Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Barfen

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.2016, 22:43
  #1
Schwerelos
Erfahrener Benutzer
 
Schwerelos
 
Registriert seit: 2010
Alter: 35
Beiträge: 729
Standard Erfahrungen mit "CarniZoo"? Andere Instant-Supps?

Huhu

Ich würde gern wieder zum Barf zurück, auch wenn hier bald gar keiner mehr Zähne hat Aber - und das ist für die meisten wohl ein großes, schwer nachzuvollziehendes Aber - es wird wohl niemals soweit kommen, dass ich die Supplemente alle selber zusammen matsche.. das wird nichts werden, ohne jetzt groß auf Details eingehen zu wollen.

Ich würde daher lieber regelmäßig die Fertig-Supps wechseln (solange die Katzen mitspielen und Fleisch nicht wieder für "Bäh" erklärt wird) und frage mich nun, ob jemand schon Erfahrungen mit "CarniZoo" gemacht hat. Ist auch ein fertig Supplement für Katzen, über das ich grad zufällig beim Stöbern gestolpert bin, aber es las sich so allgemein.. und so ziemlich jeder hat davon mehr Ahnung als ich

Was gibt es denn da sonst noch in der Richtung? Ich kenne sonst nur Easy Barf (noch nie ausprobiert) und Felini Complete, das ich beim ersten Barf-Anlauf genommen habe.

LG
__________________
Schwerelos ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.03.2016, 23:02
  #2
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.092
Standard

Du erkennst das schon ganz richtig, CarniZoo ist ... Schrott.
Ich habe die Deklaration nicht im Kopf, aber ich lese regelmäßig darüber in Barf-Gruppen auf FB (übrigens ist ist die Mischung, die man beim Fertigbarf von Pets Deli dazugeben soll, ebenfalls CarniZoo, nur mit anderem Etikett, gegen Pets Deli spricht schon genug, diese Mischung vervollständigt die Abneigung dagegen noch). Es ist wohl eigentlich für Zoos entwickelt worden und für mehrere Tierarten gleichzeitig gedacht. Dass das nicht gut funktionieren kann, ist damit schon klar.

Wenn du keine Katzen hast, bei denen aufgrund von Krankheiten bestimmte ernährungsspezifische Dinge zu beachten sind (CNI, SDÜ etc.), dann ist FC immer noch eine gute Wahl.
Easy Barf ist auch völlig in Ordnung, aber es braucht noch ein paar zusätzliche Nährstoffe. Es enthält weder Calcium noch Phosphor (soweit ich es in Erinnerung habe) und Vitamin A recht gering dosiert, damit man die Möglichkeit hat Knochen und Leber zu verwenden. Außerdem ist es wegen des Mangels an Ca und P für CNI-Katzen geeignet. Und ich meine mich an irgendwas wegen Taurin zu erinnern, kann das aber nicht beschwören.

Wichtig bei Fertigsupplementen ist eine massive Abwechslung beim Fleisch, weil die Mischungen eben nur pauschal sind. Ebenfalls empfiehlt es sich mit mehreren Fertigsupplementen zu arbeiten (ich meine, dass TC Premix auch gut sei, ebensogut sind so einige mit den Mischungen von Doreen Fiedler zufrieden). Ich kann dazu nichts sagen, außer FC ganz am Anfang habe ich nie Fertigmischungen benutzt.
Kuro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2016, 23:33
  #3
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.905
Standard

Zitat:
Zitat von Kuro Beitrag anzeigen
Easy Barf ist auch völlig in Ordnung, aber es braucht noch ein paar zusätzliche Nährstoffe. Es enthält weder Calcium noch Phosphor (soweit ich es in Erinnerung habe) und Vitamin A recht gering dosiert, damit man die Möglichkeit hat Knochen und Leber zu verwenden. Außerdem ist es wegen des Mangels an Ca und P für CNI-Katzen geeignet. Und ich meine mich an irgendwas wegen Taurin zu erinnern, kann das aber nicht beschwören.
Taurin muss bei EasyBarf auch zugefügt werden.
Ich verlinke hier mal die Seite mit den Beispielrezepten:
http://shop.strato.de/WebRoot/Store6...ums_Barfen.pdf

Ich matsche meistens mit Rezepten, die ich mittels DuBarfst-Kalkulator zusammengestellt habe. Ab und zu gibt es Fertigsuppis im Wechsel.
  • FC, wenn ich gar keine Zeit habe
  • EasyBarf ohne Leber, wenn es zwischendurch mal TC-Premix gibt
  • TC-Premix, weil Ella es einfach liebt, obwoh der Vitamin A-Gehalt eigentlich zu hoch ist.
Ausschließlich TC-Premix würde ich aus den o. g. Gründen nicht füttern. Das sind hier eher die "McDonalds-Tage". Meine Katzenomi liebt das Zeug und wenns mit dem Fressen nicht ganz so gut ist, kann ich sie damit locken.

Ich denke, man kann ganz gut mit Fertig-Supplementen abwechseln.

Apropos "zahnlos": Bei uns hat das bisher keine Rolle gespielt. Selbst komplett ohne Zähne wurde Rohfleisch gern gefressen. Es gibt ja leistungsfähige Fleischwölfe
__________________
Also, kein Rind, kein Kalb, kein Wild, keine helle Sosse, keine Stückchen, kein Getreide, keine Konservierungsstoffe und künstliche Aromen.
Hab ich was vergessen?
"Miau!"
O.k., nicht unter 2 Euro die Dose. Alles klar!

Annemone ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2016, 04:40
  #4
Schwerelos
Erfahrener Benutzer
 
Schwerelos
 
Registriert seit: 2010
Alter: 35
Beiträge: 729
Standard

Ich müsste dann sowieso viel Fleischabwechslung bieten, weil keiner der beiden gern mehrmals hintereinander das gleiche frisst und dann lieber vor der vollen Schüssel verhungert. In den paar wenigen Monaten, die ich mit FC gebarft habe, bin ich fast das ganze Sortiment vom Tierhotel durchgegangen.

Ich hatte mir das so gedacht, das Fertigzeug vielleicht monatlich zu wechseln? Ist aber erstmal nur so ein Gedanke, der noch nicht richtig zuende gedacht ist, weil bei Easy Barf ja doch noch ein paar Sachen dazu müssen. Evtl könnte man sowas wie dieses CarniZoo auch wochenweise mit rein nehmen, auch wenn es nicht richtig auf Katz zugeschnitten ist? Soll ja nicht auf Dauer sein.

Aber wie gesagt, ich muss erst noch zuende denken und außer den drei Fertigsupps (FeliniComplete, Easy Barf und das Carnidings) habe ich vorhin irgendwie nichts im Netz gefunden.

TC Premix muss ich mir mal genauer anschauen, wenn ich geschlafen habe. Da gibt es offenbar verschiedene Mischungen.

Geändert von Schwerelos (20.03.2016 um 04:43 Uhr)
Schwerelos ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2016, 05:54
  #5
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.092
Standard

Wie gesagt, das CarniZoo würde ich auf keinen Fall verwenden. Es gibt genügend andere Fertigsupplemente.
Die Mischungen von Doreen Fiedler sind ja auch nichts anderes, da gibt es mittlerweile auch einige verschiedene (und das ist unabhängig von den Barfberatungen und Futterplänen, die sie macht, also auch nichts anderes als die anderen fertigen Mischungen).

Abwechslung unter dauerhafter Fertigsuppigabe heißt für mich locker zehn Fleischsorten, wenn nicht noch mehr, quer durch rotes und helles Fleisch. Könnte ich hier gar nicht bieten. Im Moment komme ich gerade so an vier Tierarten ran, mehr nicht. Und eins davon ist Schwein, was nicht jeder verfüttern mag.
Und hier gibt's auch nicht täglich dasselbe, im Gegenteil, höchstens zwei nacheinander.
Kuro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2016, 13:46
  #6
Schwerelos
Erfahrener Benutzer
 
Schwerelos
 
Registriert seit: 2010
Alter: 35
Beiträge: 729
Standard

Hier gabs's schon viel Fleisch, würde ich sagen. Huhn, Pute, Ente, Gans, Strauß, Rind, Kalb, Lamm, Kaninchen, Pferd, Känguru.. Mal eher mager, mal richtig fettig, mal ordentlich sehnig, damit man was zum kauen hat.. hab immer viel verschiedenes in eher kleinen Portionen gekauft und mir extra einen kleinen Tiefkühlwürfel dafür besorgt (den müsste ich auch erst noch ausräumen und mal abtauen.. für mich selber reicht eigentlich das Fach im Kühlschrank). Ich hatte das Fleisch in Tagespäckchen abgetütet und die Supps, Gemüsematsch (gabs aus dem Babygläschen) und ggf Fett immer frisch dazu gegeben. Fertig gematscht eingetütet wollten sie nicht. Schwein möchte ich auch nicht füttern, aber gibt ja genug anderes.

Ich denke, das müsste dann schon gehen, so wegen Abwechslung? Die Supplemente kann/will ich ja auch noch wechseln, nur halt nicht unbedingt jede Woche, sondern lieber in größeren Abständen. Wenn zB Dose 1 leer ist oder monatlich oder so.

Für eine evtl Ausschlussdiät, falls ich mal eine machen muss, hab ich Ziege immer weggelassen (Pferd ist sowieso ganz bäh hier.. Strauß fanden sie auch nicht so berauschend.). Aber inzwischen gibt's ja noch mehr Sorten, hab ich gesehen. Kamel und weiß der Geier was noch.

Hab ihnen gestern zwei Packungen Hähnchen Geschnetzeltes aus der Arbeit mitgebracht, in kleine Stückchen geschnitten und ohne Alles serviert. Der Dicke hat gleich schon Streifen geklaut und reingehauen, als hätte er seit Wochen nichts zu fressen bekommen und der Boomer hat genörgelt.. Mit dem Ergebnis, dass der Tiger den restlichen Abend nur noch müde und kugelrund in der Gegend rumgelegen ist und Boomer seine olle Dose auf dem Küchentisch gefressen hat

Geändert von Schwerelos (20.03.2016 um 14:00 Uhr)
Schwerelos ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2016, 16:36
  #7
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.092
Standard

Okay, dann sind es also noch neun von getesteten elf Sorten.
Ich habe das vor allem deswegen betont, weil es so einige Besitzer gibt, die der Meinung sind mit sechs Sorten bereits eine riesige Abwechslung zu bieten und im Zusammenhang mit pauschaler Fütterung (dabei ist es egal, ob es sich um Komplettsupplemente oder den Bereich des Prey Model Raw handelt) ist das eben nicht der Fall.

Ich würde weiter versuchen, abzupacken und einzufrieren, das ist für's Dosieren einfacher (spätestens wenn es ans selbst Supplementieren geht und Suppis wie Seealgenmehl hinzukommen, wird es schwierig, eigentlich schon jetzt beim Lachsöl, denn es kommt ja auf 1 kg Fleisch gerade mal 1 g davon, aber wie dosiert man das bei täglicher Gabe?).

Und gib mal kein Fleisch so pur. Wenigstens Calcium muss ran, da kannst du Eierschale nehmen, trocknen lassen, mörsern und zum Fleisch dazu. 5 - 6 g Schale auf 1 kg Fleisch. Ansonsten hast du eine enorme Nierenbelastung durch zu viel Phosphor.
Kuro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2016, 17:02
  #8
Schwerelos
Erfahrener Benutzer
 
Schwerelos
 
Registriert seit: 2010
Alter: 35
Beiträge: 729
Standard

Sie haben ja die letzten Jahre nur Dose gefressen mit vielleicht mal einem Fleischtag alle paar Wochen. Wegen 2-3 Tagen unsupplementierten Fleisch wird mir da jetzt keiner umfallen Wird heute auch schon sehr viel rationierter gefressen und nicht mehr reingeschlungen als gäb's kein Morgen mehr. Aber da ich zufällig im Besitz eines Mörsers und Eierschalen bin, hab ich ihm mal ein bisschen was drauf getan.

FC habe ich auch schon bestellt, müsste in den nächsten Tagen ankommen. Fleischbestellung dauert noch zum nächsten Gehalt, muss ich erstmal mit Supermarktfleisch und Mono-Dose vorlieb nehmen.

Ich würde aber gerne bis zum nächsten TA Besuch bei nur-Hühnchen bleiben, Monodose oder Barf, weil der Dicke anscheinend ein Granulom hat und das ja auch von Allergien kommen kann. Möchte testen, ob es mit MonoHühnchen vielleicht schon ein bisschen besser wird bis dahin. Meinst du, das geht in Ordnung oder soll ich lieber gleich von Anfang an das Fleisch durchwechseln? Ich verdächtige vor allem das Supermarkfutter, was es in letzter Zeit viel zu oft gab. Zwar auch ohne Getreide/Zucker, aber weiß der Geier, was da sonst noch an Gedöhns drin steckt, was er evtl nicht verträgt.

Nächster TA Besuch steht dann Anfang April an, muss sehen wie ich da Zeit und Auto zur Verfügung habe (wurde vom Tierarzt abgesegnet, dass es jetzt nichts akut schlimmes ist, was ihm wehtut oder einschränkt, aber man sollte halt in nächster Zeit mal genau drauf schauen, auch wegen Zahnstein.).

Geändert von Schwerelos (20.03.2016 um 17:36 Uhr)
Schwerelos ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2016, 20:07
  #9
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.092
Standard

Wenn es zwei oder drei Tage nur unsupplementiertes Fleisch sind, fällt vermutlich keine Katze um, aber das ist dennoch zu viel. Dabei kommt es immer auf die Menge an. Über ein halbes Jahr die Menge von fünf Tagen ausschließlich unsupplementiertem Fleisch gleichmäßig verteilt, tut keiner Katze was. Aber diese fünf Tage am Stück wären schon eine enorme Belastung (es wird durchaus trotzdem vertragen, weil auch Ausschlussdiäten so laufen, aber man sollte es nicht machen, wenn man es besser weiß). Sind die Nieren erstmal hin, werden sie auch nicht wieder gesund.

Nur um Missverständnisse zu vermeiden, die Mono-Dose willst du aber nicht mit FC supplementieren, oder?

Wenn etwas in Richtung Allergie vermutet wird, wäre eigentlich eine Ausschlussdiät die sicherste Variante. Kannst du denn vom bisherigen Futter vielleicht etwas ausschließen? Bei einer AD sollte man auf jeden Fall sortenrein füttern.
Kuro ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 20.03.2016, 23:14
  #10
Schwerelos
Erfahrener Benutzer
 
Schwerelos
 
Registriert seit: 2010
Alter: 35
Beiträge: 729
Standard

Nein, die Dose wird dann natürlich nicht supplementiert Das ist ja normales Futter, nur halt eben sortenrein. Wollte die als bisschen Abwechslung zum Fleisch anbieten, da halt der erste Gedanke war, einfach mal bis zum nächsten TA Termin nur Hühnchen zu füttern (als Barf oder halt eben Mono-Dose) und zu sehen, ob es was hilft. Ich kann ihm damit ja nicht schaden und es ist tausendmal besser als der Supermarktmist, den er in letzter Zeit bekommen hat.

Leider kann ich überhaupt nichts ausschließen und alles sind bisher nur wilde Vermutungen meinerseits. Finde es allerdings verdächtig, dass es jetzt auffällt, wo sich in den letzten Wochen/Monaten immer öfter Supermarktfutter eingeschlichen hat.

Ich habe natürlich keine Ahnung, wie schnell sich so ein Granulom ausbildet und natürlich auch nicht dran gedacht, den TA danach zu fragen - eine Weile sortenreines Fleisch als Dose und Barf schien mir das beste zu sein, was ich persönlich jetzt tun kann und von dem es vielleicht auch besser wird. Für Huhn hab ich mich eigentlich nur deswegen entschieden, weil man da auch in jedem Supermarkt rankommt und er es lieber mag als zB Rind.

Geändert von Schwerelos (20.03.2016 um 23:22 Uhr)
Schwerelos ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2016, 23:22
  #11
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.092
Standard

Ich hab gefragt, weil ich schon die dollsten Dinger erlebt hab.
Ob die Mischung mal Dose, mal roh vertragen wird, wirst du sehen. Ich bin kein Fan von diesem Hin und Her, weil die Sachen unterschiedlich verdaut werden und der Verdauungsapparat nie richtig zur Ruhe kommt. Aber es gibt so einige, die das machen und die Katzen augenscheinlich damit klar kommen.
Wichtig ist halt, dass die Monodosen Alleinfuttermittel sind, da gibt es ja solche und solche.

Es besteht halt auch immer die Möglichkeit, dass ein Supplement Auslöser ist, deswegen beginnt eine richtige AD mit reinem Fleisch ohne alles. Aber was da jetzt bei euch der beste Weg ist, weiß ich auch nicht.
Kuro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 00:03
  #12
Schwerelos
Erfahrener Benutzer
 
Schwerelos
 
Registriert seit: 2010
Alter: 35
Beiträge: 729
Standard

Wenn ich Fleisch/Dose am Morgen entscheide und nicht zwischen beidem am gleichen Tag wechsle, dann geht das ganz gut Ich weiß halt nicht, wie lange der Dicke noch vom Rohfleisch begeistert bleibt. Als Monodose hab ich erstmal nur eine 6er Packung von dem Catz Finefood Purrr bestellt. Hatte auch noch Terra Faelis auf dem Schirm, aber da war mir dann doch zu viel verschiedenes Zeug drin.

Eine richtige AD wird das nicht, eher ein Feldversuch. Ich möchte vor allem das ganze Fleischdurcheinander und andere Zeug, das im "Standardfutter" so drin ist, auf ein Minimum reduzieren.
Schwerelos ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 04:20
  #13
Kuro
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.092
Standard

Bei dem 6er Pack, schau mal die Deklaration durch. Soweit ich weiß, ist da eine Sorte mit Schwarzkümmelöl dabei. Das Zeug ist schädlich für Katzen. Ist in der normalen Linie des Futters auch so. Keine Ahnung, warum die Hersteller das immer noch reinschmeißen.

Ob dir das was bringt, wird sich zeigen. Wenn es nur an etwas liegt, das im industriellen Futter drin ist, ja. Denn das fällt dann weg und gut ist. Wenn es tatsächlich eine Allergie ist, wird es möglicherweise weiterhin Reaktionen geben und dann ist zu hoffen, dass es zu keinen Kreuzallergien kommt.
Kuro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 11:37
  #14
Schwerelos
Erfahrener Benutzer
 
Schwerelos
 
Registriert seit: 2010
Alter: 35
Beiträge: 729
Standard

Ist kein Schwarzkümmelöl drin, das ist in der Schafdose. Da fällt mir ein, dass ich noch irgendwoher Fett kriegen muss, an dem Supermarkthuhn ist ja ohne Haut nix mehr dran.. wir haben zwar ne Fleischerei direkt im Laden mit drin, aber ob die sowas haben Mal fragen. Gewolfte Hühnerhaut wär jetzt super. Wochenende ohne war ja nicht so schlimm, aber länger will ich nicht.

Ich meine mal wo gelesen zu haben, dass viele Dosen u.a. auch mit Schwein gestreckt werden, ohne dass es explizit hinten drauf steht. Rind ist auch überall in größeren oder kleineren Mengen mit drin und das was dann als Sorte drauf steht sind ja immer nur ein paar Prozent drin.. und was da noch so alles als tierische Nebenerzeugnisse drin steckt, weiß man auch nicht so genau. Das waren ein paar der Überlegungen, die mich auf die Idee gebracht haben.

Bis zum nächsten TA Besuch versuche ich das jetzt mal durchzuziehen, das ist dann ja nicht so lange, und rede dann nochmal mit ihm. Der TA weiß zum Glück, dass Trockenfutter Mist und Barf gut ist. Wenn ich es schaffe, schau ich heute auf dem Weg zur Arbeit noch schnell in der Praxis vorbei wegen Blutbild - äh nein, schaff ich nicht, der macht am Montag um 11 zu - aber anrufen kann ich ihn nachher in der Pause. Bei ner Allergie gibt es da ja auch Anzeichen drin. Für nen ausführlicheres Gespräch wird die Zeit aber wahrscheinlich nicht reichen.

Richtige AD mach ich jedenfalls nicht, ohne das mit dem TA abgesprochen zu haben, weil ich da auch paar Bedenken wegen seinem Übergewicht habe.

Geändert von Schwerelos (21.03.2016 um 12:22 Uhr) Grund: Koffeinmangel bedingte Schreibfehler
Schwerelos ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 21:09
  #15
Schwerelos
Erfahrener Benutzer
 
Schwerelos
 
Registriert seit: 2010
Alter: 35
Beiträge: 729
Standard

Sooo.. habe heute Nachmittag wegen dem Blutbild mal angerufen, Diagnose lautet: Kugelrund und kerngesund Alles tippitoppi, nur trinken könnte er bissl mehr.

Hab ihm kurz von Tigers "Hühnchen-Diät" erzählt und der Tierarzt meint, ich soll das mal weiter machen, am besten hauptsächlich Fleisch und die Monodosen nur mal als Abwechslung, wenn zu arg gemäkelt wird. Und wenn dann die Zähne fällig sind, dann sieht man ja, ob das Granulom besser geworden ist oder nicht.

Bin ja schon froh, dass der TA nicht zur TroFu-Fraktion gehört. Und der Dicke knatscht gerade ganz begeistert an seinem Hähnchenschenkel rum. Vielleicht raspelt er sich von dem Zahnstein dabei ja auch noch bisschen was selber ab. Er ist ja hier anerkannter Profi-Knochenabfiesler.
Schwerelos ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: RC präsentiert Barfkater inTrofumüllwerbung | Nächstes Thema: Alternative zu Rind »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PLZ 45: "Marie"(w), "Duchesse"(w), "Toulouse"(m) und "Berlioz"(m), *05/2012 Kitty1 Glückspilze 7 18.08.2015 16:31
Kater meidet andere Menschen - Medikamente "schuld"? Leela Verhalten und Erziehung 0 21.10.2013 08:46
Sieht meine Katze die andere als "ernshafte" Beute??? LanaCat Die Anfänger 4 03.03.2013 14:26
PLZ 45 Die 4 Brüder "Leonard", "Sheldon", "Ray" und "Howard" suchen Zuhause oder Pfl Kitty1 Glückspilze 21 25.06.2012 09:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:55 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.