Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2008, 11:50
  #1
Sir Nick
Erfahrener Benutzer
 
Sir Nick
 
Registriert seit: 2008
Ort: Krefeld
Beiträge: 322
Standard Entwurmung

jetzt weiss ich nicht genau, hier rein ? oder zu den Parasiten ?

Entwurmung

Dieser Beitrag richtet sich eher an die Anfänger, betreffend Katzen, erfahrene Katzenfreunde
wissen das.

Zwei Bitten an Euch ,aus Aktuellem Anlass :

die 1.
Bitte Vorsicht walten, lassen, betreffend Entwurm-Paste, die mit einer Pipette, in den Rachen, gedrückt wird. Lasst Euch (die Anfänger sind gemeint), das von einem Tierarzt oder einem Erfahrenem Katzenfreund zeigen. Es gibt auch Pillen, allerdings, muss der Katzenfreund unter Umständen mit allen Tricks arbeiten, um die Pille in die Katze zu kriegen.

die 2.
Noch immer denken, ein paar, Tierfreunde, das für Hund und Katze, die Entwurm-Mittel, gleich wären. Das ist nicht so. Hunde brauchen andere Mittel, wie Katzen.
Für eine Katze, kann ein Mittel, mit dem Hunde, entwurmt werden, im schlimmsten Fall, Tödlich sein.

Vorbeugen gegen Würmer kann man nicht, und bitte immer daran denken, diese Mittel sind Chemische Keulen, also, wirklich nur anwenden, wenn Befall vorhanden.

Auch nicht direkt nach der Erst-Immunisierung, entwurmen, sondern mindestens 4 Wochen,
( die Aussagen der Tä sind hier unterschiedlich ) sollten zwischen Impfung und Entwurmung, liegen.


Hoffentlich habe ich keinen Beitrag, dieser Art, übersehn, wäre ja blöd, wenn ich doppelt, schreibe.

Mit freundlichen Grüßen.
Sir Nick
Sir Nick ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.02.2008, 16:47
  #2
Calabrones
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bei dem was Du da schreibst verstehe ich, dass rund um die Impfung 4 Wochen lang nicht entwurmt werden darf, richtig?

Ein Katzenkind ist mindestens 12 Wochen beim Züchter. Geimpft wird in der Zeit (in der Regel) mit 8 (9) und mit 12 Wochen. Jetzt frage ich mich doch wann da noch Zeit zum mehrmaligen entwurmen ist?

Persönlich bin ich der Meinung, dass zweimaliges entwurmen bei den Zwergen bis zum Alter von 12 Wochen reicht, denn die Mutter (und alle anderen Beteiligten) ist vor der Deckung auch entwurmt worden. Aber wie ich es drehe und wende, ich komme nicht umhin die 4 Wochen Sache zu ignorieren und es zu machen wie viele Züchter und wie meine TA es sagt – 2 Wochen Pause zwischen Impfung und Entwurmung. Also entwurmen mit 6 und 10 Wochen und impfen mit 8 und 12 Wochen.
 
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 17:39
  #3
birgitta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Interessant..... ich habe damals ( laaaaaaaaang ist `s her) jeden Tag die Kleinen gewogen und einmal pro Woche entwurmt.....Und die Mutterkatze alle zwei Wochen.....

Und nun bin ich verwirrt.....
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2008, 11:43
  #4
Calabrones
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von birgitta Beitrag anzeigen
Und nun bin ich verwirrt.....
Glaub ich Dir

Es gibt leider so viel Halbwissen und unterschiedliche Ansichten Von daher halte ich den Post (und nicht nur den ) von Sir Nick auch für nicht OK, denn so etwas sollte meines Erachtens mit dem TA geklärt werden. Das einfach so als Tipp für Anfänger zu schreiben ... na ja
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2008, 11:52
  #5
birgitta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Calabrones Beitrag anzeigen
Glaub ich Dir

Es gibt leider so viel Halbwissen und unterschiedliche Ansichten Von daher halte ich den Post (und nicht nur den ) von Sir Nick auch für nicht OK, denn so etwas sollte meines Erachtens mit dem TA geklärt werden. Das einfach so als Tipp für Anfänger zu schreiben ... na ja
Ja, und von dem hatte ich ja diesen Kitten-Pass...... wo man alles so schön eintragen konnte...

Und da stand halt drin, das ab der 3. Woche ( glaube ich ) jede Woche entwurmt werden sollte, da an den Zitzen der Mutter Spulwürmer (???) sitzen können, die mit dem Säugen "aktiviert" würden..... Und die Mutter eben jede zweite...


ich glaube, so war das.....
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2008, 12:28
  #6
Sir Nick
Erfahrener Benutzer
 
Sir Nick
 
Registriert seit: 2008
Ort: Krefeld
Beiträge: 322
Standard

Zitat:
Zitat von Calabrones Beitrag anzeigen
Glaub ich Dir

Es gibt leider so viel Halbwissen und unterschiedliche Ansichten Von daher halte ich den Post (und nicht nur den ) von Sir Nick auch für nicht OK, denn so etwas sollte meines Erachtens mit dem TA geklärt werden. Das einfach so als Tipp für Anfänger zu schreiben ... na ja
dann les doch bitte mal, was in den Klammern steht, Ta, betreffend

mfg.
Sir Nick
__________________
Katzen erzählen uns , Menschen, alle Wahrheiten der Welt, aber wir haben verlernt zu Hören!
Sir Nick ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2008, 12:42
  #7
Calabrones
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Sir Nick Beitrag anzeigen
dann les doch bitte mal, was in den Klammern steht, Ta, betreffend
Nichts desto trotz gibst Du es als Tipp für Anfänger ab und ich frage mich was Dich dazu bewegt? Besser wäre es doch zu schreiben, man möge es mit dem TA klären. Das was Du geschrieben hast ist zumindest mir persönlich nicht zu 100% verständlich und wenn ich Anfänger wäre, dann würde es mich evtl. zu einer falschen Handlung hinreisen.

Ich finde es ja ganz nett, wenn jemand sich so viel Mühe macht, aber so ganz behagt mir ein Teil Deiner Posts eben nicht ....
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2008, 12:47
  #8
Sir Nick
Erfahrener Benutzer
 
Sir Nick
 
Registriert seit: 2008
Ort: Krefeld
Beiträge: 322
Standard

hm dann lass uns das doch mal überarbeiten, wie würdest Du denn das schreiben?
Nicht, das wirklich, jemand , etwas falsch macht, mh.

Tierärzte ? frag 3 , und Du bekommst 3 Meinungen, mh.

mfg.
Sir Nick
Sir Nick ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2008, 12:54
  #9
Calabrones
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Sir Nick Beitrag anzeigen
hm dann lass uns das doch mal überarbeiten, wie würdest Du denn das schreiben?
Nicht, das wirklich, jemand , etwas falsch macht, mh.

Tierärzte ? frag 3 , und Du bekommst 3 Meinungen, mh.

mfg.
Sir Nick
Genau das ist der Punkt ... Du bekommst 3 Meinungen. Wer sagt mir denn, dass Deine Meinung richtig ist? Was qualifiziert Dich zu dieser Aussage? Bist Du auch TA? Wenn ja, dann hättest Du es sicher dazugeschrieben ... hätte ich dann zumindest erwartet.

Es behagt mir einfach nicht zu sagen das ist so und so ... sei es beim entwurmen rsp. impfen oder bei der Fütterung.

Ich habe ein Studium (ohne Prüfung) zur Katzenpsychologie, aber qualifiziert mich das zu solchen Tipps? Es qualifiziert mich höchstens dazu meine persönliche Meinung und Erfahrung wiederzugeben, aber dann muss ich es dazu sagen und darauf verweisen das es meine Meinung/Erfahrung ist.
 
Mit Zitat antworten

Alt 20.02.2008, 12:55
  #10
anna-sophie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Sir Nick Beitrag anzeigen
Tierärzte ? frag 3 , und Du bekommst 3 Meinungen, mh.

mfg.
Sir Nick
Ich denke, genau da liegt das Problem. Es mag einige schwarze Schafe unter den TAs geben, die nur an ihren Profit denken. Wenn man diese jedoch mal vernachlässigt, haben die anderen TAs alle unterschiedliche Meinungen zu verschiedenen Themen. Diese kommen aber nicht von ungefähr. Jeder TA hat Gründe, warum er Dinge so macht. Ich denke, das beste ist, sich selbst etwas zu belesen und das ganze dann mit dem TA zu besprechen. Merkt man, dass man in vielen Themen so gar nicht mit den Meinungen des TAs konform geht, sollte man sich wohl mal anderweitig umsehen.
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2008, 13:14
  #11
Sir Nick
Erfahrener Benutzer
 
Sir Nick
 
Registriert seit: 2008
Ort: Krefeld
Beiträge: 322
Standard

Zitat:
Zitat von anna-sophie Beitrag anzeigen
Ich denke, genau da liegt das Problem. Es mag einige schwarze Schafe unter den TAs geben, die nur an ihren Profit denken. Wenn man diese jedoch mal vernachlässigt, haben die anderen TAs alle unterschiedliche Meinungen zu verschiedenen Themen. Diese kommen aber nicht von ungefähr. Jeder TA hat Gründe, warum er Dinge so macht. Ich denke, das beste ist, sich selbst etwas zu belesen und das ganze dann mit dem TA zu besprechen. Merkt man, dass man in vielen Themen so gar nicht mit den Meinungen des TAs konform geht, sollte man sich wohl mal anderweitig umsehen.
Das hat Du sehr treffend formuliert. Dem kann ich mich nur anschließen.

mfg.
Sir Nick

-----------------------------------------
Kurz, erklärt, ich habe alle Fälle, in denen man mich um Hilfe gebeten hat, Lösen können, vielleicht kommt es daher, ich weiss nicht warum, aber ich kann, ähnlich, wie Tamme Hanken,(pferde) der Knochenbrecher aus Nord-Deutschland, fühlen, was die Katzen, bedrückt oder plagt, wie ich das mache, keine Ahnung. Nein, ich nehme kein Geld, dafür, das liegt mir fern.
mittlerweile mache ich das schon ca. 35 jahre. Meine erste Katze hatte ich zwar schon früher, aber das zählt wohl nicht. Mit 15 jahren, habe ich gemerkt, das Katzen, mir Nachlaufen. Das passiert mir heute noch.
Ich geh zum Einkaufen, da maunzt mich etwas an, kleine weisse katze, pfötchen war kaputt.Zum Ta, katze hat sich erholt, katze mitgenommen, und wieder ins Revier, gebracht. Wollte partout nicht in der Wohnung, bleiben. Klar, Freigänger.Nur ein einziges Mal, hat eine Katze, mich gebissen, und zwar, weil diese sehr schwer verletzt war, aber das war mir egal, finger ab. pech. Hab noch ein paar.
Sir Nick ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2008, 13:29
  #12
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Sir Nick,

die letzten Sätze habe ja nichts mehr mit dem Entwurmen zu tun.

Grundsätzlich wäre es sicher gut zu wissen, wie Du warum welchen Tieren hilfst, denn das würde sicher Dir und den Katzenbesitzern helfen

Ich will Dir Deine Fähigkeiten nicht absprechen, aber soo schwierig ist es ja nicht, daß Katzen hinterherlaufen. Wenn man Katzen freundlich anspricht und sie keine schlechte Erfahrung gemacht haben, dann gehen sie zu dem Menschen.

"Finger ab und Pech"...das spricht nicht unbedingt für einen sorgsamen Umgang mit dem eigenen Körper

LG
Claudia
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2008, 13:30
  #13
Calabrones
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Sir Nick Beitrag anzeigen
Kurz, erklärt, ich habe alle Fälle, in denen man mich um Hilfe gebeten hat, Lösen können, vielleicht kommt es daher, ich weiss nicht warum, aber ich kann, ähnlich, wie Tamme Hanken,(pferde) der Knochenbrecher aus Nord-Deutschland, fühlen, was die Katzen, bedrückt oder plagt, wie ich das mache, keine Ahnung. Nein, ich nehme kein Geld, dafür, das liegt mir fern.
mittlerweile mache ich das schon ca. 35 jahre. Meine erste Katze hatte ich zwar schon früher, aber das zählt wohl nicht. Mit 15 jahren, habe ich gemerkt, das Katzen, mir Nachlaufen. Das passiert mir heute noch.
Ich geh zum Einkaufen, da maunzt mich etwas an, kleine weisse katze, pfötchen war kaputt.Zum Ta, katze hat sich erholt, katze mitgenommen, und wieder ins Revier, gebracht. Wollte partout nicht in der Wohnung, bleiben. Klar, Freigänger.Nur ein einziges Mal, hat eine Katze, mich gebissen, und zwar, weil diese sehr schwer verletzt war, aber das war mir egal, finger ab. pech. Hab noch ein paar.

Das ist schön, aber Katzen wissen nix übers impfen und über die Entwurmung und sie wissen auch nicht das zu viel Trockenfutter nicht das Beste für ihre Gesundheit sein könnte. Sicherlich gibt es Menschen die merken wie Katzen fühlen, aber das berechtigt diese Menschen noch nicht medizinische oder Ernährungsaussagen zu zementieren.

Ich weiß nicht warum mir das alles hier jetzt es seltsam vorkommt
 
Mit Zitat antworten
Antwort

beitrag, entwurmung, katze, katzenfreund

« Vorheriges Thema: Katzen-OP | Nächstes Thema: ...::Frage::... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Entwurmung? wie oft? pezzi64 Verdauung 16 07.01.2015 12:06
Entwurmung! Enila Parasiten 4 27.05.2009 16:04
Entwurmung Postenix Parasiten 33 09.02.2009 22:49
Entwurmung? Wie oft? Carmii Die Anfänger 48 12.01.2009 15:52
Entwurmung Jill Parasiten 3 17.10.2007 19:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:10 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.