Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Barfen

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2019, 17:28
  #1
Nyan
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 26
Standard Ab und zu Hunde-BARF für Katzen?

Hi, bei uns gibt es im Supermarkt abgepacktes Complete-BARF, was eigentlich für Hunde ist. Ist es in Ordnung, wenn man das vllt. alle 2 Wochen mal (über 2 Tage ca) an Katzen verfüttert? Eigentlich dürfte das doch kein Problem darstellen, oder? Es kommt jedenfalls super an, will aber sicher sein.

LG & Danke
Nyan
__________________
~Nyan!~
Nyan ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.03.2019, 18:43
  #2
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.331
Standard

Tja... Hunde sind Beutetierteilefresser* und können Kohlenhydrate und sonstige pflanzliche Nahrung zumindest teilweise verwerten.
Sie brauchen Taurin nicht zwingend mit dem Futter aufnehmen. (Sie haben einen gewissen Grad an Eigensynthese...)
Die Speicher für praktisch alle Nährstoffe sind auf mal das eine, mal das andere im Futter ausgelegt.
(Es gibt einige wenige Hunderassen, die sich evolutionär an einen hohen Gehalt an KH gewöhnt haben, die werden von zu viel Fleisch und tierischen nebenprodukten tatsächlich krank...)

Katzen sind hingegen Beutetierkomplettfresser**.
Sie können weder mit Kohlenhydraten noch mit sonstigen pflanzlichen Futterbestandteilen wirklich was verwertbares anfangen. (Im Katzenbarf ist der Gemüseanteil reiner Ballaststoffbringer.)
Sie brauchen zwingend Taurin über die Nahrung - sie haben keine Eigensynthese dafür.
Der ganze Organismus ist auf immer das tierische Futter im Komplettpaket ausgerichtet, dementsprechend sind die Nährstoffspeicher auch ausgelegt...



*Beutetierteilefresser: heut mal Filet, morgen Salat, übermorgen mal Herz und Magen. dann mal Knochen/Knorpel und ein bißchen Fleisch...

**Beutetierkomplettfresser: Heute alles, was das Beutetier zu bieten hat - Fleisch, Fell, Knochen, Knorpel, Herz, Magen, Leber... alles.
Und morgen, übermorgen, überübermorgen und überhaupt immer: Ganzes Beutetier.

1 mal im Monat sollte so'n Hundefutter keinen Schaden anrichten.
Lies genau das Kleingedruckte!
Nicht alles, was Fertig-Barf heißt, ist auch welches.
SiRu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 19:15
  #3
Nyan
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 26
Standard

Danke für die Antwort, ich hätte vielleicht hinzufügen sollen, dass es bei dem Complete BARF keine zugesetzte Kohlenhydratquelle gibt. Das ist nur Fleisch und unter analytischen Bestandteilen dann Rohasche, Taurin etc. aufgezeigt.
Nyan ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 21:59
  #4
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.331
Standard

Dann ist das per se kein Barf, sondern nur ein Barf-tauglicher Fleischmix.
SiRu ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Pansen? | Nächstes Thema: Unklarheiten Hygiene und FC »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen und Hunde, Hunde und Katzen Gina17 Die Anfänger 12 21.06.2017 16:04
Hunde und Katzen Hundesitter Vorbereitungen 4 18.04.2015 18:12
Katzen und Hunde KrüMor Katzen Sonstiges 6 17.01.2010 19:54
"Hunde-Barf" für Katzen? shantira Barfen 10 14.09.2009 18:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.