Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Barfen

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.08.2018, 13:17   #1
Syli
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 35
Standard Neubeginn

Hallo, Ihr Lieben! Viele Fragen bezüglich des Barfens schwirren mir als blutiger Anfängerin im Kopf herum, und ich erlaube mir, Euch kurz mit meinen Bedenken und Sorgen zu belasten.

Mein Kater Max ist 10 Jahre alt und isst am liebsten rohes Bio-Putenfleisch, zur Zeit aber noch keine andere Sorte. Da er Nassfutter - auch hochwertiges von PET FIT z. B. - total verweigert, möchte ich mit dem Barfen beginnen. Trockenfutter hätte er gerne, doch gebe ich ihm seit etwa 14 Tagen überhaupt keines mehr, weil er davon immer wieder Durchfall bekommt.

Nun habe ich hier und anderswo viel über das Barfen gelesen, bin ausreichend verwirrt, und möchte den Einstieg mit Felini Complete probieren.
Mein Plan für eine Tagesration wäre:
100g Putenfleisch + 20g Hühnerherzen + 2 ML Felini Complete + Wasser, und hoffen, dass der Max dies alles über den Tag verteilt verspeist.

Außerdem habe ich gelesen, dass die Zugabe von Fett in Form von Schweineschmalz ganz wichtig ist, und Lachsöl wegen der ungesättigten Fettsäuren.

Mein Problem ist, dass der Max fast 8 kg wiegt, weil er gerade am Anfang, als er zu uns kam, ganz falsch gefüttert wurde. Da er ein Findelkind war, hat er meiner Mutter furchtbar leid getan, und so hat sie ihn mit Sheba und Trockenfutter vollgestopft, bis er kugelrund war. Dass sie auf dem besten Weg war, ihn krank zu füttern, sieht sie bis heute nicht richtig ein, und es ist für mich auch sehr schwer gewesen, durchzugreifen, und ihn vom TroFu wegzubringen, nur das Nassfutter wollte er von sich aus nicht mehr.
Da der Max nun mindestens 2,5 kg abnehmen soll, habe ich mich gefragt, ob ich zum mageren Bio-Putenfleisch überhaupt Schmalz dazugeben soll, zumindest solange nicht, bis er abzunehmen beginnt.

Und wie ist das mit dem Lachsöl? Kann ich ihm das jetzt schon dazugeben und wie viel davon ist pro Tag nötig, oder muss das gar nicht bei jeder Mahlzeit sein?

Meine letzte Frage bezieht sich auf die Ballaststoffe. Soll ich ihm geraspelte Möhren zum Futter geben, nur manchmal oder gar nicht?

Und was mache ich, wenn er das Fleisch wegen der Supplemente gar nicht mehr anrührt?
FC habe ich erst gestern bestellt, und weiß auch nicht, ob ich schon von Anfang an die Tagesration geben oder mal mit einer niedrigeren Dosierung anfangen soll, damit er es vielleicht gar nicht bemerkt?

Das ist nun doch ein langer Bericht mit vielen Fragen geworden, aber der Max gehört zu denen, die ihr Essen immer sehr genau untersuchen, und ich sehe schwierige Zeiten auf uns zukommen.
Dennoch habe ich keine andere Wahl, wenn ich ihm seine Gesundheit noch ein paar Jahre erhalten möchte. Außer Durchfall alle paar Monate hat er keine Beschwerden, das Fell glänzt, und er ist auch sonst guter Dinge. Besonders agil war er noch nie, schon von seiner Art her, ist er sehr gemütlich, geht nie auf die Jagd, und fängt weder Mäuse noch Vögel, obwohl er eine herrliche Wiese vor der Tür hat.
Sicher haben die routinierten Barfer unter Euch Antworten auf meine Fragen, und vielleicht auch ein paar gute Tipps.

Vielen Dank und ganz liebe Grüße von Syli

Geändert von Syli (16.08.2018 um 13:33 Uhr)
Syli ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.08.2018, 13:39   #2
Allesamt
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 575
Standard

Wenn du Barfen willst empfehle ich dir gleich dich noch weiter zu informieren, z.B. im Forum von duBarfst.

Wichtigstes Arbeitsgerät ist eine Feinwaage, mit mindestens zwei Nachkommastellen. Die hilft dir auch beim Dosieren von Felini Complete.

Anfangs kannst du ja das bekannte Fleisch mit FeliniComplete würzen, dann bleibt der übliche Geschmack. Ich würde aber gleich ein Kilo vorbereiten, Supplementieren und in Einzelportionen einfrieren. Dann hast du eine Basis zum Starten. Wieviel Wasser dazu kann, musst du deine Katze fragen.

Dann pro Kilo Fleisch, das nicht Bio oder von der Weide ist, ein Gramm Lachsöl hinzufügen. Das ist eine Kapsel mit 1000mg. Da braucht man keine Flasche kaufen, bei den Mengen wird's sonst schlecht.

Als nächstes dann Ballast einführen, z.B. 5% geraspelte rohe Möhren.

Dann kannst du mal fetteres Fleisch testen, z.B. entbeinte Putenkeule. Mit dem Fettgehalt kannst du experimentieren, oft bleibt der Heißhunger bei magerem Fleisch länger als bei fettigerem Futter. Richtwert ist so 5-10%.

Dann andere Tiere (Huhn, Rind, Kaninchen...) ausprobieren.

Und bis dahin hast du dich ins Barfen mit Einzelsupplementen eingearbeitet.

__________________
Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei kleinen Mädels (*4/2017).
Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).
Allesamt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2018, 16:57   #3
Syli
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 35
Standard

Vielen Dank, Allesamt, für Deine Antwort!
Da ich nur Bio-Fleisch füttere, muss ich also kein Lachsöl dazugeben, wenn ich das richtig verstanden habe? Den Tipp mit der Kapsel merke ich mir auf jeden Fall ev. für später.

Eigentlich wollte ich beide Mahlzeiten jedes Mal frisch zubereiten. Das Fleisch muss ich nur auftauen, das mach ich jetzt auch schon und geb dann noch FC und die geraspelte Möhre dazu.

Bio-Weidenrind habe ich schon mal versucht, das frisst er nicht, der Schlingel, aber ich probiere es sicher bald wieder, weil ja nun das Industriefutter wegfällt.

Was meinst Du zum Schweineschmalz? Ich würde das vom Mangalitza Wollschwein kaufen, aber der Maxi hätte noch jede Menge Fettvorräte zum Abbauen. Soll ich deshalb mit dem Zufügen von Schmalz noch warten?

Ich fürchte, dass es mit anderen Fleischsorten sehr langsam voran gehen wird. Überhaupt mit fetten, da ist er nicht arg zu begeistern.

Jedenfalls gehe ich es mal gemütlich an mit meinem Max. Und informieren werde ich mich weiterhin auf jeden Fall.
Syli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2018, 18:06   #4
Allesamt
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 575
Standard

Schmalz würde ich nicht untermischen sondern ein Löffelchen auf einem Extra-Tellerchen dazu stellen. Dann siehst du ja, ob er das gerne mag.
Und beim Schmalz auf jeden Fall ungewürztes nehmen, das Tier ist egal.
__________________
Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei kleinen Mädels (*4/2017).
Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).
Allesamt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2018, 18:14   #5
Syli
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 35
Standard

Das ist eine gute Idee mit dem Danebenhinstellen. Probier ich aus. Danke!!
Syli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2018, 18:20   #6
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.007
Standard

Zitat:
Zitat von Syli Beitrag anzeigen
Vielen Dank, Allesamt, für Deine Antwort!
Da ich nur Bio-Fleisch füttere, muss ich also kein Lachsöl dazugeben, wenn ich das richtig verstanden habe? Den Tipp mit der Kapsel merke ich mir auf jeden Fall ev. für später.

Eigentlich wollte ich beide Mahlzeiten jedes Mal frisch zubereiten. Das Fleisch muss ich nur auftauen, das mach ich jetzt auch schon und geb dann noch FC und die geraspelte Möhre dazu.
Bio bedeutet nicht zwingend, dass die Tiere draußen auf der Weide standen und sich dort ganz natürlich ernährt haben. Auch dort wird teils zugefüttert und das, was dabei ins Tier wandert, sorgt für das ungünstige Fettsäurenverhältnis. Je nachdem, wie die Tiere ernährt wurden, brauchst du Lachsöl oder nicht. Lässt sich also nicht pauschal bei Bio beantworten.

Du kannst das frisch machen, aber im Grunde ist das mehr Aufwand. Und nicht jede Katze mag das so, viele brauchen es, dass das Fleisch erstmal ein paar Tage im Froster gut mit den Supplementen durchzieht. Da hilft nur austesten (ich mache lieber einmal eine größere Menge fertig und öffne dann täglich nur noch Dosen, wobei das zu Beginn mit kleineren Mengen für die Testerei eh von Vorteil ist, aber so in die Zukunft gedacht, möchte ich nicht ständig mit dem Fleisch rumhantieren müssen, aber im Endeffekt zählt, womit du besser zurecht kommst und vor allem, was Max frisst).
Kuro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2018, 19:06   #7
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.272
Standard

Wenn du sehr mageres Fleisch hast, also z.B. Putenbrust, must du auf jeden Fall trotzdem Fett zugeben.
Besser wäre es, gleich fetteres Fleisch zu nehmen. Also Keule oder Fleisch mit Haut.
Auch eine Katze, die abnehmen soll, braucht Fett. Da holen Katzen die meiste Energie raus. 4-5 % Fett ist schon mager, und soviel sollte im Futter schon drin sein.
Und, 100g Fleisch und 20 g Herz (verträgt dein Kater soviel Herz?) sind für so einen großen Kater zuwenig. Gerade beim Umstieg, die brauchen einige Zeit, um sich an die Energiedichte im neuen Futter zu gewöhnen.

Normal rechnet man ca. 30 g Fleisch pro 100 g Katze. Wenn sein Normalgewicht bei 5,5 kg liegt, sind das 165 g Fleisch. Plus Suppies. Zum abnehmen höchstens 10 % weniger, das sind dann noch knapp 150 g.

Allerdings, wenn er bisher hauptsächlich Trockenfutter gefressen hat, würde ich beim Fleisch erst einmal gar nicht rationieren und erst mal gucken, bei welcher Menge er sich nach 4-6 Wochen so einpendelt.
Und lieber versuchen, ihn zum bewegen zu animieren (dafür braucht er zwingend Energie, sprich Fett im Futter) und erst mal sehen, ob er nicht schon durch die Umstellung alleine nicht evtl. abnimmt.

Und, Katzen sollen möglichst langsam abnehmen. Schnelles Abnehmen kann sehr gefährlich sein.
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2018, 19:55   #8
Syli
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 35
Standard

Die Puten kenne ich höchstpersönlich, Kuro, die laufen über eine herrliche Wiese und bekommen wirklich nur artgerechtes, unbehandeltes Futter. Das Fleisch ist echt super, richtig schön muskulös von der vielen Bewegung.
Aber ich werde Lachsöl einplanen für Maxis Speiseplan.
Bestimmt werde ich schon wegen der Zugabe von einer Kapsel auf 1 kg Fleisch mal eine größere Menge vorbereiten und schauen, was er lieber mag.
Die tägliche frische Zubereitung macht mir auch keine Mühe. Mach ich doch gerne für den Max

Starfairy - um ehrlich zu sein, noch mag der Maxi gar kein Herz, sondern schaut es sich von ferne an, schnuppert ein bisschen dran herum, und frisst das Putenfleisch penibel rund um das Herz weg.
Ich wäre schon froh, wenn er ein paar Bissen essen würde, aber ich denke, dass wird noch. Heute Nacht lasse ich es mal auf seinem Essensplatz stehen, vielleicht interessiert er sich ja noch dafür.
Sehr beruhigend finde ich, dass ich das Fleisch nicht streng rationieren muss, weil mich alle Familienmitglieder bereits vorwurfsvoll anschauen. Wie kannst Du dem Maxi bloß 2x am Tag Fleisch geben, sagen ihre Blicke.
Mit 150 g wird er auf jeden Fall sehr zufrieden sein, und spätestens Montag sollte dann ja auch das FC eintreffen.
Dann werde ich auch noch ans Fett im Futter denken, sicher muss ich ihm extra etwas geben, weil er fettes Fleisch zur Zeit noch verschmäht.

Bewegen mag er sich einfach nicht gerne. Ein paar Hopser, dann findet er das Spielen schon wieder schrecklich langweilig. Im Winter kann ich ihn sogar länger mit seiner Maus beschäftigen, aber jetzt ist er fast den ganzen Tag über draußen und tut - nichts. Er streift nie wie meine anderen Katzen durch die Wiese, klettert auf keinen Baum oder geht gar auf Mäusejagd, sondern liegt immer schön brav und gut sichtbar ums Haus herum oder ist auf der Terrasse. Mal ein kleiner Rundgang, dann will er einfach wieder nur faulenzen.
Unbedingt werde ich das Abnehmen langsam angehen. Da setze ich mir gar kein Ziel, sondern schau nur, dass ich auf dem richtigen Weg bleibe.

Vielen Dank Euch allen für die Zeit, die Ihr Euch für meine Fragen genommen habt. Jetzt schau ich mal, wie der Max auf seine Essensumstellung reagiert. Ich bin ja schon ganz glücklich, dass er das Trofu langsam zu vergessen beginnt und sich nicht mehr andauernd auf den Platz setzt, wo er es bekommen hat.
Syli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2018, 20:24   #9
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.272
Standard

Bietest du ihm die Herzen im Ganzen an? Probier mal, die kleiner zu schneiden. Vierteln wäre erst mal gut.
Viele Katzen müssen das Kauen erst lernen. Und ganze Herzen sind schwer zu fassen, die flutschen sehr leicht weg, das finden manche Katzen absolut doof.

Meine Katzen fressen z.B. Geflügelfett immer mit, das kann einfach so am Fleisch dran sein. Bei Schweinefleisch wird eine gewisse Menge akzeptiert. Rinderfett dagegen geht so gar nicht.
Wenn ich aber Rinderfett und vor allem Schweine fett wolfe, mit ein bisschen Fleisch dazwischen, dann wird das plötzlich zur heißbegehrten Delikatesse. Obwohl sie ansonsten eigentlich gewolftes Fleisch nicht mögen.
Da mußt du einfach ein bisschen rumexperimentieren. Wirst du eh noch tun müssen. Weil nur mageres Putenfleisch mit F.C. ist wirklich nur ein Anfang. Aber dauerhaft wäre diese Fütterung viel zu einseitig.
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 07:49   #10
Syli
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 35
Standard

Das Herz habe ich schön mundgerecht geschnitten, einen Teil extra in eine Schüssel und ein paar Stücke zum Putenfleisch gegeben. Die Pute hat er wie gesagt, herausgesucht, das Herz aber nicht angerührt.
In der Nacht habe ich die Schüssel mit dem Herz stehenlassen, das hat ihn überhaupt nicht interessiert.

Morgen kaufe ich mal ein fettes Huhn, vielleicht geht das.

Sicher habe ich Sorge, dass Maxis derzeitige Ernährung viel zu einseitig ist, aber ich vertrau seinem Instinkt, dass er spürt, was er braucht, und meine Angebote annimmt.

Falls er das FC im Essen bemerkt und dann alles verschmäht, hab ich mir schon überlegt, ob ich das Pulver nicht in Wasser auflösen und ihm mit einer kleinen Spritze direkt ins Maul geben könnte? Oder muss das unbedingt mit dem Futter kombiniert werden?
Syli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 09:20   #11
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.195
Standard

Es gehört an's Futter.

Und auflösen... geht da auch nicht mit. Da sind so einige staubfeingemahlene mineralische Bestandteile drin - das zeug sieht wie feiner Vogelsand aus, fühlt sich auch so an, wenn man reingrabbelt - und verhält sich bei Auflösversuchen auch ziemlich sandig...

Man kann aber mit deutlich weniger als der vollen Dosierung starten.
(Und erklär dem Kater, was Du tust und warum. Guten Argumenten sind Katzen aller Erfahrung nach durchaus zugängig...)

Herz muß nicht in's Futter...
SiRu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 10:23   #12
Syli
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 35
Standard

Danke SiRu! Also muss er das Pülverchen selber essen. Gerade ist es mit der Post eingetroffen, hat mir mein Mann mitgeteilt. Dann kann ich es ja heute Abend schon mal mit einer homöopathischen Dosis versuchen.
Ich darf nur kein Getue machen, sonst wird er gleich misstrauisch.

Erst wenn das FC samt dem Putenfleisch in den Katzenkörper gelangt ist, werde ich mir Gedanken um andere Fleischsorten machen, und bin auch froh, dass Herz nicht unbedingt dabei sein muss. Anbieten werde ich es aber immer wieder, vielleicht nächstes Mal ein Hühnerherz.
Wird wohl ein langer Weg werden, bis ich weiß, welche fleischlichen Vorlieben der Max hat.
Aber ich denke, er will es selber auch. Heute morgen hat ihm mein Mann das Nassfutter hingestellt, von dem er bis vor kurzem noch immer ein wenig gegessen hat. Heute hat er sich ihm nicht einmal mehr genähert, sondern sich gleich auf den Platz gesetzt, wo er immer sein Fleisch bekommt. Spricht eh mit uns, unser Max!

Geändert von Syli (17.08.2018 um 10:31 Uhr)
Syli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2018, 14:03   #13
Syli
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 35
Standard

Gestern habe ich dem Maxi also eine Prise FC ganz unten in die Futterschüssel und das Fleisch darüber gegeben. Er hat sich auch brav bis dorthin durchgefressen, die Stücke auf denen nur ein Hauch Pulver war, hat er aber nicht angerührt.
Die Portion, die ich gestern vorbereitet und eingefroren habe, hat er vorhin nicht mal beschnuppert, sondern gleich das Weite gesucht. Irgendwie kann ich ihn auch verstehen, weil der ganze Match ja wirklich weder appetitlich riecht noch gut aussieht.

Die einzige, die alles gefressen hat, ist meine älteste Katze, vor 10 Jahren wahrscheinlich ausgesetzt und mit 5 Jungen bei uns zugewandert.

Wie es nun weitergehen soll, ist mir nicht ganz klar. Dem Max werde ich wohl weiter Nassfutter anbieten müssen, damit er irgendwie zu dem kommt, was er braucht. Bloß Trofu wird er in diesem Leben nicht mehr sehen. Wenn er weiter so unausgewogen isst, wird er ohnehin nicht sehr alt werden, fürchte ich fast.

Ich habe auch eine Dose mit Bio-Eierschalenpulver bestellt, in der Hoffnung, dass er das im Essen nicht riecht, und Schweineschmalz werde ich ihm auch noch vorsetzen.
Hühnerfleisch samt Haut probiere ich morgen.
Ausgewogen klingt sicher anders, aber was soll man machen, wenn der Hauptdarsteller nicht mitspielt.

Nun werde ich halt weiterhin bei jeder Fleischmahlzeit einen Hauch FC ganz unten in die Schüssel geben, vielleicht isst er es eines Tages ja doch "versehentlich" mit.
Syli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2018, 14:33   #14
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.195
Standard

Stur bleiben...
Immer wieder mit "Gewürz" anbieten. Irgendwann siegt bei jeder (naja, fast...) die Neugier. Und dann hat Katz verloren.
SiRu ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 18.08.2018, 15:33   #15
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.007
Standard

Außerdem selbst nicht so zweifeln, denn damit signalisierst du, dass das Futter verdorben ist.

Und, wie lange hast du es stehen lassen? Hast du irgendwie einen Aufriss drum gemacht (anders hingestellt als sonst und damit ebenfalls signalisiert, dass was anders ist; ständig nachgeschaut, ob er schon gefressen hat)? Wie lange hast du es stehen lassen?
Kuro ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abschied und neubeginn kimtig Verhalten und Erziehung 4 02.11.2012 00:13

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:40 Uhr.