Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2017, 10:15   #1
Petra2903
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 23
Standard BARF mit Fisch

Guten Morgen, unsere alte Katze (18 oder 19, immer Freigänger gewesen) macht uns Sorgen; sie frisst Zuwenig und nachdem sie gestern und heute auch noch Futter und Wasser erbrochen hatte, meinte der TA, sie müsse unbedingt zunehmen und empfahl, dass wir ihr mehr Fisch geben wegen der besseren Verdaulichkeit. Und Fleisch und Fisch kochen.

Nun gut, Lachs mochte sie schon immer. Aber welche Fischsorten sind denn angesagt für Katzen - und kauft ihr die dann im Lebensmittelladen (mein BARF Lieferant hat nur Fleisch)?

Vielen Dank - Profil vervollständige ich in Kürze. Wir waren bisher mit einer gesunden, einfach nur alt werdenden Katze verwöhnt

Petra und Miss Miau, die Grummelkatze
Petra2903 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.10.2017, 10:19   #2
Kuro
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 802
Standard

Was mich erstmal viel mehr interessieren würde, was hat denn der Tierarzt diagnostisch so gemacht, um die Symptome abzuklären? Alter hin oder her, sowas muss ja eine Ursache haben.
Kuro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 10:28   #3
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 7.779
Standard

Was ist denn festgestellt worden, außer dem Symptom: Wird klapprig?
Gab es ein großes geriatrisches Profil?*
Wie sah die Schilddrüse da aus?
Wie waren die Nierenwerte?
Leber?
Ist zusätzlich der FPli (Bauchspeicheldrüse und Darm selber) festgestellt worden?
Wurde geröngt?
Ultraschall gemacht?



*Wenn ja: Bitte die Werte mit den zugehörigen Referenzbereichen...

-------------------------

Zur formulierten Frage:

Wenn Du den Fisch eh kochst/dünstest/grillst... kannst Du im Prinzip alles als Fleischersatz nehmen, was nicht explizit VitD3-Suppie ist.

Weil gegart... macht Thiaminase ja nix mehr.

Ich würd bei Fischdiät Süßwasserfische von einem lokalen Fischteich vorziehen.
Und bei Seefischen mal sehr genau nach dem Jodgehalt gucken.
SiRu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 10:30   #4
Petra2903
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 23
Standard

Es wurde ein Blutbild gemacht, aber die Werte bekommen wir erst morgen. Das war erstmal nur vorab, weil sie so wenig wiegt.

Petra
Petra2903 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 10:35   #5
Petra2903
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 23
Standard

Wenn Du den Fisch eh kochst/dünstest/grillst... kannst Du im Prinzip alles als Fleischersatz nehmen, was nicht explizit VitD3-Suppie ist.

Weil gegart... macht Thiaminase ja nix mehr.

Ich würd bei Fischdiät Süßwasserfische von einem lokalen Fischteich vorziehen.
Und bei Seefischen mal sehr genau nach dem Jodgehalt gucken.[/QUOTE]

ich fürchte, da brauch ich etwas mehr Erklärung: was ist "nicht explizit Vitamin D3-Suppie? Und Thiaminase? Und wie hoch sollte der Jodgehalt sein bei Seefischen?

So, dann werde ich mal den Angelverein aufsuchen und mich ans Fische garen setzen, was macht man nicht alles als Vegetarierin für seine Tiere...

Danke, Petra
Petra2903 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 10:37   #6
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 53
Beiträge: 7.165
Standard

Zitat:
Zitat von Petra2903 Beitrag anzeigen
ich fürchte, da brauch ich etwas mehr Erklärung: was ist "nicht explizit Vitamin D3-Suppie? Und Thiaminase? Und wie hoch sollte der Jodgehalt sein bei Seefischen?

So, dann werde ich mal den Angelverein aufsuchen und mich ans Fische garen setzen, was macht man nicht alles als Vegetarierin für seine Tiere...

Danke, Petra

Ganz ehrlich: erst mal Blutwerte abwarten. Je nach Befund oder auch bei guten Blutwerten einen umfangreichen US machen lassen. Und ich persönlich würde eine so alte Katze nur noch ungern von der Ernährung her umstellen.
__________________
.
Tina mit den fünf tapferen Kämpferlein und dem Engelchen Julius♥†

"Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

Geändert von tiha (11.10.2017 um 10:39 Uhr)
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 11:07   #7
Kuro
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 802
Standard

Vor allem wird eine Fütterung, so wie der Tierarzt sie blind in den Raum geworfen hat, nicht gerade hilfreich sein, weil das definitiv auf die Nieren geht. Auf die Rippen kriegen ja. Keine perfekte Ernährung mehr, wie wir sie üblicherweise anstreben, eventuell. Aber so auf keinen Fall.
(Unperfekt ist in dem Alter schon möglich, wenn Katz perfekt nicht annehmen will, was immer der Versuchsweg ist, je perfekter, desto besser, aber im hohen Alter auch nicht mehr so wichtig wie in jüngerem. Dennoch sollte die Absicht dahin gehen, um eben nicht quasi bewusst Schaden anzurichten.)

Deswegen: Erstmal die Werte abwarten und bitte auch vorsichtig mit der Einschätzung des Tierarztes umgehen, lass dir die Werte ausgedruckt mitgeben und stell sie hier einfach mal ein, wenn es Abweichungen gibt.
Kuro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 11:21   #8
Lehmann
Erfahrener Benutzer
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 409
Standard

Tipp am Rande, wenn die Katze soweit gesund sein sollte und nur etwas zu mager ist : auf die Mahlzeiten einen Esslöffel Sahne geben, mögen sie fast immer und bringt Kalorien ins Futter. Alternativ 1 Portion Sahne mit Speisequark glatt rühren, kam bisher ebenfalls bei allen meinen Katzen gut an.

Ab und an ein Eigelb ( gekocht, aber nicht fest, übers Futter geben ) schadet nicht, und bringt Kalorien und vor allen Dingen Abwechslung in den Napf.
Fisch regt bei manchen Katzen die Fresslust an, weil sie oft im Alter nicht mehr so gut riechen und Fisch halt extrem riecht. Alles in allem kommt es ein bisschen auf deinen Einfallsreichtum an, biete ihr möglichst viele verschiedene Dinge an und schau, was sie besonders mag.
__________________

Seelenkater Lehmann
Lehmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 11:30   #9
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 7.779
Standard

Wenn Du - 'tschuldigung, das wird jetzt nicht nett! - bisher keine Ahnung von Katzen-Barf hast:
Lass die Finger von der Fischfütterung.

Da ist grade bei alter, möglicherweiser kranker/chronisch kranker Katze einfach zu viel falschmachbar.


Die typischen Vit-D3-Lieferanten sind:
Lachs (Salmo Salar)
Regenbogenforelle und pazifischer Wildlachs (Oncorhynchus mykiss, beide. Die unterschiedlichen Namen kommen durch den Fangort.)
Sprotte (Sprattus) - gehört zu den Heringsartigen. Und sie ist z.B. so'n thiaminasehaltiger Fisch.

Thiaminase ist ein Enzym, das das Vitamin B1, das Thiamin, zerstört. Thiaminase wird nur durch Hitze oder Verdauungssäfte zerstört.
Thiaminase kann also zu einem Vit-B1-Mangel führen. Und der B1-Mangel macht dann krank.

Der Jodgehalt im Futter sollte nicht über 15 µg/Tag/kg Katz rausgehen - wieviel Seefisch damit verträglich wäre, müsstest Du mit Nährwerttabelle, Blatt, Stift, Taschenrechner, Kenntnis des Katzengewichts und der Verfressenheit des Tieres... ausrechnen.

Lass es - das ist für Barf-Profis schon nicht einfach, um damit einzusteigen... wird extrem fordernd.
(Und Seefisch + die üblichen Fertigsuppies funzt auch nicht wirklich. Auch wegen dem Jod.)
SiRu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 11:36   #10
Petra2903
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 23
Standard

Miss Miau hat sich halt bisher selbst gebarft; dazu gab es dann als Ergänzung und wenn die Mäuse zu schnell waren Fleisch vom barf Laden (sie mag am liebsten dunkles, Pferd, Wild, Kaninchen, Herz, auch Rind) mit Taurin und Eierschale (wenn sie mal wieder (oft) Huhn oder Pute stehen ließ). Fisch immer dann, wenn wir mal Lachs gemacht haben. Und getreidefreies Trofu zum knabbern sowie Ziegenmilch (mit Wasser versetzt).

Sie trinkt sehr viel, schon immer. Dem TA ging es ja erstmal darum, dass gekochtes Fleisch verdaulicher wäre als rohes, und das probieren wir jetzt mal aus. Mein Mann kocht gerade mit etwas Schweineschmalz, bisher hatte sie allerdings noch nie Interesse an gekochtem gezeigt (igitt, was ihr Mensch da esst.... ), von daher .. schaun wir mal!

Petra

Geändert von Petra2903 (11.10.2017 um 11:47 Uhr)
Petra2903 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CNI-Barf für Barf-Anfängerin (Kollegin) gesucht L.u.Mi Barfen 9 15.07.2011 22:18
Wie oft Fisch? glückskatzen Nassfutter 4 29.01.2011 20:54
Barf-Supplement: Eure Meinung zu BARF CompleX von Anibio? JoySan Barfen 1 21.05.2010 22:25
Fisch...geräucherter Fisch? Daxter Ernährung Sonstiges 1 19.09.2009 22:54

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:20 Uhr.