Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Barfen

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2017, 10:05   #106
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.029
Standard

Da schließe ich mich an. Ich würde mich nicht auf ein komplettes Tier verlassen. Und schon gar nicht bei Gewolftem. Hintergrund ist nicht nur, dass es vielleicht nicht vollständig ist (und im Ernst, Hirn, Augen und so fehlen in der Regel durchaus, ich könnte mir außerdem vorstellen, dass das Tier auch ausgeblutet ist, bevor es in den Wolf kommt, somit fehlt dann auch wieder der Eisenanteil, ein Teil Natrium und so weiter). Hauptsächlich ist es für mich wieder die mangelnde Ausgewogenheit. In so einen industriellen Wolf kommt ja nicht ein Tier, wird gewolft und dann abgepackt, bevor das nächste dran ist. Da werden viele mit einem Mal reingekippt und durchgedreht. Da ist nie sicher, ob in einer Packung nicht die Leber von zwei Tieren drin ist, dafür die Niere fehlt oder oder oder.

Übrigens sehe ich das auch für Hunde gültig. Denn das weiß man ja nie. Wenn der Knochenanteil nicht deklariert ist, weiß man auch nicht, wie viel drin ist. Selbst wenn Hunde das nicht täglich in sich ausgewogen brauchen, muss man ja trotzdem einigermaßen im Blick haben, ob die Menge überhaupt im Futter ist, nur verteilt auf einen größeren Zeitraum.

Und wie gesagt, ignoriere das Zitat. Wenn du hier im Forum weitere Themen liest, wirst du immer wieder über die Aussage stolpern. Wenn du mal nach katzen-fieber suchst im Zusammenhang mit einem Interview mit Doreen Fiedler, wirst du in den Kommentaren auch mal eine Berechnung finden, in der aufgezeigt wird, wie sehr das die Nährstoffverhältnisse verschiebt.
Am Auffälligsten betroffen sind da bei Katzen die Nieren. Die sind leider sehr empfindlich und ein nicht ausgewogenes Verhältnis von Calcium zu Phosphat (Ca/P-Verhältnis) schädigt die Nieren. Fleisch ist eine Phosphatbombe. Wichtig ist ein entsprechender Calciumausgleich, immer. Aber eben nicht Pi mal Daumen, denn wenn der Calciumanteil zu hoch ist, ist das wiederum auch nicht gut. Mit entsprechenden Berechnungstools ist das nicht schwer umzusetzen, das klingt gerade hochwissenschaftlich, ich weiß. Bei den Tools wird dir aber angezeigt, wie viel von was du brauchst, um das Verhältnis zu erreichen. Und dann wird es schnell viel leichter.
Aber es ist sehr wichtig für die Gesundheit deines Katers.

@Starfairy: Aber sicher mache ich nur eine Suppisoße für alles. Ich wiege da nicht mehrfach Kleinmengen ab. Da kommt einmal alles zusammen und wird anteilig über die Fleischmischungen gekippt (ich berechne mir im Vorfeld über Formeln in Excel direkt in die Rezeptansicht vom eb-Rechner wie groß die jeweilige Mischung prozentual ist und entsprechend viel kommt von der Suppimischung dann in die jeweilige Schüssel). Ich füttere täglich im Wechsel, da ist das völlig egal. Da bin ich absolut entspannt, gerade eben weil da auch schon eine gewisse Routine drinsteckt. Ich achte aber beispielsweise auch drauf beim Zusammenstellen der Fleischmischungen in jeder ungefähr denselben Fettgehalt zu haben, um da Schwankungen zu entgehen (wobei ich das auch sehr stark wegen der CNI mache, um damit auch einigermaßen den P-Gehalt gleich zu halten und auch die Sättigung durch gleichbleibende Energiezufuhr nicht ständig schwanken zu lassen).
Kuro ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.04.2017, 20:12   #107
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.484
Standard

Hm, das sich die Vitamine ausgleichen, kann ich mir schon vorstellen. Auch das Blut ist wohl nicht so schlimm, wenn es nicht genau zum Rezept paßt. Aber gerade das Calcium, mit einer Soße für alles kann man eigentlich niemals für jedes Rezept auf das genaue Verältnis kommen.
Und ist nicht gerade das wichtig? Gerade bei einer CNI-Katze?
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 20:56   #108
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.029
Standard

So riesig sind die Unterschiede nicht. Und Fleisch ist immer unterschiedlich. Dementsprechend kann man eh nur auf dem Papier korrekt rechnen. Ich sehe an dieser Stelle absolut kein Problem. Gerade wo es ja auch nicht absolut nur auf das Ca/P-Verhältnis ankommt, sondern auch auf die absoluten Ca- und P-Gehalte im Futter.
Kuro ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Barfen mit FC | Nächstes Thema: Buchempfehlung zum Thema Barf »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu "Tipps zur Umstellung auf Barf" mrs.filch Barfen 196 14.07.2018 09:17
Umstellung auf barf Angelina88 Barfen 9 02.07.2014 10:09
Umstellung auf Barf Grumli Barfen 5 19.07.2011 20:23
Barf- Umstellung Merlin2411 Barfen 7 21.01.2011 16:19
Fragen zur Umstellung auf Barf Zora84 Barfen 5 09.01.2011 10:08

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:01 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.