Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Barfen

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.07.2016, 16:11
  #1
Maus79
Benutzer
 
Maus79
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Beiträge: 89
Standard Berechnung Eierschalenmehl

Hallo ihr Lieben,
ich brauche bitte, bitte Hilfe und bitte, bitte lacht mich nicht aus.
Ich muss die richtige Eierschalenmenge für das Barf berechnen und ich kanns nicht. Ich war/bin in Mathe sehr schwach. Wer würde mir helfen?
Ich schreibe dann eine pm mit genaueren Infos.
Maus79 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.07.2016, 16:13
  #2
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.087
Standard

Nach welchem Prinzip barfst du denn? Und wie berechnest du die anderen Supplemente? Prinzipiell läuft das doch alles nach demselben Schema beim Suppi-Barf ab.
Kuro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 16:22
  #3
Maus79
Benutzer
 
Maus79
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Beiträge: 89
Standard

Ich barfe nach dem Plan meiner THP und sie hat mir auch gesagt wie ich die Eierschalenmenge berechnen muss nur kapier ich das nicht.
Ich hab sie schon oft gefragt deswegen und ich komme mir langsam so blöd vor dass ich mich schon nicht mehr fragen traue.
Ich würde dir ihre Beispielrechnung mal schicken, wenn du Zeit und Lust hast dir das mal anzusehen.
Maus79 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 18:17
  #4
Maus79
Benutzer
 
Maus79
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Beiträge: 89
Standard

bei mir ist es etwas komplizierter.
Es kommt auf die Fleischsorte an, auf das Gemüse und auf die Herzen.
Außerdem hat mein Kater CNI, da ist das wieder etwas anders.
Maus79 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 19:11
  #5
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.087
Standard

Okay, das ist ein Anfang, auch wenn er mir nicht gefällt.
Tu dir und deinen Katzen einen Gefallen und lese dich in die Materie ein (die klingt so schrecklich kompliziert, aber eigentlich ist sie nur umfangreich, hätte mir jemand vor zwei Jahren gesagt, dass ich das je machen würde, hätte ich ihn ausgelacht, aber dann kam die CNI bei meinem Mädchen und jetzt bin ich tief drin, zu Beginn dachte ich, das lerne ich nie, weil ich zusätzlich die CNI als Neudiagnose hatte, also zwei große Themen gleichzeitig lernen musste, aber das geht wirklich).
Ich will die Kompetenz deiner THP nicht schlechtreden, denn das kann ich nicht, da ich sie nicht kenne. Aber ich vertraue einfach nicht ohne eigene Überprüfung. Das gilt auch für meine Tierärztin, der ich grundsätzlich schon vertraue (heißt, ich sehe keinen Grund sie zu wechseln, im Gegenteil, ich habe sie mir in der Klinik, die gleich um die Ecke liegt, als eine Art Hausärztin auserkoren, aber trotzdem belese ich mich zu allem, das auf den Tisch kommt und bespreche mich dazu mit ihr, ich beziehe sie also trotz allem auch weiterhin mit ein).
Nur, wenn du selbst Bescheid weißt, kannst du ja überhaupt beurteilen, ob die Pläne wirklich gut sind oder nicht.

Was die 5 - 6 g angeht, stimme ich dir zu. Das sind pauschale Angaben, die man mal verwenden kann, für die dauerhafte Ernährung würde ich (gerade bei vorliegender CNI) aber auch zur genaueren Variante greifen.
Der Punkt ist der, ich brauche nichts ausrechnen. Ich benutze ein Berechnungstool, das mir auf Basis meiner ausgewählten Fleischsorten vorgibt, wie viel ich von welchem Supplement brauche (und das basiert auf den in einer Datenbank hinterlegten Nährwerten der einzelnen Fleischsorten). Ich könnte, wenn ich denn wollte, auch berechnen, aber ganz ehrlich? Gerade bei Calcium und Phosphor bin ich viel zu faul dazu (und das als zahlenaffiner Mensch). Je nach Fleischsorte ist es eine andere Menge Phosphor, darauf basiert dann auch der Calciumgehalt im Futter. Seealgenmehl, Salz und einiges mehr bringen wieder Phosphor mit und wieder muss der Rest angepasst werden. Die Vorstellung, das alles per Hand zu machen... Danke nein. Ich bediene dafür meinen Rechner und bin aber in der Lage, die Werte auch noch mal nachzuvollziehen und somit auch zu überprüfen.

Und genau dazu rate ich dir eindringlich. Also vor allem zu dem Hintergrundwissen. Es heißt ja nicht, dass du deine THP deswegen völlig außen vorlassen musst. Du kannst dich mit ihr besprechen, dem steht ja nichts im Weg. Aber es ist wirklich besser, wenn du selbst genau Bescheid weißt.

Bei mir spielt der verwendete Ballaststoff (also das Gemüse, das bei mir gar keines ist) übrigens keine Rolle bei der Berechnung von Calcium. Kann er eigentlich auch nicht. Der Ballaststoff soll nur durchrutschen, daraus sollen gar keine Nährstoffe gezogen werden. Dementsprechend muss er auch nicht in die Nährstoffberechnung einbezogen werden. Zumal Katzen mit pflanzlichen Stoffen überwiegend gar nichts anfangen können (rein bezogen auf die Nährstoffe).
Kuro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 20:37
  #6
Maus79
Benutzer
 
Maus79
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Beiträge: 89
Standard

vielen Dank für deine ausführliche Antwort Kuro.

Es gibt ein Berechnungstool? Warum erfahr ich das erst jetzt? Das würde mir sehr helfen!

Rechnen war noch nie meine Stärke, ich hatte und habe da Lernschwierigkeiten.
Wo bekomme ich denn das Berechnungstool und wie heißt es genau?
Maus79 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 22:24
  #7
Myma
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 800
Standard

Hallo Maus,
in der Schule hatte ich immer gute Mathenoten, wenn du willst helfe ich dir gern.

Aber grundsätzlich stimme ich Kuro zu, man sollte sich bei solchen Themen so gut wie möglich selbst informieren.
Die beiden bekanntesten Rechentools sind "dubarfst" und "einfach barf". Von dubarfst gibt es eine Homepage, da kannst du das kaufen (kostet 3€).
Wie man den einfach barf Rechner bekommt habe ich selbst noch nicht herausgefunden. Ich glaube man muss sich dafür in deren Forum anmelden und persönlich anfragen, keine Ahnung.

Diese Tools nehmen einem zwar das Rechnen ab, aber man muss natürlich wissen, was man überhaupt ausrechnen will (gerade bei Sonderfällen wie CNI). Also Grundwissen brauchst du trotzdem.
__________________
Myma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 23:36
  #8
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.087
Standard

Genau. Es gibt den dubarfst-Kalkulator (Kalki) über das dubarfst-Forum (da hängt noch einiges mehr mit dran als das reine Forum) oder eben den einfach barf-Rechner (den ich verwende). Auch dazu gibt es ein Forum (ebenfalls mit dem Namen einfach barf). Man muss sich dort anmelden, stellt sich im Forum im entsprechenden Bereich vor, schreibt eine PN an Miss Pingle (= Doreen Fiedler), dass man den Rechner erwerben möchte und erhält dann eine Antwort von ihr, in der erklärt wird, wie das abläuft. Unterm Strich ist es so, dass man einen Betrag seiner Wahl spendet, dafür gibt es fünf verschiedene Auswahlmöglichkeit (beispielsweise eine Pflegestelle in Berlin oder auch für die Kosten zur Pflege des Forums, den Rest weiß ich nicht mehr, kann auch sein, dass sich da etwas seit letztem Jahr geändert hat) und überweist an Doreen mit Angabe seines Nutzernamens im Forum und wohin die Spende gehen soll. Sobald sie den Geldeingang gesehen hat, schaltet sie einen für den Downloadbereich im Forum frei und man bekommt Zugriff auf den Rechnerdownload (Freischaltung für's Forum wie für den Downloadbereich kann ein paar Tage dauern, Doreen macht das allein, das wird nicht automatisch generiert, man sollte also vorsorglich etwas Geduld mitbringen).

Es gibt viele Seiten zum Thema Barf, gute wie schlechte.

Wenn du Lektüre in Buchform möchtest, empfehle ich dir Doreen Fiedler. Sie hat zwei Bücher auf dem Markt, ein reines Einsteigerbuch ("einfach barf. Leitfaden für natürliche Katzenernährung") und eines, das tiefer in die Materie geht und sich auch mit Krankheiten befasst ("Katzenernährung nach dem Vorbild der Natur. Barfen in allen Lebensphasen").
Das erste ist leichter geschrieben, das zweite eben viel umfangreicher (alle Grundlagen werden auch im zweiten behandelt, es fehlen nur die einzelnen Rezepte, die aber unter CNI ohnehin nichts bringen). Wenn du also Interesse am zweiten hast (und dich durch etwas mehr Fachjargon arbeiten willst, ist trockener, aber versteht man auch, ich bin absolute Naturwissenschaftsniete außer Mathe, aber ich habe beide gelesen und verstanden), dann kaufe nur das, ich finde das erste macht keinen Sinn, wenn man das zweite liest.

Ansonsten, online, kann ich vor allem den Einsteigerkurs von katzen-fieber empfehlen. Allgemein findest du auf der Seite sehr viele gute Artikel, ausführlicher recherchiert und mit hinterlegten Quellen. Lass dich nicht vom Umfang abschrecken und gehe das in Ruhe an. Das ist nichts für nur einen Tag.
Kuro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2016, 06:43
  #9
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.721
Standard

Im DuBarfst Forum gibt es auch spezielle Untergruppen für Krankheiten, u.a. auch für CNI.

Ich weiß nicht, wie fit deine THP in Sachen Barf ist. Aber wir haben hier schon die abenteuerlichsten Rezepte gelesen.
Und es kommt mir ein bisschen komisch vor, das du gerade bei der Berechnung von Eierschale Probleme hast, aber bei anderen Sachen nicht. Die sind doch auch nicht einfacher zu rechnen.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 24.07.2016, 06:46
  #10
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.721
Standard

Im DuBarst Forum gibt es Untergruppen für spezielle Krankheiten, u.a. auch für CNI.

Ich weiß ja nicht, wie fit deine THP in Sachen Barf ist. Aber wir haben hier echt schon die abenteuerlichsten Rezepte gelesen.

Und es kommt mir ein bisschen komisch vor, das du speziell bei der Berechnung von Eierschale Probleme hast. Die anderen Sachen sind doch auch nicht einfacher zu berechnen.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 16:03
  #11
Maus79
Benutzer
 
Maus79
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Beiträge: 89
Standard

meine THP ist auch Ernährungsberaterin. Das Barf ist nicht kompliziert, wurde direkt auf meine Katzen abgestimmt. Eigentlich nichts besonderes. Da die beiden sowieso auch vorher schon "Allesfresser" waren, brauche ich nicht supplimentieren, nur Grünlippmuschel kommt dazu. Beim CNI Kater eben jetzt noch Eierschale zum Ausgleich der Phosphor Werte.

Myma ich schreibe dir nachher eine Nachricht. Vielen Dank schon mal für deine Hilfe.
Maus79 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 21:14
  #12
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.087
Standard

Das Problem ist halt, dass sich jeder THP und auch Ernährungsberater nennen kann und es dafür keine einheitlichen Richtwerte gibt für Prüfungen gibt. Anders als bei anderen Berufen. Es gibt ein paar wenige wirklich gute, aber die muss man als Nadeln in dem riesigen Heuhafen finden. Es ist leider so und für die wirklich guten tut es mir auch immer leid, weil die unter den ganzen schwarzen Schafen untergehen.

Was genau sieht denn der Plan sonst vor, wenn nur Grünlippmuschel und gegebenenfalls Eierschale hinzukommen? Das würde mich jetzt echt mal interessieren (es ist tatsächlich Neugierde, denn es sieht mir recht pauschal aus, wofür es ja durchaus auch Barfkonzepte gibt).
Kuro ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Verschenke 7kg Hühnerfett | Nächstes Thema: Barf - Diabetes »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erste eigene Berechnung (Kalkulator) Selana Barfen 4 13.04.2015 14:01
Eine, nicht ganz ernstzunehmende Berechnung! Pinsel Ernährung Sonstiges 20 18.11.2012 14:19
Vit E Berechnung richtig? puckih Barfen 2 26.08.2011 20:28
Felini Complete - Meßlöffel Berechnung NicoleAnjali Barfen 4 29.03.2011 21:39
Neue Berechnung unbedingt notwendig? Colada Barfen 18 08.01.2011 12:02

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:50 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.