Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.02.2008, 15:59
  #31
susemieke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hexenkind Beitrag anzeigen
Hmm...ich teile die Meinungen nicht ganz.

Unsere Bibbi ist eine chronisch kranke Katze.Sie war es so ziemlich von Anfang an und wird jetzt 2 Jahre.Sie ist seit sie 3 Monate alt ist bei uns.
Ist sie jetzt eine "Problemkatze"???
Oder ist sie nur eine "Problemkatze" für jemanden der zu unerfahren ist und mit der ganzen Krankengeschichte nicht umgehen kann oder auch für einen der erfahrener ist???

Wir können mit ihrer Krankengeschichte leben.Mit Sicherheit könnte es ein Anfänger nicht so schnell und wäre vielleicht manchesmal am verzweifeln.
Okay solche Phasen haben wir auch .Denn es kostet viel Zeit ,Kraft und Nerven und um es nicht zu verschweigen Geld.

Ist sie jetzt eine "Problemkatze" weil sie krank ist oder eine weil sie Geld kostet?


Oder ist sie überhaupt eine???

Nein, du hast keine Problemkatze ... du hast nur eine kranke Katze

Kranke Menschen bezeichnet man doch auch nich als Problemmenschen

LG Kathi
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.02.2008, 16:01
  #32
susemieke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Sir Nick Beitrag anzeigen
@susemieke schrieb:

Und wer leidet unter den Verfehlungen Entweder Kinder oder Tiere.

Stimmt leider.
und bei diesen beiden Themen, ist es bei mir vorbei mit Toleranz.
Wer Kinder oder Tiere, nicht Respektiert, den sollte man...........

mfg.
Sir Nick

Da stimm ich dir auch zu und wer die Tiere nich mag, mag auch die Menschen nich.

Und man sollte ihn ....... ja was denn ...... sprichs aus, bin für alles offen

LG Kathi
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 16:06
  #33
Sir Nick
Erfahrener Benutzer
 
Sir Nick
 
Registriert seit: 2008
Ort: Krefeld
Beiträge: 322
Standard

Zitat:
Zitat von susemieke Beitrag anzeigen
Da stimm ich dir auch zu und wer die Tiere nich mag, mag auch die Menschen nich.

Und man sollte ihn ....... ja was denn ...... sprichs aus, bin für alles offen

LG Kathi

tja, ich bin für die Todesstrafe betreffend Gewalt-Delikte , gegen Kinder.
und was die Tier-Quäler angeht, iss auch nicht schade drum.weg mit dem pack.
mfg.
Sir Nick
__________________
Katzen erzählen uns , Menschen, alle Wahrheiten der Welt, aber wir haben verlernt zu Hören!
Sir Nick ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 16:13
  #34
susemieke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Sir Nick Beitrag anzeigen
tja, ich bin für die Todesstrafe betreffend Gewalt-Delikte , gegen Kinder.
und was die Tier-Quäler angeht, iss auch nicht schade drum.weg mit dem pack.
mfg.
Sir Nick

Autsch, du kleiner rabiater Schelm ..... aber ich bin auch dafür, wenn es denn möglich wäre. Aber man wird ja noch träumen dürfen

Nein, bin ganz deiner Meinung. Wäre auch dafür

Ich seh, schon, wir haben so die gleiche Wellenlänge .... find ich gut

LG Kathi
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 17:28
  #35
Hexenkind
Forumschefköchin
 
Registriert seit: 2007
Ort: Hexenküche
Alter: 43
Beiträge: 1.502
Standard

Zitat:
Zitat von susemieke Beitrag anzeigen
Nein, du hast keine Problemkatze ... du hast nur eine kranke Katze

Kranke Menschen bezeichnet man doch auch nich als Problemmenschen

LG Kathi
Ich seh sie ja auch absolut nicht als Problemkatze.Es gibt aber viele Menschen die damit leider ein Problem haben..
Wie oft wurde uns schon gesagt:"Warum lasst ihr das Viech nicht einschläfern?Sie macht doch nur Probleme!"

Nein Probleme machen nicht die Katzen und in der Beziehung stimme ich Sir Nick zu.Die Probleme machen die Menschen,wenn sie mit so einem Tier nicht umgehen können und es abgeben,worunter die Katze mit Sicherheit leidet.
__________________
Liebe Grüße vom Hexenkind mit Bibbi & Chicco und Kiro.............

Vergessen werden nur die,die nicht geliebt werden
Für immer im Herzen unsere Jaqline
Hexenkind ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 17:58
  #36
susemieke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hexenkind Beitrag anzeigen
Ich seh sie ja auch absolut nicht als Problemkatze.Es gibt aber viele Menschen die damit leider ein Problem haben..
Wie oft wurde uns schon gesagt:"Warum lasst ihr das Viech nicht einschläfern?Sie macht doch nur Probleme!"

Nein Probleme machen nicht die Katzen und in der Beziehung stimme ich Sir Nick zu.Die Probleme machen die Menschen,wenn sie mit so einem Tier nicht umgehen können und es abgeben,worunter die Katze mit Sicherheit leidet.


Genau ... es sind immer die Menschen (Erwachsene wohlgemerkt)

Also da ich ja von Natur aus ein ehrlicher Mensch bin und meistens das sage was ich denke, möchte ich das auch hier tun.

Direkt ein krankes Mäuschen würd ich mir, das gebe ich zu, nich nach Hause holen. Weil, ich hätte die finanziellen Möglichkeiten überhaupt nich.
Aber .... wird sie krank, in der Zeit wo sie bei mir lebt, dann würd ich alles mir Mögliche versuchen, ihr zu helfen um ihr das weitere Leben weiter lebenswert zu machen. Gar keine Frage
Einschläfern nur dann als letzte Instanz, wenn ihr Leiden nich mehr abzuändern is .... du weißt was ich meine

LG Kathi
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 18:03
  #37
Hexenkind
Forumschefköchin
 
Registriert seit: 2007
Ort: Hexenküche
Alter: 43
Beiträge: 1.502
Standard

Zitat:
Zitat von susemieke Beitrag anzeigen
Genau ... es sind immer die Menschen (Erwachsene wohlgemerkt)

Also da ich ja von Natur aus ein ehrlicher Mensch bin und meistens das sage was ich denke, möchte ich das auch hier tun.

Direkt ein krankes Mäuschen würd ich mir, das gebe ich zu, nich nach Hause holen. Weil, ich hätte die finanziellen Möglichkeiten überhaupt nich.
Aber .... wird sie krank, in der Zeit wo sie bei mir lebt, dann würd ich alles mir Mögliche versuchen, ihr zu helfen um ihr das weitere Leben weiter lebenswert zu machen. Gar keine Frage
Einschläfern nur dann als letzte Instanz, wenn ihr Leiden nich mehr abzuändern is .... du weißt was ich meine

LG Kathi
Ich weiß was du meinst..
Sie ist ja auch erst so krank geworden als sie schon bei uns war...Herrgeben werd ich sie auf keinen Fall mehr.
Hexenkind ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 18:07
  #38
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Hexenkind,

der Begriff "Problemkatze" ist eben sehr relativ. Aber das was Du beschreibst, ist ja meiner Interpretation nach keine "Problemkatze", weil Bibbi körperlich krank ist und andere Menschen ein Problem haben, aber die Katze hat "kein Problem", im Sinne einer "Problemkatze".

"Problemkatze" sind m.E. Tiere, die sich verhaltenstherapeutisch auffällig verhalten. Ungewöhnliche Verhalten sind aggressive Katzen, unsoziale Katzen etc.
Die Tiere zeigen für sich ein "richtiges Verhalten", weil der Mensch ihnen ein normales Verhalten nicht ermöglicht (z.B. Kitten-Einzelhaltung, zu frühe Trennung von Muttertier etc.) oder das Tier misshandelt, quält etc.


Viele Menschen machen es sich einfach, indem sie sagen "Die Katze ist eine Problemkatze", manchmal muß man genauer hinschauen und dann kann man sicher einige "Probleme" beseitigen.

Manche Katze kann "falsche Behandlungen" recht gut kompensieren, manche Tiere sind so sensibel, daß sie durch falsche Behandlung seelisch zerbrechen.

Das sind dann für mich "Problemkatzen".

LG
Claudia
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 18:13
  #39
Minouche
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Momenta Beitrag anzeigen
Hallo Hexenkind,

der Begriff "Problemkatze" ist eben sehr relativ. Aber das was Du beschreibst, ist ja meiner Interpretation nach keine "Problemkatze", weil Bibbi körperlich krank ist und andere Menschen ein Problem haben, aber die Katze hat "kein Problem", im Sinne einer "Problemkatze".

"Problemkatze" sind m.E. Tiere, die sich verhaltenstherapeutisch auffällig verhalten. Ungewöhnliche Verhalten sind aggressive Katzen, unsoziale Katzen etc.
Die Tiere zeigen für sich ein "richtiges Verhalten", weil der Mensch ihnen ein normales Verhalten nicht ermöglicht (z.B. Kitten-Einzelhaltung, zu frühe Trennung von Muttertier etc.) oder das Tier misshandelt, quält etc.


Viele Menschen machen es sich einfach, indem sie sagen "Die Katze ist eine Problemkatze", manchmal muß man genauer hinschauen und dann kann man sicher einige "Probleme" beseitigen.

Manche Katze kann "falsche Behandlungen" recht gut kompensieren, manche Tiere sind so sensibel, daß sie durch falsche Behandlung seelisch zerbrechen.

Das sind dann für mich "Problemkatzen".

LG
Claudia

Stimme da auch voll zu,Bibbi ist eine kranke Katze.
 
Mit Zitat antworten

Alt 24.02.2008, 18:19
  #40
Hexenkind
Forumschefköchin
 
Registriert seit: 2007
Ort: Hexenküche
Alter: 43
Beiträge: 1.502
Standard

Zitat:
Zitat von Momenta Beitrag anzeigen

Viele Menschen machen es sich einfach, indem sie sagen "Die Katze ist eine Problemkatze", manchmal muß man genauer hinschauen und dann kann man sicher einige "Probleme" beseitigen.

Manche Katze kann "falsche Behandlungen" recht gut kompensieren, manche Tiere sind so sensibel, daß sie durch falsche Behandlung seelisch zerbrechen.

Das sind dann für mich "Problemkatzen".

LG
Claudia

da stimm ich dir ganz und gar zu.

Problem ist ist immer eine Sache der defination und sie ist keine.
Hexenkind ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 22:02
  #41
susemieke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Momenta Beitrag anzeigen
Hallo Hexenkind,

der Begriff "Problemkatze" ist eben sehr relativ. Aber das was Du beschreibst, ist ja meiner Interpretation nach keine "Problemkatze", weil Bibbi körperlich krank ist und andere Menschen ein Problem haben, aber die Katze hat "kein Problem", im Sinne einer "Problemkatze".

"Problemkatze" sind m.E. Tiere, die sich verhaltenstherapeutisch auffällig verhalten. Ungewöhnliche Verhalten sind aggressive Katzen, unsoziale Katzen etc.
Die Tiere zeigen für sich ein "richtiges Verhalten", weil der Mensch ihnen ein normales Verhalten nicht ermöglicht (z.B. Kitten-Einzelhaltung, zu frühe Trennung von Muttertier etc.) oder das Tier misshandelt, quält etc.


Viele Menschen machen es sich einfach, indem sie sagen "Die Katze ist eine Problemkatze", manchmal muß man genauer hinschauen und dann kann man sicher einige "Probleme" beseitigen.

Manche Katze kann "falsche Behandlungen" recht gut kompensieren, manche Tiere sind so sensibel, daß sie durch falsche Behandlung seelisch zerbrechen.

Das sind dann für mich "Problemkatzen".

LG
Claudia


Ganz genau liebe Claudia .... der Begriff is relativ

Dem kann ich jetzt auch nix mehr hinzufügen. Nur, dass wir die Verantwortung tragen für ein Wesen welches schwächer is als wir und auf uns und vor allem unsere Fürsorge, Liebe, Verständnis und Hilfe angewiesen is. Es schenkt uns sein Vertrauen und wir dürfen es nich mißbrauchen

LG Kathi
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 22:13
  #42
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Kathi,


Zitat:
Zitat von susemieke Beitrag anzeigen
Es schenkt uns sein Vertrauen und wir dürfen es nich mißbrauchen
und das genau ist ja das Thema...nicht jede Katze schenkt wieder Vertrauen, entweder weil sie es nicht kann oder nicht mehr will...und das sind dann die "Problemkatzen".

Mein Gartenschäfchen lässt sich durch viel Liebe, Geduld, Verständnis anfassen und hat gelernt mir zu vertrauen. Das Lernen war für mich schmerzhaft, denn sie hat mir die Hände aufgerissen und sich in meine Hand verbissen.
Die alte Frau, die sich nicht mehr um die Katze kümmern konnte, wollte sie ins Tierheim bringen lassen und damit wäre ihr Tod besiegelt worden. Die Katze ließ sich monatelang nicht anfassen und hat mich angegriffen, wenn ich ihr zu nahe kam bzw. sie sich bedroht fühlte.

Im TH wäre sie eingeschläfert worden, weil sie eine Gefahr für den Menschen und ganz besonders für andere Katzen gewesen wäre.

Ja, diese Katze ist eine Problemkatze, weil Menschen sie dazu gemacht haben. Vertrauen?? Wird sie mit großer Wahrscheinlichkeit niemanden mehr, wenn ich sie abschieben würde.
Mit mir dagegen hat sie gelernt auch anderen Nachbarn etwas vertrauensvoller gegenüberzutreten. Ich bin die Einzige, die sie auf den Arm nehmen und tragen kann, trotzdem bleibe ich vorsichtig, da sie immer etwas unberechenbar bleibt, nach mir schlägt und selten auch noch beisst.

LG
Claudia
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 22:25
  #43
susemieke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Momenta Beitrag anzeigen
Hi Kathi,
und das genau ist ja das Thema...nicht jede Katze schenkt wieder Vertrauen, entweder weil sie es nicht kann oder nicht mehr will...und das sind dann die "Problemkatzen".

Mein Gartenschäfchen lässt sich durch viel Liebe, Geduld, Verständnis anfassen und hat gelernt mir zu vertrauen. Das Lernen war für mich schmerzhaft, denn sie hat mir die Hände aufgerissen und sich in meine Hand verbissen.
Die alte Frau, die sich nicht mehr um die Katze kümmern konnte, wollte sie ins Tierheim bringen lassen und damit wäre ihr Tod besiegelt worden. Die Katze ließ sich monatelang nicht anfassen und hat mich angegriffen, wenn ich ihr zu nahe kam bzw. sie sich bedroht fühlte.

Im TH wäre sie eingeschläfert worden, weil sie eine Gefahr für den Menschen und ganz besonders für andere Katzen gewesen wäre.

Ja, diese Katze ist eine Problemkatze, weil Menschen sie dazu gemacht haben. Vertrauen?? Wird sie mit großer Wahrscheinlichkeit niemanden mehr, wenn ich sie abschieben würde.
Mit mir dagegen hat sie gelernt auch anderen Nachbarn etwas vertrauensvoller gegenüberzutreten. Ich bin die Einzige, die sie auf den Arm nehmen und tragen kann, trotzdem bleibe ich vorsichtig, da sie immer etwas unberechenbar bleibt, nach mir schlägt und selten auch noch beisst.

LG
Claudia

Da hab ich ja den Nagel auf den Kopf getroffen

Ich find das super von dir, dass du dich dieser armen Kreatur angenommen hast und es geschafft hast, dass sie dir vertraut. Auch wenn ab und zu die Unberechenbarkeit wieder durchkommt. Hätte ich aber auch gemacht

Aber es is doch klasse, auch wenns ewig gedauert hat. Bei einem solchen verstörten Geschöpf braucht man eben länger und muss Federn lassen
Glaub ich dir das sie dich ganz schön zugerichtet hat
Schläfern die bei euch im TH solche Katzen wirklich ein Find ich ja schrecklich

Mein Freundin (die hat ein Haus) verpflegt auch so einen Streuner. Der läßt sich aber auch schon am Kopf kraulen. Hat aber auch lange gedauert. Der scheint auch schon mächtig alt zu sein, denn er hat keine Zähne mehr
Aber die Krallen funktionieren ja noch tadellos und ziemlich abgefressene Ohren hat er auch.
Sie will mit ihm immer mal zum TA, aber dafür is das Vertrauen noch nich fest genug. Und würde sie ihn gewaltsam hinbringen, dann hätte sie sicher verschissen

LG Kathi
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 22:29
  #44
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Kathi,

Zitat:
Zitat von susemieke Beitrag anzeigen
Ich find das super von dir, dass du dich dieser armen Kreatur angenommen hast
Kreatur???? Entschuldige bitte, ich finde diese Formulierung beleidigend.



Zitat:
Schläfern die bei euch im TH solche Katzen wirklich ein Find ich ja schrecklich
Wie soll eine Katze versorgt werden, wenn sie Menschen angreift? Würdest Du in so ein Gehege gehen?
Einzelhaltung ist in vielen Tierheimen nicht möglich, da einfach zuviele katzen auf ein Zuhause warten.

LG
Claudia
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 22:37
  #45
susemieke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nöö, Kreatur find ich nich beleidigend. Sollte auch nich als Beleidigung rüberkommen Tut mir leid, wenn du das so aufgefaßt hast.
Hätte ich jetzt "scheiß Mistvieh" gesagt, dann würde deine Kritik verstehen .... Aber arme Kreatur Nöö .... Es is ja eine. Weil außer dir, sie keiner haben wollte bzw. sich drum kümmern wollte

Ob ich in so ein Gehege gehen würde .... Ich weiß nich. Käme vielleicht aufen Versuch an. Sicher hast du Recht, aber ich finds trotzdem schlimm. Eben weil man für solche extremen Fälle sich keine Zeit nimmt
Gut die haben sicher auch nich die Zeit dazu .... Ich finds eben einfach nur schlimm

LG Kathi
 
Mit Zitat antworten
Antwort

katze, katzen, mensch, menschen

« Vorheriges Thema: ...::Frage::... | Nächstes Thema: "Kaufberatung" »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen-Pinkel-Problem Katyveg Verhalten und Erziehung 1 09.11.2012 20:10
Katzen Pinkel Problem NeroVaan Unsauberkeit 13 13.02.2012 14:12
Problem mit wilden Katzen Romeos Liebling Tierschutz - Allgemein 11 13.01.2012 21:32
Katzen Problem Callista Freigänger 4 26.09.2010 20:44
Problem mit den Katzen Menasor Eine Katze zieht ein 2 05.07.2010 12:22

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:06 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.