Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Barfen

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2016, 15:12
  #1
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.622
Standard Abwechslung im Barf

Hallo,

nachdem ich ja vor einiger Zeit einen Thread hier hatte, wo es um Mischfütterung Barf/Nafu ging, melde ich mich mal wieder.

Ich habe mich jetzt mal wieder mehr mit Fertigfutter beschäftigt und komme zu dem Schluss, dass hier auch nichts das Gelbe vom Ei ist
Nachdem ich letzte Woche hier probeweise eine Dose Real Nature verfüttert habe und danach das Haus eine Woche lang nach Kaklo gestunken hat, ist meine MOtivation dahingehend auch nicht mehr die beste

Also werde ich wohl weiterhin voll barfen und nur ab und zu (wenn überhaupt) Dose geben.

Allerdings möchte ich mich jetzt mehr um Abwechslung kümmern. Ganz früher hatte ich den dubarfst-Kalki, jetzt nur noch den von einfach-barf. Es gibt eigentlich auch immer relativ das selbe Fleisch, Rind, Pute, Huhn, ab und zu Lamm und Ziege.

Der dubarfst-Kalki soll recht veraltet bzw. falsch sein teilweise, ist das so? Alles nur Hörensagen...

Jetzt meine Frage, wie kriege ich mehr Abwechslung ins Futter?
- Verschiedene Rechner abwechseln? dubarfst/einfach-barf... gibt es noch andere Rechner? Die nehmen ja scheinbar unterschiedliche Bedarfswerte. Ein Unterschied ist z. B., dass für Vitamin D einmal Lachs, einmal Forelle als Suppi empfohlen wird. Die sind komplett unterschiedlich. Also einer muss ja falsch sein. Kann ich also davon ausgehen, dass sich das irgendwie ausgleicht, wenn ich die Rechner abwechsle?

- Gibt es Abwechslungsmöglichkeiten bei den Suppis?

- Macht es Sinn, die Grundrezepte mit einzubeziehen? Würde ich z. B. gerne machen, um auch Knochen verfüttern zu können. Wenn ich die regelmäßig gebe, sorgt das auch für Abwechslung?

- Sollte ich Fertigmischungen mit einbeziehen (Felini Complete, easybarf...) oder lieber die Finger davon lassen?

Wenn ich mich also nur auf einen Rechner und die zugrundegelegten Bedarfswerte verlasse, habe ich ein schlechtes Gefühl.
Ist es empfehlenswert, so abzuwechseln, wie ich oben mal beschrieben habe?

Bitte um Hilfe...

Dankeschön,
LG Kisu
__________________
LG von Kisu mit Schorschi & Trudi

kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.04.2016, 15:27
  #2
Trifetti
Forenprofi
 
Trifetti
 
Registriert seit: 2013
Ort: BaWü
Alter: 45
Beiträge: 4.574
Standard

wenn Du im du darfst Kalki in den verschiedenen Bereichen die Klappmenüs öffnest hast du ja schon viele Varianten zur Abwechslung.

Du kannst die Kalkis abwechseln, zwischendurch mal ein Grundrezept verwenden, auch mal ein Fertigsupplementenmischung nutzen, ...

Ich habe hier auch immer ein paar Reinfleisch-Dosen stehen, die gibt es hier auch zur Abwechslung.

Beim Fleisch gäbe es ja noch etwas Abwechslungnmöglichkeit.

Was Du tun "sollst" oder nicht kann dir hier keiner sagen das kannst nur du entscheiden.

So genau weiß keiner wie langfristig der optimale Bedarf der Katzen ist. Dazu kommt noch die Qualität des Fleischs. Das sind himmelweite Unterschiede an Sättigung und Nährstoffgehalt, Immer ändert sich wieder etwas in den Kalkes, ... u.v.m.

Ich habe für mich beschlossen, möglichst viel Abwechslung beugt vielem vor.
Trifetti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2016, 16:47
  #3
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.092
Standard

Im Grunde kannst du alles machen, wenn du dich innerhalb der Bedarfswerte befindest (die bisweilen ja in sehr großen Bereichen schwanken) und bestimmte Nährstoffverhältnisse einhältst (und selbst da gibt es Schwankungen, dubarfst sagt entweder 1,2:1 oder 2,1:1 bei K/Na, einfach barf sagt bei gesunden Katzen 1:1 mit Erhöhung bis 2:1, ich habe bei allem noch nicht so ganz die Logik gefunden, 1:1 gibt nur ein einzelnes Institut aus, das solche Werte getestet hat, die Maus in der Natur hat das auch nicht, gleichzeitig leuchtet mir aber auch diese entweder/oder-Sache von dubarfst nicht ein, warum nicht dazwischen und und und).

Zwischen den Berechnungstools abzuwechseln, ist vermutlich nicht falsch.
Abgesehen davon, dass sie auf verschiedenen Bedarfswerten fußen (bei einfach barf sind Calcium und Phosphor im Bedarf beispielsweise höher angesetzt als bei dubarfst), nutzen sie auch unterschiedliche Nährwertdatenbanken. Das sind dann gleich zwei Gründe, wieso es so unterschiedliche Empfehlungen gibt, welchen Bedarf man womit besser deckt. Laut einfach barf braucht man sehr viel Lachs für Vitamin D, weil die Datenbank einen geringeren D-Wert ausgibt als die im dubarfst-Kalki. Wenn man da für sich Genauigkeit will, tja, was kann man machen? Alles mögliche, das man dazu online findet, raussuchen und sich einen Mittelwert bilden? Vielleicht.
Fertigmischungen sind sicher auch nicht falsch, weil sie immer noch ein paar zusätzliche Nährstoffe mitbringen, die wir einzeln gar nicht supplementieren.

Im Grunde hilft nur eins, viel lesen, viel Austausch und eine eigene Meinung bilden. Weil es häufig kein Richtig oder Falsch gibt.
Kuro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2016, 18:56
  #4
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.850
Standard

Die Hersteller von Fertigfutter können sich auch nur nach Nährwerttabellen richten. Da weiß man genauso wenig, ob die falsch oder richtig sind.

Allerdings, diese riesigen Unterschiede beim Lachs irritieren mich auch. Da würde ich auch gerne wissen, was jetzt richtig ist.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2016, 19:08
  #5
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.092
Standard

Das ist bei Hühnerleber nicht anders.
Laut einfach barf ist da unglaublich viel Vitamin A drin, weswegen unter einfach barf nur ganz wenig rankommt. Das ist bei dubarfst total anders.
Wie es zu so extremen Unterschieden kommt, weiß ich auch immer nicht, manchmal frage ich mich, ob das irgendwelche Fehler bei der Übertragung in die Datenbank sind. Also die Datenbank, aus der auch die Ersteller der Tools ihre Werte beziehen.
Kuro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2016, 23:14
  #6
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.420
Standard

dubarfst dosiert Vit A auf der Input-Seite aber absichtlich mit dem Faktor 5 über...

Und im Energiebedarf steckt noch ein Hauptunterschied - das muß man bei db halt händisch bzw. nach Gefühl machen, der einfachbarf-kalki kann da feiner rechnen...

Und alles andere ist bei dem dubarfst-Kalki Eure Sache: Das Geheimnis ist das Anpassen der Datenbank.
Bei dubarfst kann und muß man das selber machen. Einfach barf kauft man ab und zu - mind. 1 x jährlich - neu. Datenbank aktualisiert.
(Wer unbedingt auf mobilen Endgeräten rechnen will, ist mit dem von Einfach barf auch besser dran.
Für den db-kalki braucht man ein ziemlich komplettes Excel als App - det kostet.)
SiRu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2016, 06:46
  #7
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.850
Standard

*wunder* Warum wird da absichtlich überdosiert?

Mit dem Anpassen, das ist so eine Sache. Weil ja eben die unterschiedlichen Datenbanken schon so sehr unterschiedliche Werte haben.
Da weiß man ja wieder nicht, welche davon genauer stimmt.

Und möglicherweise haben auch noch alle recht, weil vielleicht die untersuchten Fische und Fleischstücke durch unterschiedliche Herkunft und Fütterung tatsächlich so große Unterschiede aufweisen.

Tja - dann bleibt nix anderes mehr übrig, als darauf zu vertrauen, das die Natur da durchaus mit Schwankungen rechnet und der Organismus der Katze diese dann genauso ausgleichen kann wie unserer auch.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2016, 07:07
  #8
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.622
Standard

Das mit der Überdosierung von Vit. A interessiert mich auch...warum absichtlich?

Und SiRu, was genau meinst du mit Anpassen der Datenbank? Warum muss ich das machen, Nährwertangaben ändern sich doch nicht?

Datenbank aktualisieren - Deshalb bin ich auch auf den einfach barf Kalki gewechselt, der ist einfacher zu bedienen und du musst nicht groß selbst rumbasteln.
Wenn ich das könnte, kann ich mir ja gleich meinen eigenen Kalki erstellen, wie ich Lust und Laune habe.

Das Problem ist, je mehr ich lese, mich austausche, Wissen sammle...desto unsicherer werde ich. Weil es einfach nicht DEN richtigen Weg gibt.

Deshalb suche ich Erfahrungen, praktische Tipps aus dem Alltag, wie ihr das Problem handhabt.
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2016, 07:50
  #9
Trifetti
Forenprofi
 
Trifetti
 
Registriert seit: 2013
Ort: BaWü
Alter: 45
Beiträge: 4.574
Standard

Es werden eben auch in der Wissenschaft Erfahrungswerte gesammelt und Daten werden angepasst. So müssen auch wir die Kalkis anpassen.

Dazu kommt eben die Ungewissheit was das von uns gekaufte Fleisch und Beiwerk tatsächlich an Nährstoffen mitbringt.

Die Futterindustrie hat auch keine bessere Grundlage für Ihr Fertigfutter.

Für Gewissheit müsste man hunderte Katzen über Generationen in Gruppen nach Ihrer Herkunft verschieden ernähren und studieren. Dazu hat niemand Zeit und Geld.

Darum ist es gut, die vielen guten Möglichkeiten auszuschöpfen und viele Varianten zu füttern, vernünftiges Fleisch zu kaufen das schon viel mehr Nährstoffe mitbringt als ein Massentierhaltungsfleisch.
Trifetti ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 20.04.2016, 14:26
  #10
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich würde auch sagen, je mehr Abwechslung - und das betrifft sowohl Rechner/deren Datenbanken, Fleisch als auch Supplemente - desto besser.

Da bei uns in Sachen Fleisch nicht so viel Abwechslung rauszuholen ist (Pute, Huhn, Schwein, Rind sind so die Standardsachen, Exoten wie Strauss, Känguruh, etc. möchte ich nicht füttern und an andere Fleischsorten komme ich sporadisch immer mal wieder ran), versuche ich z.B. Abwechslung zu schaffen, indem ich dubarfst und einfach-barf-Rechner abwechselnd verwende, auch mal deren jeweilige Grundrezepte, Felini Complete und easybarf gibts auch hin und wieder mal und innerhalb der Suppis wechsle ich auch ab, z.B. Forelle/Lachs/Vitamin D-Tabletten, Leber von verschiedenen Tieren für Vitamin A usw.

Also so, wie auch bei Nassfutter nur eine Marke nicht gut ist, finde ich auch beim Barf eine bunte Mischung und Variation am Besten. So kann man Mängel oder Überdosierung am effektivsten verhindern, glaube ich.
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2016, 16:41
  #11
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.420
Standard

Zitat:
Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
*wunder* Warum wird da absichtlich überdosiert?
...
Zitat:
Zitat von kisu Beitrag anzeigen
Das mit der Überdosierung von Vit. A interessiert mich auch...warum absichtlich?...
Prof. Wanner ist da, mein ich, eine der Grundlagen, eine weitere ist, das der Kalki ja ein Gemeinschaftswerk ist, und alle an der Erstellung annodunnemals Beteiligten es sicherer fanden, Vit A um den Faktor 5 überzudosieren, da nach (fast) allen verfügbaren Quellen nur ca. 20 % der aufgenommen Vit-A-Menge auch verstoffwechselt wird.

Übrigens: Auch eine Überversorgung mit dem Faktor 10 - wie beim Instincts Premix - gibt auch dauerhaft keine Vitaminose.

Und der Rest ist: Welchem Nährstoffanalysten glaubst Du?

Zitat:
Zitat von kisu Beitrag anzeigen
...
Und SiRu, was genau meinst du mit Anpassen der Datenbank? Warum muss ich das machen, Nährwertangaben ändern sich doch nicht?
...
Doch.
Beim Fleisch hat die Haltung und Fütterung der Tiere enormen Einfluß auf den Nährstoffgehalt.
(Da sind wir ganz schnell auch wieder bei der Frage: Welcher Nährwert-Analyse/Datenbank glaubst Du?)
Außerdem kommt's z.B. beim Fettgehalt teilweise auch sehr auf den jeweiligen Händler an - und die üblichen Nährwertdatenbanken sind eh auf menschliche Ernährungsgewohnheiten abgestellt = eher mageres Fleisch.

Aber eigentlich bezog ich mich mehr auf die Suppies.
Und da ändern sich manche sehr schnell.
Ich nutz zum Beispiel gerne Dorschlebertran - da ändern sich die gehalte an Vit A und D mit jeder Charge. Also mit jedem neuen Fläschchen, das ich anfange.
Seealgenmehl verändert auch dauernd seinen jodgehalt.
Vit-E-tropfen von Allcura haben auch nicht immer den gleichen Misch-Tocopherol-Gehalt


Wenn Katzen so intolerant wären, das sie nur mit absolut optimaler Nährstoffzusammensetzung klar kämen... wären sie längst ausgestorben.
Mindestens gäb es aber entweder keine Streunerkolonien mehr - oder die Hauskatzhaltung wär praktisch unmöglich.
SiRu ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Felini Renal | Nächstes Thema: Wie komme ich (dringend) in Berlin an Felini Complete ? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abwechslung beim Barf Asahi Barfen 10 30.09.2014 20:29
CNI-Barf für Barf-Anfängerin (Kollegin) gesucht L.u.Mi Barfen 9 15.07.2011 21:18
abwechslung furtessmaus Barfen 4 08.11.2010 19:05
Abwechslung? Melicia Nassfutter 14 17.07.2010 09:55
Barf-Supplement: Eure Meinung zu BARF CompleX von Anibio? JoySan Barfen 1 21.05.2010 21:25

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:13 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.