfl Kitty1 Glückspilze 21 25.06.2012 09:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:14 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.