Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.09.2015, 22:36   #1
blaucaro87
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 48
Standard Barfen ohne Innerreien?

Hallo ich bin gerade am überlegen meine Katze auf barfen umzustellen. Zum einen weil ich auch meinen alten Hund mit barf füttere und mich daher bereits viel mit dem Thema beschäftigt habe. Und zum anderen weil mir diese kleine Katze die Haare vom Kopf frisst. Ich kaufe im Monat 60 200g Dosen von Vetconcept und habe damit die gleichen Kosten für meine 3 kg Katze wie für meinen 30 kg Hund. Kann ja irgendwie nicht wahr sein. Daher habe ich das jetzt ein bisschen ausprobiert. Erstmal nur mit den Sachen die ich sowieso zu Hause habe. Ergebnis. Ronja frisst Kaninchen gewolft mit Knochen und genauso Ente. Auch Eigelb und hin und wieder auch Seefisch und Hüttenkäse. Ich könnte auch mit Karotten und Gurken püriert füttern als Balaststoffe. Ronja bekommt zusätzlich sowieso jeden Tag eine Tablette Formel Z das sollte für Vitamin B reichen. Auch denke ich würde sie Eierschalenpulver fressen wenn nötig auch Lachsöll wäre nicht das Problem. Grünlippmuschel und Kieselerde ist wegen meinem alten Hund auch immer im Haus. Das einzige was Ronja nicht mag war neben Rindermagerfleisch, Pansen und der Innereien-Mix den ich für meinen Hund immer verwende. Daher stellt sich für mich die Frage ob ich sie überhaupt vernünftig barfen kann. Wenn sie das nicht frisst. Sicher könnte ich noch ausprobieren was genau sie nicht mag. Also Niere, Leber,Herz einzeln kaufen. Aber meine Befürchtung ist das sie die Leber nicht mag die mag sie nämlich auch bei Fertigfutter nicht besonders.
Ronja ist übrigens eine Freigängerin und hervorragende Jägerin. Ich habe aber noch nie gesehen dass sie ein Beutetier gefressen hat außer Fliegen. Obwohl sie mir leider echt alles nach Hause bringt tod und lebendig. Vielleicht kommt das noch sie ist jetzt ein Jahr alt.
Also was meint ihr barfen ja oder nein?
blaucaro87 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.09.2015, 23:15   #2
Kuro
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 811
Standard

Ich verzichte auch danken auf Katzenfutter. Ich bin bei dem Thema sehr heikel und das einzige, das ich vor Ort zu kaufen kriege, das einigermaßen meinen Ansprüchen gerecht wird, kostet 1,99 auf 200 g. Davon bräuchte ich ca. 250 g täglich, vielleicht auch 300 g.

Eigelb: ist im Barf nicht nötig, kann aber so gern mal gegeben werden (auch ein ganzes Ei, sogar mit Schale geht)
Seefisch: ich bin kein Fischkenner, wichtig ist dabei auf den Vitamin D-Gehalt zu achten
Hüttenkäse: ist eigentlich überhaupt nicht nötig, kann als Leckerei gegeben werden, soweit ich weiß (ich hab sowas nie im Haus)
Karotten und Gurken: ausprobieren, ob sie gemocht werden, sind in Ordnung, bis 5 % regulär (geht noch höher, aber das wäre das Reguläre)
Formel Z: dafür müsste man mal schauen, wie viel drin ist, um zu sehen, ob das reicht
Lachsöl: ist immer nötig, wenn Mastfleisch verwendet wird
Grünlippmuschel und Kieselerde: ist beides eigentlich überhaupt nicht nötig

Die einzig wirklich nötige Innerei ist Leber (zumindest bei Suppi-Barf, bei Frankenprey sieht das anders aus). Hast versucht sie gewolft oder püriert ins Futter zu geben? Es kommt ja eigentlich gar nicht so sehr viel hinein (keine Ahnung, wie das bei Hunden ist, da kenne ich mich nicht aus). Es gibt zwar die Möglichkeit mit Leberpulver zu arbeiten, aber ob das dann weniger intensiv schmeckt und riecht, weiß ich nicht. Leber wird hier im Mix problemlos gefressen (und seit Blut dabei ist, fällt vieles auch weniger auf, glaube ich).

Dir würden noch ein paar Supplemente fehlen. Jedenfalls bei Suppi-Barf und das würde ich dir empfehlen, wenn du auf die Innereien verzichten willst. Klar, durch Beigabe von Vitamin B ließe sich dort auch die Niere umgehen und weitere Innereien könnten rein theoretisch außen vor bleiben. Da FP aber von sehr viel Abwechslung lebt, würde ich es nicht tun.
Und wenn es um Supplemente geht, dann auf jeden Fall Seealgenmehl für's Jod.

Wichtig wäre halt erstmal zu wissen, wie du sie überhaupt barfen würdest. Dann könnte man auch weitersehen.
Kuro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 05:52   #3
Eifelkater
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Beiträge: 5.888
Standard

Man kann anstelle von Leber auch synthetisches Vitamin A nehmen.
Eifelkater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 08:49   #4
blaucaro87
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 48
Standard

Ja wie ich das genau machen will weiß ich selbst noch nicht. Mein Hund bekommt halt einfach einmal die Woche eine komplette Innereien Malzeit das geht nun bei Ronja nicht. Klar ich könnte Vorportionieren. Was das ganze aber wieder schwierig macht. Ich hab noch kein Behältnis gefunden aus dem die Soße beim auftauen nicht ausläuft. Bei meinem Hund brauch ich das nicht weil die eine 500g Packung am Tag verspeißt dann misch ich einfach aktuell zusammen was ich brauche. Bei den kleine Katzen Portionen finde ich das schwierig bei 50 g Fleisch dann 10 g Leber... Hatte gehofft ich kann halt immer bei meinem Hund das Fleisch abzweigen und dann halt auch Möhren, oder Karotten und was man sonst noch braucht dazu packen. Wäre halt die einfachste Methode. Aber ich habe schon gemerkt das es nicht so einfach wird, da sie ja nur bisher die drei Fleischsorten frisst. Muss einfach noch a bissal ausprobieren, welche Innereien sie mag. Bei meinem Hund habe ich mir zu Anfang aufgrund diversen chronischen Erkrankungen (leider Addisson trotzdem wird sie bald 15) einen Plan zusammen stellen lassen. Das hat mich 20€ gekostet. Jetzt habe ich eine gefunden die das für Katzen auch macht aber für 100€ finde ich ein bisschen viel. Wisst ihr wen der sowas vielleicht günstiger macht?
blaucaro87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 09:24   #5
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.264
Standard

Hallo,

allgemein ist Katzenbarf anders organisiert als Hundebarf - man hat da keinen Wochenplan, bei dem man montags dies und mittwochabends das und alle zwei Samstage jenes verfüttert, sondern man "kocht" nährstoffmäßig vollständige Rezepte und friert die normalerweise auf Vorrat portionsweise ein. Sonst wär das, wie du schon feststellst, ein arges Gefriemel.

Zitat:
Zitat von blaucaro87 Beitrag anzeigen
Ich hab noch kein Behältnis gefunden aus dem die Soße beim auftauen nicht ausläuft.
Da versteh ich das Problem jetzt nicht ganz Einfrieren kannst du in Gefrierbeuteln, in Gefrierdosen, oder z.B. auch in diesen Feinkostbechern, in denen man beim Metzger Fleischsalat oder beim Griechen eingelegte Oliven bekommt. Beutel sind platzsparender im Froster, Dosen praktischer zu befüllen.
Aus Dosen läuft beim Auftauen sowieso nix raus, und Futter in Beuteln legst du einfach zum Auftauen in eine Schüssel oder Dose. (Wobei ich das Futter noch in gefrorenem Zustand aus dem Beutel nehme und ohne Beutel direkt in der Schüssel auftaue - so bleibt fast gar nix von den Supplementen im Beutel hängen, und die Schüssel kann ich wesentlich besser ausspülen.)

Zitat:
Jetzt habe ich eine gefunden die das für Katzen auch macht aber für 100€ finde ich ein bisschen viel. Wisst ihr wen der sowas vielleicht günstiger macht?
Ja, dich Alle erforderlichen Infos findest du im Internet, und mittlerweile gibt es auch ein, zwei gute Bücher zum Thema. Das ist natürlich Einlesearbeit, aber man braucht wirklich kein ernährungswissenschaftliches Studium dafür.
Gute Webseiten zum Einstieg sind z.B. die Blaue Samtpfote ( http://blaue-samtpfote.de/barf/barf.html ) und das Haustiger-Tutorial ( http://haustiger.info/katzen-barfen-...teiger-teil-1/ ).
Und auch hier im Forum kannst du natürlich immer Fragen stellen, wenn dir was unklar ist.
__________________
Liebe Grüße, Nadine mit Grisu und Maja
und Sternchen Navajita, Peppi und Rumo

- If cats could talk, they would lie to you. -
Nonsequitur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 19:45   #6
blaucaro87
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 48
Standard

Huhu also Ronja hat heute ihre erste Barf-Malzeit gegessen nicht ganz aber immerhin. Dabei war Suppenhuhn und 500g Innereienmix (also Herz, Niere, Leber, Backenfleisch vom Rind) leider habe ich nirgends Hühnerherzen oder oder Hühnermägen bekommen. Aufgegossen habe ich das ganze mit 500 ml Wasser dazu kam dann noch ca. 3 g Lachsöl. Für den Anfang doch nicht schlecht. Ach ja eine pürierte Karotte kam auch noch mit rein. So jetzt nochmal wegen den Supplementen was hält ihr vom Multi-Mineral von Vet-Concept?
Hier die Zusammensetzung:
http://www.vet-concept.com/MULTI-MIN...7062&ci=001222
Dachte mir für den Anfang würde ich das dann noch nehmen
blaucaro87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 20:26   #7
Eifelkater
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Beiträge: 5.888
Standard

Zitat:
Zitat von blaucaro87 Beitrag anzeigen
Huhu also Ronja hat heute ihre erste Barf-Malzeit gegessen nicht ganz aber immerhin. Dabei war Suppenhuhn und 500g Innereienmix (also Herz, Niere, Leber, Backenfleisch vom Rind) leider habe ich nirgends Hühnerherzen oder oder Hühnermägen bekommen. Aufgegossen habe ich das ganze mit 500 ml Wasser dazu kam dann noch ca. 3 g Lachsöl. Für den Anfang doch nicht schlecht. Ach ja eine pürierte Karotte kam auch noch mit rein. So jetzt nochmal wegen den Supplementen was hält ihr vom Multi-Mineral von Vet-Concept?
Hier die Zusammensetzung:
http://www.vet-concept.com/MULTI-MIN...7062&ci=001222
Dachte mir für den Anfang würde ich das dann noch nehmen
Von solchen Fertigmischungen würde ich solange sie nicht reine Barfrezepturen sind, Abstand halten.
Hühnerherzen und Hühnermägen bekommst du nahezu in jedem Supermarkt in der TK-Theke.
Eifelkater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 21:25   #8
Kuro
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 811
Standard

Ich würde von der Mischung von Vetconcept wie auch von so einem Innereienmix Abstand nehmen. Außer vielleicht, er ist eineindeutig deklariert und entspricht dem, das ich ohnehin geben wollen würde.
Sinnvoller ist es tatsächlich, das alles selbst zusammenzustellen.
Und wenn Ronja das heute gefressen hat, dann brauchst du dir ja um die Leber scheinbar gar keine Sorgen mehr zu machen.
Den Rest an Innereien brauchst du ja nicht zwangsläufig.
Kuro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 07:13   #9
blaucaro87
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 48
Standard

Zitat:
Zitat von Eifelkater Beitrag anzeigen
Von solchen Fertigmischungen würde ich solange sie nicht reine Barfrezepturen sind, Abstand halten.
Hühnerherzen und Hühnermägen bekommst du nahezu in jedem Supermarkt in der TK-Theke.
Also im Edeka gabs die nicht und ich war noch bei zwei Metzger hatten auch nichts da nur auf Bestellung. Aber ich wollte halt erstmal ausprobieren und nicht gleich eine Mega Bestellung machen
blaucaro87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 08:20   #10
Eifelkater
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Beiträge: 5.888
Standard

Hast du außer Edeka noch was in der Nähe?

Real und Rewe haben beides, Lidl und Netto auf jeden Fall Hähnchenherzen ind der Tiefkühltruhe.
Eifelkater ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Barfen ohne Suppelemente Djego_Loui_Flöckchen Barfen 25 05.05.2015 15:07
Barfen...halb, ein bisschen oder ganz aber ohne Kühltruhe? Havanna=^^= Barfen 25 24.10.2013 21:33
Sehr gesunde Ernährung auch ohne Barfen möglich reni75 Nassfutter 12 21.03.2013 18:19
Katze ohne Zähne barfen?! Colada Barfen 13 04.01.2013 20:20
Barfen - 20% von Gesamtmenge ohne Supplemente ok? Chica84 Barfen 4 22.12.2009 10:59

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:20 Uhr.