Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Barfen

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.2020, 08:14
  #1
die Herrschaften
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 614
Standard Hühnerhälse und Salmonellen

Hallo, ich lese mich gerade in die ganze Barfsache ein (momentan gibt es noch Nass-Fertigfutter) und habe gestern zum einfach mal ausprobieren gefrorene Hühnerhälse gekauft.
Auf einem Teller aufgetaut und dann den beiden Katern hingelegt.
Sie sind interessiert, aber unerfahren was sie mit den beiden Teilen nun machen sollen.
Wie lange kann ich die nun da noch rum liegen lassen? offensichtlich wird immer mal wieder etwas dran rum geknabbert...

und: soll man die Hühnerhälse wegen möglichen Salmonellen erstmal kurz in kochendes Wasser tunken?
die Herrschaften ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.03.2020, 08:39
  #2
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 8.039
Standard

Nein. Bitte niemals Knochen füttern, die heiß waren. Und Hühnerhälse sind so dünn, das auch bei kurzem eintauchen ins heiße Wasser die Knochen was abbekommen.

Ob man Fleisch für die Katzen waschen soll oder nicht, da gehen die Meinungen durchaus auseinander.

Hier im Forum wäscht man eher nicht, in einem anderen Forum stehen die Haare zu Kopf vor Entsetzen.

Wenn du dich damit besser fühlst, zieh dir Handschuhe an und wasche sie mit kaltem Wasser ab. Aber Vorsicht, gut auf Spritzwasser achten. Weil damit verteilt man die Salmonellen am allermeisten.

Katzen kommen i.d.R. gut mit Salmonellen zurecht.

Für eine Katze, die noch keine rohes Fleisch kennt und auch das beissen und zerkleinern nicht kennt, sind Hühnerhälse aber schon eine Herausforderung. Ich würde mit Hühnerherzen anfangen, und dann über Flügel oder Unterkeulen weitergehen. Wo sie auch Fleisch runterzuzeln können. Oder überhaupt erst einmal geschnittenes Fleisch. Aber gleich die Knochen kauen, ist schon viel verlangt.

Meine erfahrenen Barfkatzen würden Hälse nicht mit dem Hintern angucken.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2020, 09:09
  #3
die Herrschaften
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 614
Standard

also angeknabbert sind beide Hälse. Also hat zumindest einer von beiden das irgendwie geschafft.

Ich hatte schonmal Rindfleisch Gulasch Stückchen gegeben. Da war auch die Ratlosigkeit erstmal groß - aber es haben dann beide geschafft die Stückchen zu futtern.

Wie lange kann ich die Hühnerhälse denn nun da rumliegen lassen?

die liegen da jetzt seit gestern abend, sind zwar nun schon bischen weniger geworden, siehe oben - aber alle werden die wohl heute nicht mehr..
die Herrschaften ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2020, 09:11
  #4
die Herrschaften
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 614
Standard

Zitat:
Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
Meine erfahrenen Barfkatzen würden Hälse nicht mit dem Hintern angucken.
warum....?
die Herrschaften ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2020, 09:43
  #5
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 6.014
Standard

Ich würde sie maximal einen halben Tag lang liegen lassen.

Meine fressen sie nicht weil sie faul sind: an den Dingern ist fast nix dran, da lohnt sich der Aufwand nicht, da wartet Katz lieber auf die nächste Mahlzeit.
Hälse sind eher was zum beschäftigen für Katzen, die sonst selten rohes bekommen. Die freuen sich über die Abwechslung.
__________________
Grüße,
Magdalena mit der bunten Irmi, Gesa, Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen

Geändert von Irmi_ (21.03.2020 um 09:45 Uhr)
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2020, 09:53
  #6
die Herrschaften
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 614
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Hälse sind eher was zum beschäftigen für Katzen, die sonst selten rohes bekommen. Die freuen sich über die Abwechslung.
das könnte sein, dass es bei uns ev. auch so kommt.
ich bin da wie gesagt gerade erst am einlesen, aber es kann sein dass das Barfen wegen Blasensteinproblematik und ev. Bauchspeicheldrüsenproblematik ganz generell nicht in Frage kommt.
Aber da bin ich wie gesagt gerade erst dabei mir Infos reinzuziehen....

die Hälse einen halben Tag liegen lassen: warum?
nur dass ich es verstehe - weil sich sonst Bakterien anfangen zu sammeln, oder aus anderem Grund?
die Herrschaften ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2020, 09:56
  #7
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 6.014
Standard

Die nicht zufriedenstellende Antwort ist weil ich das so mache. Ich arbeite Vollzeit, entweder ich lasse etwas einen halben Tag liegen oder einen ganzen. Anders geht es bei mir nicht. Wenn es einen ganzen Tag liegt wird es aber definitiv gammelig, also wird nach einem halben Tag abgeräumt.
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2020, 09:57
  #8
die Herrschaften
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 614
Standard

Zitat:
Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
Ich würde mit Hühnerherzen anfangen, und dann über Flügel oder Unterkeulen weitergehen. Wo sie auch Fleisch runterzuzeln können. Oder überhaupt erst einmal geschnittenes Fleisch.
ok das werd ich dann so machen, danke für den Tipp
die Herrschaften ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2020, 10:26
  #9
Schwarzfell
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 1.665
Standard

Zitat:
Zitat von die Herrschaften Beitrag anzeigen
Hallo, ich lese mich gerade in die ganze Barfsache ein (momentan gibt es noch Nass-Fertigfutter) und habe gestern zum einfach mal ausprobieren gefrorene Hühnerhälse gekauft.
Auf einem Teller aufgetaut und dann den beiden Katern hingelegt.
Sie sind interessiert, aber unerfahren was sie mit den beiden Teilen nun machen sollen.
Wie lange kann ich die nun da noch rum liegen lassen? offensichtlich wird immer mal wieder etwas dran rum geknabbert...

und: soll man die Hühnerhälse wegen möglichen Salmonellen erstmal kurz in kochendes Wasser tunken?

Du kannst die Hühnerhälse auch zerteilen und kleineren Stücken anbieten.Kurzes Überbrühen nützt nichts,weil sich Salmonellen im ganzen Gewebe befinden und gekochte Hühnerknochen sind wie schon gesagt wurde,wegen der Splitter nicht geeignet.
Hälse sollten aber auch wegen der enthaltenen Schildrüse (nhormone) nicht zu oft gegeben werden.
Schwarzfell ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 22.03.2020, 09:04
  #10
die Herrschaften
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 614
Standard

Zitat:
Zitat von Schwarzfell Beitrag anzeigen
Du kannst die Hühnerhälse auch zerteilen und kleineren Stücken anbieten.Kurzes Überbrühen nützt nichts,weil sich Salmonellen im ganzen Gewebe befinden und gekochte Hühnerknochen sind wie schon gesagt wurde,wegen der Splitter nicht geeignet.
Hälse sollten aber auch wegen der enthaltenen Schildrüse (nhormone) nicht zu oft gegeben werden.
ok vielen Dank!
die Herrschaften ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Salmonellen Hermine-Fibi Parasiten 6 25.09.2012 00:37
Salmonellen Cosyma Verdauung 14 06.02.2010 22:02
Salmonellen bambiNa Verdauung 2 20.01.2010 17:36
Salmonellen Banabas Barfen 11 27.10.2009 11:49
geflügel und salmonellen schnurr Barfen 22 26.12.2006 22:19

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:35 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.